Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
4 Neuerungen bei Android Q, die ich schon jetzt nicht mag
Google Pixel 3 XL Kommentar Google 3 Min Lesezeit 23 Kommentare

4 Neuerungen bei Android Q, die ich schon jetzt nicht mag

Diese Woche veröffentlichte Google die erste von sechs Betas für Android 10 Q, die mit der endgültigen Veröffentlichung der neuen Android-Version im dritten Quartal 2019 enden wird. Natürlich hab ich die auch sofort installiert und bereits einen Blick auf einige Änderungen geworfen und dabei welche gefunden, die ich einfach nicht nachvollziehen kann.

Benachrichtigungen

Google hat kleine Änderungen an der Funktionsweise von Benachrichtigungen bei Android Q vorgenommen: Ab sofort könnt Ihr diese nicht mehr in beide Richtungen schieben, um sie zu löschen. Das funktioniert nun nur noch nach rechts. Wischt Ihr nach links, werden die zwei Schaltflächen angezeigt, die vormals nur beim leichten Schieben zur Seite eingeblendet wurden: Eine führt zu den Benachrichtigungs-Einstellungen der entsprechenden App, während sich mit der Anderen die Benachrichtigung auf einen späteren Zeitpunkt verschieben lässt.

Dieses Verhalten kenne ich bereits von den Software-Oberflächen einiger chinesischer Hersteller. So funktioniert das auf gleiche Weise bei Oppos ColorOS.

Android q notifications
Die Arbeiten am Benachrichtigungssystem sind noch nicht abgeschlossen .. hoffentlich. / © AndroidPIT

Natürlich wird das neue "Verhalten" die Benutzer glücklich machen, die oft die Funktion zum snoozen von Benachrichtigungen nutzen, aber viele andere - insbesondere Linkshänder - werden sicherlich einige Probleme haben, die Geste zu nutzen.

Einstellungen

Google hat seit Android 8 Oreo gute Arbeit geleistet, die Smartphone-Einstellungen unter Android zu reorganisieren. Allerdings machen die ständigen Änderungen und kontinuierliche Verschiebung von Menüpunkten das Nutzererlebnis Jahr für Jahr schwieriger. Denn selbst als langjähriger Nutzer muss man sich ständig umgewöhnen.

android q settings
Hoffentlich wird Google eines Tages entscheiden, wie es seine Einstellungen haben will..... / © AndroidPIT

Aber glücklicherweise gibt es ja die Suchleiste, um Elemente zu finden, die mal wieder verschoben wurden und sich einfach nicht finden lassen. Das wäre zumindest so, wenn Google mit Android 10 Q nicht nur einige der Einstellungen verschoben, sondern gleich ganz gelöscht hätte, sodass sie sich nicht mehr finden lassen.

Dark Mode

Es gab viele Gerüchte in den letzten Wochen, dass wir mit der endgültigen Version von Android Q endlich einen systemweiten Dark Mode bekommen. Leider ist die neue Funktion in der ersten Beta nicht in den Einstellungen zu finden. Der ist bei einigen Nutzern standardmäßig aktiviert, wenn sie den dunklen Modus vor dem Beta-Update aktiviert hatte - und lässt sich nicht deaktivieren - oder kann via ADB-Befehl aktiviert werden

android q display
Android Pie (links, Mitte) und Android Q (rechts). / © AndoridPIT

Das Schlimmste ist aber nicht das Fehlen des Dark Mode, sondern das Fehlen des dunklen Themes für den Launcher, das von Google zunächst schüchtern mit Oreo und dann dauerhaft mit Pie eingeführt wurde. Das dunkle Gerätedesign, die Google es nennt, änderte die Farben der Schnelleinstellungen und den Hintergrund der App-Übersicht.

So leid es mit tut, das sagen zu müssen, aber die entsprechende Option fehlt in den Einstellungen von Android 10 Q.

Screenshots

Das ist vielleicht die einzige Neuerung, die einem direkt ins Auge fällt und ich bin mir sicher, dass sie Euch auch schon in den hier im Artikel zu findenden Screenshots aufgefallen ist: 

In Android 10 Q zeigen Screenshots von Geräten mit abgerundeten Displays oder Notch die aktuelle Form des Smartphone-Displays und sind nicht mehr einfach rechteckig. Wir wissen allerdings noch nicht, ob es sich bei dieser Änderung um einen Fehler handelt oder ob Google das ganz bewusst so umgestaltet hat. Wir finden es jedenfalls fürchterlich und werden mal sehen, ob sich das mit den nächsten Betas ändert.

