Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
15 Jahre Gmail: Neues Killer-Feature als Geschenk
Apps 2 Min Lesezeit 22 Kommentare

15 Jahre Gmail: Neues Killer-Feature als Geschenk

Bereits seit 15 Jahren ist Gmail die offizielle E-Mail-App von Google, und sie bekommt immer mehr Funktionen. Eines der neuen Features haben viele Gmail-Nutzer seit Jahren gefordert, nun ist es da: E-Mails können mit Gmail jetzt auch zeitversetzt verschickt werden.

Google Begründung für den E-Mail-Versand mit Zeitstempel geht in die Richtung des Digitalen Wohlbefindens, das sich der Internet-Gigant zuletzt auf die Fahnen geschrieben hat. Viele Berufe finden heutzutage auch außerhalb der Bürozeiten statt, doch nur weil manche Menschen mitten in der Nacht Mails schicken, sollen die Empfänger nicht damit belästigt werden. Die Lösung: Der Sender legt selbst die Zeit fest, zu der die Mail verschickt werden soll.

Google erklärt das neue Feature in seinem offiziellen Unternehmensblog so: "Wir möchten es einfacher machen, das digitale Wohlbefinden aller zu respektieren, deshalb fügen wir Gmail eine neue Funktion hinzu, mit der Sie wählen können, wann eine E-Mail gesendet werden soll. Schreiben Sie Ihre E-Mail einfach wie gewohnt und planen Sie sie so, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt im Posteingang Ihres Empfängers ankommt."

SCHEDULE SEND DESKTOP
So funktioniert das zeitversetzte Senden in Gmail. / © Google

Doch nicht nur Businesskunden können von dem neuen Feature profitieren, auch für Privatnutzer kann es von Vorteil sein, eine E-Mail nicht direkt zu verschicken, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt. Man denke nur an Geburtstag, Kündigungsfristen oder Gewinnspiele.

Vorerst steht das zeitversetzte Ende nur in der Browser-Variante von Gmail zur Verfügung. Google wird die Funktion in Kürzte aber wohl auch in der Gmail-App für Android und iOS freischalten.

Pünktlich mit dem 1. April hat Google zudem den E-Mail-Dienst Inbox wie geplant abgeschafft. Die meisten populären Funktionen von Inbox wurden mittlerweile in Gmail integriert, auch wenn den passionierten Inbox-Nutzern das häufig nicht ausreicht.

Nutzt Ihr Gmail und werdet Ihr nun auch damit beginnen, zeitversetzte Mails zu verschicken?

Quelle: Google Blog

Facebook Twitter 1 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern