Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 3 mal geteilt 40 Kommentare

ASUS verschiebt den Launch vom Transformer Prime in den Dezember / Technische Spezifikationen veröffentlicht

 

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2021
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 624
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Es gibt so einige Geräte, die muss ich einfach haben. Das ASUS-Transformer-Reihe war schon immer etwas, die mich besonders begeistert hat. Das neue Transformer Prime allerdings, hat es mir ganz besonders angetan. Das Design von diesem Gerät ist aus meiner Sicht perfekt gelungen. Viel wichtiger noch sind aber die technischen Spezifikationen, die sich richtig sehen lassen können. Diese wurden heute morgen endlich veröffentlicht und sehen wie folgt aus:

  • Quad-Core Tegra 3 Prozessor
  • Zusätzlicher fünfter Kern, um ggf. den Stromverbrauch zu minimieren, wenn 2 respektive 4 Kerne nicht gebraucht werden
  • 10.1'' Zoll Display mit Gorilla-Glas
  • Auflösung: 1280 x 800 Pixel
  • 1 GB RAM
  • USB 2.0 (am Keyboard-Dock) und Micro HDMI Ports verfügbar
  • 8 MP Autofokus Kamera mit 1080p Full-HD Aufnahme
  • 1,2 MP Front-Facing Kamera für alle Skype-Telefonierer
  • 12 Stunden Akku-Laufzeit und 18 (!) Stunden, wenn das Keyboard-Dock angeschlossen ist
  • Entweder 32 GB oder 64 GB –> für ein Netbook relativ wenig, aber mit microSD-Karte erweiterbar
  • Maße: 63 mm x 180,8 mm x 8,3 mm
  • Farben: Amethyst Gray und Champagne Gold

Irgendwie muss man sich in dieses Gerät verlieben. Für mich wäre das der ideale Reisebegleiter: Es wiegt kaum etwas, hat eine sensationelle Laufzeit und hat alle Funktionen, die ich beim Bloggen und Schreiben brauche. Der Kostenpunkt für die 16 GB / 32 GB Variante liegt in den USA bei $499 bzw. $599. Da muss ich wohl spätestens bei der CES zuschlagen! Ich hoffe, Ihr verzeiht mir, wenn meine Artikel und Blogs aufgrund der US-Tastatur dann anstatt mit ö und ä dann mit oe und ae geschrieben werden.

Mit welchem Betriebssystem das Asus Transformer Prime ausgeliefert werden wird, steht unterdessen noch nicht fest. Einiges hat bislang darauf hingedeutet, dass das Gerät mit Android 4.0 ausgeliefert wird, und damit das erste Gerät seiner Klasse mit Ice Cream Sandwich wäre. Allerdings mehren sich die Gerüchte, dass es wohl doch erst mit Honeycomb kommen wird. Das Update auf ICS soll aber auf den Schritt folgen.

Der offizielle Launch vom Transformer Prime wurde seitens ASUS in den Dezember verschoben. Ein Marktstart in diesem Jahr wird damit immer unwahrscheinlicher. Ich für meinen Teil kann es kaum mehr erwarten...

 

Asus Transformer Prime

asus_transformer_prime

UPDATE
Das Keyboard für das Transformer Prime ist separat zu erwerben und wird $149 kosten. 

UPDATE 2: ASUS Transformer Prime Tegra 3 Glowball Demo: 

Quelle: netbooknews.de

3 mal geteilt

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   10

    Wieviel Watt verbraucht so ein Tegra 3 Tablet eigentlich Idle/Load? Die Werte von nem Tegra 2 Tablet würden mich auch interessieren.

  • Also was Asus da grad auf die Beine stellt ist echt der Wahnsinn. Die meinen das ernst mit der Marktführerschaft in Sachen Net/Notebooks und Tablets.

  • Weiß jemand, was genau dieses "Super-IPS+"-Display sein soll, mit dem ASUS es bewirbt? Wäre das vielleicht endlich mal ein Tablet mit erweitertem Farbraum? Wenn ja, würde ich's sofort kaufen!

  • MDN 09.11.2011 Link zum Kommentar

    Ich hatte mich nach dem Transformer so auf das Prime gefreut und wurde bitter enttäuscht!!

    Kein UMTS und kein USB am Tablet! So bringt mir das unterwegs gar nichts.

    Ich bin so richtig sauer auf Asus. Da habe ich so lange gespart und gewartet. Jetzt kauf ich mir was anderes!

  • Ich hätte gerne ein Asus Transformer Prime mit PS-Store und IR-Schnittstelle von Sony. Danke.

    Gnaaa, finde die Sony Features doch so gut - und dann kommt sowas...

  • Richtig geiles Gerät, aber hoffentlich nicht wieder so ein Katastrophenlaunch wie beim Transformer mit monatelanger Verschiebung und viel zu kleinen Mengen zum Start.

  • Richtig geiles Gerät, aber hoffentlich nicht wieder so ein Katastrophenlaunch wie beim Transformer mit monatelanger Verschiebung und viel zu kleinen Mengen zum Start.

  • Richtig geiles Gerät, aber hoffentlich nicht wieder so ein Katastrophenlaunch wie beim Transformer mit monatelanger Verschiebung und viel zu kleinen Mengen zum Start.

  • Richtig geiles Gerät, aber hoffentlich nicht wieder so ein Katastrophenlaunch wie beim Transformer mit monatelanger Verschiebung und viel zu kleinen Mengen zum Start.

  • Das warscheinlich beste Tab am Markt (wenn es verfügbar ist). Würde ich mir ein Tablet kaufen wollen/ können wäre es definitv das Prime.

  • das ding ist 263mm breit, nicht 63 ;-)

  • Zitat:
    Laut computerbase.de (http://tinyurl.com/cclsree) wird die 32GB Variante inkl. Dock 599 Euro kosten.
    Zitat Ende

    Besser als das was man für das 1. Transformer 32GB plus Dock bezahlt hat.
    Ich werde auf das Transformer 3 warten.


    P.S. Passt das alte Dock auch?

  • ich warte auf das release von windows 8, schmeiss es mir auf mein zukünftiges transformer drauf und kloppe mein macbook air (auf dem bei mir sowieso windows only installiert ist) in die tonne. Das ist die zukunft -> tablet mit dock = vollwertiger windows pc, tablet only = entertainment und surf device. Der Schachzug von MS windows fuer ARM Architektur zu entwickeln und das UI sowohl touchfriendly als auch wahlweise standard zu machen war einfach genial.

  • Das Gerät sieht schon wirklich Klasse aus und auch die Specs sind hervorragend.

    Allerdings möchte ich mal meine Erfahrungen zwecks Unitauglichkeit teilen (für jeden der vor hat das Gerät als Student zu nutzen.
    Ich dachte zuerst auch, dass es mit der Tastatur der unschlagbare Begleiter ist.

    Ein Tablet an sich ist sehr nützlich da meistens alle Vorlesungsscripte und ähnliches online vorliegt. Aber die Tastatur braucht man eher nicht, dazu hat man zu wenig Platz und aufgrund der angeschrägten Tische (ich hoffe der Erfinder ist in der Hölle gelandet) kann man das Tablet, wenn es in der Tastatur steckt nicht brauchen, da es immer runterrutscht. Auch das Tablet an sich muss man immer festhalten. Außerdem braucht man immer Stift und Papier, alles auf dem Gerät mitzuschreiben ist unmöglich. Ergo ist es als ein "Büchersatz" sehr praktisch, die Tastatur aber unnötig und bei mir mittlerweile im Schubber verschwunden.

  • Das erste Transformer war schon klasse! Ich behalte es auch noch eine Weile. Aber das Gerät wird wohl eine ganze Zeit das beste Tablet auf dem Markt sein!

  • Laut computerbase.de (http://tinyurl.com/cclsree) wird die 32GB Variante inkl. Dock 599 Euro kosten.

  • Wenn es 8 Zoll wäre würde ich es für absolut perfekt halten. So ist es mir eigentlich zu groß, kann aber sein das ich mich trotzdem von den technischen Daten und dem Design überreden lasse.

  • NOOOIIINNN!!!! Ich wollte mir das doch im Dezember in den USA holen...damn it! ^^

  • @Lider Maximo

    Ich denke mal der Connector Port wird wohl wie bei anderen Tablets auch keinen Strom an eine externe 2.5" HDD abgeben und solche somit nicht unterstützen... (siehe Samsung Galaxy Tabs) -> EPIC FAIL! (wenn es denn so ist)

    Eventuell wird das ja eben ein allfälliger original USB-Port am Dock übernehmen?

  • also ich bin auch eher ein Freund der Multi SIM Lösung.
    Da es mir besser gefällt, das dann die Systeme auch unabhängig von einander genutzt werden können.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!