Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht VRpassen 3 Min Lesezeit Keine Kommentare

2019 wird Oculus VR für immer verändern & gamescom-Highlights

Jede Woche gibt es bei uns den Rundumschlag mit VR-News, die Ihr nicht VRpassen solltet. In dieser Woche gab es einen Rundumschlag von Oculus und die gamescom hatte eine Menge VR-Highlights zu bieten.

Gerücht: Santa Cruz steht für Anfang 2019 in den Startlöchern

VR-Headsets werden künftig auf Kabel verzichten müssen. Entweder braucht es also eine drahtlose Verbindung zwischen PC und Headset oder aber alle Technik muss im Headset verbaut sein. Oculus Go und Lenovo Mirage Solo zeigen schon, dass das möglich ist. Aber an eine PC-Brille kommen beide nicht heran.

Facebook arbeitet in seiner VR-Abteilung Oculus am sagenumwobenen Projekt Santa Cruz. Das erkennt sämtliche Kopfbewegungen und sogar räumliche Bewegungen. Auch die zwei Controller können in sechs Freiheitsgraden bewegt werden - Highend-VR also, nur dass Santa Cruz ohne externen Zuspieler auskommt.

Oculus hat seine Entwicklerkonferenz Oculus Connect für den 26. und 27. September angekündigt und will dort die nächste Generation von VR vorstellen. Gemeint ist zweifellos Project Santa Cruz. Das Magazin UploadVR hat nun erfahren, dass Santa Cruz im ersten Quartal 2019 erscheinen soll.

Auf der Oculus Connect wird es auch darum gehen, wie Oculus-Rift-Titel auf Santa Cruz portiert werden. Beat Saber bitte!

AndroidPIT oculus rift 9920
Beat Saber könnte auch für Oculus Santa Cruz kommen. / © AndroidPIT

Wichtiges Feature für Oculus Go kommt endlich

Natürlich gehen auch die Arbeiten an der Oculus Go weiter. Jetzt hat CTO John Carmack bestätigt, dass das vielleicht meist gewünschte Feature endlich kommen wird: In einen zukünftigen Update wird es die Möglichkeit geben, den VR-Inhalt auf ein für jeden sichtbares Gerät zu streamen. Allerdings wird Oculus noch einige Wochen benötigen, bis dieses Feature ausrollen kann. Spannend bleibt die Frage, ob das Streamen nur zur Companion-App auf dem Smartphone möglich ist oder gar via Chromecast auch auf den Fernseher.

AndroidPIT oculus go lenses inside
Oculus Go wird bald streamen können. / © AndroidPIT

Population One: Battle Royale im Still von Fortnite und PUBG

Batte Royal ist das Spielprinzip der Stunde: Spieler gelangen auf eine Insel und am Ende siegt der letzte Überlebende. Nun gibt es einen weiteren Versuch, einen Battle-Royal-Shooter für VR zu entwickeln. Der Name: Population: One. Und der Trailer verspricht schon einmal, dass wir es hier mit einem potenziellen Kracher zu tun haben. Die Kollegen von Road to VR haben Population: One schon einmal angespielt und geben uns einen ziemlich guten Eindruck vom aktuellen Entwicklungsstand.

Weitere VR-Highlights von der gamescom

Auf der gamescom gab es natürlich noch einige weitere VR-Highlights zu sehen. Zum Beispiel die Multiplayer-Version von Arizona Sunshine, die für VR-Arcades gedacht ist. Mehrere Spieler können in einem Spielfeld von 10x10 Metern gemeinsam gegen Horden von Zombies antreten. Ein Bericht von UploadVR gibt einen Einblick.

Im Anime-Style kommt Nostos daher. Nostos spielt in einer postapokalyptischen Welt und will ein Open-World-Rollenspiel für VR sein. Das sieht schon ganz vielversprechen daus - im Jahr 2019 sehen wir, ob Nostos hält, was es verspricht. Auf der offiziellen Webseite gibt es weitere Informationen.

nostos landscape rainstorm
Nostos: Ein Open-World-RPG im Anime-Style / © NetEase Games

Was waren Eure VR-Highlights der Woche?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern