Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 51 Kommentare

AppInventor - Rollout beginnt

Es ist soweit, der große Rollout des AppInventor hat begonnen. Twitter wird in den letzten Minuten von "Just got access to Google's Android App Inventor Beta"-Meldungen geflutet!

 

Zum Tagesende noch mal ein kleines Schauermärchen gefällig oder doch lieber ein kleines freudiges Geschichtchen. Egal wie, Google gibt den AppInventor nach und nach frei!

 Neue Ideen braucht der Market! Aber auch bitte auf die Qualität achten.

Googles AppInventor habe ich ja vor gut 14 Tagen schon mal kurz vorgestellt, die Reaktionen darauf waren von "Oh endlich kann ich Grafiker mich mal austoben" bis hin zum einfach schlichten "Unnütz" oder sogar "na super noch mehr Sexy Girls im Market". Summa summarum, waren auf jeden Fall mehr negative wie positive Kommentare zum AppInventor gepostet worden.

In den nächsten Tagen werden wir auf jeden Fall mitbekommen ob unsere schlimmsten Befürchtungen wahr werden und noch mehr Mist den Market fluten wird, oder ob es tatsächlich uns schöne klicki-bunti und funktionelle Apps bringen wird, oder ob sich einfach gar nichts ändern wird.
Warten wir es also ab...

Wenn jmd. seine Einladung bekommt, ist er hiermit eingeladen seine ersten Erfahrungen direkt der Community mitzuteilen!

Quelle: Phandroid

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   4

    Ich habs probiert und es fehlen bis jetzt noch viele Bausteine in dem großen Baukasten. Man kann einfach nicht alle Funktionen darstellen die man für ne App benötigen würde (zB. das Kopieren von Dateien etc.).

    Zum Thema GUI Designer: Droid Draw bietet schon lange ne Möglichkeit die GUI zu bauen und das XML dann in Eclipse einzubinden.

  • naja ok :)

  • Ein bissl Panik ist schon da.
    Noch hab ich Urlaub und kann mich intensiver damit beschäftigen :-)

  • ich auch nicht, aber nur keine panik...

  • Ich habe leider bisher auch noch nichts gehört von Google.

  • Google kann alles :D

    aber schade finde ich es z.B. dass man den Quellcode nicht einfach nach Eclipse "schicken" kann. Wie soll man den da venünftig lernen, wenn man nicht weiß, wie man das in Eclipse auf die "normale Art" schreibt?

  • @Johannes

    Sicher, man könnte das APK von seinem Handy versuchen herunter zu bekommen und anschließend im Market wieder hochladen. Mir fallen da aber mehrere Möglichkeiten ein, wie ich das verhindern könnte:
    1) Ein Eintrag im Manifest
    2) java.lang.reflect.* ;-)
    3) ...

    Wenn Google es drauf anlegt, bekommen sie es mit Sicherheit hin, dass über deren Market keine solche APKs verteilt werden.

  • keine Angst, soooo einfach ist das erstellen nun auch wieder nicht, es braucht definitiv eine Einarbeitungszeit und diese Hürde dürfte für manchen schon zu Zeitaufwendig sein... denke ich

  • hm na das klingt doch spannend. mal sehn wohin uns das führen wird.

  • Das hier ist ganz interessant (ist von der FAQ):

    Am I able to upload my app to the Android Market?

    Currently there are technical limitations to being able to upload an App Inventor app to the Andorid Market but we are actively evaluating the best way to integrate with the Market.

    Das heißt wohl, dass sie gerade gucken, wie sie die App Inventor Apps in den Market integrieren (evtl. in einer anderen Kategorie?!)

    Aber man kann ja auch die .apk auf das Handy laden und diese dann auf den offiziellen Weg in den Market uploaden, oder?

  •   24

    Ich meckert hier alle rum das jede Hanswurst absofort Apps in den Market stellen kann. Aber bedenkt ihr das der Developeraccount bei Google Geld kostet, also man Geld zahlen muss um die App im Market zu veröffentlichen? Dh. zumindest die Script-Kiddies werden eher zurückhaltend sein, den die haben ja nicht zwingend den großen Geldbeutel.

  • cool endlich kann auch ich den markt mit sexy und furz und katzen und uhren und sinnlosen puzzelapps zumüllen

    juhu!

    ab gehts ans programmieren, darin steckt bestimmt das ganz grosse geld

    zun glück kann man apps ja kostenlos in den market stellen

    [/i]

  • Ich denke ihr seht das mehr oder weniger ein wenig kurzsichtig...
    Gehen wir mal davon aus, dass durch ein solches Tool, NOCH MEHR sexy girls im Market landen, dass NOCH MEHR Furz Apps kreiert werden, Aber wenn sich von 100 nur eine Gute App, von 1000 schon 10 brauchbare und von 1Million somit 10000 nützliche Apps entwickeln, so ist es ein Gewinn.

    Das Problem sind nicht Werkzeuge für jedermann, der jedem ermöglicht alles in den Market zu pumpen, sondern der Market selber, der NOCH keine Filter Möglichkeiten hat.

    Ich denke, das google genau darauf hinaus will, Jeder kann heute eine Webseite erstellen und das Heißt nicht, dass man damit erfolgreich sein wird...

    Ich sehe das eher als Gewinn..

    @AndroidPIT, ihr solltet eure Suchmaschine auch mit Filtern ausrüsten mit Möglichkeiten besser nach Apps zu suchen.. Durch die Möglichkeit Ähnliche Apps zu melden seit ihr schon weiter als der Market,,, macht was daraus

  • also ich hab grade unter dieser adresse:
    http://appinventor.googlelabs.com/learn/setup/setupwindows.html
    irgendwas runtergeladen keine ahnung was das ist

    ps.hab noch keine email bekommen

  • Verteufeln, bevor überhaupt irgendwas abzusehen ist.

    Zum einfachen spammen wären mir 25$ zuviel. Zum Testen mal ganz lustig, aber würde damit nicht in den Market wollen, so werden viele denken. Für den, der jetzt schon spammt, ändert sich nichts.

    Davon mal ab, es gibt viele InfoApps auf dem iPhone, die in Tests sehr gut abschneiden. Solche würde man mit so einem Baukasten super hinbekommen.

  • @schnitzer, hast du eine ahnung... meine jüngste flippt aus bei solchen spielchen, wo sie auf ein bild tappsen kann und dann miaut die katze, muht die kuh, bellt der hund...

    und wenn ich dann noch bilder von unseren katzen oder unserem hund nehme, dann haut es sie um ;-) (sie ist 1 jahr)

  •   8

    Aber das Vidoe mit der Katze geht mal garnicht! Für sowas braucht man kein App Inventor^^

  • das mit den bewertungen ist so eine sache, denn wenn du die neuen apps durchsehen willst, dann scrollst mal eine halbe stunde durch spam.

    und ich glaub nicht, dass google den inventor einfach so hinschmeisst ohne die absicht, geld damit zu verdienen. ich glaub nicht, dass die da so einfach die apps aus dem inventor sperren (können).

  • @Christian:
    Kannst du mir mal bitte einen link geben wo google bestätigt das sich die App-Inventor-Apps in den Market stellen lassen?

    man sollte nicht schon rumheulen bevor überhaupt fest steht ob man die App-Inventor-Apps in den Market stellen kann.

    Außerdem gibts ja im Market auch bewertungen als wenn alle die hier rum heulen einfach den "schlechten" Apps einen Stern als bewertung geben dann hat sich das Problem gelöst, den apps mit einem Stern schaut sich keine sau an.

    Wenn man die App-inventor Apps wirklich nicht in den Market stellen kann (danach sieht es ja zur zeit aus) dann sehe ich keine nachteile durch das Programm. Außerdem kann man im Inventor sicher auch gute Apps machen.

    Nur weil es eine hochsprache mit einer anderen bedienung ist als die meisten textbasierenden (wie java, c usw.) muss es ja nicht unbeding schlecht sein, ich sag ja auch nicht das alle programme scheiße sind nur weil sie nicht in Assembler programmiert sind oder das SQL scheiße ist nur weil es eine für normale menschen einfach zu verstehende/übersichtliche abfragesprache ist.

  • also ganz offen: ich freu mich auch schon darauf, ein wenig "klicki klicki" zu machen. aber nur für mich, nicht für den market :-)

    die vorgehensweise mit der app selbst sehe ich auch etwas skeptisch, denn es wird ganz klar den appspam erhöhen. und zwar wesentlich.

    nur seh ich selbst schon lange nicht mehr im market nach sondern nur mehr bei appbrain.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!