Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Min Lesezeit 17 Kommentare

3D-Zocken ohne Brille: Das WikiPad Gaming-Tablet

Wikipad


Mit Julian Assange hat dieses Android Gerät nichts zu tun und auch die Verbindung zu Wikipedia sucht man trotz des ähnlichen Namens vergebens. In Anbetracht dessen, was dieses Gerät kann, ist das aber auch hinfällig, denn das WikiPad ist das erste 3D Gaming-Tablet, das ganz ohne 3D-Brille genutzt werden kann.

Hier kommt zusammen, was zusammen gehört: Ein Android-Tablet, Brillen-freie 3D-Technologie und Android 4.0/Ice Cream Sandwich machen das WikiPad zum ersten Gerät seiner Art.

Das Teil ist mit einem 8-Zoll großen Display ausgestattet und hat eine beeindruckende Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Abgespielt werden können jede Menge verschiedene Video-Formate sowohl in 2- als auch in 3D.

Dazu kommt noch ein interner Speicher von 8 GB, der mittels microSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden kann. Und es gibt noch mehr: Denn mittels eines Gaming-Docks wird aus dem WikiPad schnell eine mobile Spielkonsole. Ach ja, und wenn man das Tablet dann lieber als Controller für das Zocken auf dem großen Bildschirm nutzen will, kann man dies mittels der HDMI-Verbindung tun.

Erscheinen soll das WikiPad im Frühling 2012, ein Preis ist bisher noch nicht bekannt.

Quelle: recombu

8 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern