Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

 

Das Galaxy S8 ist aktuell das beste Flagschiff.
Stimmst du zu?
50
50
10663 Teilnehmer

"Früher fühlte ich mich oft wie ein Junge, gefangen im Körper einer Frau." - "Das ging mir bis zum Tag meiner Geburt auch so."

Nein, das ist nicht der Grund warum wir hier bei AndroidPIT eine neue "Test-Kategorie" ins Leben rufen wollen. Ohne sexistisch klingen zu wollen: es war bisher aber eher so, dass die Smartphone-Domäne eher den Männern vorbehalten war. Je erfolgreicher allerdings Android wird, desto mehr Frauen "drängen" natürlich auch in das Smartphone-Segment. Und natürlich wollen die Damen ebenfalls coole App-Tipps bekommen.

Aus diesem Grund wollen wir Euch heute eine neue Kategorie vorstellen, die sich vor allem an die Damenwelt richtet. Wir haben sie passenderweise "App in the City" genannt.

Natürlich sind es nicht wir, die die "App in the City"-Apps testen. Wir haben nun eine feste Bloggerin, die sich speziell diesem Thema annimmt. Ihr Name: Vanesse Perséfoné. Aber am Besten stellt sie sich einfach selber mal vor:

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich euch kurz vorzustellen:

Ich bin eine Frau im Alter von 26 Jahren. Mein momentaner Beziehungsstatus lautet „Single“.
Vor einigen Monaten habe ich mir ein Smart Phone aufschwatzen lassen. Bis zum heutigen Tag bin ich damit auch sehr zufrieden. Jedoch stört mich eine Sache ganz gewaltig: Die meisten Apps sind nicht Frauen tauglich. Weder das vorgestellte Thema, noch die Bedienung, geschweige denn das Layout der meisten Apps sind Frauen tauglich. Ich habe es mir deshalb zur Aufgabe gemacht, die wenig vorhanden Apps, welche für das weibliche Geschlecht geeignet sind rauszusuchen und nach den entsprechenden Maßstäben zu testen!


Ebenfalls ist es für mich an der Zeit ist ein Resumée zu fassen: nach den ganzen Eskapaden aber auch schönen Erfahrungen, die ich mit Männern schon hinter mir habe und den langen Leidensweg, den ich bisher als Frau sonst schon so hinter mich gebracht habe. Schon immer habe ich auf die Gelegenheit gewartet, meine wirklich weitreichenden Erlebnisse teilen zu können.

App in the City – Sex, Freundschaften, Klatsch und Tratsch, Shopping, Make-up, Styling. Alle Erwartungen, die beim Lesen des Namens auftreten, werde ich mit den Testberichten und Blogeinträgen versuchen bestmöglich zu erfüllen.

Mit „App in the City“ soll kein billger Abklatsch vom offensichtlichen Leitbild „Sex and the City“ geschaffen werden. Das Original ist und bleibt unübertrefflich.
Mein Ziel ist es, mit meinen Geschichten aus dem typischen Alltag einer Frau, die Leidenschaft der weiblichen Leserinnen für diese Seite zu erwecken. Ich bin überzeugt, dass ihr Männer ebenfalls euren Spaß beim Lesen meiner Einträge haben werdet.


Ich freue mich auf euer Feedback!

 

 

Übrigens haben wir auch ein Logo, das wir immer wieder bei den "App in the City"-Testberichten verwenden werden. So erkennt Ihr einen "App in the City"-Testbericht immer sofort... 

70 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Thumbs up

  •   18

    Vanesse oder Vanessa?

    Solltet Ihr vielleicht in der Rechtschreibkorrektur hinzufügen.
    Ließt sich sonst etwas merkwürdig.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.10.2010 Link zum Kommentar

    Hi Michel, das ist wohl falsch angekommen. Wir legen natürlich bei Bildschirm&Bedienung die selben Maßstäbe an. Es ist nur einer der vielen Gründe warum wir glauben: so eine Kategorie macht Sinn.

  • Aaaalso: Thematisch mag die neue Rubrik gut begründet sein. Aber zu schreiben, die meisten Apps seien in Bedienung und Layout nicht "frauentauglich" ist doch wohl ziemlicher Käse. Warum sollten sich Anforderungen an Layout und Bedienung denn zwischen den Geschlechtern überhaupt unterscheiden? Das ist meiner Meinung nach höchstens in seltenen Sonderfällen so. So wenig ich also prinzipiell dagegen habe, dass auf AndroidPit auch "Frauenthemen" ihren Platz haben, so wenig gefällt mir obige Einführung, da doch der Eindruck bleibt, dass Frauen weswegen auch immer besonders einfache Bedienung benötigen würden. Meine Meinung: Humbug! Mein persönliches Fazit: Macht die Kategorie, aber legt an Bedienung und Layout bitte dieselben Maßstäbe an wie an alle anderen Apps, die hier getestet werden.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.10.2010 Link zum Kommentar

    Man hat immer Potential nach oben! Mal mehr, mal weniger.

