Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 3 mal geteilt 23 Kommentare

Archos bringt mit "Android Smart Home Phone" und "Home Connect" zwei weitere Android Devices

Die neuen Android Tablets von Archos haben wir bereits näher angesehen. Das französische Unternehmen hat aber auf der IFA noch weitere Android Devices vorgestellt. Das Interessante dabei ist, dass es sich weniger um klassische Smartphones, als vielmehr um Geräte des täglichen Hausgebrauchs handelt.

Da wäre zum Einen das "Android Smart Home Phone", ein DECT-Telefon, das laut Hersteller die gleichen Vorteile wie ein Smartphone bieten soll. Das Gerät nutzt DECT-Standard-Protokolle, so dass es mit vorhandenen DECT-Telefonen bzw. -Telefonanlagen kompatibel ist. Über das eingebaute (resistive) Display können dann auch Apps, E-Mails oder das Web aufgerufen werden. Natürlich kann darüber auch Video-Telefonie betrieben werden. Die Verarbeitung des Smart Home Phone kann allerdings nicht gerade als hochwertig bezeichnet werden. Der Kunststoff, aus dem das Telefon besteht, fühlt sich recht minderwertig an. Das Display ist ebenfalls nicht gerade ein Brüller. Trotzdem ist das Telefon für den Preis von 149 Euro durchaus interessant und dürfte sicherlich in einige Privathaushalte, sowie Unternehmen Einzug finden.

Das andere Android-Gerät hört auf den Namen "Archos 35 Home Connect" und ist ein Android-basiertes Webradio. Über das ebenfalls resistive Display können bis zu 50.000 Internetradiosender aufgerufen werden. Außerdem ist über die "Archos Alarm Clock App" eine Weckerfunktion implementiert, über die auch Wetterberichte, Verkehrsinfos und Nachrichten eingesehen werden können. Ebenfalls recht praktisch: Über die eingebaute Webcam können ebenfalls Videoanrufe, aber vor allem Raumüberwachungen - z. B. bei Babys - durchgeführt werden.

Leider fühlt sich auch hier das Plastik billig an, was den Gesamteindruck des Geräts nach unten zieht. Hinzu kommt hier ein durchaus hoher Preis für einen Wecker von 149 Euro.

Wie findet Ihr die guten Stücke?

 

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ein Kommentar zu allen, die den Sinn hinter einem Gerät nicht verstehen (spreche hier vom Festnetz-Telefon, kann aber auch auf den Wecker bezogen werden) wie z. B. den "Anonymon Anonymus" (immer toll, wenn man zu seiner Aussage nicht stehen kann :-).
    Habe hierzu im Juli schon in einem anderen Internet-Beitrag folgenden Kommentar geschrieben:
    "Ich kann euch sagen, für wen dieses Festnetz-Phone gedacht ist: Für Menschen wie mich. Ich nutze gerne die zahlreichen Dienste von Google sowie zahlreiche Apps. Besonders gut ist hier das Zusammenspiel der von mir gut gepflegten Kontakte in Googlemail mit dem Telefonbuch in Android. Dank der Flatrates von Kabel BW telefoniere ich vom Festnetz aus kostenlos zu den Nummern in Deutschland (Festnetz) bzw. zum günstigen Minutenpreis (Mobilfunk). Da mein bisheriges Festnetz-Telefon allerdings die Kontakte nicht von Google übernehmen kann, greife ich der Einfachheit halber häufig zum Smartphone, obwohl hier (höhere) Kosten entstehen. Für mich wäre dieses Festnetz-Telefon mit Android also eine super Sache, per Festnetz statt per Smartphone zu telefonieren und dabei sämtliche wichtigen Funktionen vom Telefonbuch zu nutzen. Außerdem gibt es verschiedene Apps, die ich gut zuhause nutzen könnte, um z. B. Mal kurz was über das Phone zu erledigen, die ich aber nicht ständig auf dem Smartphone für unterwegs installiert haben muss. So kann die Apps aufteilen auf das jeweilige Gerät, für zuhause oder unterwegs.
    Ich bin schon länger auf der Suche nach einem solchen Festnetz-Telefon und bin deshalb begeistert, nun endlich eine Ankündigung eines solchen Geräts gefunden zu haben."

  • Hmm,

    ich hab selber noch ein Archos 101 (G8) und auch ein Iconia A500.

    Was ich bei der G9 Serie befürchtete, hat sich leider bewahrheitet. Leider wurden einige Details der schicken Vorschauvideos nicht umgesetzt, so war die komplette Front inkl. Display eine durchgehende Fläche. Der erneut abgesetzte Rand um das Display ist leider ein Schmutzfänger für Staubfusseln und man wischt den Schmoder immer von einer Ecke in die andere, das hätte man besser machen können, ich vermute die Qualität ist ähnlich wie die der G8 Serie, es sieht zumindest genauso aus. Das Gehäuse ist verglichen mit dem Iconia wirklich spürbar billiger, die Haptik lässt sich nicht vergleichen.

    Archos hätte durchaus das Zeug mal ein edleres Tablet zu bauen, was in den ersten Ankündigungen auch den Anschein machte, leider ist wieder ein sehr günstiges, qualtitativ nicht so hochwertiges Tablet enstanden, auch am Ram wurde gespart und soweit ich weiß sind nur 512 MB Ram verbaut bei den Honeycomb Tablets.

    Verkauft werden die Geräte mit Sicherheit gut, es wird wohl auch mit 512 MB anständig laufen (eine XBox 360 hat auch nur 512 MB Ram), aber 512 MB mehr Ram wären preislich sicherlich noch verschmerzbar gewesen.

  • @DerZombie

    Parrot Asteroid

    heißt das erste Androidautoradio.
    Ist aber leider nur 1-Din und mit 1.5. Anschlüsse für Lenkradfernbedienung oder Sub-Out gibts da och ne.

  • Ich finde die Idee nicht schlecht. Solche kleinigkeiten führen uns immer weiter zum vernetzten haus. Der Vorteil gegenüber dem Smartphone im Dock ist einfach die Eigenständigkeit. Der Wecker ist immer da, der Akku nie leer. Besonders die Clouddienste wie googlekalender ermöglichen mir, dass ich die Termine direkt auf dem Wecker angezeigt bekomme, bevor ich mein Telefon gesucht und entsperrt habe... und durck auf den Snoozebutton geht der Fernseher mit den neusten Nachrichten an, natülich auch frisch aus der Cloud.

  • Parrot hat ein Android Autoradio

  • xD naja das nenn ich Innovativ...
    ein Android Wecker, darauf muss man erst mal kommen :'D

  •   9

    @DerZombie: Es gibt ein Android-Autoradio, nur kenne ich jetzt gerade den Namen vom Hersteller nicht

  •   34

    Das Ideen verwirklicht werden und etwas gewagt wird finde ich super! Aber die Umsetzung, ich weiß nicht so recht.

    Ich meine mit einem 70,- € Tablet einen wesentlich besseren Radiowecker zu erhalten.

  • Warum so alte Display Technik?

  • Also ich finde den "Wecker" auch interessant. ;-)

  • Ich verstehe den Sinn von dem Telefon und dem Wecker nicht.

    Was kann der Wecker, was mein Smartphone in der Docking-Station nicht bringt? Er hat bessere Boxen. Das war es dann aber auch. Wirklich Musik hören kann man über die Dinger aber doch auch nicht. Die haben keinen Bass.

    Selbiges gilt für das Telefon. Zuhause kann ich auch mit meinem Smartphone telefonieren. Entweder normal per Handyvertrag oder auch über WLAN mit Skype. Ich nutze sowieso schon kein Festnetztelefon mehr. Das würde wohl auch eins mit Android nicht mehr ändern.

    Da würde ich mir doch sicherlich eher ein Tablet kaufen. Das kann alles was die Dinger auch können und hat ein viel größeres Display. Das es größer ist stört zuhause auf der Couch auch nicht wirklich.

  • Ich will nen Autoradio mit Android.......

  • Ich warte schon auf die ersten Posts im Forum: "ich hab nen Archos Radiowecker, kennt jemand ein gutes Custom Rom?" :-)

  • Ich hol mir den Wecker!

  • Eine Kamera hat es leider nicht, aber die kostet auch keine 70 Euro ;)

    Ich glaube kaum, dass das Radio einen vorinstallierten Market hat.

    (Ich muss mich korrigieren, es hat Zugriff auf die sogenannte AppsLib, in welcher 38 771 Apps enthalten sein sollen)

    Ich sage ja nicht, dass es ein schlechtes Produkt ist, sondern nur das 149 Euro ein bisschen zu viel dafür sind

  • @Davor Naja wenn du auf dem Webradio auch ne Kammera eingebaut hast und Android drauf hast um es Software mässig erweitern kannst, dann finde ich dein Aldiradio schon sehr billig. Ach ja Email checken kann dein Radio natürlich auch. Da ich kein vergleichbares Produkt momentan kenne mit Android lasse ich mich gerne von dir Überzeugen.

  • @ Michael
    naja ich habe letztens bei aldi ein webradio für 80 euro gekauft, das hat auch eine weckfunktion und usb anschluss usw, von daher finde ich den preis auch einen tick zu hoch angesetzt...

  • Ich hab meinen Wecker gerooted.
    Hihi.
    Aber ehrlich.
    Sie bieten Videotelefonie an, aber kein Gigerbread.

  • habt ihr auf der ifa auch die neue arnova g2 serie gesehen besonders das arnova 7c g2 finde ich voll intressant weil es umts und gps hat aber trotzdem sehr billig sein soll

  • man merkt schon, die frau hat ahnung wovon sie redet :D

Zeige alle Kommentare
3 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!