Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 1 mal geteilt 18 Kommentare

Wie Amazon den Tablet-Markt aufwühlt

Kindle Fire

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 15622
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 7409
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Die folgende Zahl liest sich doch ziemlich beeindruckend: Innerhalb kürzester Zeit, nämlich in nur sechs Wochen, hat es Amazon mit dem Kindle Fire geschafft, 14% des globalen Tablet-Marktes an sich zu reißen und liegt damit am Ende des Jahres 2011 auf dem zweiten Platz der Liste der erfolgreichsten Tablet-Hersteller der Welt. Nicht schlecht.

An erster Stelle liegt zwar immer noch das Unternehmen Apple, das im vierten Quartal von 2011 noch 57 Prozent des Marktes für sich gewinnen konnten. Allerdings sind das im Gegensatz zum dritten Quartal des gleichen Jahres 7 Prozent weniger, was nicht zuletzt auf Amazons Erfolg mit dem Kindle Fire zurückzuführen ist. In anderen Zahlen sieht das folgendermaßen aus: Während das iPad 1 und 2 im vierten Quartal 15,4 Millionen Mal verkauft wurden, waren es beim Kindle Fire 3,9 Millionen Stück. Da kann man auch ruhig mal in einem Werbespot auf Apple schießen.

Mit dem Ergebnis, welches das Marktforschungsunternehmen iSuppli liefert, wird deutlich, wie hart der Wettbewerb auf dem Tablet-Markt derzeit eigentlich ist und welch große Rolle Amazon dabei spielt. Und das, obwohl es das Kindle Fire bisher nur in den USA gibt.

Aber wie hat Amazon das geschafft? Nun, es sind vor allem zwei bedeutende Vorteile auf die Amzaons Seite: Zum einen ist es der Name des Unternehmens, dem die Kunden und Konsumenten vertrauen. Zum anderen kann Amazon eine Verlustgeschäft in Sachen Hardware mit einem anderen Angebot wieder ausgleichen. Nimmt man zum Beispiel Samsung als Vergleich: Zwar ist die Galaxy Tab-Reihe auch ein bekanntes Angebot, allerdings kann die Kundschaft mit dem Namen noch lange nicht so viel anfangen wie etwa mit dem Produkt "Kindle" oder den iGeräten. Der Wiedererkennungswert ist einfach noch nicht so stark. Zusätzlich hat Amazon die Möglichkeit, ein wirklich günstiges Gerät auf den Markt zu werfen, das an sich eigentlich als Verlustgeschäft durchgeht. Während Samsung aber keine wirklichen Inhalte für deren Produktreihe verkaufen kann, kann Amazon auf ein äußerst umfangreiches Angebot zurückgreifen, das viel Gewinn generieren kann. So schaffen es Samsungs Galaxy Tabs im  letzten Quartal mit 8% des Tablet-Marktes dann auch "nur" auf den dritten Platz.

Tablet Sales

Auf das ganze Jahr 2011 betrachtet ist es allerdings Samsung, die nach Apple den zweiten Platz für sich und deren Tablets entscheiden konnten (mit insgesamt 6.1 Millionen Einheiten bzw. 9,4% Marktanteil). Über das ganze Jahr verteilt liegt Amazons Anteil dann "nur" noch bei 6%, allerdings darf man dabei nicht vergessen, dass es das Kindle auch erst seit wesentlich kürzerer Zeit gibt, als die iPads und Samsung Galaxy Tabs. Die Sache ist jedenfalls sehr interessant und ich bin gespannt, wie sich das alles in Zukunft ändern wird.

Quelle: iSippli

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • sobald amazon gefährlich wird, fängt apple sicher auch mit der Klageflut a la samsung an! die apple tablets sind aber einfach gut. hab mich mehr damit beschäftigt und mir wurde das auf finderly.com auch so erklärt, dass es nicht nur auf die Leistungsdaten, sondern auch auf das Zusammenspiel von Hard- und Software ankommt.

  • Amazon hat sich das Vertrauen hart erarbeitet, ich mag Amazon und kaufe dort auch gerne ein, hoffentlich werden die damit erfolgreich für uns Verbraucher wäre das sehr gut!

  • @Matthias Becker

    Danke für dieses erheiternde und richtungweisende Kommentar.

    +1

  • Bin gesapnnt wann Amazon die iPads aus dem Sortiment nimmt. Spätestens wenn Apple mit ner Klage kommt ;)

  • Tja, Amazon kann halt noch effektiver, und auch qualitativer, Content für das Kindle bieten als Apple für sein iPad. Das macht das gesamt-Paket so interessant.
    Und dazu noch ein Gerät das ein echt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. Man darf gespannt sein was da noch so kommt.

  • Matthias, danke!

  • @ Matthias: Danke für diese äußerst erheiternde Antwort :). Ich bin froh zu sehen, dass es nicht nur mir manchmal mit solchen, sagen wir mal, ziemlich unkonstruktiven Kommentaren geht.

  • @ Matthias

    lol - eine der besten Antworten auf Nullkommentare, die ich in letzter Zeit gelesen habe........
    Weiter so.

  • @Heiko R.
    DU brauchst es sicherlich nicht, genau wie Schuhe in der Größe 58 oder Tampons oder Maulschlüssel für Schrauben mit Gewinde M400. Das alles gibt es aber trotzdem, auch wenn Dich keiner fragt! Zum Glück!

  • Was zum Geier soll ich mit nem 7" Tablet?

  • Ich habe am anfang der Woche mein Kindle Fire bekommen und bin sehr angetan von dem Gerät.

    Ich kann schon verstehen warum viele Menschen sich eines zulegen bei diesem Preis / Leistungs Verhältnis.

    Allerdings sehe ich das ganze wie Kamal, jetzt schon ein Marktanteil zu berechnen ist schon schwierig.

  • Hi Andi!

    B&N ist Barnes & Noble, der größte US-amerikanische Buchhändler!

  • @Christian: Da muss ich Dir recht geben denn ich habe mich etwas falsch
    ausgedrückt. Habe das behoben.
    @Andres: B&N steht für Barnes & Noble.

  • Ich finde es sehr gewagt aus dem Anteil der Verkauften Tablets in Q4 gleich den Marktanteil zu machen.

  • Wer ist denn der Hersteller B&N aus der Grafik?

    Gruß,
    Andi

  • Globaler Markt? Wo ist der denn? Auf jeden Fall nicht in Europa!

    Kann ich mir eigentlich so ein Teil in den Staaten zulegen und es dann hier in Deutschland ganz normal betreiben? Kann ich zum Beispiel die System Sprache ändern? Bekomme ich hier updates?? Fragen über Fragen! ;-)

  • Kamal, super blog, sehr informativ.

    Ansonsten muss ich sagen das Amazon da wirklich was vollbracht hat, was ich mir so nicht gedacht hätte. Hut ab.

  • Ist schon bekannt wann das Kindle nach Europa bzw. Deutschland kommt?
    Schöner Blog :)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!