Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 73 Kommentare

5 Dinge, die sich Android Wear dringend von der Apple Watch abgucken sollte

Die Apple Watch ist da, Überraschungen blieben aus. Unterm Strich bietet sie wenig Neues, und dennoch sollten Google und die Hardware-Partner sich ein paar Dinge dringend abgucken.

applewatch moto360 gwatchr
Während die Android-Wear-Uhren oft noch an klassische Uhren erinnern, ist die Apple Watch (links) ein wahres Raumschiff. / © ANDROIDPIT

Apples Smartwatch wird Trends setzen und vermutlich den Zeitgeist ein kleines bisschen verändern helfen. Dafür musste sie nicht originell oder revolutionär sein sondern lediglich einen angebissenen Apfel auf dem Gehäuse haben. Den Großteil dessen, was die Apple Watch ist, kennen wir von Android Wear und dessen Uhren, aber das heißt nicht, dass hier nichts von der Apple Watch gelernt werden kann. Im Gegenteil:

WLAN

Wer auch immer auf die Idee kam, dass Smartwatches kein WLAN brauchen, gehört… nun ja, sagen wir, getadelt. Die meisten Android-Wear-Uhren sind an das Smartphone gebunden wie das Neugeborene an die Mutter. Diese Nabelschnur durchtrennt die Apple Watch zumindest zeitweise, WLAN-Unterstützung der Software reicht dafür schon. So kann der Nutzer daheim auch außerhalb der Reichweite des Smartphones mit diesem verbunden bleiben oder Apps mit einer schnellen, stabilen Verbindung direkt aus dem Netz ziehen. Wo ist also das Problem?

Der Fairness halber: Wir hören gerade, dass Android Wear demnächst genau diese WLAN-Unterstützung bekommen könnte. Hoffen wir also, dass es stimmt, denn dieser Kritikpunkt muss dringend verschwinden.

AndroidPIT LG G Watch R 7
Keine Verbindung: Die durchgestrichene Wolke zeigt schnell an, wenn die Verbindung zum Smartphone getrennt ist. Und das macht die Uhr fast nutzlos. / © ANDROIDPIT

NFC

In Deutschland ist NFC für die Meisten ein absolutes Fremdwort, doch das wird sich ändern, denn spätestens mit der Apple Watch wird das bargeldlose Bezahlen via NFC einen ordentlichen Schub erhalten. Schon das iPhone 6 hatte hier einiges erreicht (wenn auch vielleicht nicht so sehr im Land der Fortschritts-Phobiker). Noch fehlt Android Wear die NFC-Unterstützung, und wir sind der Meinung, dass sich das schnell ändern sollte. Gerade mit Uhren macht sich die Datenübertragung über das Aneinanderhalten der Geräte sehr einfach und bequem. Also ran da, Google!

Force Touch

Dem menschlichen Finger fehlt leider die rechte Maustaste, essenzielle Rechtsklicks fallen bei einer Touch-Bedienung daher weg. Nun wollen wir keine Petition für einen Rechtsklick-Button an Smartwatches starten. Stattdessen erscheint uns Apples neues Bedienkonzept namens Force Touch unglaublich clever. Das Display der Apple Watch erkennt, mit wieviel Druck der Nutzer tippt. Ein stärkerer Druck fungiert daher quasi als Äquivalent eines Rechtsklicks. Genial einfach, einfach genial. Die Bedienung eines Minidisplays ist aktuell noch ein echtes Problem, die Interaktionsmöglichkeiten sind stark eingeschränkt. Da ist ein Ansatz wie Force Touch goldwert.

apple watch force touch
Force Touch: eine simple Idee mit großer Wirkung. / © Apple

Ein hübscheres User Interface

Optik ist nicht alles, da müssen wir uns nicht streiten. Aber einer der großen Gründe, warum Apple so erfolgreich ist, ist und bleibt Design. Technologie, die zu Lifestyle werden soll (und das sollen Uhren wie Smartphones ganz ohne Zweifel), muss schön anzusehen sein. Dabei reicht es nicht, dass die Hardware schön ist, auch die Software muss dem Auge Spaß machen.

Android Wear ist funktional und eher nüchtern, Watch OS ist ein Design-Produkt. Es ist ein Trugschluss zu behaupten, Ästhetik würde Funktionalität im Weg stehen. Form muss nicht Funktion folgen, Funktion nicht Form - beides geht Hand in Hand. Zahlreiche hochwertige Animationen an allen Ecken und Enden sorgen in der Apple Watch dafür, dass das System nicht nur dem Auge schmeichelt, sondern auch die Interaktion Spaß macht und es vor allem lebhaft und dynamisch wirkt.

Für viele Nutzer im nüchternen Deutschland mag das nutzloses Beiwerk sein, doch der globalen Masse sind solche Dinge nicht egal, und so wird Design zu einem nicht trivialen Faktor. Auch wir wünschen uns, nachdem wir die Apple Watch in Aktion erlebt haben und Android Wear in- und auswendig kennen, etwas mehr Sinnlichkeit und Ästhetik in Googles Betriebssystem. Und diese Bitte muss, anders als im Falle von Android, an Google gerichtet werden, da es hier die Design-Zügel nicht aus der Hand geben will und somit die alleinige Verantwortung trägt.

aple watch
Ästhetik ist, wie bei allen Apple-Produkten, ein Kerngedanke in der Software der Apple Watch. Bei Android Wear kann man das nicht sagen. / © Apple

Mehr Style

Dieser Punkt geht Hand in Hand mit dem vorigen, ist jedoch eher an die Hardware-Partner gerichtet. Die meisten Android-Wear-Uhren haben einen eher nüchternen Look. Doch es ist immer gut, dem Nutzer Auswahlfreiheiten in der Gestaltung seines Gerätes zu geben. Hier und da schlagen die Hersteller schon den richtigen Weg ein, indem sie alternative Watchfaces und Armbänder anbieten oder im Falle der Moto 360 eine Personalisierbarkeit im Moto Maker, so wirklich überzeugend wirkte davon aber bisher kaum etwas. 

Apple bietet seine Apple Watch in derart vielen Modellvarianten an, dass wirklich für jeden Nutzer etwas dabei ist. Es hat mal wieder als erster erkannt, dass täglich genutzte Technologie auch ein Mode-Statement ist. Ich höre Euch nun stöhnen, und ich verstehe es absolut. Was hat das mit Mode zu tun? Ich bin auch eher der nüchterne Typ, doch so erobert man nicht die Herzen der Massen und sichert sich einen festen Platz in Kultur und Zeitgeist. Es ist keine Dumme Idee, für jeden Look ein passendes Armband anzubieten und die eigenen Aspekte der Software frei gestaltbar zu machen, viele Nutzer wollen sich auch in ihren Gadgets verwirklichen. Und eine Uhr, die permanent am Handgelenk ist, darf ruhig Ausdruck des dynamischen ästhetischen Verständnisses sein.

apple watch watchfaces
Die Apple Watch gibt es nicht nur in drei Kollektionen, sie ist auch mit einer großen Zahl an völlig verschiedenen Armbändern kombinierbar. / © Apple

Viele von Euch werden ohne Zweifel widersprechen, doch fallen Euch noch andere Aspekte ein, die Android Wear sich von Apple ruhig abgucken könnte? 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Rexxar 15.03.2015

    Jaja, immer maulen wenn eine Android Uhr nicht rund ist weil das dann aussieht wie eine billige Sportuhr, und dann die runden Uhren in jeden Artikel als klassisch bezeichnen und die Apple Watch als achsotolles Raumschiff...

  • Emir F. 15.03.2015

    Also das Design der iWatch sollen sie bitte nicht nachmachen. Die Moto 360 gefällt mir tausend mal besser. Freue mich schon auf die 2. Generation. Bei der iWatch spricht mich wirklich gar nichts an. Da gibt es so viel bessere Alternativen.

  •   19
    Gelöschter Account 15.03.2015

    Apple Watch ist so hässlich. Wer die anzieht sollte aufpassen das die Augen nicht kaputt gehen, der Designer kommt bestimmt von Samsung.

  • Frank K. 15.03.2015

    Und wo soll man aus diesem Kommentar jetzt rauslesen, dass derjenige überhaupt auch nur "pro Apple" ist? Eher ist dein Kommentar doch wieder nur der Beweis für seine Annahme: Sobald einige hier Apple lesen, schaltet sich das ohnehin kleine Gehirn aus und man wird nur noch mit den billigsten Floskeln zugemüllt.

73 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • w-lan ist die richtige Lösung um sein Datenvolumen zu schonen um dat Handy in diesem Fall nicht mit führen zu müssen. ..Zumindest bei der Gear S.


    •   26
      Gelöschter Account 16.03.2015 Link zum Kommentar

      So ne Uhr braucht aber doch eh fast kein Internet. Nur für Wetter und Temperatur :)


  • W-lan für die uhr, Hihi für was soll das denn gut sein? Und dann noch motzen wenn der Akku nicht mindestens ne Woche durchhält! Hahahahaha wenn ihr dafür ne technische Lösung gefunden habt teilt sie doch den Konzernen mit, sie werden euch dankbar sein! Irgendwie beschleicht mich das Gefühl das so manch einer einfach zu viel von ner smartwatch erwartet. In meinen Augen ist ne smartwatch nur n zweitbildschirm für Augenblicke wo man nich immer sein Handy in der Hand haben sollte(Arbeit!) also Nachrichten anzeigen, mp3 Player bedienen und n paar Spielereien, ich nutze smartwatches seit der ersten Stunde (meine erste war noch von SonyEricson) die Funktionen die ich brauche haben damals schon perfekt funktioniert inklusive fast ner Woche Akku Laufzeit. Aktuell hab ich ne sw2 in der Metall Edition, 4 Tage Laufzeit Metall-Armband für lächerliche 140 Euro, geiles Teil! Könnte ersetzt werden durch denn Nachfolger der moto 360. Von der apfeluhr hatte deutlich mehr erwartet, habt ihr ma gesehen was das Ding kosten soll mit nem vernünftigen Armband!?! Hahahahaha was für ne verarsche!


    • wlan für eine Uhr die sich mit dem Handy koppelt und auch autonom funktioniert macht schon Sinn, warum denn nicht - echte Argumente wären da ne tolle Sache. Ich denke da gibt es Dinge, da muss ich dir recht geben, die sind wichtiger als WLAN an einer SmartWatch, nicht viele aber ein T-Shirt fürs Profilfoto um nicht von mindestens 80 Prozent der Community ausgelacht zu werden zb aber im mobilen Technologie Sektor, wird es immer wieder Innovationen geben die keiner essen kann.


      • Lieber n zugegebenermaßen blödes Bild als gar keins! Und, ja echte Argumente sind schon eine tolle Sache! Wo sind denn deine? Solltest dir dein eigenen tip ma lieber selber zu Herzen nehmen anstatt hier persönlich zu werden! Übrigens interessant das du glaubst hier für über 80 % der community zu sprechen! Klassischer Fall von selbstüberschätzung!


  •   26
    Gelöschter Account 16.03.2015 Link zum Kommentar

    Ich weiß nicht, wozu ich wlan auf der Uhr brauchen sollte. IdR reicht die Bluetooth Reichweite ja völlig.

    Und mein wertvolles Note 4 Phone will ich auch nicht weit weg alleine lassen. ;)


  • tizen läuft stabil ... ( gear s ) hat jede funktion die man braucht
    ...SMS ..WA und Telefon und dieses ohne sein Handy dabei haben zu müssen. ....!
    Und die Frage wie viele 10ooo apps man wirklich braucht bleibt jedem selbst überlassen.


  • Die einzige Funktion die fehlt ist eine zum freisprechen zB. fürs Auto oder Fahrrad


  • Muss es immer Android Wear sein? Tizen wäre doch auch gut. Das gefällt mir besser als Android Wear, deshalb habe ich mich auch für die Gear S entschieden.
    Bei Tizen hat man auch viel mehr Anpassungsmöglichkeiten als bei Android Wear.
    Auch wenn es nicht so viele Apps gibt, bei mir kommt es hauptsächlich auf die Software und auf die Hardware an.
    Android Wear an sich hat viele Macken, Tizen aber hat nur ein Problem, nämlich die Anzahl an Apps die man sich für das Gerät herunterladen kann, und nicht zu vergessen dass alle Samsung Smartwatches nur mit Samsung Geräten kompatibel sind.
    Aber bei der Apple Watch ist es ja genauso der Fall.


    • "dass alle Samsung Smartwatches nur mit Samsung Geräten kompatibel sind"

      Und genau DAS ist das Problem was das Teil (neben seiner Größe) zum absoluten No-Go für mich macht.


    •   26
      Gelöschter Account 16.03.2015 Link zum Kommentar

      Kann man denn mit Tizen zB whatsapp Nachrichten direkt per Sprache über die Uhr beantworten?

      (Frage, weil ich das nicht kenne.)


  • Ja der hohe Preis der Apple Geräte. Das ist immer das letzte Argument. Natürlich könnte sich jeder Android User diesen Preis leisten, wir sind nur nicht dazu bereit.
    Da es eine bodenlose Frechheit ist, für so ein bisschen Elektronik Schrott soviel auszugeben.
    Das einzige Problem dabei, selbst die Android Hersteller haben erkannt, dass sie mit ihren günstigen Preisen, stets an der Grenze zum Ruin stehen. Am Ende verkauft Google sein nexus für einen mondpreis, Samsung hebt ab, Sony verlangt mehr Geld. Plötzlich wollen alle namhaften Hersteller mindestens ein Gerät in der Premium klasse verkaufen.


    •   26
      Gelöschter Account 16.03.2015 Link zum Kommentar

      Es ist der Sinn eines Unternehmens, Geld zu verdienen. ;)

      Und zwar deutlich mehr, als wenn man sein Geld klug bei der Bank investieren würde. Sonst lohnt der ganze Aufwand, das Risiko und der Stress ja nicht.

      Schon alleine aus Fürsorge für seine Angestellten, muss ein Unternehmen Gewinn-Rücklagen für schlechte Zeiten bilden. :)


  • Sehe ich irgendwie völlig anders.
    WLAN: Zieht im Gegensatz zu BTLE nur den Akku leer und bringt herzlich wenig Mehrwert. Eine Smartwatch wird in absehbarer Zeit ohnehin nicht autark sein, dazu sind Display- und Akkugröße einfach zu klein.
    NFC: Smartphone irgendwo drauf halten finde ich weitaus angenehmer, als mir den Arm zu verdrehen oder die Uhr abzuschnallen...
    Force Touch: Halte ich für nicht sehr intuitiv. Woher weiß man denn, wo man wie stark drücken soll?
    Hübscheres UI: Mag sicher ganz nett sein, die meiste Zeit sieht man aber ohnehin nur das Watchface. Und da haben beide eine ordentliche Auswahl.
    Style: Hä? Da hat man bei Wear doch jetzt schon eine weitaus größere Auswahl als bei Apple, und die meisten sehen auch besser aus. Und "derart viele Modellvariationen"? Dasselbe Uhrengehäuse in ein paar Material- und Farbvarianten mit drei verschiedenen Armbändern (für die unverschämte Preise verlangt werden) sind jetzt nicht gerade derart viele...


  • WLAN für wearables? muss ich nicht haben, solange diese Geräte immer am Smartphone verbunden werden müssen. und auf die paar Sekunden mehr, für Datenaustausch Pfeife ich. sinvoll wird eine wlanverbindung, wenn sie jenseits von smrtphones geht. Stichwort smarthouse.

    applewatch. Imho ist sie nur hässlich und 90%ihrer Features schon ein alter hut. die GUI ist auch nicht besonders übersichtlich, man kann sie auch nicht übersichtlicher machen. keine Desktops, keine Widgets.
    für mich ist diese Uhr so praktisch, wie ein zu Furunkel am Hintern. Trends kann sie in dieser Form nicht setzen.


  • Ich hab noch zwei Sachen, die beide sich von der Pebble abgucken sollten. Erstens die Akkulaufzeit. 7-10 Tage je nach Modell ist für eine Uhr angemessener als noch nicht einmal 24h bei Apple. Zweitens sollte eine Fitness-Uhr wasserdicht sein, damit man sie beim Schwimmen und Surfen tragen kann.


  • also sry aber diesen Artikel kann ich nicht wirklich zu stimmen am Anfang hieß es das die Uhren immer so klobog aussehen eckig mega Haßloch dann kamen die runden Uhren alle riefen omg wie schön fällt nicht auf .... und jetzt soll wieder fett und klobig im trend sein. sry aber das verstehe ich nicht.


