Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

 

 

Das Aspire One D250 ist sowas wie der große Hoffungsträger für alle Android-Netbook Fans. Auch ich freue mich schon sehr das Gerät das erste Mal in der Hand zu halten. 

Die Jungs bei engadget hatten bereits Gelegenheit es etwas länger testen zu können und haben ein Video ins Netz gestellt. Und - was soll ich sagen - viele gute Worte finden sie leider nicht. 

Im Video zeigen sie, dass das Notebook "ohne Google" kommt. Es gibt kein Gmail und auch keinen Market. Besonders erniedrigend finde ich, ist die Aussage, dass das Beste an diesem Netbook die Möglichkeit ist auch Windows XP zu booten :) *autsch*

So ganz klar ist mir die Acer Strategie nicht, wenn es keinerlei Möglichkeiten gibt Apps zu installieren. Trotzdem: ich will mir auf jeden Fall ein eigenes Bild davon machen können um es selber beurteilen zu können! Denn mir persönlich würde ein Browser schon reichen. Ich verwende das Netbook in der Regel ja auch immer nur dann, wenn ich unterwegs bin und etwas bei AndroidPIT bloggen möchte... 

Hier das Video, damit Ihr Euch selber auch ein Bild machen könnt!

 

Quelle: engadget

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ok, - dann beantworte ich mal meine eigenen Fragen :)

    "Nur 18 Sekunden dauert der Start von Google Android OS"
    und
    "Das neue Acer Aspire D250 Android ist ab November 2009 im Handel erhältlich."

    steht auf:

    http://www.minitechnet.de/761.html?&cHash=9a8cf567e0&tx_ttnews[backPid]=1&tx_ttnews[tt_news]=5198.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    30.10.2009 Link zum Kommentar

    Das sind die Fragen, die mich auch brennend interessieren... Ich sag ja: ich muss das Ding auf jeden Fall mal in den Fingern gehabt haben.

  • Mich würde interessieren, wann gibt es dieses Netbook in Deutschland und wie lange benötigt Android zum booten?

  • ohne store ist das echt besch...eiden. man muss sich die apk dateien mühevoll runterladen und installieren, ganz zu schweigen davon wieviele anbieter denn wirklich ihre apks hochladen. vor allem keine kostenpflichtigen.

    evtl was für androidpit. einen fetten marktplatz einbauen, bei dem man direkt bezahlen kann ( am besten mit KK und prepaid mäßig ) um sofort die .apk runterzuladen.

    dann wäre androidpit wohl weltweit das beste in dem bereich

  • Ich kann das mit dem GMarket noch nicht ganz verstehen, ich hoffe Google wird ihn irgendwann zur nachträglichen Installation anbieten. In Zukunft wird es wohl häufiger Androiden geben die ohne dieses Feature kommen und Google schneidet sich doch da ins eigene Fleisch wenn sie es nicht nachrüsten lassen.

    LG Sebastian

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!