Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Android Market: Google unzufrieden mit Umsatz und verspricht mehr Features

 

Es ist mal wieder soweit: Google verspricht den Market wieder mal zu verbessern. Ziel ist dabei die Umsätze mit Apps im Android Market deutlich zu verbessern. Damit ist Google - oh Wunder - derzeit noch nicht zufrieden. Dies erklärte Google's Manager Eric Chu am Rande der Entwicklerkonferenz in San Francisco.

Google möchte einige längst überfällige Features, wie In-App-Payment oder Kauf über die Telefonrechnung einführen. Die Möglichkeit direkt über die Telefonrechnung Android Applikationen einzukaufen hat Google in den USA bereits über den Mobilfunkprovider AT&T eingeführt. Außerdem soll auch das sogenannte "In-App-Billing" noch in diesem Frühjahr kommen. Auf diese Weise können Services direkt innerhalb einer App bezogen werden. Gerade das hat Apple zu signifikanten Mehrumsätzen verholfen. 

Das Android Market Team hat sich ebenfalls zum Ziel gesetzt Apps besser auffindbar zu machen. Dies soll mit der Verbesserung des Ranking-Algorithmus erfolgen.

Ob und wie all dies dem Android-Team gelingen wird, bleibt abzuwarten. Die Verbesserungen am Android Market wurden in der Vergangenheit oft nur halbherzig durchgeführt. In jedem Falle wurde aber von Google in Sachen "Android Market" viel Vertrauen der Android-Gemeinde verspielt... 

 

Quelle: Winfuture

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   9

    Vielleicht am 2. Februar wo Google ein Android Event einberufen hat

  • klingt vielversprechend. Aber...... wann sollte denn das Update kommen?

  • PayPal bitte...

  • Also bei Wirecard kann man sich quasi kostenlos eine Online Kreditkarte erstellen die man dann wie man es von Prepaid her kennt sein Guthaben auflagen kann. Und dafür ist kein Schufa Auszug etc. nötig! Ich bezahle damit seit Jahren ganz bequem meine Apps oder Auslandseinkäufe. Von daher kann ich nicht verstehen was manche für Probleme damit haben sich eine Kreditkarte anzulegen und wenn es nur eine Virtuelle ist wie sie z. B. Wirecard uvm. anbieten.

  • Paypal und Amazon fallen aus moralischen Gründen aber auch definitiv aus (bzgl. Wikileaks etc.).

    Ein Gutscheinsystem wie bei iTunes wäre super! Ist schließlich auch ein ganz nettes Geschenk für jemanden mit Androidphone.
    Und was massentauglicheres als BAR-Zahlung gibts nunmal nicht...

  • <Ironie>Sag mal, Google kommt auf Ideen.

    Auf einer anderen Seite hab ich gelesen, Google will _echte_ Menschen einstellen, die auf Qualität und Bestimmungen von Google achten. Das halte ich aber für ein Gerücht... Menschen bei Google... </Ironie>

    Pay Pal wird aber für Google wohl keine Option sein, denke sie werden eher ihr eigenes Bezahlsystem ausbauen. Wie oben im Artikel geschrieben soll es ja hauptsächlich über die Telefonrechnung gehen.
    Bedenkt man, dass neue Androiden häufig auch NFC verbaut haben, wird man wohl in Zukunft nicht nur seine Apps einfach bezahlen können, sondern auch Getränke am Automaten. Ich könnte mir auch vorstellen, dass NFC noch mal einen Schub gegeben hat, dass Google die Bezahlmethoden jetzt angehen will.

  • Jo, Bezahlung per kreditkarte hielt mich bis jetzt auch immer vom app-kauf ab.

    Ich besitze zwar eine, von Firmenseite her, aber der hält mich für bescheuert wenn mein Chef mir monatlich die AmEx-Rechnung überreicht und als Umsatz nen App für 1,35€ draufsteht.

    Und: wenn ich mir ein App aus dem Market hole, möchte ich auch die .apk allein abspeichern können... das könnte man auch noch verbessern!!

  • Das wichtigste ist, endlich mal vernünftige Bezahl-Möglichkeiten einzuführen.
    Nur Kreditkarte hält einfach mal viele vom Kauf ab. Viele haben keine Kreditkarte, viele wollen auch keine.
    Paypal ist wichtig, aber genauso wichtig find ich, dass Prepaid-Möglichkeiten genutzt werden (z.B. PaySafeCard & Co.)

    Wir gehen immer viel zu schnell und ganz selbstverständlich davon aus, dass sich ja jeder ne Kreditkarte besorgen kann oder sich jeder bei PayPal anmelden kann... Aber das isses halt nicht.
    Leute, die nicht so viel verdienen oder ne negative Schufa haben haben's mit Kreditkarten nicht leicht (oder unnötig teuer wenn sie sich ne Prepaid-Kreditkarte holen... Gebühren halt...)
    Wer sich nicht ein bisschen auskennt kriegt Angst vor ner PayPal-Anmeldung.
    An den Kiosk um die Ecke gehen und sich ne PaySafeCard holen kann wirklich jeder. Überall, so man mit sowas bezahlen kann im Internet nutze ich das auch. Trotz Kreditkarte. Mann muss ja seine Daten nicht unnötig im Internet streuen ;)

    WOW, viel Text... Was ich damit sagen will... Möglichst viele Bezahl-Möglichkeiten integrieren, damit ist vielen geholfen und Google wird sicher allein schon deshalb mehr dran verdienen, weil viele erst dann Möglichkeiten der Zahlung finden!

  • ich hatte mit paypal noch nie Probleme... ich hoffe ja auf einen guten market von Amazon... die Richtlinien lassen auf Qualitätsapps hoffen...

  • finde paypal super, noch nie ein problem gehabt.

  • Ich verstehe auch nicht was manche für Probleme mit den bezahlmöglichkeiten haben. Kreditkarten sollte heut zu Tage jeder haben. Die gibt es ja quasi kostenlos. Wer noch nicht alt genug ist lässt sich eben von den Eltern eine geben die man auflagen muss. So hat man auch Kontrolle. Paypal ist der letzte Dreck. Die Zocken einen nur ab und das System ist total verbuggt. Bis heute haben die es nicht geschafft mein paypal mit meinem eBay Konto zu verbinden. Seit einem Jahr rufe ich dort an und jedes mal bekomme ich zu hören dass das ein Fehler in deren System ist und die das nicht beheben können. Bitte was? Wie lächerlich ist das denn bitte? Zu dämlich einen Datenbankeintrag zu ändern?

  • erklärt mir mal einer was es an google checkout auszusetzen gibt?

  • Der neue Market ist echt endtäuschend, keine gute Selektierung, schlechte Algorithmen, keine Umsatzstärkste Kategorie, Meistgeladene Apps seit Monaten gleich = Langweilig, Startbild viel zu groß, Bezahlsystem ohne Worte, 15 Minuten test sind zu kurz, zu wenig Vorschaubilder und zu lange Ladezeit. Bitte ändern Google, Danke

  • Google sollte das Provider-Billing erst mal einführen. Das wäre immerhin schon mal ein Anfang. Dann sollte Google Prepaid-Karten vertreiben, so wie Apple eben die iTunes-Karten. Hätten die das schon früher gemacht, hätten die allein an mir schon einige $ verdient:-)
    Die Krönung wäre eine Desktop-Version des Markets, von mir aus auch "nur" über den Internet Browser. Nach Download soll sich die App dann automatisch auf das Gerät installieren.
    Außerdem: Ist wahrscheinlich nicht umsetzbar, aber alle Apps sollen App2SD unterstützen. Dann noch mehr (3D!) Spiele im Angebot und FERTIG :-)
    So sähe für mich der "perfekte Market" aus:-)

  • Google sollte einfach Click & Buy statt PayPal ins Boot holen und/oder Checkout um PrePaid Karten und Lastschrift ergänzen. Dann noch Apps über den Desktop im Browser kaufen und alles wäre gut.

  • ich komme mir ohne kreditkarte immer wie ein Aussetziger vor. die hätten an mir schon einige Euros verdient, wenn es eine Alternative gegeben hätte.

  • upps ja flasches forum:)

  •   9

    @murat asci
    Was hat das jetzt mit dem Market zu tun?

  • für mich währe es sinnvoll alle apps erstmal app2sd zu installieren denn dieser interne speicher ist für ar... ich drehe langsam durch denn ich musste viele apps löschen damit ich wenigstens 20 mp frei habe, das ist doch shit ehrlich gesagt, habe disire und warte auf ein neues von htc das interne speicher mehr hat zb. 8gb währe gut für den anfang, desirehd und z sind zu grob . also schade finbde ich das nicht alle apps zu sd installiert werden können.

  • erstmal das design überarbeiten der aktuelle shop sieht aus wie mundgemalt in den 80ern …

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!