    • Lern lieber erst einmal schreiben.


    •   26
      Gelöschter Account 16.03.2015 Link zum Kommentar

      Das nennt sich Marketing und traurigerweise fällt gerade die Redaktion eines Androidblogs auf die Marketingmasche von Apple rein.


  • Nichts was es bei Sony SmartWatch 2 bzw. 3 nicht gebe. Nur das Sony den Fehler gemachthat ihr sehr gutes ots zu Gunsten vomnicht benutzbaren Android Ware einzustellen.


    • Was kann das Sony OS besser als Wear?


      • Es gibt jede menge Apps, die sich gut und einfach per Taste und Touchscreen bedienen lassen, ohne dass ich nur eine Google App dafür benötige (außer den Playstore zum Installieren natürlich). Stabilität ist genial und Akku hält normalerweise 2-3 Tage.
        Es kann genau dass, was ich brauche - Uhrzeit Zeigen mit schönen Skin auch Stromsparend ohne Beleuchtung aber auch bei extremen Sonnenlicht gut ablesbar. Sowie anzeige von eingehenden Anrufen und Nachrichten. Anrufe kann ich sogar mit voreingestellten (und selbst Ändernbaren) SMS Nachrichten abweisen. Mehr braucht man nach ein paar Monaten Spielen nicht bzw. benutzt es nicht mehr (ging nicht nur mir so wenn ich die Kommentare hier im SW2/3 Forum lese).


  • Macht euch keine Sorgen. Spätestens bis Ende des Jahres werden die Android Hersteller alles von Apple kopiert haben.


    • Richtig. So wie aber auch Apple eingies immer wieder erfolgreich kopiert. So läuft es eben, und das ist gut so, denn Fortschritt ist auch ein Miteinander der diversen Hersteller. Die arbeiten mittlerweile nämlich schon mehr zusammen, als es die Kunden oder vor allem die Fanboys diverser Lager ahnen.


    • zum Beispiel was?


      •   8
        Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

        Steht im Artikel:
        Wlan
        NFC
        Force Touch
        Hübscheres UI
        Mehr Style

        Achja, nehme das nicht alles so wörtlich, er meint wahrscheinlich das Gesamtpaket was die AppleWatch liefert.


      • Ich sehe da kein besseres Gesamtpaket. Okay, über die Wlan Funktionalität lässt sich noch streiten (bringt mir unterwegs allerdings nichts).
        NFC im Apple Konzept, das nur zum mobilen Zahlen ausgelegt ist? Nee, danke.
        Force Touch? Das hat doch Android ähnlich gelöst, halt nur durch längeres Festhalten statt festeres Draufdrücken. Wenn es eine softwaretechnische Verwendungen bei Android Wear dafür gibt, dann wird Google das auch lösen. Da ist kein Konzept besser oder schlechter.
        Und hübschers UI/Disign ... *laut hust* ... also wirklich. Subjektive Geschichte, bei der ich wirklich nicht hoffe, dass irgendein Hersteller sich was von Apple abschaut.


      •   8
        Gelöschter Account 16.03.2015 Link zum Kommentar

        Unterwegs soll dir Wlan auch nichts nützen.
        Aber was schreib ich eigentlich, alles was Apple macht ist böse. Google soll sich das bloß nichts abschauen, sonst muss ich als Android Fanboy später noch zugeben das es ein nützliches Feature ist...


      •   26
        Gelöschter Account 16.03.2015 Link zum Kommentar

        Zumindest auf dem Smartband vermisse ich WLAN nicht. Wann habe ich denn die Smartwatch dabei und das Smartphone nicht? Selbst wenn das Phone nicht in Reichweite ist, reicht es mir vollkommen, wenn bei der nächsten verfügbaren Bluetooth Verbindung snychronisiert wird.
        NFC ist seit 2012 (zumindest bei Sony) Standard. NFC Tags finde ich viel nützlicher als Apple Pay, mir reicht Barzahlung oder EC. Die Verbreitung in Deutschland gibt mir zumindest in der Hinsicht Recht, dass nicht nur Androidnutzer so denken.
        Ich denke auch als Android Fan kann man Apple kritisieren, ohne gleich als Fanboy abgestempelt zu werden.


      • @DoktorSeahawk geht's auch ohne Kindergarten mit eingehenden Argumenten? Lass es doch mit dem Kommentar, wenn du eh gleich abbrichst. Ich habe doch geschrieben, warum ich gewisse Dinge nicht als nützliches Feature sehe.


  • Ich denke, das man das Design hier komplett weglassen sollte. Sowas ist immer Geschmackssache. Mir persönlich gefällt die LG watch r optisch am besten. Und die Apple ist auch nicht mein Fall.

    TizianGelöschter Account


  • Eigentlich ist es egal für welche Smartwatch man sich entscheidet. Der größte Schwachpunkt ist bei Allen die miserable Akkulaufzeit. Alles unter 1 Woche ist m.M.n. völlig indiskutabel! Solange das Problem nicht gelöst wird, kommt mir keine Smartwatch ins Haus, bzw. ans Handgelenk.


    •   26
      Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

      Ich finde es schon doof, bei meinen Uhren die Batterien alle 3-4 Jahre wechseln zu müssen. Wenn etwas meine Uhren ersetzt, dann nur eine weitere klassische Uhr.


  • es ist doch gut das Apple endlich eine smartwatch auf den Markt bringt. So wird auch im androudbereich mehr getan das es endlich günstige und gute watches gibt.dann wird hoffentlich auch länger haltende Akkus montiert. Apple hat ja innovative Dinge marktreif gemacht und andere verbesserten deren Ideen.


  • Eine gute Appel Uhr kostet aber auch mehr als 3 Android Uhren und dann hält der Akku noch weniger als ne LG oder Asus.

    Ich hol mir ne Fitbit Surge....hat alles was ich brauche.


  •   19
    Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

    Apple Watch ist so hässlich. Wer die anzieht sollte aufpassen das die Augen nicht kaputt gehen, der Designer kommt bestimmt von Samsung.


  • Force Touch wird aber nie ein Gerät haben das keinen (angebissenen) Apfel auf dem Gehäuse hat, denn Apple hat ja ein Patent darauf.


    • Nein hat Apple nicht, denn Force Touch gab es schon vor Apple. Genauer gesagt hat Apple ein Patent auf Force Touch mit iOS. Das wurde in einem Bericht auf Bloomberg TV sehr gut gebracht, da das nächste iPhone wie es aussieht mit Force Touch (Druckstufenerkennung) ausgestattet sein wird.

      Aber zeitgleich hat Huawei ebenfalls ein Patent für seine Geräte angemeldet und in Asien wird demnächst auch so ein Force Touch Gerät von Huawei erscheinen.


  • Also das Design der iWatch sollen sie bitte nicht nachmachen. Die Moto 360 gefällt mir tausend mal besser. Freue mich schon auf die 2. Generation. Bei der iWatch spricht mich wirklich gar nichts an. Da gibt es so viel bessere Alternativen.


  •   26
    Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

    "Dafür musste sie nicht originell oder revolutionär sein sondern lediglich einen angebissenen Apfel auf dem Gehäuse haben."

    Viel zu pauschal die Aussage. Suggeriert sozusagen, Apple Käufer würden überhaupt nicht auf die inneren Werte achten, was ich so nicht unterschreiben kann.

    MMn muss sich Android Wear bis auf WLAN gar nichts abgucken (nicht mal das zwingend). Eher im Gegenteil.


  • Apple im Titel und man kann schon zu 90% die kommenden Kommentare vorhersagen.


    •   32
      Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

      Wenns dir nicht passt, kannste gerne gehen iSheep

      Gelöschter Account


      • Und wo soll man aus diesem Kommentar jetzt rauslesen, dass derjenige überhaupt auch nur "pro Apple" ist? Eher ist dein Kommentar doch wieder nur der Beweis für seine Annahme: Sobald einige hier Apple lesen, schaltet sich das ohnehin kleine Gehirn aus und man wird nur noch mit den billigsten Floskeln zugemüllt.


  •   32
    Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

    Hab ich richtig gelesen, oder stand im Artikel wirklich, dass Androidwatches von iWatch abgucken sollen? Ich meine iWatch! Die Millenniumsabzocke schlechthin!


  • Die ist so häslich aber so was von finde ich nicht schön das ding oder was das sein soll.appel ist für mich nichts und würd es nie werden.


