Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 14 Kommentare

Android Market Insights: Marktplatz wächst stetig

 

Alle die, die gerne etwas mehr über den derzeitigen Stand des Android Marktes wissen möchten und Statistiken mögen, wird beim Folgenden bestimmt das Herz aufgehen. Wie jeden Monat hat das Beratungsunternehmen research2guidance, das sich vorwiegend mit dem Thema „Mobile Apps Market“ beschäftigt, ihren Testbericht nun veröffentlicht. Dieses Mal ist es vor allem die Preisentwicklung im App Market, den das Unternehmen etwas genauer unter die Lupe genommen hat.

Die wesentlichen Erkenntnisse im Juni sind:

  • Ende Juni beinhaltete der Android Markt 237.199 Apps
  • Im zweiten Quartal dieses Jahres hat sich die gesamte Anzahl von angebotenen Apps um 30% Prozent erhöht
  • Die im Juni neu hinzugekommenen Apps waren zu 35% kostenpflichtige Apps. Dadurch reduziert sich der gesamte Anteil der bezahlten Apps im Market auf 36%
  • Der durchschnittliche Preis für kostenpflichtige Apps liegt bei 3,07 Dollar (2,21 Euro), im Gegensatz dazu ist der Durchschnitt der kostenpflichtigen Top100 Apps mit $6,47 (4,65 Euro) mehr als doppelt so hoch
  • Vergleicht man spezialisierte Android-App-Stores mit anderen allgemeinen Anbietern fällt sofort auf, dass die Durchschnittpsreise bei Letzteren signifikant höher sind. Für uns bedeutet das: Die Top100 Apps, die bei AndroidPIT gekauft werden können, sind im Durchschnitt mindestens mehr als die Hälfte günstiger als bei nicht spezialierten Anbietern

Um das ganze noch ein wenig besser zu veranschaulichen, hier noch zwei schicke Grafiken: 

 

 

 

Den kompletten Bericht ist demnächst auch auf research2guidance einzulesen

Quelle: AndroidPIT

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich kenn zwar nicht die Details, aber ein Verkäufer mit der Annahme von Bezahlungen per Lastschrift, wird ebenso für Transaktionen bezahlen müssen, wie das mit ner Kreditkarte auch so ist. Und es ist nun mal Deutschland (evtl. allgemein Europa auch?!) das Kreditkarten nicht so verbreitet sind. Ich jedenfalls habe mir auch wegen Android eine Kreditkarte zugelegt und inzwischen nutz ich die weit mehr abseits vom Market. Es ist einfach ein praktisches Zahlungsmittel. Auch immer mehr Supermärkte etc. akzeptieren inzwischen Kreditkarten als Zahlungsmittel :)

  • Kredikartenunternehmen verdienen immer mit. Am Ende bleibt netto immer weniger für den Anbieter.

    Warum sollte man deshalb nicht auch eine andere Bezahlmöglichkeit einführen? Der Market könnte per Lastschrift oder Vorkasse per Überweisung ebenso funktionieren. Amazon macht das beispielhaft. Da hatte ich noch nie Probleme.

    Ausserdem möchte ich wieder ein 24h-Rückgaberecht im Market.

  • Für PayPal haben wir ja das Pit ;)
    und naja eine Kreditkarte kann so oder so nicht Schaden.
    Als "junger" menrsch bekommt man sie kostenlos
    und sooo viel kostet sie auch nicht.

  • ja eben!!! Sollen sie lieber Dienste wie: PayPal, Sofortüberweisung.de oder ClickandBuy nehmen!!

  • sehe das genauso wie Joel F. sehe nicht ein warum ich mir eine Kreditkarte für ein Handy zulegen soll wo es jetzt schon bei manchen fluglinien möglich ist mit Bankeinzug zu bezahlen.

  • @Ronald:
    Was bringen die Amazon-Bonuspunkte??

  • Ich fände auch solche iTunes Karten genial!!! Aber das kann Android ja nicht machen, da werden sie sofort von Apple verklagt!! ;)

  • Ich kann die Amazon Kreditkarte empfehlen. Kostet im ersten Jahr nix, und danach die 20€ Jahresgebühren kriegt man durch das Amazon Bonuspunkte-Programm wieder rein.

  • Man braucht nicht zwingend eine Kreditkarte! "Cash4Web" - 20€ "Kreditkartenguthaben" ..damit kann man im Market auch einkaufen.. weiß nicht obs in Deutschland auch funktioniert.. hab grade nur G-Netz, darum kann ich nicht nachsehen

  • hab auch keine kreditkarte... das muss sich echt ändern bei android!

  •   4

    Sowas wie iTunes Rubbelkarten wären meiner Meinung nach ideal für den Market!

  • hab noch nie ne app gekauft. wie läuft sowas ab?

  • ja nur brauch man ne Kreditkarte um die zu kaufen!!
    Da ich eine Kreditkarte nicht habe, aber an sich nichts dagegen hätte für die ein oder andere App zu zahlen, muss ich manchmal darauf zurückgreifen, sie im Internet runterzuladen!

    Hätte Android ein gescheites Bezahlsystem, wo ich sagen muss, das Aplle das hervorragend gelöst hat, würde ich auch mal für eine App geld ausgeben!!

  • Ich finde Paid apps gar nicht so schlimm, eigentlich kann man ja 3 Euro die Woche ausgeben, ist immer noch billiger als Rauchen!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!