Wir halten Euch im Laufe der kommenden Beta-Versionen auf dem Laufenden. Bis dahin wollen wir aber von Euch wissen, welches Android-Q-Feature Ihr besonders gut oder schlecht findet.

Facebook Twitter 8 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Woche

    Bei den Screenshots handelt es sich mit Sicherheit nicht um einen Fehler. Die Hardware, also die Ecken und die Notch tauchen nicht einfach auf magische Art in der Software auf... sowas muss man wissentlich einprogrammieren. Das ist definitiv bewusst so gemacht.
    Kann natürlich sein, dass Google das wieder entfernt, aber zufällig ist das nicht ^^

    Und der Punkt mit den Einstellungen ist mit Sicherheit ein Punkt, den viele an iOS mögen - da wird nicht mit jedem Update alles (grundlos) auf den Kopf gestellt...

  • Tenten vor 1 Woche

    Auf jeden Fall ein Ipad, hab so ein Ding privat und im Job und möchte kein anderes Tablet mehr.

  • Michael Beck vor 1 Woche

    Ganz meine Meinung. Während mein Huawei Mate 9 kurz vor Android 9 steht, gurkt mein Tablet vom selben Hersteller aus dem selben Jahr noch mit 5.1 herum. Es ist mir egal, ob das zu Lasten von Huawei oder Google geht. Kosten Tablets kein Geld? Ich kaufe mir jedenfalls nicht jede neue High-End-Sau, die durchs Dorf getrieben wird - schon gar nicht bei Preisen, die einem die Tränen in die Augen treiben.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Dark-Mode....wenn Google es zum Standard erklärt, sitzen wir demnächst alle im Dunkeln.
    😴💭 Na dann, Gute Nacht.


  • Kann ich nur zustimmen, die Menüstruktur der Einstellungen sollte man nicht dauernd ändern.

    Bezüglich Dark Mode:

    Google ignoriert das gekonnt seid jahren auch in fast allen Apps. Maps kann es, warum Play Musik nicht? Mich nervt es beim Autofahren.

    Die Google Apps sind oft von der Funktion ganz gut, aber die Bedienung ist doch oft alles andere als intuitiv.

    Bin froh das ich schon seid meinem s4 und wenn auch mit root alles dunkel ein gefärbt habe.

    Finds einfach besser und es spart bei Amoled Bildschirmen Strom.

    Seid dem Galaxy s6 hat Samsung einen Theme Store dadurch war es auch ohne Darkmode möglich die Dunkle seite kommen zu lassen.

    Beim s9 ist Samsung wie so oft Google im Funktionsumfang voraus, einen Dark Mode gibt es, auch im Browser. Ich selber nutze ihn aber nicht da es noch viel schönere Dark Themes gibt.

    Sehr lobenswert ist da z.b Black minu v2 allgemein hat minu eine menge tolle Black themes im Store.

    Ich selber würde kein Pixel fahren sollen, weil mir der aufbau der Google Apps schon nicht gefällt.
    Auch i der Vergangenheit gefiel mir die Samsung Oberfläche oft besser. Vieles was google verkackte war dann bei den Samsungs okay.

    Ähnlich wie jetzt mit dem Darkmode und der Individualisierung.

    Besonders ärgerlich fand ich es das Google vieles verschlimmbesserte.
    z.b hatte man früher auf Samsungs S Beam, was wirklich super schnell Dateien von Samsung zu Samsung übertrug. Selbst Gigabyte große Sachen waren in windeseile übertragen.

    Durch den Google zwang verschwand s beam und wurde zu Android Beam.

    Ganz toll, ultra langsam über bt, mich graust es.
    Lächerlich das Google Android Beam so schlecht und langsam belässt, wo Samsung schon beim s3 bewies wie einfach und schnell das gehen kann.

    Meine Vermutung liegt nahe, es ist einfach nicht gewünscht das wir effektiv Dateien austauschen können.

    Mein Google Nexus Tablet überzeugte mich auch nicht. Fand den Software Support garnicht besser als bei Samsung und irgendwie bit mir Samsung einfach mehr.

    Darum kein interesse an Pixel und den aller aller neusten Android Versionen.
    Habe zwar 9, wäre aber mit dem vor, vor vor und vor vor vor gänger genauso zufrieden.

    Fände es besser wenn eine Version mal länger bleibt und dort feinschlift betrieben wird. So könnten sich entwickler u d auch die Custom Gemeinde besser darauf einstellen.

    Verstehe die Leute nicht die ständig nach dem neusten Android heulen...


    • "Durch den Google zwang verschwand s beam und wurde zu Android Beam."
      Gleiches gilt für bspw. App-Indikatoren (die kleinen Zahlen an den Homescreen-Apps) und Doze.
      Vor Doze hatten die Samsung-Geräte Top-Standby-Werte - seit dem (bis heute!) sind die grottig.
      Und seit Android 8.0 müssen die App-Indikatoren mit den Benachrichtigungen in der Statuszentrale synchronisiert sein, was dazu führt, dass die Indikatoren verschwinden, wenn man Nachrichten aus der Zentrale löscht. Damit sind diese Indikatoren faktisch nutzlos. Samsung hatte die schon seit Jahren und haben super funktioniert, jetzt nicht mehr. Alles dank Google.


      • Ja das mit den Standbywerten stimmt.
        Mein s9 mit Android 8 war vom puren Standbyverbrauch wirklich mies.
        Jetzt mit Android 9 wurde es besser.

        Naja wenigstens kommen so langsam die guten Custom roms für mein Gerät, da habe ich drauf gewartet. Root lohnt noch immer und es ist viel Potential nach oben gegeben, in der Leistung wie auch im Verbrauch.


  • Naja, ein Screenshot heißt nicht umsonst SCREENshot und wenn der Screen eben eine Notch hat, dann ist da nunmal kein Display, sondern eine Ausbuchtung im Screenshot.

    Was hättest du denn erwartet? Dass man das Hintergrundbild an der Stelle sieht? Oder einfach weiß? Wenn ich ein S10 hätte, würde ich auch erwarten, dass ich da entweder ein Loch habe, oder dass der Screenshot schon vorher abgeschnitten wird. Es gäbe sicherlich Möglichkeiten, das zu beheben, aber prinzipiell finde ich das erstmal logisch.

    //EDIT: Gerade beim 6T vom Azubi mal geschaut... Da taucht tatsächlich keine Notch auf. Also sind die Vollbild-Informationen bekannt und das System weiß, wie es aussehen müsste... Dann kann ich die Kritik natürlich nachvollziehen!


    • Bei KEINEM Smartphone mit Notch oder Loch taucht dieses auf dem Screenshot auf. Mit diesem Müll fängt jetzt erst Google an.


  • Gibt es einen Grund dafür, wieso Google kein AirDrop Äquivalent einbaut?
    Gut, die haben ihre Files App, die hat gefühlt aber nur ich installiert. Wieso also nicht nativ?


    • Es gibt doch Android Beam

      edit: Samsung hat sowas integriert.


      • Android Beam = unbrauchbar

        Sorry, aber Daten mittels Bluetooth zu verschicken, ist so gesehen einfach nur dämlich.
        AirDrop ist tausendfach (und das ist keine Übertreibung!) schneller.


      • Das glaube ich dir sogar Tim und ich verstehe nicht warum Android Beam so langsam wurde wo man mal ein schnelles S Beam ( Hatte )

        Android Beam ist wirklich unbrauchbar und das Ging mal echt gut. Meine Kumpels und ich tauschten so wirklich oft Sachen, Videos u.s.w

        Jetzt schicken wir uns das mit qualitätsverlust über Whats App.

        Einfach nur Mist bei Android.


  • Na bloß gut dass mein Telefonapparat noch mit Oreo arbeitet. Hauptsache die Sicherheitspatches kommen regelmäßig, ich brauche keine dauernd neuen Android Versionen. Schon gar nicht mit Gestensteuerung.


  • Schon wieder die Einstellungen verändert? Na gut, daran gewöhnt man sich. Der Rest ist für mich uninteressant. Den Nachtmodus brauche ich nicht.


  • Soll Google mal alles daran setzen das auch Tablets mehr Updates bekommen.


  • Ich freue mich auf Android Q!

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern