Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 10 Kommentare

Bilder des HTC Ruby, 6 bis 8 neue HTC-Smartphones für Q3 angekündigt

Vor gut zwei Wochen tauchten die ersten (zugegebenermaßen ziemlich schlechten) Bilder des neuen HTC Ruby auf, die von der Spiegelung eines Tablets abfotografiert wurden und die die Rückseite des neuen Smartphones zeigen. Nun liefert der Blog Pocketnow das oben gezeigte Bild nach und vermittelt damit einen etwas besseres Eindruck davon, was man sich zumindest hinsichtlich des Designs von einem der neuen HTC Geräte erwarten darf.

Einen Hinweis darauf, dass dieses Gerät mit einem Android OS laufen wird, geben die Android-typischen Tasten am unteren Rand des Smartphones. Welche Version dies aber sein könnte, ist bis dato noch unbekannt, ebenso wie andere technische Details.

Optisch irgendwo zwischen einem Sensation und einem myTouch angesiedelt, könnte das HTC Ruby eines der sechs bis acht neuen Modelle aus dem Hause HTC sein, die im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt gebracht werden sollen, wie HTC-Chef Peter Chou vor ein paar Tagen mitgeteilt hat. Alle diese neuen Geräte sollen zur Mittel- bis Oberklasse zählen und dem taiwanesischen Unternehmen dabei helfen, im dritten Quartal 2011 Verkaufsrekordzahlen von 13,5 Millionen verkauften Smartphones zu erreichen. Das wären 1,39 Millionen Produkte mehr als im zweiten Quartal. Außerdem soll mit Hilfe dieser neuen Telefone der durchschnittliche Verkaufspreis wieder angehoben werden, denn dieser war im Q2 um 2,8% gesunken.

Wir dürfen gespannt sein, wie die technischen Daten des Ruby aussehen werden. Bis dahin müssen erst einmal diese etwas unscharfen Bilder ausreichen.

Quelle: pocketnow

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • wünscht sich mal wieder Hardwaretasten irgendeiner Art (nicht chacha)

  •   23

    So viel unterschiedlicher sind die Garäte gar nicht - wenn man mal nur die Technik ansieht. Kameras, CPU´s und Displays sind doch fast immer gleich. Das da die Updates zu lange auf sich warten lassen hängt eher damit zusammen das die Software-Abteilung zu klein ist. Das muss HTC aber erst einmal begreifen. Wobei ich da mal sage das pro Gerät 2 Mitarbeiter locker ausreichen würden.

  • 6-8 Geräte in einem Quartal? Ist den Entwicklern bei HTC so langweilig? Sollen das alles unterschiedliche Modelle werden oder verschiedene Varianten eines Modells? Für letzteres hätte ich noch einen Hauch Verständnis.

  • Was mich betrifft schwindet mit jedem neuen Gerät von HTC auch das Interesse daran. Bei HTC bin ich mittlerweile da angekommen, wo ich bei PKWs, Haushaltsgeräten und sonstiger Unterhaltungselektronik angelangt bin: Ich informiere mich nur mal kurz, wenn eine Neuanschaffung ansteht.

    Das ist eine Sache, die Apple perfektioniert hat: Ein Handy pro Jahr und die Leute würden schon für Vorabinfos wen erschlagen. Google macht das auch so.

    Bei HTC: "HTC bringt ein neues Gerät heraus!" "Was schonwieder?"
    Wobei die News das sogar noch toppt. Mit 6-8 neuen Phones ...

  • @ Fän:

    Seh ich auch so.

    Aber die Unternehmen sind Gewinnorientiert und nicht Kundenfreundlich. Leider.

    Hätten die 3-4 Geräte.

    Ka

    1. 100-200€
    2. 200-300€
    3. 300-400€
    4. Highend! ~500€

    Wären Handyupdates gar kein Problem. Und nur jährlich den Nachfolger bringen! Sollte doch reichen :>

    Aber mit den gefühlten 7000 verschiedenen Geräten von vor allem HTC und Samsung nervt es nach ner Zeit nur!

  •   18

    Die neuen Geräte werden am 9. September vorgestellt.

  • ja da hat er recht. Die setzen fast mehr auf Quantität, statt Qualität.

  • Da ist was dran..

  • Und genau deshalb kriegt es HTC nicht hin die vorhandenen Produkte ordentlich zu pflegen. Weil die völlig sinnlos haufenweise Produkte veröffentlichen.

  • sieht sehr schick aus

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!