Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 13 Kommentare

Amazon Appstore: Schlechte Zeiten für deutsche Android App Entwickler

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 10926
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5087
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

(Bildquelle)

Laut netzwelt.de teilte Amazon deutschen Entwicklern von Android Apps per E-Mail mit, dass deren Einsendungen für den deutsch Appstore derzeit nicht mehr akzeptiert werden können. Wie lange dies der Fall sein soll wurde nicht angekündigt, allerdings soll die ganze Angelenheit nur vorübergehend sein.

Es hat also ganz den Anschein, dass Apple zu seiner Klage gegen Amazons amerikanischen Appstore sich auch gleich noch den deutschen Shop vorgenommen hat, der noch nicht einmal gestartet wurde. Bisher ist das neue Angebot von Amazon nur US-Bürgern zugänglich, ein weltweiter Start wird seit dem zweiten Quartal dieses Jahres geplant.

Das Wort „Klage“ wird langsam wirklich lästig, dennoch ist es unvermeidbar, sich mit dem Thema zu beschäftigen, will man über Elektronikhersteller, -entwickler und -anbieter sprechen, da es dort zu so einer Art Volkssport mutiert ist, die Konkurrenz aufgrund von Verletzungen gegen das Patentrecht oder gegen geistiges Eigentum zu verklagen.

Apples Vorwurf gegen Amazon war in den USA schon nicht erfolgreich. Dabei ging es darum, dass Apple gegen Amazons Verwendung des Namens Appstore klagte. Denn Apples eigener Marktplatz nennt sich ja nun auch App Store, allerdings anders geschrieben. Geistiges Eigentum eben. Laut Apple und Grundlage der Klage würde das bei den Nutzern für sehr viel Verwirrung sorgen. Ja, wir sind eben alle zu blöd, um die Worte Amazon und Apple auseinander zu halten. Die fangen ja auch immerhin mit dem selben Vokal an. Apples Klage wurde (glücklicherweise) abgewiesen, aber jetzt scheint das kalifornische Unternehmen vielleicht einfach nochmal in Deutschland zu versuchen, was in den USA gescheitert ist. Ich finde die ganze Sache ja wirklich nur noch lächerlich.

Quelle: netzwelt

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Eine Klage zwischen Elektronikherstellern,
    .........und Apple wieder mittendrin!
    Na toll!

  • Alder was machen die denn wenn es denen mal 'dreckig' geht?
    Ich glaub ich schmeiß meinen Imac weg....

  • so, ab heute esse ich keine äpfel mehr....

    nee, spass beiseite, ich habe kein bock mehr, das ganze patentverklagen nervt nur noch.

  • @René Hitz Ich hab aber schon Market-Kommentare gesehn, die wegen 'only english' 2* gegeben haben...

  • So lächerlich -.-

  • Naja...nehmen wir an, Apple würde es schaffen, in Deutschland diese Klage zu gewinnen, dann wird Amazon bestimmt nicht sich extra für Deutschland was ausdenken, sondern wird eine globale Lösung anstreben, womit Apple wieder gewonnen hätte.

  • Es gibt halt zwei gute Möglichkeiten in aller Munde und auf Titelseiten der Presse zu bleiben. Entweder Du machst gute Produkte oder Du kämpfst Rechtsstreits an allen Fronten aus. Apple versucht offensichtlich derzeit letzteres.

  • Dave +1

  • Apple macht sich damit einfach nur lächerlich und unbeliebt.... Es kommt noch soweit das Apple die englischsprachigen Bauern verklagt weil die "Apples" verkaufen....

  • Mit deiner Meinung stehst du nicht alleine da Dave

  • wird Zeit dass PopCap die Apps über den Android-Market verkauft. Die Einschränkungen im Amazon-Store sind sowieso ein Graus. Ich habe noch nie verstanden warum Softwareverkäufe auf Regionen beschränkt sein sollen. Wenn ich eine englische App will ist das doch mein Bier, der?

  • +1

  •   13

    Ich hab den Beitrag und das Bild von dem Apfel gesehen und mir kams schon hoch.
    Langsam aber sicher entwickelt sich Apple für mich zur absoluten Hassmarke und ich HOFFE das es vielen, vielen anderen Menschen genauso geht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!