Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 42 mal geteilt 37 Kommentare

100 Tage mit dem HTC U11: Wenn die Ohren ganz fein klingeln

Das HTC U11 kam Ende Mai in Deutschland auf den Markt und ist damit das aktuelle Flaggschiff des Herstellers, der momentan erneut im Zentrum von Übernahmegerüchten steht. Es wäre mehr als schade, wenn HTC von der Bildfläche verschwinden würde, denn so gute Smartphones wie das HTC U11 sind wirklich rar gesät.

Ich suche gerade nach einer neuen beruflichen Herausforderung.
Stimmst du zu?
50
50
10526 Teilnehmer

Mit der U-Serie startet HTC in die Ära nach den One-Smartphones. Während das U Play und das U Ultra noch eher gebremste Begeisterung hervorriefen, hat das Top-Modell HTC U11 schnell gute Kritiken erhalten und auch bei uns im Test überzeugt. Doch wie sieht das nach 100 Tagen in aktiver Benutzung aus? Nutzt sich die Faszination des Neuen schnell ab oder bestätigt sich der gute Eindruck? Mir sind beim HTC U11 einige positive und negative Aspekte aufgefallen.

Pro: Performance

Das HTC U11 ist mit seinem Snapdragon 835 und 4 GByte RAM sehr ordentlich ausgestattet und bringt dazu noch eine sehr schlanke Software mit. Das sorgt dafür, dass das U11 läuft wie eine Rakete. Seit dem Google Pixel und dem OnePlus 5 hatte ich kein Smartphone mehr in der Hand, das so schnell und zackig durch Menüs, Apps und Webseiten flitzt wie das HTC U11. Wer tatsächlich glaubt, dass 4 GByte RAM für ein Flaggschiff im Jahr 2017 nicht ausreichen, der sollte dringend einmal ein paar Minuten mit dem HTC U11 verbringen - das wird diesen Standpunkt deutlich relativieren.

Contra: Edge Sense

Edge Sense ist für HTC eines der Highlights am U11 - für mich nicht. Anfangs fand ich die Idee mit dem Rahmen-Drücken auch spannend, aber nach zwei Wochen habe ich Edge Sense abgeschaltet. Es gibt einfach kaum einen Mehrwert im Alltag, im Gegenteil. Fotos, die mit der Quetsch-Geste geschossen werden, verwackeln viel leichter, weil man das Smartphone so nicht komplett ruhig halten kann. In meiner Autohalterung fühlt sich das HTC U11 von den seitlichen Haltern dauer-gequetscht. Edge Sense springt immer wieder unabsichtlich an, wenn man das Smartphone etwas zu hart anfasst. Den Aufwand hätte sich HTC meiner Meinung nach sparen können.

Opinion by Steffen Herget
Edge Sense ist eine nette Idee, aber vollkommen unnötig.
Stimmst du zu?
50
50
991 Teilnehmer

Pro: Sound

Beim Thema Sound hat HTC schon lange viel zu bieten, man denke nur an die Boomsound-Lautsprecher. Beim HTC U11 überzeugt mich vor allem der Klang über das mitgelieferte Headset auf ganzer Linie. Spätestens nach der Anpassung an den eigenen Gehörgang über USonic, die in wenigen Minuten erledigt ist, zaubert der Kopfhörer einen wunderbar warmen und ausgewogenen Klang auf die Ohren. Und das Beste daran: Dank aktiver Geräuschunterdrückung bleibt der störende Lärm rundherum fast komplett draußen. Bequem und federleicht ist das Headset auch noch. Da verzichte ich gerne auf die alte Klinkenbuchse.

htc u11 100 days audio
Der Sound des HTC U11 ist überragend. / © AndroidPIT

Contra: Display wacht ständig auf

Am Anfang hat mich das HTC U11 schlicht wahnsinnig gemacht. Das Smartphone ist ständig ungewollt aus dem Standby aufgewacht und hat Aktionen ausgeführt, die ich nicht wollte, etwa Musikstücke übersprungen. Der Touchscreen ist unheimlich sensibel, ebenso der Homebutton, der in der Standardeinstellung bei jedem Kontakt das Display aufweckt. Zum Glück lässt sich dieser Punkt mit zwei Optionen in den Systemeinstellungen einigermaßen beheben. Tap-to-Wake sollte ebenso ausgeschaltet sein wie das Option "Bildschirm aufwecken" beim Fingerabdrucksensor. Dann bleibt das HTC U11 in aller Regel auch aus, wenn es ausbleiben soll.

Pro: Design Rückseite

Als ich die ersten Bilder des HTC U11 sah, dachte ich noch: "Du liebe Zeit, wie sieht das denn aus?!". Aber der Eindruck verschwindet schnell, wenn man das U11 in Natura sieht und in die Hand nimmt. Die blaue Version sieht schon richtig schick aus und ist ein echter Hingucker, noch schicker ist das rote HTC U11, das von Rot nach Gold schimmert und einfach toll aussieht. In Zeiten des Smartphone-Einheitsbreis sticht so ein Design aus der Masse heraus und macht Spaß. Allerdings: Ohne Putztuch wird das HTC U11 immer schmierig und irgendwie schmaddelig aussehen.

htc u11 100 days cleaning
Putzen, putzen putzen - und dann wieder putzen. / © AndroidPIT

Contra: Design Vorderseite

Die Vorderseite des HTC U11 finde ich schlicht und einfach langweilig. Schwarzes Glas von oben bis unten, kein Logo, kein Always-on-Display, nur der Homebutton ist leicht abgesetzt. Gut, es gibt Android-Schaltflächen rechts und links des Buttons mit dem Fingerabdrucksensor, aber die sind noch nicht mal mittig in dem breiten Kinn des Smartphones untergebracht, sondern liegen etwas zu tief. Die breiten Rahmen um das Display lassen das HTC U11 von vorne ziemlich altbacken aussehen und passen nicht zu der schicken Rückseite.

Pro: Akku

Der Akku des HTC U11 hat eine Kapazität von 3.000 mAh. Das ist auf dem Papier jetzt nicht übermäßig viel für ein Highend-Smartphone mit 5,5-Zoll-Display und Hochleistungs-Chip. Im Alltag hat mich das HTC U11 aber bei der Ausdauer kein einziges Mal enttäuscht. Es ist ziemlich egal, was man mit dem Smartphone veranstaltet, es gibt einfach nicht auf, bevor abends das Licht ausgeht. Das schafft bei mir nicht jedes Smartphone. Dank Ladegerät mit Quick Charge 3.0 ist der Akku dann auch flott wieder voll.

Contra: Robustheit

Mit Testgeräten geht man mindestens so pfleglich um wie mit den eigenen Sachen, schließlich muss man sie ja wieder zurück geben. Doch ein Smartphone ist natürlich ein Gebrauchsgegenstand, den man nicht immer in Watte packen kann. Da kann auch mal Gebrauchsspuren hängen bleiben, klar. Ein einziges Mal ist mir das HTC U11 im Test aus der Hand gerutscht, und das nur aus Kniehöhe - und trotzdem war direkt das Displayglas gesprungen. Entweder hatte ich hier extremes Pech oder das HTC U11 ist einfach nicht besonders stabil. Immerhin: Kratzer hat das Gehäuse nach wie vor fast keine, weder vorne noch hinten.

htc u11 100 days display broken
Warum nur ging das Display so schnell in die Brüche? / © AndroidPIT

Unentschieden: Kamera

Bei der Kamera kann ich mich einfach nicht zwischen "Pro" und "Contra" unterscheiden, und das liegt an meinen persönlichen Vorlieben. Seit dem Aufkommen der Dual-Kameras mag ich es, mit verschiedenen Brennweiten und unterschiedlichen Looks herumzuspielen. Vor allem wenn ich Menschen fotografiere - und das mache ich als Vater zweier kleiner Kinder nun einmal häufig - gefällt mir ein hübscher Bokeh-Effekt, der den Fotos einen natürlicheren Touch verleiht. Auch Tele- oder Weitwinkel-Linsen haben einen großen Charme für mich. All das kann mir das HTC U11 nicht bieten, was ich sehr schade finde.

Andererseits ist die 12-Megapixel-Kamera im HTC U11 in Sachen Geschwindigkeit und Bildqualität für sich genommen wirklich gut. Den Vergleich mit anderen Highend-Smartphones wie dem Galaxy S8 muss das U11 an der Stelle nicht scheuen, HTC kann hier locker mithalten - mindestens. Die Kamera ist also beileibe nicht schlecht, aber mir fehlt eben die kleine Extra-Portion, die Dual-Kameras mitbringen und die mir beim Fotografieren einfach Spaß macht.

htc u11 100 days camera
Die Kamera des HTC U11 ist gut, aber mir fehlt eine zweite Linse. / © AndroidPIT

Fazit

Unter dem Strich macht mir das HTC U11 nach wie vor großen Spaß. Die Performance und das schlanke System haben es mir angetan, und der Klang beim Musikhören ist einfach großartig. Die Stärken überwiegen für mich ganz klar die Schwachpunkte des Smartphones. Wenn ich es doch nur nicht fallen gelassen hätte ...

42 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Fabian N. vor 1 Woche

    Hi Steffen, danke für das ausführliche Feedback. Ich glaube da denken wir 80% gleich :)
    Ich möchte dir einen weiteren Versuch mit Edge Sense and Herz legen. Der Punkt man würde verwackeln ist IMHO nicht wie beschrieben. Beim auslösen mit Edge Sense verzögert die kamera extra einen Augenblick so dass erst geschossen wird wenn die hand wieder ruhig ist. Kann man am besten mit zwei U11 nebeneinander rekonstruieren :)
    Man gewinnt vorallem eine wunderbare "Hüftschuss" Kamera denn gegenüber anderen Methoden Ala Doppel Power Button klick hat man den Vorteil nichts mit den Fingern ertasten zu müssen. Ich habe schon tolle aufnahmen vom Fahrrad gemacht oder beim Skifahren. Für letzteres musste ich nichtmal die Handschuhe ausziehen. Kein anderes Phone Jahrgang 2017 kann das so. Und durch das Update geht noch viel mehr, du kannst nun Edge Sense Kontext Sensitive anwenden d.h. ja noch offener App andere Funktionen Mappen. Zoomen in Google Maps, Live Broadcast in Facebook, umblätzern in Kindel, Track skippen in Music use. Und das alles auch noch ohne konzentrierten Blick aufs Display, denn wenn wir ehrlich sind starren wir Dach alle viel zu oft und zu lange auf glühende Vierecke. Schönen Sonntag und bis bald, Fab

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Was beschweren sich denn viele über displaybruch???ist der Trend dem niemand entkommt. Ohne displaybruch ist man doch Out heutzutage 😁💫


  • Selbst ein 200€ Smartphone ist mittlerweile ziemlich schnell. Der +Punkt für Performance bei Flagships generell zieht doch schon seit mindestens einem Jahr nicht mehr. Also... hehe... ich jedenfalls würde mir allein wegen der besseren performance bestimmt kein iphone x kaufen :D

    Edge Sense... ^.^

    Der Klinkenbuchse Lebewohl gesagt zu haben, das ist doch der hauptsächliche Grund, weshalb sich das htc U11 jetzt noch schlechter verkauft als im Vorjahr. Leute mit recht teuren Klinkenstecker-in ear verlieren stark an Audio Qualität und zwar, weil über den(mit sehr bescheiden klingendem dac/amp ausgestatteten) Klinkenstecker-Adapter dann der im Smartphone verbaute dac/amp komplett ignoriert wird.

    USonic ist pures Marketing… Das bringt gar nix. Vermutlich wird halt einfach die Lautstärke ein kleines bisschen erhöht, und das reicht schon aus um eine höhere Klangqualität vorzugaukeln.

    Mal ganz zu schweigen davon, das selbst ein htc 10, iphone 7, samsung s8 und blabla, ein absoluter Mist gegenüber externe dac/amp mit eigener Lautstärke-Regelung oder DAP ist... nein, nicht primär wegen der angeblich besseren Audioqualität (in Wahrheit ist die gar nicht so arg viel besser , ebenfalls pures Marketing...) sondern allein aus dem Grund, weil man mit Smartphones die Lautstärke nicht feinfühlig einstellen kann).

    Ob man jetzt mit einem 200€ Smartphone ein Foto schießt, oder flagship Smartphone ist egal. Die Unterschiede in der Bildqualität sind gar nicht so dramatisch, wie es das Marketing gerne schönredet. Und zwar weil die Kamera-Linsen viel zu klein sind. Bei den kleinen Linsen ist die "modernste Spiegelreflex-Technik im Smartphone verbaut" ohnehin unnötig.

    Single oder Dual-Kamera ist egal, wie gesagt, bei so kleinen Linsen...

    Man sollte schon ein bisschen in den Optionen wühlen, lieber Redakteur ;-) … dann hat man auch weniger Probleme mit bestimmten unliebsamen Features.

    Die Rückseite. Noch schlimmer verzerrt kann die Welt wohl nicht mal im heftigsten Drogenrausch sein. einfach furchtbar! Ohne diese scheußlichen Verzerrungen… aber egal.

    htc u11 und iphone 8+… gibt es denn sonst noch 2017 Smartphones mit derart schlechtem screen to body ratio?


    • Ich gehe mal nur auf den Audio DAC ein. Ja,fehlende Klinke ist Mist. Der Adapter ist nur ein klanglicher Kompromiss und der DAC in diesem nicht so gut wie der Interne. Merkt man daran,dass via Bluetooth u aptx sogar mehr Dampf vorhanden ist. Normalerweise ist es umgekehrt,s HTC 10. Dennoch klingen die DACs vergleichsweise gut,vor allem für einen Allrounder wie ein Smartphone. Ich habe einige externe 32 Bit DACS der 900 Eur Klasse. Der Unterschied ist nicht so gross. Gerade das HTC 10 macht einen sehr guten Job. Dem fehlt es etwas an der Feinauflösung der Höhen und Wärme im Klangbild,klingt aber sehr crisby und lebendig. Gut im Bassvolumen. Das ist also nicht nur Marketing,sondern auch etwas dahinter.


    • @Hugo Hügel, nur für dich hab ich mich hier angemeldet, um mal fett zu kontern ^^

      Ein 200€ Smartphone ist bestimmt auch schnell, aber was du hier versuchst ist Birnen mit Äpfeln zu vergleichen. Wenn ein Mobilgerät sich problemlos durch das App-Menü navigieren lässt, gilt es noch lange nicht als schnell. Schnell ist ein Gerät erst, wenn sich mehrere Apps auf einmal ohne Verzögerung öffnen lassen und man zwischen ihnen locker easy wechseln kann, oder man blitzschnell anspruchsvolle Webseiten aufruft. Das sind Kriterien für ein schnelles Smartphone, aber nicht um im Idle-Modus mal ein bisschen über die Oberfläche zu wischen, ohne dass es ruckelt. Sowas muss jedes Smartphone können.

      Edge Sense... ich gebe zu, es ist noch unausgereift, aber es ist der Schritt in die richtige Richtung. Mit mehr Feintuning und mehr Ideen kann sich das noch prima entwickeln. Pauschal zu sagen, dass das nichts wird ist der falsche Weg. Sowas tun mittlerweile auch nur noch Steinzeituser wie du, die mit Neuerungen schlicht nichts anfangen können, weil sie sich damit nicht vernünftig beschäftigen und Innovationen nur müde belächeln anstatt ihnen eine Chance zu geben. Selbst das neue Google Pixel verbaut jetzt eine ähnliche Technologie.

      Das Lebewohl der Klinkenbuchse ist doch der einzig logische Schritt nach vorne. So hat man mehr Platz im Gerät, da nicht zwei Anschlüsse gesteuert werden müssen, sondern nur noch einer. Sowieso ist USB der Datenübertragungsstandard Nummer 1, wieso nicht auch Audio darüber übertragen? Der DAC-Adapter gehört zu den besten, die es aktuell auf dem Markt gibt, HTC ist in Sachen Sound sowieso immer vorne mit dabei. Da kannst du immer noch deine Klinkenkopfhörer benutzen.
      Selten erlebe ich es, dass ich, während ich mein Handy lade, gleichzeitig über die Kopfhörer Musik höre. Da ich mein Telefon größtenteils zuhause lade, muss ich da auch keine Kopfhörer verwenden, im Gegenteil, wenn schon verbinde ich mit direkt mit meinem BT-Lautsprecher. Also das Argument zieht auch nicht.

      USonic... hurra, da spricht der Experte. Dieses kleine Wörtchen "vermutlich" impliziert doch, dass du keinerlei praktische Erfahrungen damit hast. Anstatt direkt alles nieder zu reden, würde ich dir empfehlen, das Handy selbst anzuhören. USonic ist ein Genuss für die Ohren, und nicht irgendein Billo-Marketinggag. HTC legt großen Wert auf vernünftigen Sound, und das können sie auch ziemlich gut, wie bereits erwähnt.

      Klar, die ganzen Testlabore sind ja auch bestochen worden, damit sie HTC's Kamera in den Himmel loben. Allesamt. Merkste noch was? Einstimmig kann man überall lesen, dass die Kamera von HTC aktuell das beste auf dem Markt ist. Zufall? Nein. Und es macht wohl Unterschied, ob man mit einem 200€ Telefon oder einem Topgerät Bilder schießt. Kannst ja mal Bilder mit nem Zeiss-Objektiv und einer Nikon-Kamera machen, die sehen bestimmt auch gleich aus. Ist natürlich alles nur Marketing. Sicher.

      Und noch ein Hinweis darauf, dass du in der Zeit stehen bleibst. Für dich ist Kunst auch nur altbackene Gemälde aus dem 15. Jahrhundert, Stichwort Dürer. Einen Pablo Picasso hältst du für einen Ketzer, und ein Hundertwasser ist sowieso hirnverbrannt in seiner Art, "Werke" zu erschaffen. Mein Gott merkst du noch was? In Sachen Design ist HTC immer ein Spitzenreiter. Da gab es doch vor gar nicht allzu langer Zeit die Alugehäuse, es war doch auch nur eine Frage der Zeit, bis man davon weggeht. Unsere Welt wird nun mal bunter und lebendiger, und da ist mir so ein "Drogentrip"-Design alle Male lieber als ein grauer Alu-Unibody (ich finde das geschliffene Aluminium immer noch großartig!). Die Designer machen sich doch nicht umsonst die Mühe, um etwas schickes zu entwerfen! Es wurde schon kritisiert, dass die Bildschirmränder gleich geblieben sind, aber der Rücken hat sich endlich weiterentwickelt. Und was bekommt man zu hören? Nur Motzerei.


      Abschließend kann man nur sagen, deine Kritik ist genauso subjektiv wie bestandslos. Entweder meinst du das alles ernst und bist wirklich so alteingesessen und verschlossen gegenüber neuem, oder du bist neidisch und hasserfüllt gegenüber HTC und hantierst immer noch mit deinem Samsung Galaxy S3 herum. Jedenfalls kann man deine Argumentation zu keinem Zeitpunkt ernst nehmen, und dennoch hab ich mich dazu herabgelassen, dir zu antworten. Vielleicht wachst du ja endlich auf und erkennst an, dass das U11 das derzeit beste und innovativste Smartphone ist, dass man für Geld kaufen kann.


      • Hallo Lukas und Willkommen in der geilsten Tech Community im Universum 😎👌

        Ich möchte deine Aussagen mit etwas ergänzen: UPDATE Politik

        HTC baut nicht nur als einer der wenigen (vllt auch der Einzige) "Smarte" Smartphones, sondern bringt neue Updates ziemlich schnell zum Kunden. Bezüglich Edge Sense und Squeeze UND Kamera wurde Anfang diesen Monats große Updates zur Verfügung gestellt und das Ding läuft jetzt NOCH besser. Des Weiteren ist vor vier Tagen daa Gerücht aufgekommen, dass das HTC U11 insgesamt drei große Software Updates (O, P und Q) bekommen könnte.

        Wir reden hier über die best bewerteste Kamera UND geilster Sound ever (s. youtube "hidden sound tests on Smartphone", wo das U11 IMMER auf Platz 1 kam! 👌👌👌 No words needed!

        Aktuell ist das Smartphone INKL. zwei Echo Dots für 600€ zu haben!

        Der schnellste Prozessor, die beste Kamera und INNOVATION! Was will man mehr...ich sollte aufhören Huawei und Samsung zu unterstützen, was hiermit nun auch offiziell tue!! 👏


      • Hi Pit,
        erstmal danke für die Unterstützung, meine Aussagen bezogen sich ausschließlich auf die Kritik von Hugo ;)

        Update-Politik ist auch einer der Gründe, wieso ich zum HTC-Jünger mutiert bin (sollte spätestens jetzt klar sein ^^). Dass die so eng mit Google kooperieren ist echt allererste Sahne, und ich bin mittlerweile heilfroh um den Cloud-Service von Google, so kann ich auch ganz easy meine Daten auf ein neues Gerät übertragen.

        Was auch noch für HTC spricht, ist die das komplette Weglassen von unnötiger Bloatware, was ja bei Samsung und Co. leider ganz oft der Fall ist (ob das immer noch so kann ich nicht sagen). HTC setzt nur auf Google Apps und schafft somit ein sehr aufgeräumtes, unüberladenes Interface, was mich als User total anspricht.

        Und sehr stark, dass du dich von Samsung lossagst! 👏


  • @Steffen: Ich muss meine Aussage noch einmal um den Punkt des Edge Senses ergänzen. Ich habe soeben einige Artikel zum HTC U11 recherchiert und hier bei sehr interessante Punkte gefunden:

    1. HTC plant vermutlich 3 (!) -ja ihr habt richtig gehört- Software Updates < O, P UND Q , wenn ein Mehrwert gegeben ist! DAS würde die 600-700€ DEFINITIV auch rechtfertigen... 👌👌👌

    2. Die Druckempfindlichkeit wurde anscheinend im September mit vielen neuen Funktionen per Update ergänzt und soll nun viel mehr Sinn und Funktionalität bieten. Viele User in Foren schwärmen seid Beginn des Updates über die Neuerungen. Kannst du das als HTC U11 Nutzer vielleicht beurteilen oder hattest du dieses Update noch nicht?

    3. Die 128 GB Version die jetzt verfügbar ist und die Kamera Verbessungen wurden ebenso sehr gelobt; allerdings ebenso erst seid Ende August.

    < Kann es vllt. sein, dass deine Rezension vor all diesen Neuerungen geschrieben wurde? 🙈🙊 Kein Vorwurf oder so; nur eine Frage! 😊😋


  • Wie alle jammern wegen der Rückseite und Fingerabdrücke, das Problem ist doch schon unterwegs bei fast jedem Hersteller. Zum Thema Akku, der hält bei mir fast 2 Tage. Kamera ist um Welten besser als bei Samsung, hatte vorher s7 ubd 3 Wochen s8 und wenn man die Fotos auf den pc vergleicht dann sieht man es auch


  • Hi Steffen, danke für das ausführliche Feedback. Ich glaube da denken wir 80% gleich :)
    Ich möchte dir einen weiteren Versuch mit Edge Sense and Herz legen. Der Punkt man würde verwackeln ist IMHO nicht wie beschrieben. Beim auslösen mit Edge Sense verzögert die kamera extra einen Augenblick so dass erst geschossen wird wenn die hand wieder ruhig ist. Kann man am besten mit zwei U11 nebeneinander rekonstruieren :)
    Man gewinnt vorallem eine wunderbare "Hüftschuss" Kamera denn gegenüber anderen Methoden Ala Doppel Power Button klick hat man den Vorteil nichts mit den Fingern ertasten zu müssen. Ich habe schon tolle aufnahmen vom Fahrrad gemacht oder beim Skifahren. Für letzteres musste ich nichtmal die Handschuhe ausziehen. Kein anderes Phone Jahrgang 2017 kann das so. Und durch das Update geht noch viel mehr, du kannst nun Edge Sense Kontext Sensitive anwenden d.h. ja noch offener App andere Funktionen Mappen. Zoomen in Google Maps, Live Broadcast in Facebook, umblätzern in Kindel, Track skippen in Music use. Und das alles auch noch ohne konzentrierten Blick aufs Display, denn wenn wir ehrlich sind starren wir Dach alle viel zu oft und zu lange auf glühende Vierecke. Schönen Sonntag und bis bald, Fab


    • Steffen Herget
      • Admin
      • Staff
      vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      Hi Fabian,
      ich werde mir Edge Sense weiter anschauen, klar. Kann es mit dem neuen Update auch das Display wieder heile machen? ;)


  • Guter Bericht, habe mir auch das U 11 geholt, obwohl ich früher öfters Probleme mit Geräten von HTC hatte und deshalb umgestiegen war. Ich nutze Edge Sense in der, In App Optionen, das finde ich sehr hilfreich, es stimmt Fotos damit zu machen nervt sehr. Der Sound ist einmalig, eigentlich wie immer bei HTC, Akku ist ok und Bildschirm aufwecken stimmt ebenfalls hab es auch ausgeschaltet. Runter gefallen ist es mir auch schon öfters, hatte aber bisher Glück und keinen Schaden am Handy. Was mir fehlt ist die eigene Galerie für Bilder, wie HTC sie früher hatte.


    • Galerie als APK laden. Läuft recht gut, 1-2 kleine Bugs hat sie. Aber nur in versteckten Funktionen. Läuft bei mit auch


  • Hab auch das U11, ansich ein tolles Gerät, hatte gesamte One Reihe. Nur das jetzt mit sachgerechter Nutzung die Rückseite auf der ersten Schicht ein Spannungsriss passiert ist, ohne das es runtergefallen ist, und es nicht auf Garantie behandelt wird, ist sehr enttäuschend nach 4 Wochen Nutzung. Ich hoffe, die Case Hülle hält diesen unschönen leichten Riss soweit stabil, dass mir nicht eines Tages das Handy auseinander fällt. Ansonsten kann ich nicht klagen.


    • Hallo, da kann ich Dich beruhigen: hab es am 1. Tag (!) fallen gelassen (aus weniger als 50 cm Höhe und noch gebremst durch den Fuss) und die Rückseite sah schon aus wie ein Spinnengewebe ! Unschön !
      Da hatte ich leider die hülle noch nicht montiert. Einige Tage später fiel es erneut runter - noch mehr Risse/Sprünge, diesmal trotz Hülle. Muss zugeben, jetzt hab ich schon ein wenig Hemmungen, die Hülle zu entfernen...Auch einiger feine Kratzer sehe ich bereits auf dem Bildschirm, das Glas scheint weniger hart als beim Vorgänger, einem LG G4. Aber nun zu etwas Positiverem : Kamera super, auch nachts bei Konzertmitschnitten. Und dann der Sound: excellent - Musiker waren immer beeindruckt. Akkulaufzeit sehr gut. Nach 9 Videos von je ca. 9 Min. noch 25% Ladung . Heizt aber stark auf beim Filmen, hat bereits zweimal wegen Ueberhitzung abgestellt, konnte aber dann sofort nach 2 Sek. wieder weiterfilmen ! Erstaunlich.
      Also immer noch sehr zufrieden. Leider zum Höchstpreis gekauft, aktuell stimmt der Preis m.M. nach auf jeden Fall.


  • Ich liebäugel auch mit dem V30. Aber zumindest auf der IFA hatten die Cams noch fetten Gelbstich im Innenraum und der DAC klang dumpf,wenig Höhen. HTC U11 war da deutlich besser. Mal finales Gerät abwarten u testen. Übrigens, der DAC des HTC 10 klingt noch besser. Via Kabel. Habe den direkten Vergleich


  • Tja,ich habe jetzt auch die Spiderapp. Aus 40 cm, im Sitzen, auf den Fliesenboden gefallen,mit dem Display zuerst gelandet. Da half der Bumper nichts. Leider kann mir niemand eine Auskunft bei HTC oder Media Markt geben,ob Ersatzteile lieferbar sind und vor allem wann? Es gibt da ja Horrorgeschichten von 72 Tagen in Reparatur usw. Tja,bin ratlos was ich jetzt mache. Jedenfalls waren meine alten HTC dagegen alle unkaputtbat und das hier sehr empfindlich. Ist das bei Samsung mit Gorilla 5 oder anderen auch so?


    • Ole vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      Du kannst Schutz haben wie du willst. Dass diesen Panzerglas und Bumper Schutz Blödsinn überhaupt Jemand glaubt und kauft, ist schon ne Nummer für sich. Wenn Material staucht, zB durch Sturz und dabei ist es egal, ob ein Schutz darum ist, dann entstehen Kräfte. Diese Energien müssen entweichen und das passiert meist über das, was am ehesten nachgibt, sprich Glas. ALLE Geräte/Touch/Displays brechen, wenn sie irgendwie blöd fallen.


  • Ich mag das alte HTC Design wie beim HTC 10 das U11 wirkt sogar noch fragiler als die Galaxy S Modelle... 🛡️


  • Schöner Bericht, Steffen.

    Ich hab's auch mit dem U11 versucht. Drei Mal...

    Beim Ersten hat die Hometaste/Scanner nach 2 Wochenende den Geist aufgegeben.

    Beim zweiten Gerät war der DAC des USB-C Adapters schon nach 2 Tagen defekt; nur Rauschen bei meinen Kopfhörern.

    Extreme WLAN-Probleme beim dritten U11 haben mich dann aufgeben lassen. Sehr schade, denn das Ding war für mich persönlich eines der wirklich interessanten Geräte in diesem Jahr.

    So wird's jetzt wohl ein V30 (wenn es denn mal um min 200,00 gefallen ist...)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!