Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 1 mal geteilt 47 Kommentare

Apple und Samsung tun es in Japan

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 2125
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 3186
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

(Bildquellen: heartlights.org und allaboutsamsung.de)

Oh man, ich kann nicht mehr. Aber es muss dennoch sein. Der Prozess zwischen Apple und Samsung dehnt sich immer weiter auf die Welt aus und hat so nun seinen Weg in das Land der aufgehenden Sonne gefunden: Apple zieht jetzt auch in Japan gegen das koreanische Unternehmen vor Gericht. Um welches Gerät handelt es sich dieses Mal? Nein, es geht nicht nicht um die Galaxy Tab Reihe, sondern um das doch schon etwas ältere Galaxy S.

Zwar noch nicht offiziell bestätigt, scheint gestern der erste Anhörungstag im Fall „Apple vs. Samung does it in Japan“ gewesen zu sein. Laut der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo, die ihre Information von einer unbenannten Quelle hat, will Apple in Japan für den Verkaufstop des Galaxy S sorgen und ¥100 Millionen (etwa 920.000 Euro) Schadensersatz einklagen. Grund dafür seien, wie soll es auch anders sein, Patentverletzungen. In diesem Falle soll Samsung mit dem Galaxy S Patente verletzt haben, die mit dem iPhone und dem iPad zusammenhängen. Weder Apple noch Samsung haben sich bisher offiziell zu der Sache gemeldet. Ich hoffe, diese Sache hat endlich bald ein Ende.

Quelle: Reuters

1 mal geteilt

47 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Mario B.

    Ich habe das Gefühl das manch einer die Bedeutung eines Geschmackmusters fehlinterpretiert. Solche Geschmackmuster gibt es für so ziemlich JEDES Produkt. Jeder der sich keines schützen lässt muss ja damit rechnen, dass es ein anderer tut und dich verklagt. Und JEDES Geschmackmuster besteht aus trivialen Punkten. Denke mal an ein paar deiner favorisierten Produkte der letzten Jahre und überlge wie du ein Geschmackmuster schreiben würdest. Es besteht nur aus trivialen Dingen die es alle irgendwo schonmal gab.

    Und trotzdem ist es gut das man so was schützen kann, denn alles andere wäre doch ein Freibrief fürs kopieren und somit der Tot jeglicher Innovationen. Warum sollte ich meine Mitarbeiter Monatelang entwickeln lassen und Millionen reinstecken wenn es doch völlig legal ist zu warten das es ein anderer macht und es dann schnell und günstig einfach zu kopieren? Warum soll ich Geld in Werbung und Marketing investieren wenn ich das doch auch einfach einen anderen machen lassen kann und dann davon profitiere weil ich ja fast das gleiche habe?

    Natürlich hat Samsung dich nicht dazu bewogen und mit Android hat das schonmal gar nichts zu tun. Aber trotzdem denke ich, das so ein Schutzrecht elementar ist für eine faire und gesunde Marktwirtschaft und das Urteil das gerade gefällt wurde daher auch nur logisch ist.

  • apple kommt langsam ans ende

  • Nun dann wünsche ich dir Michi viel spaß mit deinem iPad. Heute wird erneut in Düsseldorf entschieden, ich hoffe zu gunsten der “freien “ Marktwirtschaft.

    Ein Geschmacksmuster will und kann ich mir nicht vorschreiben lassen. Ich habe mich bewusst für Android und gegen iOS entschieden. Dazu hat mir wie vielen anderen Samsung nichts vorgaukeln müssen.

    Lg Mario

  • @Holger S.

    Klar ums Geld geht es immer. Aber es gibt ja noch einen gravierenden Unterschied zwischen Interesse am Geld aufgrund von Angst und weil man es über den "ehrlichen Weg" nicht schafft, und Interesse am Geld was durch unfaire Methoden (Kopien) gemindert wird. Vor allem aus moralischer Sicht.

    Während ICH ersteres moralisch sehr bedenklich finde, ist zweiteres moralisch völlig korrekt. Und für erstes sehe ich einfach kein Indiz und alle Fakten sprechen dagegen. Das ist ja das was ich die ganze Zeit sage.


    @Orcun Taskin
    Gegen alle? Apple klagt zur Zeit gegen zwei, HTC und Samsung. Die HTC Klage ist eine normale Patentklage, wie es sie sei je her in der Industrie gibt und jeder gegen jeden klagt. Natürlich sind es immer die großen Hersteller. Die Samsung Klage ist etwas anderes da es nur sehr sekundär um Patente geht, sondern ums Prinzip des Kopierens.

    Und woher nimmst du z.b. die Annahme das diese Geräte die Verkaufszahlen schmälern? Sowohl beim iPhone als auch beim iPad waren diese höher als prognostiziert, selbst als man noch gar nicht wusste wie die Konkurrenten einschlagen. Beim iPhone wachsen sie stärker als zu der Zeit wo es Desire, SGS und Co. noch nicht gab und beim iPad können sie die Zahlen gar nicht schmälern da doch eh jedes hergestellte auch verkauft wird. Das ist das was ich mit den Fakten meine, die allesamt gegen diese Theorie sprechen.

    Die Klage kam ein paar Monate vor dem Verkaufsstart. Bis dahin kannte man nur die bisherigen Erfolge vom iPad und vom Galaxy Tab 7, sowie die potentielle Nachfrage in Umfragen. Wie z.b. diese hier:

    http://www.digitaltrends.com/mobile/survey-potential-tablet-buyers-fixed-on-ipad/

    Guck dir mal das Ergebnis an, soll Apple deshalb Klagen? Warum dann nicht eher gegen HP oder Motorola?



    @Mario B.
    Zum einen hat der Chef von Lenovo diese Einschätzung abgegeben:
    http://winfuture.de/news,65331.html
    Zum anderen kommt man auf diese Zahl wenn man sich die Webzugriffstatistiken anguckt und dann von den Zahlen die man kennt (z.b. iPad Verkaufszahlen) ableitet.

    Das Samsung es nicht komplett einstellt ist nicht allzu verwunderlich. Zum einen könnte es an der Größe gelegen haben und zum anderen am Smartphone OS. Deshalb ist mindestens ein weiterer Versuch logisch. Viel wichtiger ist aber wohl noch, dass dem Tabletmarkt eine rosige Zukunft vorausgesagt wird und jeder etwas vom Kuchen abhaben will, auch wenn man erstmal massive Verluste einfährt. So wie es auch der Lenovo Chef sagt. Daher überrascht mich das auch gar nicht das Samsung jetzt mit jeder Größe kommt. So sieht man zum einen was am beliebtesten ist und wo das größte Potential steckt wo Sasmung sich einordnen kann, und bei allen zahlen zusammen wo Samsung ansich steht, denn sie spielen ja dann überall mit.

    Nicht nur gegen Samsung, auch gegen HTC, wie jetzt schon mehrmals gesagt. Aber die HTC Klage ist eben eine gewöhnliche Patentklage die es in der Industrie am laufenden Band gibt und für die sich (zum Glück, bei allen) kaum einer interessiert.


    @Dirk Halbig
    Man muss also auf einer Androidseite immer für den sein der mehr mitAndroid zu tun, auch wenn es nichtmal um Android geht? Das ist ja noch restriktiver als das was man den Apple Fanboys oft vorwirft. Und welche Zahlen und Fakten sind falsch? Alle Zahlen die ich kenne sprechen dagegen das Apple sich irgendwelche Sorgen machen müsste. Denn es geht ja nichtmal nur darum das ihre Zahlen gut sind, sondern sogar noch darum das sie besser als die Jahre davor waren wo es die Konkurrenz in dem Sinne noch nicht gab und beim iPad aus praktischen Gründen (jedes hergestellte wird verkauft) nichtmal besser sein können. Also selbst ohne Konkurrenz könnte Apple gar nicht mehr verkaufen.

  • bewerbt euch bei apple.... da sind die marvel hero's als verfechter des rechts ja ein scheiß gegen euch zwei.... in jedem eintrag bei dem es um apple vs. samsung geht schreibt ihr wiederholend den selben scheiß.... es nervt und recht habt ihr mit euren aus der willkür gezogenen argumenten auch nicht.... Ich sag nur Zahlen falsch Fakten falsch.... Um was es Apple geht liegt auf der Hand! Konkurrenz ausschalten die gefährlich wird!!! Ich hoff nur das ihr mit eurem Gegrütze Leute nicht noch davon überzeugt das Apple mit ihrem Angezettelten Krieg auch noch recht hat.... Android Pit müsste euch 2 eigentlich bannen für diesen müll....

  • @Michi K.



    Ich würde nur gerne wissen woher diese 20000 verkauften Tab's kommen? Ich weiß gewiss das da ein zwei mehr verkauft wurden. Allein vorbestellt wurden da schon mehr! Aber ok ich mag mich irren.
    Sollten diese zahlen stimmen, das meine ich ernst, hätte Samsung wahrscheinlich die gesamte sparte eingestampft und nicht ein halbes bis dreiviertel Jahr drauf eine ganze Palette neuer Tab's vorgestellt!
    Die sind genau so nur auf Profit aus wie alle anderen, ein solcher “Fehltritt“ hätte garantiert andere Konsequenzen gehabt.
    Was ich damit sagen will ist das solche Zahlenspielchen immer mit einer gesunden Skepsis zu betrachten und nicht als Argument geeignet sind.

    Apple klagt nur gegen Samsung! Diese Aussage ist schlichtweg falsch. Jedoch stimmt es das dieser Fall große Aufmerksamkeit erregt da es um eine sehr erfolgreiche Produktreihe geht die einfach verschwinden soll. Warten wir doch den morgigen Tag ab und lassen uns überraschen.

    Ich habe nichts gegen Apple, ist halt nicht unbedingt meins. Sehr wohl habe ich was gegen diese Klagerei (ist jetzt doch etwas subjektiv und bezieht sich nicht nur auf Apple).

  •   4

    @Michi

    Ok von was bitte hat Apple die schnauze voll und was ist da nachvollziehbar wenn APPLE komischerweise nur gegen die „größeren“ Smartphone Hersteller klagt?

    Apple würde z.B. LG nicht jucken (trotz Patentverletzungen) weil die lange nicht solche Verkaufswerte wie das Galaxy S2, S , Tab HTC Desire, Desire S, Desire HD, Sensation hat.

    Apple fühlt sich eher geschwächt bzw. die Verkaufszahlen geschwächt und will das diese Verkäufe eingestellt werden damit die wieder Promoten können und die anderen Hersteller vom Verkehr ziehen.

    Da will doch der ein oder andere eher zu Apple wechseln da sie somit auf der „Sicheren“ Seite sind weil grad Apple laut Vermutungen in diesen Rechtstreiten gewinnen.

    Edit:

    @Michi

    auf jedenfall haben die Angst.
    Jetzt stell dir vor das Galaxy Tab war ein richtiger I Pad Konkurrent wenn nicht IPad vernichter crapple hat somit angst bekommen das bald jeder den samsung tab kauft anstatt ihrer ware. Und dann erst haben die nach Patentverletzungen gesucht.

  • @Michi K.
    Sicherlich! Nur leider ist Apple auch kein Wohltätigkeitsverein und will auch nur das was alle wollen. Macht und Geld. Auf das Feingefühl kommt es einfach an.
    Auch wer vorher leise war und nun sehr laut wird macht sich lächerlich. Irgendwann geht der Schuß dann nach hinten los wenn man übertreibt.
    Wir werden es ja erleben wie es am Ende ausgeht ;-)
    So nun ist aber gut mit dem Thema. Zeit zum Smartphone spielen, mit welchem auch immer (lol)

  • @Holger S.

    Aber auch DAS zeigt doch wieder das es Apple nicht um "Angst" o.ä. geht. Wie du richtig sagst steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum Vorteil den man hätte wenn Samsung keine Produkte mehr anbieten dürfte. Gerade weil es ja noch zig andere Hersteller gibt und man nur einen bekämpft UND die Käufer dieses einen eher zu den anderen Rennen wenn es tatsächlich einen Verkaufsstop gibt.

    Hällt man sich aber vor Augen das es Apple ums Prinzip geht und eben darum das Samsung sich um eigene Innovationen kümmern soll, dann macht diese Klage und alles drumherum auf einmal sehr wohl einen Sinn.

    Wenns ums Geld gehen würde hätten die sich doch schon lange aussergerichtlich geeinigt. Natürlich kann man sagen man macht sich mit Klagen keine Freunde. Dann muss man aber auch objektiv bleiben und sehen das jeder jeden verklagt und somit niemand Freunde hat ;) Auf der anderen Seite ist es wie in der Schule. Wer Petzt macht sich keine Freunde, aber wer sich alles gefallen lässt ist noch viel Dümmer. (Und wer andere ausnutzt wird auch keine richtigen Freunde haben ;) )

  • @Michi K.: Die PDA Zeit hat Apple eigentlich total verpennt. Erst mit iPhone u. PAD kam mal richtig Schwung in den Laden. Vieles haben die aber auch nicht erfunden und sich zum Teil auch von WinMob und Co. abgeschaut. Bei den wenigen Dingen die eindeutig abgekupfert sind, kann man sich ja evtl. gütlich auf Lizenzzahlungen einigen wie M$ gerade wieder gemacht hat. Apple will aber seine Konkurenz schädigen mit Verkaufsverbot. Das ist arogant und egoistisch und macht sich damit keine Freunde. Die sollten einfach mal ihre Vorgehensweise überdenken vorallem weil das Gedöns in keinem Verhältnis zum angeblichen Schaden steht. Verstehen kann ich dies und das schon, aber leider nicht so.

  • @Holger S.

    Der iPod Touch hat glaube ich auch eine andere Verpackung. Der Stecker sieht aus wie der Dock Connector.

    Klar, jeder setzt die Hemmschwelle da woanders. Aber es ist doch zumindest nachvollziehbar das Apple "die Schnauze voll hat". Und wenn sie sich für eine Klage entscheiden sind die ganzen weiteren Schritte doch einfach nur logisch.

    Im Smartphonemarkt hat Apple auch gegen niemanden sonst geklagt, obwohl es über 50 andere Hersteller gibt. Das sollte doch wiederum zeigen, das schon viel passieren muss damit sie "ausrasten". Und diese Grenze hat Samsung anscheinend überschritten. Aber warum sollte das ein Zeichen dafür sein das sie andere auch verklagen wollen? Die Situation ist ja nirgends auch nur Ansatzweise wie im Falle von Samsung.

    Auch bei den Handyherstellern gab es ohne Ende Klagen. Es hat nur keine Leser interessiert, daher gab es auch keine News. Das ist ja jetzt ein Klatsch & Tratsch Thema. DAS hat sich tatsächlich verändert. Nicht die Situation, aber es spielt jemand mit für den die Leute sich interessieren.

  • @Michi K: Die Verpackung. Aktuell kann ich nur die SGS1+2 Verpackung mit meinem alten iPod Touch vergleichen. Keine Ähnlichkeit. Stromstecker war keiner dabei. In Teilen muss ich dir natürlich Recht geben. Einiges lässt schon darauf schließen, das diverse Ideen woanders schon vorher vorhanden waren.
    Geklaut ist sicherlich das Eine oder Andere. Man sollte es aber nicht so überbewerten wie Apple. Die haben das Telefon auch nicht erfunden und andere Hersteller werden jetzt keine Fußbälle mit Bildschirm als Smartphone verkaufen wollen, nur damit Apple Ruhe gibt. Schau dir doch die 1000ende von Handys vor der Smartphone Aera an. Alle waren fast gleich und alle konnten damit leben. Warum? Weil Apple da nicht dabei war.

  • @Holger S.

    Ach Holger, darum geht es doch nicht. Wie bei der gesamten Thematik geht es um die Masse. Guck doch mal wie viele Systeme und GUIs es gibt. Android Stock, WP7, MeeGo, Bada, Windows Mobile, WebOS, Sense, Blur, usw. Alle unterscheiden sich untereinander und von iOS. Nur TouchWiz muss ausgerechnet 20 Icons haben wovon 4 im Dock liegen die beim seitlichen Scrollen stehen bleiben?

    Von diesen Fällen gibt es eben bei Samsung extrem viele. Guck dir z.b. mal die Verpackung oder den Stecker an. Das alles ist kein Zufall. Jeder lässt sich mal vom anderen Inspirieren und oft ist es bei Apple. Aber in dem Maße macht es kein anderer Hersteller auch nur aAnsatzweise. Weder bei Apple, noch bei irgendwem anderen.

  • @Michi K:

    Also jemandem vorschreiben zu wollen das man im Applauncher nur auf/ab Android und nicht links/rechts Apple scrollen darf ist schon bisschen hart.
    Da Lob ich mir die Launcher die auch im Kreis launchen (lol)

  • @Holger S.

    Naja..... also gerade beim 3GS vs. SGS1 ist die Ähnlichkeit doch schon sehr stark. Gerade der AppLauncher. Zufall ist das jedenfalls alles nicht.

    Das der Nutzer davon keinen Vorteil hat ist klar, trotzdem ist es doch das gute Recht das jemand jemanden verklagt wenn er der Meinung ist das dieser kopiert. Oder soll man sich das gefallen lassen? Davon hat der Nutzer langfristig auch keinen Vorteil, denn wer investiert dann noch in Innovationen wenn kopieren doch viel schneller und günstiger ist und Ruf und Image nicht negativ beeinflusst werden?

  • @Sascha M.

    Ne haben sie ja eben nicht. Aber wenn Mercedes einen Schutztext für den Smart hat wird doch auch etwas von 4 Reifen drin stehen. Nur ist diese Aussage alleine ja nichts Wert.

    Das mit dem Einschalten ist sicherlich eine Auslegungssache, da könnte man an Samsungs Stelle drauf pochen. Das der App Launcher aber in extrem vielen Bereichen sehr stark an iOS angelehnt ist, ist aber nicht von der Hand zu weisen. Und um diesen Grundsatz geht es ja.

    Das mit dem Xoom ist Teil einer Gegenklage bzgl. Patenten, genau so wie der Teil mit HTC. Wobei im letzteren Apple "angefangen" hat. Davon hat Microsoft z.b. gerade 6 Stück am laufen und alle gestartet. Wie gesagt, das sie Klagen wo jeder jeden verklagt und das nicht erst seit heute sondern immer schon. Am Ende einigen sich dann fast immer alle mit einem Vergleich oder Lizenzzahlungen.

    Bei der Samsung Klage geht es ja nur zweitrangig um Patente, und das ist eben der Punkt. Und dort verklagt Apple nur Samsung und sie haben auch kein Anzeichen dafür gegeben das sie auch andere verklagen wollen. Das darf man nicht vermischen. Und das SGS1 ist auch auch ein Teil der Klage, eigentlich sogar der Größte. Warum es jetzt ausgerechnet Japan ist und noch das SGS1 angegangen wird, keine Ahnung. Strategische Gründe oder die Marktsituation ist dort anders. Es ist aber trotzdem ein Teil dieser einen Klage die im April oder März erhoben wurde.

  • Naja ich hoffe sie kassieren nun von HTC ( Dank Googles Motorola Patenten).

    Dort gibt es keine Patente ala: Runde Ecken, Display und Knopf..

  • --- Kommentar entfernt ---

  • Die 20.000 oder auch 40.000 - 50.000 halte ich für völlig abwegig!!!! Bei so eienr Verkaufszahl würde sich nicht mal die Werbung dafür lohnen. Das GT 7 war ein absoluter Erfolg und bis vor kurzem die einzig ernst zu nehmende Konkurrenz für das iPad (1). Ich unterstelle Apple, dass sie genau das mit dem GT 10.1 vs. iPad2 von vorneherein verhindern wollten!

  • @Michi K. Habe mein TAB in der Arbeit neben das iPAD 1 meines Kollegen gelegt und.......keine Ähnlichkeit feststellen können. Ich habe mich sehr bemüht das objektiv und emotionslos zu bewerten. Ich kam aber leider zu keinem positiv Ergebnis für Apples Ansinnen bezgl. Geschmacksmuster usw.. Das Gleiche galt als ich mein SGS1 neben sein iPhone 3GS legte. Ich verstehe den Zoff einfach nur als Wirtschaftskrieg wo am Ende der Kunde sowieso nichts davon hat.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!