    Das mit den zwei Tests pro Woche ist so eine Sache. Glaube mir, es würde sehr ruhig werden hier. Wir arbeiten aber daran wieder die Luft nach oben zu verkleinern.

  •   2
    bob 29.10.2010 Link zum Kommentar

    @fabien: ich weiss es nicht, erwarten das eure leser wirklich ?
    (wäre vllt mal ein interessanter poll fürs forum.)
    mir persönlich wären zb 2, sehr gut recherchierte tests pro woche lieber,
    als die tendenz, jeden tag zumindest einen liefern zu müssen.
    damit mir hier nicht gleich wieder was unterstellt wird, ihr habt viele gute test auf eurer plattform, aber imho eben potential nach oben, in den bereichen recherche und journalismus. lg bob

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.10.2010 Link zum Kommentar

    @bob: Jeden Tag einen Test schreiben müssen bedeutet, dass das von uns erwartet wird. Sicher: es könnte mal passieren keinen Test zu haben. Aber ist das nicht AndroidPIT, dass wir hier täglich einen Test haben? Ich würde sagen: ja!

  • Hallo Vanessa,
    was haben deine Männererfahrungen mit Android und Apps zu tun?? Da komme ich nicht so ganz mit.
    Ich brauche für mich keine Frauenapps denn ich benötige eher funktionale Applikationen und ernstgemeinte Tests ohne Anspielung auf Männer.
    Hmm, naja vielleicht gibt es auch andere Frauen.
    Aber bitte bitte: Nicht unseriös abdriften. Das fände ich sehr schade.
    Willkommen bei Android Pit!
    LG Caro

  •   2
    bob 29.10.2010 Link zum Kommentar

    ach so, und die grundlegenden regeln der deutschen sprache, habe nur ich hier anzuwenden ?
    oder wie darf ich eure kommentare verstehen ?
    ob ich gelesen werden will ?
    nicht zwingend, aber wenn, würde ich gerne auch verstanden (wollen) werden und das scheint hier nicht der fall zu sein, wenn ich hier lese wie leute rechtschreibübungen mit journalismus oder literatur vermengen und konstruktive kritik, mit "rummeckern".

    leute die - verzeihung - mir dinge unterstellen, die ich so nie geschrieben hab, sind MIR persönlich, nicht sehr sympathisch.

    @fabien: was du hier eben beschreibst, ist aber genau quantität statt qualität. (jeden tag einen bericht schreiben müssen). aber vllt verstehe ich den begriff quantität am ende auch noch falsch?

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.10.2010 Link zum Kommentar

    Danke, Mombert!! Genau das war die Intention meines Posts.

    Und, Bob: es geht hier nicht nur um Quantität. Was manchmal von einigen hier unterschätzt wird ist die Intensität der Aufgabe wirklich JEDEN TAG einen Testbericht zu schreiben bzw. zu bringen. Es ist eine echte Herausforderung. Und manchmal sogar ein echter Knochenjob! Da gibt es manchmal Phasen, die weniger gut sind. Was wir hier aber tun - und da gebe ich Euch mein Ehrenwort - ist uns ständig damit auseinanderzusetzen, wie wir es besser machen können!

  • Herzlich Willkommen Vanessa. Freue mich schon auf deine Apps. Vielleicht sind die ja auch was für meine zwei Töchter. Wenn die mal etwas älter sind. :D

  • @bob
    Wer sich über die literarischen Qualitäten eines Angebots beklagt, der sollte zumindest den Anstand besitzen seiner Seits ein wenig auf die grundlegenden Regeln der deutschen Sprache zu achten.
    Nicht weil wir hier allesamt Rechtschreibfanatiker wären, sondern weil es sich einfach leichter liest, wenn das Gegenüber halbwegs geradeaus schreibt. Und du willst doch gelesen werden?

    Leute die - Verzeihung - rummeckern, im Gegenzug aber nicht bereit sind sich ein wenig Mühe zu geben sind alles andere als sympathisch.

  •   2
    bob 29.10.2010 Link zum Kommentar

    "...trotzdem sollte man natürlich auf Groß- und Kleinschreibung und die Rechtschreibfehler achten, wenn man das fehlende journalistische Handwerk kritisiert." ehm warum eigentlich ? bin ich es, der hier auf seiner eigenen plattform publiziert, oder seid ihr es ??? zum anderen ist es für mich noch keine journalistische leistung (die du mir gerne absprechen kannst, weil ich sie hier in form dieser kommentare auch für mich selbst nicht in anspruch nehme) einen text rechtschreibfehler frei oder schön formatiert, online zu stellen, sondern viel mehr die fähigkeit, gut zu recherchieren und die gewonnenen erkenntnisse, für den leser, interessant, in einen artikel zu verpacken.

    um auf deine frage zu antworten. ja ich habe den eindruck, dass es in letzter zeit bei den test mehr um quantität als um qualität geht.

    und dann sei doch bitte so nett und erkläre mir noch dieses von dir verwendete konstrukt: „“_primäre_ Zielgruppe 16-jährige“ hat diese eigenartige schreibweise noch einen zusätzlichen informationsgehalt, zum inhaltlichen der verwendeten wörter, oder ist mir legastheniker, eine rechtschreib novellierung entgangen ;-) lg bob

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.10.2010 Link zum Kommentar

    Hallo Bob,

    mir ist natürlich klar, dass Du von der App diesen Kommentar abgesetzt hast. Aber trotzdem sollte man natürlich auf Groß- und Kleinschreibung und die Rechtschreibfehler achten, wenn man das fehlende journalistische Handwerk kritisiert.

    Ich kann ganz grundsätzlich verstehen, dass man gute, ansprechende Texte lesen möchte. Ich finde Vanessa's Text absolut unterhaltend. Unabhängig davon schreibst Du, es würde passen, wenn unsere _primäre_ Zielgruppe 16-jährige wären. Das würde aber doch voraussetzen, dass wir auch wirklich _primär_ solche Texte bringen würden. Hast Du den Eindruck es ist so? Oder hast Du Angst, dass AndroidPIT dahin abgleiten würde?

    Nochmal: App in the City-Tests haben ein eindeutiges Logo! Wenn Du dieses Logo siehst - schnell wegklicken und nicht lesen! Dann gibt's auch nix Infantiles zu lesen. Und alle sind glücklich... :-)

  •   2
    bob 29.10.2010 Link zum Kommentar

    hallo liebes androidpit team.
    ich möchte euch recht herzlich zu eurer, engagiert geführten platform, gratulieren. euer portal enthält wirklich viele gute ansätze. ich habe aber leider den eindruck, dass es einigen eurer berichteschreiber, etwas an journalistischem handwerk fehlt. der eindruck verstärkt sich durch diesen beitrag von vanessa noch. sie schreibt, hier sie sei 26 jahre alt. für mich liest sich der beitrag aber eher, wie der, einer 16 jährigen. ( falls das eure primäre zielgruppe sein sollte, würde es dann auch wieder passen ;-) ) bitte fast meinen kommentar nicht als beleidigung auf, sondern als konstruktive kritik und nehmt in vielleicht zum anlass, euch in journalistischer hinsicht, weiter zu entwickeln.
    lg bob

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.10.2010 Link zum Kommentar

    Ich könnte mir vorstellen, dass der heutige Test von Vanessa, der noch kommt, für ziemlich viel Wirbel sorgen wird. ^^

    Wir kennzeichnen die Blogbeiträge. Keiner muss ja "mittratschen". Und die, die es wollen, sind herzlich dazu eingeladen. Wir sind eine Community! Da gehört doch Tratsch auch dazu.

  • @fabien r. was die apps angeht, fühl ich mich halt etwas an die thematik 'aufnahmetests an die österr. med unis' erinnert...mit denen frauen aufgrund ihres 'frauseins' nicht so gut zurecht kommen wie männer. und wenn aus app tests ein frauen tratsch blog wird ist das aufgrund womöglicher starker nachfrage durchaus berechtigt...aber bei androidpit??? aber viell ist ihr intro für mich missverständlich. ich lass mich gern auf welche art auch immer überraschen.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.10.2010 Link zum Kommentar

    Merci, Susila! Genau so sehe ich das auch. Natürlich "braucht" frau nicht unbedingt solche Tests. Aber meiner Meinung nach gibt es in der ganzen Smartphone-Domäne viel zu wenig Frauen. Weit, weit, weit mehr als die Hälfte all unserer User sind männlich. Und ich hoffe, dass sich unsere Frauenquote einfach ein wenig verbessert... :)

  • An alle, die seltsame Mutmaßungen zum Namen Persefone oder Persephone anstellen. Persephone ist in der griechischen Mythologie eine Unterwelt- und Fruchtbarkeitsgöttin, Tochter des Zeuß und der Demeter, Frau von Hades. Ich finde es übrigens lustig, dass die meisten Kommentare zu diesem Blogeintrag von Männern stammen. Ich bin bisher ganz gut ohne frauenspezifische Test klargekommen, aber schaden kann es ja auch nichts. Guten Start und viel Spaß und Erfolg also.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.10.2010 Link zum Kommentar

    Ich sag's ja, Ale D, jeder versteht das Konzept nicht! Wer hat denn von _lauter_ solcher Apps gesprochen!?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!