    •   13
      Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

      Die korrekte und verständliche Verwendung der deutschen Sprache ist dann wohl auch nichts für dich nehme ich an? ^^


  • Android sollte verbessert werden Google muss ich wiederhole muss die Software verbessern was bringt sich ein 2,5 Gigaherz Prozessor wenn Apple mit angepasster Software und Hardware mit 1,4 Gigaherz besser ist


    •   26
      Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

      Das ist doch Erbsenzählerei. Wenn´s rund läuft, dann läuft´s rund. Ist doch Latte ob jetzt 2.5 GHz oder 1.5 GHz für den gewünschten Effekt sorgen.


      •   3
        Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

        Das wirkt sich aber doch wiederum auf die Akkulaufzeit aus und da wäre mal eine Revolution angebracht.


      •   26
        Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

        Hast du dafür Belege? Soweit ich es mitbekommen habe, ist die Laufzeit der iPhones eher mau.

        Gelöschter Account


      • Also gegen mein vorheriges Z1 hat sich die Akkulaufzeit verdoppelt. Bin Anfang des Jahres wieder zu Apple zurück mit einem iPhone 6Plus.


      • Stichwort "Effizienz"


      •   26
        Gelöschter Account 15.03.2015 Link zum Kommentar

        Kai Uwe... Mich würde mal dein Nutzungsprofil interessieren. Ich komme über 48h auf 5-6h Dot (surfen, Whatsapp) bei permanentem Bluetooth (SmartBand) und Telefonaten über 2 Stunden. Mein Z2 wird alle 48-72 Stunden geladen, wobei BT immer permanent verbunden ist, und nur die Dot sich ändert. Und soweit ich informiert bin war der Akku des Z1 schon gut.


      • Ich möchte dich zwar nicht enttäuschen, aber mein IPhone 6 schafft ohne Probleme 6 bis 7 Stunden on und hat noch zwischen 20-30% Rest. Profil dauerhaft LTE, Mails, Anrufe, entsprechendes Sürfen, FB, iMessage etc.
        wird in der Woche am Abend geladen( bei 20-30% ).

        Mein altes S4 kam kaum bis zum Abend durch, selbst mein Z2 hatte in etwa die Ausdauer wie jetzt das 6er.


        Schätze auch die Apple Uhr wird wieder ein Renner, wie fast immer bei Apple. Sie schaffen das wovon Android noch träumen kann.

        Glaub fest, das die Uhren mit Android kaum nen normal Nutzer interessieren werden. Mal von den freks abgesehen.


        Man kann über Apple sagen was man will, aber das 6er mit Reachability ist im Alltag einfach top. Sowas hätte ich mir vorher bei Android auch gewünscht.


      • Woher nimmst Du diese Info denn?
        Das iPhone hat doch keine genaue Protokollierung der SOT.
        Das in den Einstellungen unter Allgemein -> Benutzung zeigt nur die Zeit an, wann das Gerät etwas getan hat. Also natürlich auch die Zeit, wo das Display an war, aber auch die Zeit, wo man mit deaktiviertem Bildschirm Musik gehört hat oder etwas im Hintergrund synchronisiert wurde.

        Gelöschter Account


      •   26
        Gelöschter Account 16.03.2015 Link zum Kommentar

        Warum enttäuschen, hab aus reinem Interesse gefragt.

        Abgesehen davon, dass das iPhone unter "Benutzung" nicht die Dot zeigt, habe ich immer 5-6 Stunden gemessene Dot mit nem 0,5" größeren Display, das passt schon. Wenn man überlegt wieviele Widgets ich noch habe, die ständig mitlaufen (Lock- und Homescreen), spricht das sehr für Sony.

        Na klar ist das erkauft durch einen größeren Akku, aber da ich 25% mehr Bildschirmfläche und nen Quadcore habe, relativiert sich das ganze.

        Nene nichts von Enttäuschung zu spüren :)


  • Jaja, immer maulen wenn eine Android Uhr nicht rund ist weil das dann aussieht wie eine billige Sportuhr, und dann die runden Uhren in jeden Artikel als klassisch bezeichnen und die Apple Watch als achsotolles Raumschiff...


  • Genau so ist es!
    apple ;-)

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern