Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 4 mal geteilt 16 Kommentare

Automatische Gesichtserkennung bei Google+

 

Was streamst Du häufiger?

Wähle Serien oder Musik.

VS
  • 964
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Serien
  • 1268
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Musik

Bei Facebook hat die Gesichtserkennung einen wahren Aufschrei verursacht. Und nachdem Google mit Street View bereits ähnliche Erfahrungen gemacht hat, hat man sich gefragt, ob und wann sich der Internetriese an dieses Thema bei seinem eigenen sozialen Netzwerk Google+ wagen würde.

Spätestens seit der Vorstellung des neuen Flaggschiffs aus der Nexus-Reihe, dem Galaxy Nexus, ist klar, dass auch bei Google nicht mehr allzu lange mit dem automatischen Erkennen von Gesichtern auf Bildern gewartet werden dürfte. Immerhin erkennt das Galaxy Nexus ganz automatisch das eigene Gesicht und entsperrt das Telefon dann sogar bei Erfolg.

Google hat heute die Gesichtserkennung auch bei Google+ eingeführt. Dabei hat der Konzern allerdings aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und schaltet dieses Feature nicht nur nicht automatisch frei, sondern fordert von seinen Nutzern, die diese Funktion nutzen möchten, einen doppelten Zustimmungsmechanismus. "Jeder Nutzer muss zustimmen, dass er das möchte", wird Google-Sprecherin Lena Wagner zitiert. Wer also nicht bereit sei, dass seine Bilder automatisch erkannt werden, der werde erst gar nicht Teil des neuen Services. 

Übrigens: Hat ein Nutzer einen anderen Nutzer auf seinem Bild getagged, wird in einem zweiten Schritt gefragt, ob man der Verknüpfung zustimme.

Die von Google doppelte Opt-In-Lösung zeigt, dass der Internetkonzern durchaus lernbereit ist und sich auf die Wünsche seiner (deutschen) User einzustellen weiss. Eine Eigenschaft, die man nicht von jedem sozialen Netzwerk behaupten kann. 

Ich selber habe "Find my face" - so der Name der Google-Gesichtserkennung - noch nicht verwendet. Allerdings werde ich mein "Double Opt-In" gleich nach diesem Artikel bei Google+ abgeben. 

In diesem Sinne: Ihr seht mich gleich bei Google+... 

 

UPDATE:
Danke an Arne, der mir eben über Google+ den Link zu einem offiziellen Google-Artikel (auf deutsch) zukommen hat lassen, in dem beschrieben wird wie Find my face funktioniert

Quelle: tagesschau.de

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wozu Gesichtserkennung in sozialen Netzwerken? Schwachsinn hoch 3.

  • Ich bin sehr froh darüber, dass Google dazugelernt hat und seinen neuen Dienst derart transparent startet und kommuniziert. Ich hoffe nun nur, dass die Medien daraus nicht wieder einen Riesenhype machen!

    @Clyde: Jeder, der kostenlose Dienste im Internet nutzt, muss sich darüber klar sein, dass seine Daten in irgendeiner Weise weiterverwendet werden. Andernfalls muss er eben Geld bezahlen und Dienste von 1&1 oder sonstwem nutzen, wobei ich einfach anzweifeln möchte, dass da nicht auch getaggt wird. Das ist einfach ein Geschäftsmodell, das alle Internet-Unternehmen "mitnehmen".

  • Ich bleibe da sehr skeptisch. Wir werden doch hintenrum sowieso ausspioniert und profiliert.

    Über die Profilbilder und mit etwas Statistik läßt sich schon ne Menge machen, und in den allgemeinen Nutzungsbedingungen steckt ne Menge Spielraum.

    Wer von uns hat denn bewußt bei Carrier IQ zugestimmt? Sowas wird doch großzügig mit den Nutzungsbedingungen eingeräumt und abgesegnet.

    Die Option In Variante ist sicherlich löblich, aber deshalb glaube ich noch lange nich,t das Google mich nicht auf anderem Wege taggt.

    Leute, bleibt kritisch!

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    09.12.2011 Link zum Kommentar

    Das Feature gibt es bereits. Ich habe oben gestern noch ein Update eingefügt. Da wird nochmal erklärt wie man für die Aktivierung vorgeht.

  • Also bei mir gibt es den Punkt bereits.

    In den Google+ Kontoeinstellungen ganz unten bei Fotos:
    "Mich auf Fotos suchen und mir bekannte Personen auffordern, mich zu taggen"

  • Finds gut das Sie auf die Datenschutzwünsche eingehen.

  • @ Kay: Darauf wird google spekuliert haben. :) Dem User seine Handlungen selbst bestimmen zu lassen, lässt ihn auch oft entscheiden, zu handeln.

  • Bin mal gespannt...auf diese weise habe ich noch nicht einmal etwas dagegen dass mein gesucht erkannt wird...es ist immer eine frage der Form

  • Gerade gelesen: bis jetzt nur in Nord Amerika ausgerollt.

  • Eben im Radio wurde gesagt, dass das "neue Feature bald weltweit verfügbar" sein werde.

  • bei mir ist es auch nicht :( kommt bestimmt noch :)

  • Normal hier zu finden:
    https://plus.google.com/settings/plus

    Scheint aber noch nicht ganz ausgerollt zu sein (angeblich erst die nächsten Tage).

  • Finde es auch nicht....
    Nur in Deutschland, oder nicht Länderabhängig?

  • Ich kann es auch nicht finden :-(
    Anyone?

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    08.12.2011 Link zum Kommentar

    Ich finde das Feature aber nicht!! Weiß jemand von Euch wo es aktiviert wird? Ich meine, bei dieser Quelle ist klar, dass es die Gesichtserkennung gibt. Oder wird die sukzessive freigeschaltet?

  • So muss das sein! :)

4 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!