Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 13 Kommentare

[AndroidPIT Exklusiv] [Video] Sony Ericsson stellt in London Facebook Inside vor

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 2035
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 3020
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

 

Es ist wie so oft: wenn ein Unternehmen einen Service vorstellt, während es auch Telefone zu sehen gibt, geraten die Services oft in den Hintergrund. Das mag wohl vor allem daran liegen, dass etwas zum Anfassen immer etwas greifbarer erscheint als digitale Services. Dabei denke ich, dass es immer die Software und die Services sind, die ein Produkt immer richtig erfolgreich machen. 

Über Hardware wird es für Hersteller immer schwerer sich abzuheben. Auch wenn viele Leser hier bei AndroidPIT sagen würden, dass die Hardware einen der entscheidenden Kauffaktoren spielt, behaupte ich, dass die meisten Kunden mit Begriffen, wie "Dual Core", "720p video", "DLNA" oder vielen anderen Begriffen nichts anfangen können. An was sie sich aber immer erinnern können, ist, wenn die beste Freundin mit einem Klick ein Bild zu Facebook hochlädt, wenn das Telefon extrem coole Animationen hat oder wenn man alle Bilder der Freunde direkt, und ohne etwas machen zu müssen, auf dem Telefon ansehen kann. Die Frage, die man sich doch eigentlich stellt, ist: "Was kann ich mit diesem Telefon alles machen? Und fällt es mir leicht genau dieses ohne Probleme zu tun?".

Sony Ericsson setzt neben einer guten passablen Hardware auf die große Zielgruppe der "Heavy Facebook-User" - also auf diejenigen, die Facebook häufig nutzen. Dabei geht es nicht mal um die Menschen, die das soziale Netzwerk als eine Art Religion sehen. Vielmehr möchte man zukünftige Sony Ericsson Kunden mit einer ganz einfachen Facebook-Einbindung überraschen.

Sony Ericsson stellt den neuen Dienst "Facebook Inside" vor

Neben den beiden neuen Telefonen Sony Ericsson XPERIA mini und Sony Ericsson XPERIA mini pro kündigte das schwedische Unternehmen in London heute den Dienst "Facebook Inside" an.  Sony Ericsson spielt hier seine Stärken - das Entertainment und den Content - schon recht gut aus, auch wenn ich persönlich glaube, dass hier sicherlich in der Zukunft noch mehr möglich sein wird. 

Facebook Inside ist aktuell gerade als eine Art "Social Music Experience" zu sehen. Hört man beispielsweise einen Song, der einem gefällt und den man auch mit Anderen teilen möchte, muss man lediglich den bei Facebook bekannten "Like"-Button klicken. Der Track wird dann automatisch bei Facebook auf der Wall mit Titel, Album Art und Link zu diesem Titel gepostet. Auf der anderen Seite wird es auch die Möglichkeit geben die Musik von Freunden zu "verfolgen", um vielleicht so auf tolle neue Titel zu stoßen. 

Dieser Ansatz klingt für mich wesentlich erfolgversprechender als der Ansatz den Apple derzeit mit ihrem Service "Ping" fährt. Ping ist - gerüchteweise - alles andere als ein Selbstläufer. Wie sich der Sony Ericsson Dienst schlagen wird bleibt freilich abzuwarten. Die Integration sieht aber durchdachter aus als bei der Konkurrenz.

 

Die Integration der Facebook-Bilder darf natürlich nicht fehlen

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, heißt es. Und das natürlich zurecht. Aus diesem Grund wurde bei Facebook Inside auch die Bildergalerie des bekannten Internetdienstes integriert. Die, mit einem XPERIA aufgenommen Bilder können mit einem Klick zu Facebook geladen werden. Umgekehrt werden Bilder von Freunden automatisch auf dem Telefon verfügbar gemacht. 

Neben Bildern und Musik ist auch der Facebook-Kalender integriert. Dies ist vor allem für die Geburtstage der Freunde interessant. Dieses Feature bieten zwar andere Hersteller auch. Allerdings gibt es bei Facebook Inside bessere Übersichten.

 


 

Persönliches Fazit
Man darf gespannt sein! Mit Sony Ericsson geht ein echtes Entertainment-Schwergewicht ins Content-Rennen. Erklärtes Ziel der Schweden ist die Marktführerschaft zu erobern. Den Content haben sie bereits über Sony. Mit dem XPERIA Play haben sie mich auch überzeugt, dass sie sehr intuitiv bedienbare Telefone bauen können, die man auch wunderbar bei der täglichen Arbeit verwenden kann. Mit Facebook Inside greift Sony Ericsson nun vor allem HTC an, die mit ihren Facebook-Phones bisher nicht so erfolgreich unterwegs sind. Wie sich dies bei Sony Ericsson gestalten wird, bleibt natürlich abzuwarten. Mein Tipp aber: der Kampf der Giganten ist eröffnet... 

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    06.05.2011 Link zum Kommentar

    Ja, es kommt erst in ein paar Wochen raus...

  • Ich finde klasse gemacht freu mich schon drauf.

  • @ Fabien
    "Es ist sehr viel tiefer integriert als vorher"

    Ach so, also ist es eher etwas neues für Sony Ericsson Geräte?

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    06.05.2011 Link zum Kommentar

    Ich sehe das wie Aobo! Wer sagt, die Integration würde nerven, hat sich das Video nicht richtig angesehen. Im übrigen: diese Integration ist kein Muss! Wer es nicht will, kann auch darauf verzichten...

  • @ Jan: Wo hast Du denn hier auchnjur ein einziges Facebook-Logo erkennen können???

    @ Sebastian: Welche Freiheiten werden Dir denn genommen? Du musst ja gar nichts posten. Aber wenn, dann habe ich noch nie eine geilere Integration eines SC- Systems in ein Betriebssystem gesehen (PC/MAC eingeschlossen)

  • social networking ist ja schon klasse, aber immer fb vor der nase nervt, wie jan schon meinte. wenn ich was posten will, dann kann ich das auch über vorhandene apps tun und jeden fliegensch*** will ich gar nicht auf fb posten. ferner rinde ich solche integrierten systeme zwar schön und interessanr, aber sie rauben mir als user doch ein paar freiheiten. sense ist zwar auch nett, aber mehr auch nicht. es sieht halt nach ein bissel mehr aus als stock-android, aber schon der +button ist unnötig.
    SE weiß schon was es macht. ich hole mir trotzdem keines^^

  • Also ich für meinen Teil möchte gar keine so tiefe Integration ins System...Is doch viel schöner nach dem Motto "alles kann nichts muss".
    Ständig ein FB Logo vor der Nase zu haben wär nix für mich.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    06.05.2011 Link zum Kommentar

    Naja, ist es schon! Es ist sehr viel tiefer integriert als vorher.

  • hm, bis auf den Like Button bei Musik, ist das doch nix neues. Das hab ich auch auf meinem Desire HD.

  • seit dem Android Update bin ich auch vorsichtig mit SE! Klingt trotzdem interessant

  • Also seit dem x10 bin ich bei se immer etwas skeptisch!

  •   10

    Hmm, hat was. Ob mein nächster Droide ein SE wird? HTC wird es wegen den gelockten Bootloadern wohl eher nicht mehr. SE wird mir langsam wieder sympathisch :)

  •   22

    Musik und Fotos find ich cool gelöst. Der Kalender sieht nicht so ansprechend aus ;)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!