Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

ShopSavvy ist sowieso schon eine Der Vorzeigeanwendungen für Android und gehört somit auch zu den beliebtesten Downloads im Android Market. Dass ShopSavvy in Deutschland kaum eine Rolle spielt, liegt an der momentanen Ausrichtung von ShopSavvy auf den amerikanischen Markt (wir in Deutschland haben ja noch barcoo).
Nun wurde ShopSavvy dahingehend erweitert, dass ShopSavvy nun auch lokale Lagerbestände anzeigen kann. Somit kann der Kunde nicht nur Preis und günstigsten Anbieter lokalisieren, sondern diese Android Anwendung führt den Kunden nun auch zu dem Shop, welcher über entsprechende Lagerbestände für das gesuchte Produktes verfügt. Nach Aussagen von Shopsavvy arbeitet man mit vielen verschiedenen Firmen/Lieferanten zusammen, um dieses neues Feature auch inhaltlich umsetzen zu können. Leider oder wahrscheinlich dann wieder nur oder zuerst auf den amerikanischen Markt fokusiert.

Ich weiß noch gar nicht, wie ich mein sonst eher irrational gesteuertes "Lusteinkaufen" mit einer solchen Android Anwendung in Einklang bringen kann und soll? Diese Android Idee ist, nüchtern betrachtet, genial, aber diese kann nur von einem männlichen Wesen kommen...(K)

In der Originalmeldung heisst es:

“Directing shoppers to local stores is a core feature of ShopSavvy, and being able to present our users with up-to-the-minute, local inventory across hundreds of product categories and merchants adds huge value for our users.  Our recent enhancements to ShopSavvy’s location awareness make our new relationship with Krillion even more compelling for ShopSavvy users” Alexander Muse, co-founder, Big in Japan

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel