Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 12 Kommentare

Amazon gegen Apple – App Store gegen Appstore

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 13577
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6479
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Vor einer Weile hat Apple (mal wieder) geklagt. Es passt Herrn Jobs nicht, dass Amazon seinen Market Appstore nennt, denn diesen Begriff hat sich Apple urheberrechtlich schützen lassen (wie übrigens auch Erde, Sonne, Mond und Sterne und viele andere).

Amazon hat jetzt zurückgeklagt und führt Zitate von Steve Jobs als Gegenargument an. Das ist auch alles andere als blöd, zeigen diese doch, dass auch Herr Jobs den Begriff Appstore sehr allgemeingültig benutzt, nicht nur in Bezug auf Apples eigenen App Store:

“So there will be at least four app stores on Android, which customers must search among to find the app they want and developers will need to work with to distribute their apps and get paid. This is going to be a mess for both users and developers. Contrast this with Apple’s integrated App Store, which offers users the easiest-to-use largest app store in the world, preloaded on every iPhone.”

Vielleicht könnte Amazons Gegenklage – falls sie erfolgreich ist – zu einem Umdenken in Bezug auf „alles kann man sich schützen/patentieren lassen, wenn es noch niemand anderes getan hat“ führen? Ich befürchte ja nicht, aber irgendjemand sollte sich diesbezüglich mal ernsthaft Gedanken machen und sinnvolle Regeln dafür aufstellen, was denn geschützt werden darf und was nicht.

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich finde es schon unsinnig genug, dass "App Store" überhaupt geschützt werden kann. Das is doch kein richtiger Name...es is nen Store für Applications...kann doch auch keinen Metzger verklagen der seinen Laden als Metzgerei bezeichnet.

  • Naja das Wort Application hat nicht Apple erfunden und genauso Store.

  • Max 28.04.2011 Link zum Kommentar

    Ich finde ja Google sollte Microsoft Verlagen weil in "Marketplace" das Wort "Market" vorkommt
    :o
    schockierend oder ?

  • naja moment, ihr sagt der Begriff sei trivial, aber das ist er doch nur weil Apple ihn erfunden hat ;-)
    und das ist der springende Punkt, Apple hatte den ersten "App Store" und hat sich überlegt wie man so ein "Ding" nennen könnte und hat sich dieses Wort, und das geht auch in Deutschland, schützen lassen.
    Von dem her ist es schon ok, die Frage ist ob man das tatsächlich einklagen muss...

  • Mich wundert in den USA gar nix mehr. Man kann da sogar bestimmte genmanipulierte DNA-Sequenzen von Pflanzen patentieren lassen, wenn man sie pflanzt verteilt der Wind die Samen in der Umgebung und dann verklagt man alle Bauern im näheren Umkreis und man ist reich.. So machen Firmen Milliarden.

    Fazit: Wenn man das Leben patentierten lassen kann, ist sowieso nix mehr vor Patenten sicher :D

  • "denn diesen Begriff hat sich Apple urheberrechtlich schützen lassen (wie übrigens auch Erde, Sonne, Mond und Sterne und viele andere)."
    Ich musste super lachen :D:D:D
    Michael ! You made my day :D:D:D
    Übrigends gibt es was Patent angeht strickte Regeln nur leider hat dieses System (Wie jedes andere) einfach viele Lücken die sich die Anwälte zu nutze machen und einfach Patente setzen wo garkeine hingehören.
    Einfach mal so in den Raum geworfen :P

  • Also langsam brauch man auch kein Fernsehen mehr, wenn Apple so weiter macht hat man bald im Internet genug zum Lachen :D

  • @Florian.T Nein kommt man auch nicht... Hat mal jemand versucht sich den Begriff "Hotel Linde" schützen zu lassen und ist damit auf die Nase gefallen. (zum Glück) Es gibt viele solcher Hotels und der Typ dachte er kann die erst einmal schön verklagen. Ist aber halt ein soweit gebräuchlicher Begriff, das sich so etwas wie Hotel Linde, Sonne, Mond und Sterne nicht schützen lassen.

    Gruß

  • Soweit ich weiß kommt man doch mit solchen Trivialpatenten in Deutschland garnicht durch, oder?

  • @Patrick, eben das ist ja das Problem!

    Auch hier zu Lande gibt es immer mehr Anwälte die sich darauf spezialisieren im Web nach Namen zu suchen die von irgend einem Konzern oder Betrieb bereits geschützt sind. Zwar ist es noch nicht ganz so krass wie in den Staaten aber die Entwicklung in dieser Richtung schreitet weiter und weiter voran.
    Vielleicht gibt es ja irgendwann mal einen Rechtler der seine Berufung dazu nutzt solche unnützen Patente und deren Anmelder anzufechten denn genau genommen beschneiden diese die gestalterische Freiheit anderer ohne ein wirklich geistiges Eigentum zu schützen!

    LG

  • @Patrick, wenn dann musste das in Amerika machen ;)

  • Was ein Blödsinn. Ich sollte mir "Bäckerei", "Konditorei", "Metzger" etc sichern und dann verklag ich ALLE! ;)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!