Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 16 Kommentare

30% aller Samsung Phones auf Android in 2010

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4083 Teilnehmer

Android ist weiter auf dem Weg nach vorne! Vor einigen Monaten noch, konnte man lesen, dass HTC plane, ihr Produktportfolio für 2010 so zu gestalten, dass dann rund 50 % aus Android-Geräten bestünden.

 

Nun sagt Samsung Ähnliches. So sollen rund 30 % ihrer Geräte in 2010 Android als Betriebssystem verwenden.

Für Microsoft wird das wohl nichts Gutes bedeuten. Nach eigenen Angaben sind rund 80 % der weltweiten Telefone mit Microsoft Mobile aus dem Hause HTC. Es werden also hohe Marktanteile an Google verloren werden.

Auch Samsung hat bisher voll auf Microsoft als Betriebssystem gesetzt. Laut einer Statistik von HMC Investment Securities waren über 80 % der Samsung Telefone mit Windows Mobile ausgestattet. Der Rest war Symbian!

Wohin der Trend im mobilen Bereich gehen könnte, lässt sich sehr gut daran ablesen wie das Unternehmen plant Windows Mobile in den nächsten Jahren einzusetzen. Denn hier wird der Anteil von gut 80 % in 2008 auf unter 20 % in 2012 sinken. Noch härter trifft es hier Symbian. Denn ab 2011 wird Samsung laut dieser Statistik gar keine Symbian-Telefone mehr bauen.

Wie verlässlich dieser Plan allerdings sein wird, bleibt abzuwarten. Immerhin soll nach eben diesem Plan gut 50 % aller Samsung Telefone in 2012 mit dem eigenen, proprietären Betriebssystem des koreanischen Herstellers ausgestattet sein, das im nächsten Jahr auf den Markt kommen soll. Ist das aber wirklich realistisch? Es würde doch genau dem Trend widersprechen!

Die Zeit scheint reif für ein offenes Betriebssystem, so wie es Android eben ist. In jedem Falle aber wollen Nutzer zukünftig 3rd-Party-Software haben. Man darf bezweifeln, dass es Samsung gelingt ein eigenes Ecosystem aufzubauen, das in der Lage ist haufenweise, innovative Software aus sich selbst heraus zu produzieren. An diesem Unterfangen ist bereits Nokia auch schon mehr oder weniger gescheitert. Zumindest sieht es momentan nicht sehr rosig aus, dass ihnen dies noch gelingen könnte!

Ich möchte, ebenso wie meine Quelle auch, darauf hinweisen, dass all dies keine bestätigten Zahlen, oder auch Samsung-Strategie ist. Das alles sind derzeit Marktgerüchte! Wieviel daran stimmt, muss man abwarten. Bis dahin darf aber spekuliert werden...

 

Quelle: Phandroid

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  •   31

    Da kann man nur mutmaßen ob Android wegen Bada zurückgestellt wurde, oder ob mans ganz einschlafen lassen will. Treue Kunden schafft man sich so nicht. Erst recht wenn Samsung nach einiger Zeit evtl. feststellt das Bada doch nicht so der grosse Wurf ist, und dann z.B. wieder nur WM oder Symbian einsetzen, und Bada langsam vor sich hinstirbt.

    Aber erstmal sehen, was denn da rauskommt ...


  • Samsung sollte sich erstmal um die Software Pflege seines ersten Android Handys, dem i7500, widmen. Bis jetzt ist noch nicht einmal raus, ob es Android 2.0 bekommt.
    Könnte mir gut vorstellen, das sie es bei Android 1.5 belassen um ihre neueren Produkte besser zu verkaufen. Dann war es das erste und letzte Samsung Handy was ich mir gekauft habe...

    Gruß Harry


  •   31

    Ich seh schon Wortspiele wie "a bad" statt "bada".


  • Das ist mir schon klar, nur was soll das Alleinstellungsmerkmal sein. Warum soll man bada Android vorziehen, das ergibt sich für mich nicht schlüssig bisher.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    10.11.2009 Link zum Kommentar

    Doch, es wird ein eigenes System werden... Das wurde heute bestätigt.


  • Ich weiss ja nicht warum, aber bada klingt auch nur nach Android. Kann mir nicht vorstellen dass parallel zu Android noch ein System erwachsen kann, was sich in der selben Richtung positioniert, aber proprietär ist.


  •   31

    Mich wundert mehr was die da in der kurzen Zeit aus dem Boden gestampft haben wollen. Wenns nicht vielleicht was Linux/Android-ähnliches ist mit anderer Oberfläche. Aber man wirds sehen.


  • naja ich werds mir auf jeden fall mal anschaun, vielleicht wäre das eine möglichkeit das sortiment zu verbreitern. aber keine ahnung wie der developer support da dann sein wird.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    10.11.2009 Link zum Kommentar

    Man kann sehr schlecht sagen wie so etwas in den Asien ankommt. Den Markt kennen wir ja gar nicht. Kann sein, dass dort so etwas absolut gefragt ist. Aber ich bezweifle, dass die Strategie hier aufgehen wird.


  •   31

    Bada, na ja, wenn das mal nicht GaGa wird ;-)

    Meldung von Heise:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Samsung-startet-bada-855193.html


  • Interessant, dass Samsung sich offensichtlich komplett von Symbian verabschiedet. An der "Übernahme" von Symbian durch Nokia kann es eigentlich nicht liegen, da dies ja so nicht der Fall ist. Symbian wurde ja in die Symbian Foundation überführt und wird gerade komplett Open Source was es ja für andere Hersteller eher attraktiver machen sollte.

    Das eigenes Samsung Betriebssystem nennt sich wohl bada. Erste Informationen dazu gibt es hier: http://www.bada.com/
    Allerdings stehen da noch keine Details. Mehr dazu, und auch das SDK, soll es wohl im Dezember geben. Das ein großer Hersteller sich nicht nur auf Android verlässt ist doch klar, zumal es damit für den Hersteller schwieriger wird, eigene Dienste anzubieten. Sicher auch ein Grund warum Nokia auf Android verzichtet, da dies teilweise mit den eigenen Ovi Diensten konkurrieren würde.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    10.11.2009 Link zum Kommentar

    Klar, Vorhersagen sind natürlich immer schwierig! Sollte das hier aber stimmen, dann ist es auf jeden Fall eine langfristig angelegte Strategie... Ich kenne das Samsung Betriebssystem (ich kann leider auch kein koreanisch, werde aber mal versuchen herauszubekommen was es bedeutet) nicht, aber ich kann mir an sich nicht vorstellen, dass es für den weltweiten Rollout wirklich so vorgesehen ist bzw. man wirklich weltweit mit solchen Zahlen bei Samsung kalkuliert...


  •   31

    @Fabian
    Meine Frage ist vielleicht schlecht gestellt, meinte mehr was das heissen soll. Mein koreanisch ist nicht so gut ;-)

    Bzgl. irgendwelchen Vorraussagen ist das immer so eine Sache. So wie der Handymarkt immer schnelllebiger wird, Modelle erscheinen und verschwinden wie Hersteller, ist schon eine Vorhersage von 6 Monate so eine Geschichte.


  • naja das geht ein wenig dahin, wo ich das ganze auch sehe.

    nur warum sollte samsung soviel in ein eigenes os investieren? das wäre meiner meinung nach im moment fatal. sie können ja einfach android an ihre bedürfnisse anpassen. wäre um einiges billiger und hätte mehr erfolgschancen finde ich


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    10.11.2009 Link zum Kommentar

    Das ist das eigene Samsung-Betriebssystem, das ich oben anspreche...


  •   31

    Nach der Übernahme von Symbian komplett durch Nokia, kann ich mir gut vorstellen das sich andere Handyhersteller die bisher mit im Boot sassen, sich was anderes suchen.
    Was ist denn im Diagramm das rechts neben Android ?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!