Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 13 Kommentare

Always Innovating Smart Book – Multi-Device mit Android im Video

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1116
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1665
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Ziemlich cool, was die Firma Allways Innovating sich da überlegt, aber auch in die Praxis umgesetzt hat. Zuerst einmal handelt es sich um ein Tablet, welches man durch anstecken an eine Tastatur zum Netbook machen kann. Außerdem ist in das Tablet ein MID „eingebaut“, das unter anderem als zweite Webcam fungiert, man kann dieses aber auch herausnehmen und als „normales“ Mobile Internet Device nutzen.

Außerdem kann man das Tablet auch zu einem zweiten Monitor für seinen PC „umbauen“, indem man einen USB Dualscreen Adapter, der sich in der Tastatur verbirgt, in das Tablet einsetzt.

Auf dem Tablet läuft, außer einem von Always Innovating angepassten Linux, Android. Welche Version ist nicht bekannt. Auf dem MID läuft anscheinend "nur" Android. Das umschalten von Android und dem Linux System scheint keinen Neustart zu erfordern, zumindest wird in diesem Video demonstriert, wie das mit Android und Google Chromium funktioniert.   

Weitere Infos zu dem Multi-OS-Feature gibt es hier.

Die Specs des Gerätes/der Geräte sind:  

ARM Texas Instruments cortex-A8 with video and 3D acceleration
Numonyx 512MB RAM + 256 MB NAND
8GB microSD card
1024x600 8.9" capacitive touchscreen
Extractable Mini Book
Detachable Bluetooth / USB keyboard
Stored-in 2GB USB keychain
Stored-in Dual Screen
Wifi 802.11 b/g/n
Bluetooth class 2.1
Video output HDMI 720p
4 available USB 2.0 (2 internal, 2 external)
3-dimensional accelerometer
Speakers, micro and headphone I/O
Headset included
3 batteries:
12000mAh in the Keyboard
6000mAh in the Tablet
1500mAh in the Mini Book
outstanding battery life
FCC, CE, UL-certified, 5V, 3.5A power adapter
Bi-color silver/black case
Dark-red transparent back cover
Secured attachment system of tablet into keyboard
9.7" x 7" x 1.3" for 3 lbs























Wie auch Touchmemobile.de schon vermutet, ist das Gerät wohl eher was für „Geeks“ als für Otto Normalverbraucher. Hätte ich gerade $549 zur Hand, würde ich das Gerät glatt vorbestellen. Ich finde die ganze Sache, wie schon gesagt, ziemlich cool, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob das Ganze für mich nicht „nur“ ein Spielzeug wäre, allerdings eines, mit dem ich bestimmt meinen Spaß hätte.  

Weitere Infos zu dem Gerät gibt es auf der Herstellerseite.

Quelle: Touchmemobile

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Flo 18.09.2010 Link zum Kommentar

    sollte es einmal ausgereift sein........ DER KNALLER !

  •   9

    Also zuallererst fällt auf, das es noch jemanden gibt, der eine schlimmere englische Aussprache hat, als ich!! LOL

    Nee, jetzt mal im Ernst.. die Idee an sich finde ich echt gut! Wie Nikolas Barth schon sagt, EIN Gerät für verschiedene Anwendungsszenarien...
    Wenn vielleicht noch etwas an der Optik gefeilt wird (das Auge surft ja schließlich mit), könnte das ein reizvolles Gerät sein.
    Allerdings wären eben noch bereits angesprochene Fragen, bzgl. 3G, GPS, dem "Loch" im Tablet undundund...
    Ansonsten wirklich reizvoll!

    Verd****, eigentlich wollte ich mir ja ein (reines) Tablet holen.... jetzt bin ich schon wieder unentschlossen... Mal schauen, was man von dem Gerät noch so alles hört :-)

    c ya & so long!!

  • find die hardware nicht unbedingt berauschend...

    was fürn smartphone is das denn eig.? auch mit wlan, hspa usw..?
    ist das ein smartphone im sinne von old-school-pda? oder ein echtes mobiles teil?
    ist da dann ein loch im tablet, wenn ichs phone rausnehme?

    die idee ist einfach genial!!!
    mit einer besseren hardware würe ich es mir auch def. anschaffen! (vorallem ne höhere auflösung am tablet).

  • @ Silvio und @ Zahni:

    GPS und 3G sind nur nicht originär an Bord. Über entsprechende USB-Dongles (die *INTERN* angeschlossen werden - entweder neben den MID oder anstelle des MID) kann man sich das ohne Probleme nachrüsten.

    Siehe hier als Beispiel: https://www.alwaysinnovating.com/medias/gallery_touchbook.htm

    (Ist das Touchbook, aber geht bei Smartbook sicher auch, da Touchbook = Smartbook ohne MID). Wie der Entwickler schon gesagt hat: Ist wohl eher was für Nerds/Bastler/Geeks die auch mal rumprobieren wollen. Volle Flexibilität. :)

    Ich finds lustig, werde es mir aber sicher nicht holen, da für "echte" Arbeit sicher nicht so gut geeignet. Trotzdem sehr geiles Teil mit einem tollen, komplett offenen Software- UND Hardware-Ansatz! Für Entwickler sicher ein Traum in Dosen.

  • das ding ist übrigens seit über nem Jahr in der Entwicklung. wird seit dem immer mal wieder überarbeitet. seit neusten halt mit Android

  • @Nikolas:

    WTF? Du hast Recht ;-)

    Sind die Specs von der Produktseite.

  • @Michael, laut den Specs die du gepostet hast, ist der größste Akku sogar 12000mAh

    Ich find das Teil und die Idee dahinter hammer! WEnn das kleine Tiel noch ein richtiges und ausgereiftest Android-Smartphone wäre, würd ich das SOFORT kaufen.
    Das klingt extrem nach Zukunft. Ich hab daheim im Arbeitszimmer meinen Rechner mit Tastatur und allen anderen Peripherie-Geräten. Fürs rumliegen im Wohnzimmer nehm ich mir einfach meinen Monitor mit und benutz ihn als Tablet. Wenn ich das Haus verlasse nehm ich das eingebaute Smartphone mit. Ausserdem noch für bestimmte Zwecke das Netbook. Macht zusmamen 1 Gerät mit verschiedenen Bauteilen für meine verschiedenen Zwecke.

    Der absolute Hammer!!!!

  •   17

    Wenns statt dem Minibook nen Smartphone wäre mit dem du 3G teilen kannst und telefonieren wär sinniger

  • Hört sich echt gut an. Besonders wenn die Preise so bleiben, ist es der Hammer.
    Schade dass kein GPS drin steckt.

  •   6

    Heftig ?! ...

  • Ich finde ja alleine die Akku Specs sehr cool. Insgesamt drei Akkus, der größte 6000 mAh.... Aber auch CPU und RAM klingen nicht schlecht....

  • Ohne 3G ist das Ding für mich ne Totgeburt. "Home Internet Device" wäre eine bessere Bezeichnung.

  • Kranke Scheiße :D ... auf was die Leute so alles kommen? Also für 549$ würd ich nu nicht soviel erwarten .. (was die Technik/Leistung) angeht.
    Wenn Apple das mitbekommt... die werden das Ultrateil herstellen :-D (für Ei-User... )

    Heftig heftig.. wenn das Teil ausgereift ist, das Display dünner (also auch das Mobile-Dings-Bums...) .. das wird hardcore...

    Ich find die Vermischung von Französisch und Englisch ziemlich geil :-D

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!