Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 38 Kommentare

48 Megapixel: Sonys neuer Kamera-Sensor bricht alle Rekorde

Kann die Spiegelreflexkamera künftig einpacken? Könnte man meinen, denn Sonys neuer Kamera-Sensor IMX586 packt satte 48 Megapixel in ein Smartphone - Weltrekord! Doch Sony macht einige Dinge anders als beispielsweise Nokia mit den älteren 40-Megapixel-Sensoren - ob sich das lohnt?

Der Sony IMX586 soll Smartphone-Kameras auf ein neues Level heben. 8.000 x 6.000 Pixel kann der 1,2" große Sensor einfangen, das sind volle 48 Megapixel im 4:3-Format. So viel steckte noch in keinem anderen Smartphone. Die ersten Geräte mit dem IMX586 sollen im kommenden Jahr erscheinen. Der Sensor kostet 3.000 Yen pro Stück, das sind umgerechnet knapp 23 Euro.

Interessant: Sony entscheidet sich für sehr kleine, aber dafür viele Pixel. 0,8 Mikrometer, das ist nur halb so groß wie die Bildpunkte auf vielen aktuellen 12-Megapixel-Sensoren für Smartphones. Normalerweise müsste das deutlich mehr Bildrauschen bedeuten. Doch Sony kombiniert den Sensor mit einer Bayer-Maske und lässt jeden Pixel auf die Daten von vier benachbarten Bildpunkten zugreifen, um mehr Informationen einzufangen und Rauschen zu minimieren.

sony imx586
Mehr Details einfangen dank mehr Megapixel. / © Sony

Der Sensor ist im Vergleich ziemlich klein

Es lohnt sich allerdings ein Blick über den Tellerrand, denn schließlich hatte Nokia bereits vor Jahren Smartphone-Kameras mit 40 Megapixel vorgestellt, nämlich das Nokia 808 PureView und das Lumia 1020. Der Sensor des Lumia 1020 war doppelt so groß wie der IMX586 und hatte demnach deutlich größere Pixel, die mehr Licht einfangen können. Der IMX586 ist nur minimal größer als die aktuellen Sony-Sensoren für Smartphones.

Ob der neue Sensor schon im zur IFA erwarteten Sony Xperia XZ3 stecken wird, bleibt abzuwarten und ist eher unwahrscheinlich. Mit dem IMX586 ist nämlich noch keine Super-Zeitlupe mit 960 fps möglich, und dieses Feature brachten alle aktuellen Top-Smartphones mit. Auch wird das XZ3 wohl eine Dual-Kamera beinhalten, hier dürfte Sony eher auf zwei ähnliche Sensoren setzen. Aber nichts ist unmöglich.

Freut Ihr Euch auf den neuen Sony-Sensor?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bei normalen Kameras hielt (und halte) ich das MP Rennen für unsinn. Bei Smartphones sind mehr Pixel natürlich sinnvoll um den nicht vorhandenen optischen Zoom zu kompensieren. sinnvoll ist dann natürlich beim 'zoomen' das bild einfach zuzuschneiden statt es zuzuschneiden und danach wieder auf 48 MP hochzurechnen. Hoffe da wird dann auch sinnvoll umgesetzt. Sonst wäre es nur dumm...


  • Von Jahr zu Jahr werden die Kameras besser und schon heute kommen manche gut mit der Dunkelheit zurecht. Ich habe noch ein Nokia was 43 MP hat was eine Revolution war aber mit der heutigen Software schaffen die Kameras erstaunliches. Sony wird es aber schwer haben


  • Klingt in der Theorie super, mal schauen wie die Praxis aussieht. Bei Dunkelheit wird sich zeigen, ob genug Licht reinfällt


  • Schwachfug! Ohne einen entsprechend grossen Sensor, und vor allem, ohne die Möglichkeit des OPTISCHEN Zooms wird selbst das beste Smartphone gegen jede mittelmäßige SLR-/Systemkamera gnadenlos abstinken!

    Aber ok, die beste Kamera ist die, die man dabei hat! Da ist dann selbst das billigste Smartphone im Vorteil! 😉😁


  • Ich hoffe das wird nicht wieder zum Trend, dass man nur auf Megapixel geht.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Scheint aber ganz so... Man muss sich nur Mal anschauen, wie viele Smartphones allein dieses Jahr (Speziell bei der Frontkamera) mit 20 oder 24MO rauskamen. Die letzten Jahre war es eigentlich immer bei der Hauptkamera 12-16MP, bei der Frontkamera 5-8. Nun hingegem geht es wieder steil über die 20, bei genauso großen oder gar kleineren Sensoren


  • Keine Smartphone-Kamera kommt an eine richtige Spiegelreflexkamera ran.


  • Ich fand die PureView Technik von Nokia war eine gute Idee.Man konnte quasi verlustfrei zoomen,da das Bild von 41 Mp runter gerechnet wurde.Man hat dann zwar keine 41 Mp,aber dafür immer noch ein gestochen scharfes Bild.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Du zoomst bei den Lumias immer digital. Von "verlustfrei" kann da keine Rede sein.
      Es ist so hochauflösend, dass du ohne sichtbaren Qualitätsunterschied reinzoomen kannst, aber das hat nichts mit "verlustfrei" zu tun ^^


  • Aries vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    > 48 Megapixel: Sonys neuer Kamera-Sensor bricht alle Rekorde

    Falsch!
    https://www.golem.de/news/canon-5ds-im-test-50-megapixel-sind-nicht-alles-1511-117128.html (Golem 11/2015)

    > Kann die Spiegelreflexkamera künftig einpacken?

    Nein!
    Alleine schon deshalb nicht, weil die 48 Mio. Pixel auf fingernagelgroßen Sensoren schon rein physikalisch gegenüber der gleichen Pixelanzahl auf dem Kleinbildformat im Nachteil ist.

    Ganz angesehen von den viel größeren Möglichkeiten, die Wechselobjektive bieten. Bei Smart Devices gibt es ja quasi nur Weitwinkel. EIn gutes Teleobjektiv an einem APS-C-/DX- oder sogar KB-Format-Sensor stellt jegliche Ausschnittsvergrößerung in den Schatten.

    Keine Frage, die Knipsen in den Smart Devices sind einigermaßen gut geworden. Sie sind aber weiterhin nur Knipsen mit beschränkten Möglichkeiten, über die auch technische Tricks nicht hinwegtäuschen.


  • Radul vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Entweder verschrieben oder vertan. Der Nokia Sensor war 1" gross. Also wenn er doppelt so groß ist wie der Sony, kann der Sony nicht 1,2" groß sein.


  • Dänu vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Selbst die neue Sony Alpha 7 III (2018) mit VOLLFORMAT-Sensor hat 'nur' 24MP bekommen. Wäre es da nicht sinnvoll erstmal diesen grossen Sensor mit mehr MP zu bringen? Oder andere Frage, wieso tun sie das da nicht?
    Die Alpha 99 II und die 7R II/III haben 42MP mit Vollformat, aber mehr gibt es nicht, und wir reden da doch von einem deutlich grösseren Sensor und höherem Budget.


    • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Mehr gibt es : Mittelformatkamera PhaseOne XF mit 100 Megapixel.


      • Dänu vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        lol Peter.
        erstens spreche ich von Vollformat Sony, zweitens weisst du schon was die PhaseOne kostet oder? ..... ;)


      • Im Kleinbildformat und Preisbereich der Alpha 7M3 gibts schon auch mehr megapixel bei der Konkurrenz.
        Canon 5Ds oder Nikon D850

        Ob's sinnvoll is ...


      • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Dänu, klar weiß ich was die PhaseOne FX kostet. Mir etwas Glück bekommt man sie schon unter 50000€. Wollte hier nur ein Beispiel nennen wo noch mehr geht und das Budget deutlich höher ist als bei Sony.
        Aber man bekommt auch schon eine Fujifilm GFX 50s im Set mit Objektiv für unter 10000€.Hier gibt's auch Mittelformat mit 51 Megapixel.
        Aber um bei Sony zu bleiben, da gibt es auch noch die Sony Alpha 7sll, Vollformat mit 12 mp. Ist natürlich speziell für Aufnahmen bei wenig Licht geeignet und kann auch noch mit extrem hohen ISO Einstellungen was anfangen. Dafür ist sie nicht besonders scharf und hineinzoomen ist nur leicht möglich.


    • Radul vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Mp ist halt nicht alles

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern