Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 4 Min Lesezeit 47 Kommentare

2018, das Jahr in dem Apple Touch ID zu Grabe trägt

Das Apple iPhone X steht erst seit dem 3. November endgültig in den Verkaufsregalen, aber schon jetzt wird spekuliert, was nach dem iPhone X kommen wird. Bei all den Spekulationen lauscht die Internet-Gemeinde vor allem auf die Worte eines Analysten: Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Wenn man seinen frühen Berichten glauben mag, dann wird Apple Touch ID in 2018 endgültig zu Grabe tragen.

Es ist sicherlich noch sehr früh um über das Design eines iPhone X der zweiten Generation zu spekulieren, aber wenn man etwas aus der Vergangenheit von Apples iPhones Design-Rhythmus gelernt hat ist, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit nach einem radikalem Designbruch, meist eine verfeinerte und optisch nur minimal veränderte Version diesem folgen wird. So mit ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Kuo wieder davon ausgeht, dass die 2. Generation des iPhone X wieder mit einem Edelstahlrahmen im Glas-Sandwich daherkommen wird. Eine mögliche kosmetische Änderung könnte sich bei der Anzahl der Edelstahlrahmen-Teile ergeben. Aktuell besteht das iPhone X aus vier Teilen. Grund dafür ist, dass man die Antennen und einen möglichen #Antennagate, wie beim iPhone 4 oder 4S, deren Rahmen nur aus zwei Teilen bestand, vermeiden will. Da es bis her beim iPhone X noch keine Meldung von Nutzern über schlechte Empfangsqualität gibt, sieht Kuo zwar bei der zweiten Generation des iPhone X keine Notwendigkeit den Rahmen noch kleinteiliger zu gestalten. Viel mehr wird die Verbindungsgeschwindigkeit dazuführen, dass es notwendig wird den Edelstahlrahmen an noch mehr Stellen zu unterbrechen, da mehr Antennen benötigt werden können.

apple 091217 iphone x3906
Im Edelstahlrahmen des iPhone X sind vier dieser Antennen zu finden. Für das iPhone X 2018 soll sich die Anzahl erhöhen. / © Cnet

Aus Einem mach Zwei: 2018 soll es wieder ein Plus-Version geben 

Auch wenn das iPhone X mit einem 5,8 Zoll großem Display glänzen kann, so ist das iPhone kompakt geraten. Von den physischen Abmessung rangiert das iPhone X, dank der nahezu randlosen Integration im Gehäuse, zwischen dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Um den Fans von großen iPhone-Displays in 2018 ebenfalls die Option zu geben, auf das randlose iPhone-X-Design zu springen, soll Apple an einer Plus-Version arbeiten. Das würde dann bedeuten, dass damit ein zweites Apple-Produkt auf Touch ID verzichten wird und voll auf Face ID als biometrisches Sicherheitsmerkmal setzen wird. Sinnvoll ist das alle mal, denn schließlich müssten App-Entwickler nicht mehr für beide Systeme entwickeln. Diese Maßnahme ergibt um so mehr Sinn, wenn man noch eine weitere Produkt-Kategorie von Apple betrachtet.

Face ID kommt auch für die iPad Pros (2018) 

Touch ID wird laut den Quellen von Bloomberg auch bei den iPads in 2018 zu Grabe getragen. Stattdessen soll auch bei den Apple Tablets verstärkt auf Face ID samt der notwendigen Hardware gesetzt werden. Wie schon beim iPhone X, würde das bedeuten, dass Apple die jeweiligen Geräte von den Abmessungen kompakter gestalten kann - ober- und unterhalb des Displays verzichten kann und die jeweiligen Geräte von den Abmessungen kompakter gestalten kann. Für den Home-Button wird es dann auch zu eng auf der Front.

ipad pro pencil
Bye Bye Touch ID: Auch bei den iPads wird sich Apple von Touch ID samt Homebutton verabschieden.  / © Apple

Als unwahrscheinlich gilt aber schon jetzt, dass Apple bei den iPad Pros 2018 auf Display mit OLED-Technologie setzen kann. Die Hersteller solcher Panels sind schon jetzt heillos überlastet und können nicht die Mengen liefern, die der Markt fordert. Ein OLED-Panel im Format eines iPad Pros müsste mindestens 9 Zoll groß sein und laut den Quellen von Bloomberg wäre nur Samsung technisch in der Lage OLEDs in dieser Größe herzustellen. Nur müsste dafür sicherlich Samsung Display sehr viel Geld vorab investieren, um die Fertigungsstrecken dafür aufzustellen. Fraglich ist auch, um wie viel höher die Ausschussware bei OLEDs dieser Größe wäre. Da müssten die OLED-Hersteller sicher noch Vorab-Produktionsdurchläufe erproben um die Fehlerquote zu minimieren.

Zur Zeit sind sicherlich alles noch Spekulationen, die auf Erfahrungswerte aus der Apple-Vergangenheit und Industrie-Kenntnissen basieren. Eine hundertprozentige Garantie in Sachen technische Daten für die 2018er Generationen von iPhones und iPads gibt es zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Aber das Apple nach zehn Jahren Home-Button und vier Jahren Touch ID, beides in 2018 immer stärker gegen Face ID samt entsprechender Kamera-Technik ersetzen wird, gilt als gesetzt.

Welche Features erwartet Ihr von den Apple-Produkten des Jahres 2018?

Quelle: Bloomberg, 9to5mac

16 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • futurelike vor 7 Monaten

    Erst die Kopfhörerbuchse samt D/A Wandlerchip weg relaxt und nun wird der Fingerprint Scanner beerdigt mit dem man sich bequem z.B. in viele Apps, meist für Online Banking, einloggen konnte ohne ständige nervige Passworteingabe. Keine Online Banking App unterstützt derzeit Face ID und das wird wohl auch noch eine ganze Weile so bleiben.

    Scheint bei Apple im Trend zu liegen sinnvolle und nützliche Ausstattung innovativ einfach weg zu lassen. Gewinnoptimierung durch Hardware Optimierung. Für mich völlig am Konsumenten vorbei entwickelt und ein Grund bereits nach dem iPhone 6s zu Android zu wechseln was ich bis heute nicht bereut habe.

    Wünsche den Apple Nerds weiterhin viel Spaß mit ihren innovativ kastrierten Hightech Gadgets, haben sie sich ja auch richtig was kosten lassen für das weg lassen.....

  • Tenten vor 7 Monaten

    Das ist bei allen so. Es gibt dazu im Forum auch bereits einen Thread.
    Man hat das Design etwas überarbeitet und das ist dabei herausgekommen. Wie man so einen Unfug auch noch als gewollt verkaufen kann, ist für mich nicht nachvollziehbar. Mobil wird dadurch die Seite fast unbenutzbar.

47 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nunja ich weiß gar nicht warum man immer gegen faceid hatet. es ist doch jetzt schon bekannt was passiert. nämlich Samsung und Co kopieren es und bauen es ins s9 e.t.c ein. Und ob das s9
    wirklich noch nen fingerprintsensor hat wage ich noch zu bezweifeln.

    aber dann feiern die androider das kopierte Faceid als wäre es die innovation


  • Karsten vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe mir heute mal die Erlaubnis genommen bei Saturn das iPhone X mehr näher zu betrachten und mal in die Hand zu nehmen um damit etwas rum zu spielen. Die Haptik des iPhone ist wirklich gut aber nicht unbedingt besser als beim iPhone 8 plus. Der Unterschied zwischen iPhone 8 plus und iPhone X ist ja das Display... Ich habe die Funktion face ID mal ausprobiert und bin der Meinung dass diese Funktion wirklich gut ist aber keinen großen Unterschied ausmacht zu Touch ID. Es gibt ja manchmal Augenblicke wo der Fingerabdruckscanner und so ist es auch mit face ID dass es nicht gleich immer beim ersten Versuch funktioniert und das Handy zu entsperren.Vom Display her war ich zwar auch nicht unbedingt erstaunt aber der Balken am oberen Rand des iPhone X ist nicht zwingend störend wie viele meinen. Was ich eher vermisse ist ein frontblitz was man in der Einsteigerklasse findet aber nicht komischerweise in der High End Klasse. Dann habe ich mir mal das iPhone 8 plus in die Hand genommen und das mit dem iPhone X zusammen gelegt... Und die beiden Smartphones optisch auf mich wirken lassen... Den Preis im Hinterkopf behaltend... Am Ende bin ich zu dem Ergebnis gekommen das wenn ich mir ein iPhone zulegen würde ich mir das iPhone 8 plus nehme weil es erstens preislich günstiger ist und wenn ich mir das iPhone X anschaue ist dieses fast randlos Display für mich kein Must-Have. Ob das Display nun oben und unten ein Rand hat wie beim iPhone 8 plus oder bei anderen Smartphones stört mich nicht. Was mich eher stören würde ist wenn ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite installiert ist und nicht unter dem Display. Beide Smartphones lassen sich gut mit einer Hand bedienen wenn man große Hände hat... Aber über 1000 € für ein Smartphone auszugeben ist mir das iPhone X nicht wert da warte ich doch lieber bis es im Preis sinken tut oder nehme gleich das iPhone 8 plus.


  • Hat noch jemand Probleme beim Verstehen dieses Beitrages? Zuviele Kommata an Stellen wo sie nichts zu suchen haben. "Bisher" und "Vielmehr" schreibt man übrigens zusammen, und nicht auseinander. Stellt endlich mal einen Lektor oder eine Lektorin ein (der/die selber denken kann und sich nicht auf die automatische Rechtschreibkorrektur verlässt).


  • Karsten vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin lieber Fan vom fingerscanner.... Wie sagte einst doc Emmett Brown :" ...da sich der Fingerabdruck nie ändert, nehmen sie an es ist die zukünftige Jennifer ..."
    (Zurück in die Zukunft Teil 2 als die Polizei im Jahre 2015 die Jennifer findet und sie über einen Fingerabdruckscanner indentifizieren wollen, die mitgereist ist mit doc und Marty aus dem Jahr 1985. Und da der Fingerabdruck sich aber nie ändern tut nimmt die Polizei an es wäre die Jennifer im Jahre 2015. Darum sagt die eine Polizistin auch:" ich frage mich nur wo die sich Liften lässt")
    Das Gesicht ändert sich aber der Fingerabdruck nie...


    • Ich mag weder den Fingerabdruckscanner noch den Irisscanner. Beides, also Auge und Finger, kann man sich verletzten. Und dann steht man ganz schön dumm da, vor allem wenn auch die Ersatz-PIN nicht angenommen wird.


  • Demnächst wird der Fingerabdrucksensor unter dem Display sein, und dann wird Face ID zu Grabe getragen....


  • Apple entwickelt schon lange im geheimen an Face ID ohne das die grossen Leaker dahinter gekommen wären. Nun fängt das Spiel von neuem an. Apple wird wahrscheinlich neue Farben bringen und die Androiden ziehen nach.. Zwar hat auch die Android Welt interessante Neuerungen gebracht aber Apple war immer in der Komfortablen Stellung abwarten und sich die besten Dinge heraus picken zu können.

    Ich wundere mich einfach das Samsung nicht viel mehr im Köcher hat. Das S8 ist ein sehr schönes Gerät aber das S9 soll laut Gerüchten genau gleich aussehen. So wirkt es IMO fast immer als würde nur Apple innovation betreiben. Der Faltbare Screen z.B wurde immer wieder geteasert aber nie gebracht. Schade.


    • Apple betreibt Innovation? Na, das ist ja interessant... Samsung hatte als erstes den Irisscanner und seit langem schon standardmäßig den Micro-SD-Slot, Klinkenstecker und auch Fingerabdruckscanner dabei. Was Apple da macht, ist das Gegenteil von Innovation.


      •   40
        Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        @ Fritz Fuchs

        Naja, man muss das schon ein wenig differenzierter sehen.

        Den Iris Scanner den Samsung brachte, war im Null Komma Nix überlistet und somit als nicht sicher anzusehen.

        SD Slot will Apple einfach nicht in ihren Devices integrieren. Selbst Samsung hatte doch diesen beim S6 wegfallen lassen und dann wieder mit dem S7 eingeführt. Dafür haben sie sich feiern lassen als hätten sie ihn neu erfunden. Wahrscheinlich ist denen wieder eingefallen, dass sie ja auch selbst Speicherkarten in ihrem Sortiment haben🤔

        Wer den Klinkenstecker zuerst besaß, weiß ich jetzt nicht aber Apple ließ ihn nur als erster wieder fallen. Schliesslich wollten sie ja die AirPods an den Mann bringen.

        Wer den Fingerprint als erstes hatte, weiß ich ebenso wenig aber auch hier ist Apple nun der erste, der ihn wieder fallen lässt und dies würden sie nicht machen wenn sie hiervon nicht absolut überzeugt wären.

        Sie erfinden zwar die Dinge nicht immer neu aber sie setzen die ganzen Gadgets einfach besser um. Und auch egal was Apple sich von anderen Herstellern abgeschaut hat, erst wenn Apple es vorstellt wird hierdurch ein Hype ausgelöst.

        Man sollte dies so glaube ich, schon mal erwähnen.


      • Nerdy vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Apple hatte den Fingerprint zuerst und Samsung hat reagiert und diesen miesen Fingerprint aus dem S5 vorgestellt. Apple bringt Neuerungen meistens erst auf den Markt wenn sie auch richtig funktionieren. Samsung ist egal wie tauglich das Gimmick ist, Hauptsache es ist integriert, sieht Fingerprint, Iris-Scanner etc


      • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Wann wurde der Iris-Scanner denn in "Null komma Nichts" überlistet? Ich glaube das verwechselst du mit der Gesichtserkennung. Den Iris-Scanner auszutricksen funktioniert zwar auch, ist aber ziemlich schwer.
        Nebenbei: TouchID wurde wirklich in "Null Komma Nichts" überlistet ^^

        "SD Slot will Apple einfach nicht in ihren Devices integrieren" Und? Deshalb sind sie innovativ? Hä?

        Apple ließ die Klinke auch nicht als erster wieder fallen. Gab in der Vergangenheit (vor dem iPhone 7) unzählige Smartphones ohne Klinke...

        Und dass sie die Klinke weglassen, weil sie ihren überteuerten Mist verkaufen wollen, sehe ich auch eher weniger als Innovativ an...

        Dass sie wenig erfinden, aber bestehendes besser umsetzen, stimmt hingegen. Das heißt aber ebenfalls nicht, dass sie innovativ sind


      • Nö. Den Iris-Scanner hatte Microsoft im Lumia 950 XL als Erster und nicht Samsung.


      •   40
        Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        @ Tim

        Zu aller erst mal habe ich mit keinem Wort „Innovation“ erwähnt und zum anderen mag ich dieses Wort schon überhaupt nicht mehr hören, denn ich persönlich erwarte das überhaupt nicht und es langweilt auch. Das wird immer nur gerne in Verbindung mit Apple gebracht. Es ist mittlerweile in meinen Augen jedenfalls ein Nonsens, dies immer wieder in seinen Äusserungen zu erwähnen.

        „Wann wurde der Iris-Scanner denn in "Null komma Nichts" überlistet? Ich glaube das verwechselst du mit der Gesichtserkennung. Den Iris-Scanner auszutricksen funktioniert zwar auch, ist aber ziemlich schwer.“

        Was soll dieser Satz mir mehr sagen, als dass beide Sicherheitsfunktionen bisher nicht sicher waren und sich überlisten lassen. Danke nochmal für die Unterstreichung👏

        Die Zukunft wird zeigen, wie sicher Face-ID seitens Apple wirklich ist.


      • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Möchte mich dafür entschuldigen. Bin irgendwie davon ausgegangen, dass der zweite Kommentar auch von danny war. Keine Ahnung, was ich da durcheinender gewürfelt habe ^^

        Was dir dieser Satz sagen soll? Das KEINE biometrische Entsperrmethode so sicher ist, dass sie nciht geknackt werden kann. Auch Face ID lässt sich knacken. Spätstens mit einem Zwilling... ^^ Der Iris-Scanner ist wesentlich schwerer zu knacken, als ein Fingerabdrucksensor und diese stellen für den Teilzeitdieb schon eine enorme Herausforderung dar...
        Ich denke mal in spätestens 1-2 Monaten wird der CCC auch FaceID geknackt haben, so wie sie bisher alles dahingehend umgehen konnten ^^


      • 7root vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Den Fingerabdruckscanner hatte das Motorola Atrix 4G von 2011 zuerst


    • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Sowas gibt es oft. Der Iris-Scanner von Samsung auch angeblich seit dem S4 in Entwicklung und außer mal ganz kurzen Schnipseln in Form von "S6 vielleicht mit Iris-Scanner" gab es auch nie etwas... ebenso beim Fingerabdrucksensor bei den iPhones oder der beim S6.
      Dass das Note3 UHD aufnehmen konnte, wusste im Vorfeld auch niemand
      Und es geht noch "krasser": Hat man im Vorfeld auch nur ein einziges sterbens Wörtchen zum Note Edge oder S6 edge gehört? Nein. Gar nichts.

      Mittlerweile kann man stark davon ausgehen, dass die ganzen Leaks oftmals geplant sind ^^ Wenn sie wöllten, könnten die Hersteller alles komplett geheim halten...

      Dass ein faltbares Smartphone angekündigt wurde und nie kam, ist halt leider dem geschuldet, dass es etwas kompeltt neues ist... Das iPhone X war auch nciht für 2017 geplant, obwohl es nichts so krass anders macht.
      Und Mit Ausnahme des X ist Apple jetzt auch nicht gerade dafür bekannt, große Design-Sprünge zu machen, deshalb sollte es Samsung schon erlaubt sein, am Design des S8 ein weiteres Jahr festzuhalten...


  • Erst die Kopfhörerbuchse samt D/A Wandlerchip weg relaxt und nun wird der Fingerprint Scanner beerdigt mit dem man sich bequem z.B. in viele Apps, meist für Online Banking, einloggen konnte ohne ständige nervige Passworteingabe. Keine Online Banking App unterstützt derzeit Face ID und das wird wohl auch noch eine ganze Weile so bleiben.

    Scheint bei Apple im Trend zu liegen sinnvolle und nützliche Ausstattung innovativ einfach weg zu lassen. Gewinnoptimierung durch Hardware Optimierung. Für mich völlig am Konsumenten vorbei entwickelt und ein Grund bereits nach dem iPhone 6s zu Android zu wechseln was ich bis heute nicht bereut habe.

    Wünsche den Apple Nerds weiterhin viel Spaß mit ihren innovativ kastrierten Hightech Gadgets, haben sie sich ja auch richtig was kosten lassen für das weg lassen.....


    • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Gewinnoptimierung durch Hardware-Dezimierung. Passt und klingt besser :D


    • Nein, ALLE Apps, die vorher TouchID unterstützt haben, funktionieren auch mit FaceID. Da steht zwar in unaktualisierten Apps „Möchten Sie TouchID verwenden“, aber da kannst Du drüber hinwegsehen und einfach auf „Ja“ klicken. TouchID wird automatisch und 1:1 mit FaceID ersetzt. Funktioniert super.

Zeige alle Kommentare