Verfasst von:

Ein Gerät, um sie zu knechten: Wenn Android nur ein Smartphone hätte

Verfasst von: Kamal Nicholas — 04.01.2012

(Bild: thecoolgadgets.com)

Unser neuer Mitarbeiter für den englischsprachigen Blog Eric McBride hat einen schönen Blog geschrieben, in dem er sich ein paar Gedanken darüber gemacht hat, wie es wohl wäre, wenn Android, wie Apple, eigentlich nur ein Gerät auf dem Markt hätte. Da diese Überlegungen auch mich persönlich beschäftigt, möchte ich auch Euch seinen Text näher bringen und habe diesen kurzerhand übersetzt.

Es gibt keinen Zweifel daran, dass im Bereich der mobilen Geräte Google ganz vorne mitspielt, vor allem, wenn es um den Verkauf und die Aktivierung von Android-Geräten geht. Wie Ihr vielleicht schon gelesen habt, wurden alleine am 24. und 25. Dezember ganze 3,7 Millionen neue Android-Geräte aktiviert. Wow! 3,7 Millionen in zwei Tagen. Das entspricht mehr als 77.000 Aktivierungen pro Stunde oder 1.300 Aktivierungen in der Minute. Ihr versteht, was gemeint ist: Es werden eine Menge Android-Geräte verkauft.

Eigentlich ist das ja auch klar. Mit einer solchen Bandbreite an Geräten bietet Android was für jede Preisklasse. Ob HTC, Samsung, Motorola, Sony oder LG, alle haben dabei geholfen, dieses Angebot zu erschaffen.

Nicht weniger beeindruckend ist der Fakt, dass Apple allein an Weihnachten 5 Millionen Geräte verkaufen konnte, und zwar nicht mit 40 oder 50 verschiedenen Geräten, sondern eigentlich nur mit drei verschiedenen Modellen.

Es soll hier nun nicht um die Debatte gehen, wer besser ist und warum wer welches Telefon kaufen sollte. Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Die Entscheidung zu einem bestimmten Gerät ist eine persönliche und die meisten möchten sicherlich ein Spektrum an verschiedenen Geräten zur Auswahl haben. Doch die oben erwähnten Zahlen sorgen trotzdem für den Gedanken, was wohl wäre, wenn Android wirklich nur EIN Telefon hätte, in das die ganze Energie investiert werden würde.

Klar lässt sich leicht sagen “Wenn Apple das geschafft hat, sollten das die Entwickler hinter Android mit einem ausgewählten Geräte-Hersteller ebenso bewerkstelligen können“. Oder ist die Sache nicht ganz so einfach?

Der klare Vorteil von Apple ist, dass das Unternehmen die Möglichkeit hat, die Software perfekt für deren eigene Hardware entwickeln kann, richtig? Mit der Übernahme von Motorola Mobility sollte Google diesen Vorteil nun ja eigentlich auch für sich nutzen können.

Apple gibt eine Menge Geld für Marketing aus. Kaum ein TV-Abend vergeht, ohne das man mit Apple-Werbung bombardiert wird, kaum ein Stadtspaziergang führt nicht an einem entsprechenden Plakat vorbei.

Doch wenn es um den Cashflow geht, kann man davon ausgehen, dass Googles Bankkonto genug hergibt, um ähnliche Maßnahmen zu treffen, um ein eigenes Gerät so zu vermarkten, wie Apple dies tut. Google als äußerst erfolgreiche und weltweit genutzte Plattform würde sich dementsprechend gut als Werbebereich anbieten. Das Geld kann es also nicht sein.

Was ist es also dann? Glaubt ihr, Android könnte ähnliches auf die Beine stellen. In Sachen Galaxy Nexus etwa muss man sich doch immer wieder fragen, wieso das Marketing da scheinbar nicht richtig anzulaufen scheint. Klar gibt es hier und da Werbung dafür, aber das Gerät ist eher in aller Munde der Android-Nutzer, die sich etwas mit der Materie auskennen, als in aller Munde aller Smartphone-Nutzer.

Vielleicht ist es zu spät, darüber zu spekulieren, nachdem Android sich für den derzeitigen Weg entschieden hat, aber was wäre passiert, wenn Google Motorola Mobility schon vor ein paar Jahren gekauft hätte? Hätte das einen Unterschied gemacht? Könnte Google mit einem exklusiven Hardware-Hersteller ein wahres Flaggschiff entwickeln und diese Strategie auch konsequent umsetzen? Seid Ihr der Meinung, Google hätte die Raffinesse in Sachen Betriebssystem, Design, Marketing und Konsumenten-Nachfrage, um das durchzuziehen? Oder glaubt ihr, dass Apple einfach zu erfolgreich ist, um mit nur einem einzigen Gerät überholt zu werden? Und wenn ja, was wäre nötig, um dies zu ändern? Ist das Betriebssystem zu offen, damit dies funktionieren könnte? Wir sind wirklich sehr gespannt , wie die Android-Community die Sache sieht, also immer her mit Euren Kommentaren.

Quelle: AndroidPIT

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Christopher Flügel 07.01.2012 Link zum Kommentar

    Meiner Meinung nach haben hier viele Vorredner in vielen Punkten recht, allerdings denke ich, dasss wir die Vorteile von Android und iOS nicht x-tausend mal durchkauen müssen.
    Ich weiß noch, wo ich meinen ersten Bericht über Google's Smartphone OS gelesen habe, welches damals noch als Applikation unter WM 6 gestartet wurde und noch nicht mal eine Telefonfunktion implementiert hatte, die funktioniert hätte. (Der Artikel dürfte in einer CHIP oder PC Praxis gewesen sein)
    Seitdem ist doch einiges an Zeit vergangen und Android hat sich zu einem der besten, wenn nicht dem besten OS für Smartphones gemausert, was damals wirklich keiner gedacht hätte.

    Ich bin nun seit Eclair mit dabei und habe mir mit meinem 2ten Droiden gleich das GNex geholt. Natürlich ist es jetzt nicht DAS Android-Smartphone schlechthin, aber für mich doch ein echter Leckerbissen.

    B2T: Ich glaube kaum, dass Google/Android noch lange leben würde, wenn es jetzt z.B. ab 2013 oder so heißt: Android 5 kommt nur noch für unser einziges Firmen-Flaggschiff raus, das Google Nexus X, was auch immer.
    Mittlerweile ist man die Vielfalt von Android-Geräten einfach schon gewohnt, und man hat ja gesehen, dass das erste Android-Smartphone (T-Mobile G1) nicht wirklich der Bringer war, im Vergleich zur Apfel-Konkurrenz gesehen.
    Gott sei Dank kamen Nachfolger von vielen verschiedenen Firmen.

    Ich für meinen Teil bin mal gespannt, welche Vielfalt an Android-Geräten, v.a. im Highend-Bereich dieses Jahr auf den Markt kommen, mit Tegra3 sollte sicherlich einiges an Performance noch drin sein. Die Frage ist da nur, inwiefern diese Smartphones dann im Kampf gegen die Akkulaufzeit abschneiden. Ich befürchte, dass man dann bei diesen Quad-Core-Phones dann wieder nur auf Kernel von der Dev-Community hoffen muss, die einige Optimierungen mitbringen.

    0
  • Lukas 06.01.2012 Link zum Kommentar

    Ich finde es besser wenn es nur ein Gerät gibt und dieses immer in Sachen Hardware und Software zu verbessern. Habe schon oft überlegt mein Sensation gegen ein iphone zu tauschen.

    0
  • Detlef M. 05.01.2012 Link zum Kommentar

    Wie schon einige Vorredner bemerkten ist das iPhone ein komplettes Gerät (Hard- und Software perfekt abgestimmt) mit toller Haptik, mit allerdings einem großen Nachteil: der hohe Preis. Viele, so auch ich, die die Vorzüge eines Smartphones nutzen wollen, greifen dann zu einem Midprice-Droiden. Was aber, wenn Apple diesen Markt nicht mehr den Droiden überlassen möchte und ebenfalls das Segment nach unten erweitert, zB ein Mittelklasse iPhone für 400 € und ein Einsteiger iPhone für 200 €. Sollte dies eintreten, werden die Verkaufszaheln der Androiden wegbrechen. Ich habe mich jedenfalls schon oft genug über meine bisher 2 Droiden (Samsung, LG) geärgert. Nicht angepasste Apps, quitschbunt bis hässliche Launcher ( LG :-( ). Ja, ja kann man alles ändern. Launcher wechseln, Widgets drauf usw. Ich will aber nicht meine Zeit mit der Anpassung meines Geräts vertrödeln, sondern vom Start weg mit dem Gerät produktiv und mit Spaß arbeiten. Da hat die Kombi iPhone + iOS die Nase vorn.

    0
  • Simon P 05.01.2012 Link zum Kommentar

    Neben der Werbung investiert ja Apple auch massiv in Product Placement. Seit der aktuellen Staffel z.B. auch bei Eureka - zwar völlig unrealistisch da Computer zur Experimentsteuerung sicher Unix/Linux verwenden. Ich warte nur noch darauf bis bei Big Bang Theory die Alienware Laptops durch Macs ersetzt werden - in dem Moment wird die Serie für mich sterben...(-;

    0
  • OxKing 05.01.2012 Link zum Kommentar

    Die Auswahl an völlig verschiedenen Geräten ist Androids Pluspunkt.
    Ich hätte wohl auch nicht zu Android gegriffen, wenn mein erstes Gerät nicht unter 150 Euro gekostet hätte...
    Und nun habe ich ein Outdoor Smartphone, Wasserdicht und ziemlich unempfindlich.
    Hätte Google nur das Galaxy Nexus zu bieten, ohne SD Karte und mit dem Formfaktor,
    ich würde ablehnen und mir am Markt was anderes suchen!

    Gleichzeitig bereue ich diese Fragmentierung, wenn Gameloft, Rockstar und EA
    es nicht schaffen ihre verdammten Spiele für mein Defy+ freizuschalten,
    obwohl die selben Spiele auf dem Defy laufen (selbe Hardware Architektur),
    und mein Tagra2 Tablet nur weil es von Toshiba und nicht von Asus kommt
    ebenfalls in die röhre schauen darf, obwohl es auch hier keinen Grund gibt
    dass die Spiele nicht laufen, weil sie auf genau der Selben Hardware eben doch problemlos tuen!
    Sowas würde mit nur einem oder auch einer handvoll von Geräten nicht passieren.

    Aber um Apple mit nur einem Gerät Paroli bieten zu können,
    müsste Google die selbe Perfektion im Design durch ihr gesamtes Produkt bieten,
    Guidelines festsetzen, dass eben OK und Abbrechen in Apps eben nicht
    mal links und dann mal wieder rechts auftauchen etc..
    (Jetzt in der selben App auf zwei verschiedenen Telefonen unter dem selben OS so!)
    Aber am Ende würde es dennoch darauf hinauslaufen dass sich die etabliertere Plattform durchsetzt, und Google als Spätzünder auf der Strecke bleibt.
    Genau so wie RIM und Nokia jetzt. Eben weil sie einen anderen Markt besetzen
    und im eigentlichen hochpreisigen und anspruchsvollen iPhone Markt untergehen würden, weil die Masse an Kunden abspringen würde!

    0
  • Käpt'n Andreas V. 05.01.2012 Link zum Kommentar

    Wenn ich einen Vergleich anstellen müsste, würde ich Apple mit Mercedes Benz vergleichen. Teure Autos mit seiner Zeit überragender Qualität. Wer einen Mercedes fährt, der ist etwas, der kann sich was leisten.

    Android steht dann für die anderen Modelle: VW, Hyundai, Ford und wie sie alle heißen. Hier ist für jeden Geldbeutel etwas passendes dabei: vom kleinen Stadtwagen bis hin zum Phaeton.

    Der Hype, von dem Apple heute noch lebt, begründet sich, wie Nima schon ausführte, im Anfang. Apple hat genau den Nerv der Nutzer getroffen und ihre Marketing Ideen waren toll. Das einzige was mich abgehalten hat ein iPhone zu kaufen war der Preis und der Zwang zur Telekom zu gehen.

    Auch heute noch ist das iPhone "schick" zu haben ;-)

    Wenn Google jetzt ein eigenes - einziges - Smartphone anbieten wollte, hätten sie einen äußerst schweren Start. Sicherlich könnte mit Geduld und sehr viel Geld eine gewisse Marktposition erreicht werden, jedoch arbeitet Google Gewinnorientiert und wir kaum Milliarden in solch ein Projekt stecken...

    0
  • Kevin Jax 05.01.2012 Link zum Kommentar

    PS: Wenn Apple dann sich in ihren Patenten verletzt fühlt ist direkt die gesamte Androidwelt aufgeschmissen

    0
  • Kevin Jax 05.01.2012 Link zum Kommentar

    naja es ist schon richtig, dass mit fokus auf einem gerät höhere performance angestrebt werden kann anstelle es auf die masse zu verteilen. dennoch kann och mir nkcht vorstellen android nur auf einem gerät zu haben da sich der konkurrenzkampf mit apple zuslitzen würde. wer zuerst das neue flagschiff präsentiert muss mit einer überholung seitens der konkurrenz rechnen für google ein sicheres todesurteil

    0
  • Arvid Gerstmann 05.01.2012 Link zum Kommentar

    Der große unterschied zwischen Apple und Android ist, dass ein iPhone jeder DAU bedienen konnte wo es wichtig war, und zwar in der Gründungphase.
    (Es benötigt einiges an mehr wissen für das fortgeschrittene aka Jailbreak etc)

    Dadurch hat sich auch der Begriff "DAS iPhone" für "Smartphone" geprägt, davon Profitiert Apple immer noch und das Pflegen sie mit Marketing.
    Werde immer wenn jemand mein Handy sieht gefragt, ist das ein iPhone. (Meine antwort ist immer gehässig, Nein, was besseres ^^).

    Android 1.0 - 2.1 waren, für mich als Apple "Hater", zwar schon besser als iOS (früher iPhone OS). Jedoch ist meiner meinung nach, Android erst mit 4.0 richtig erwachsen geworden. Google macht ein Super OS, das Problem ist, Apple hat einfach einen vorsprung von ca. 3 Jahren gehabt. Mehr Erfahrung.

    Man bedenke, Steve Jobs sagt er will Android sogar mit einem Atomkrieg bekämpfen. Das zeigt, er hat Angst und nimmt an Android wird Wachsen und iOS überholen.

    Würden jetzt Android 4.0 und iOS 5 Geräte gleichzeitig starten (1 Gerät Google, 1 Apple. z.B Galaxy Nexus S und iPhone 5). Android würde gewinnen.
    (Beide machen alles gleich, Marketin etc).

    Just my 2 cents.

    0
  • Manu Dibango 04.01.2012 Link zum Kommentar

    ist doch wunderbar, dass man beim Android wählen kann was man will, von teuer und high end bis low cost, jedem das Seine (wussten schon die Römer). Ich jedenfalls will meine Teile so zurecht- oder verkonfigurieren wie ich - nicht irgenwer anderes - will. und jetzt kann jeder wählen was er will, Konkurrenz belebt das Geschäft. Wo stünde Apple ohne Android, und umgekehrt...

    0
  • mister Glanz 04.01.2012 Link zum Kommentar

    Zwischen Google und Apple gibt es einen Unterschied...
    Apple verdient direkt am Gerät, Google verdient nur an den Daten der ganzen Androiduser. Google ist garnicht daran interessiert, dass es nur EIN Android Handy gibt. Man sieht an den Zahlen, dass es zurzeit sehr gut mit Android läuft und Google wird kaum das unnötige Risiko eingehen und den Boom stoppen.

    0
  • derHaifisch 04.01.2012 Link zum Kommentar

    aGPS heißt nicht, dass auch ein Barometer vorhanden ist

    0
  • Uwe Trzetziak 04.01.2012 Link zum Kommentar

    Hallo!
    Ich kann nur sagen, ich besitze ein Google Smartphone uns mein Sohn besitzt ein Apple Smartphone und versucht über meine Apps die kostenlosen Spiele zu bekommen.

    0
  • Jörg Roth 04.01.2012 Link zum Kommentar

    Ich denke nicht, das dies für Google funktionieren würde. Gerade die Vielfalt und die Individualität von Android macht dessen Charme aus. Gleichzeitig ist es auch sein Problem. Zudem fehlt Google die Erfahrung und die Strukturen (eigene Shops usw.) um kurzfristig den Erfolg von Apple zu kopieren.
    Im übrigen würde ich für Microsoft und Windows Phone im mobilen Markt nicht schon den Nachruf schreiben. WP7 ist gerade erst auf den Markt gekommen und man kann noch gar nicht absehen wie es sich entwickelt. Microsoft hat schon öfters als Späteinsteiger den Markt von hinten aufgerollt.

    0
  • Fab 04.01.2012 Link zum Kommentar

    Der Autor hat sich keine Gedanken gemacht, wie es wäre sondern stellt am Ende einfach nur einen Haufen Fragen... Schlechter Artikel.

    0
  • User-Foto
    Ollborg 04.01.2012 Link zum Kommentar

    Die Vielfalt der Geräte sind Googles Drehen und Fluch zugleich. Ich möchte diese Vielfalt nicht missen...

    0
  • Marcel L. 04.01.2012 Link zum Kommentar

    stell dir vor jede Frau und jeder Mann sähe gleich aus, denkt, fühlt und handelt gleich. Nur durch bunte Kleidung kann man seinen Partner erkennen. Die Vielfalt hat bisher immernoch gesiegt, außer eben bei Apple, da scheinen die Menschen komplett abzuschalten. Ich finde es gut, dass ich die Wahl habe und mir niemand vordiktiert was ich nun haben soll, ich mir danach nur die Silikonhülle aussuchen darf.

    Die Nexus-Reihe hat bisher gezeigt, dass diese Geräte keine wirklichen Vorteile bieten. Es gibt keinen Grund für einen S2 Besitzer zu wechseln, und nicht wirklich einen JETZT auf ICS umzusteigen. Ich persönlich warte auf den Schwall an ICS Geräten von März-Juni. Dann habe ich wieder die Wahl, welches ICS-Gerät ich nun nehme. Wenn nun alle auf das Nexus springen hätte man ja wieder nur das Appleprinzip...hauptsache das Topgerät, das mit Siri...äh ICS daherkommt. Nee danke, ich bin ehrlich gespannt auf Sony 2012.

    0
  • Christopher V. 04.01.2012 Link zum Kommentar

    @Nima Begli.. Respekt,super Kommentar. Kann deine Gedankengänge voll nachvollziehen...

    0
  • Thomas Schmetkamp 04.01.2012 Link zum Kommentar

    Bin ich froh, dass es mehr als ein Gerät gibt. ;)

    0
  • my2cent 04.01.2012 Link zum Kommentar

    @Svern R. : Was zeichnet denn das Nexus aus? Das Barometer (was im übrigen alle aktuellen Telefon drin haben, das wird nämlich fürs aGPS benutzt), wovon keine App gebrauch macht (ausser halt aGPS), das Design das gegen das S2, Note oder Razr doch etwas "billig" wirkt oder was? Also nichts gegen das Nexus, aber es ist nur eins von vielen guten Android-Telefonen, nichtmal das beste!
    Wenn überhaupt würde NFC das Nexus auszeichnen, aber dafür sind wir 2 Jahre zu früh dran.

    0
Zeige alle Kommentare