Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

100 Tage mit dem Galaxy S8: Trotz aller Macken würd ichs wieder kaufen

100 Tage mit dem Galaxy S8: Trotz aller Macken würd ichs wieder kaufen

Nach hundert Tagen ziehen wir eine erste Bilanz der Amtszeit des Smartphone-Präsidenten Samsung Galaxy S8. Was taugt der Akku? Bricht das Glas bei Stürzen? Nervt der Bixby-Button tatsächlich? Ist das 18,5:9-Display nützlich? Vermisst man den Fingerabdrucksensor vorne? Ich berichte aus meinem Erlebnis.

Zwei Jahre lang habe ich ausschließlich redaktionelle Testgeräte eingesetzt. Das Samsung Galaxy S8 ist seitdem das erste Gerät, das ich von meinem eigenen Geld gekauft habe. Nach meinen Eindrücke im Test war ich zuversichtlich, dass es mich auch 24 Monate lang nicht enttäuschen würde. Welche der Hoffnungen tatsächlich wahr wurden, erfahrt Ihr nun im Langzeitbericht zum Galaxy S8.

Das Galaxy S8 hält Stürze aus.

Vor dem Galaxy S8 besaß ich ein Sony Xperia Z2. Das war technisch nach meinem Gusto, jedoch ließ dessen Verarbeitung im Nachhinein betrachtet zu wünschen übrig. Zum Schluss gab es, genau wie vermutlich viele seiner Geschwister, wegen Glasbruchs den Geist auf.

Dementsprechend blieb mir das Herz kurz stehen, als ich mein Galaxy S8 einmal aus anderthalb Meter Höhe fallen ließ. Beim Hantieren mit den Einkaufstüten vor dem Supermarkt ist es mir irgendwie entglitten, stürzte, sprang noch dreimal hin und her, um dann noch mit dem Display nach unten den Boden entlang zu rutschen. Worst Case also.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 100 days 1906
Macken, ja. Aber ein Display-Schaden oder gar -Bruch? Nope. / © AndroidPIT

Das Gorilla Glass 5 ist offenbar so robust wie es beworben wird. Zumindest dieser erste Sturz ging glimpflich aus. Lediglich der weiche Metallrahmen trug Blessuren davon. Während der eine Sturz gut ausging, will ich daraus nicht schließen, dass das beliebig oft passieren darf.

Das 18:9,5-Format sieht cool aus, taugt aber wenig.

Das Infinity getaufte Vollbild-Format des 18,5:9-Displays soll für super-immersives Spiel- und Multimedia-Erlebnis sorgen. Leider sind Inhalte üblicherweise gar nicht darauf optimiert, sondern setzen weiter auf 16:9 oder 2,35:1. Und das war noch nicht einmal, was mir am unangenehmsten auffiel.

Es sind eher die Edge-Kanten, die mich störten. Gab es bis zur Generation Galaxy S7 noch die Option, ein Galaxy ohne sie zu kaufen, sind sie nun in allen Samsung-Top-Modellen obligatorisch geworden. In Spielen erschweren sie oft den Zugang zu Menüs oder Items am Bildrand.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 100 days 1901
Während das Vollbild-Erlebnis betört, stören die krummen Ränder bei der Bedienung. / © AndroidPIT

Für die Software gibt es konsequent Updates.

In den ersten 100 Tagen der Nutzung erhielt ich für mein deutsches, Branding-freies Modell des Galaxy S8 insgesamt fünf Android-Updates, zwei davon sogar über 600 MByte groß. Sie adressierten Probleme unter anderem mit Bluetooth 5.0, stopften Sicherheitslücken und verbesserten die Stabilität weiterer Funktionen.

Samsung hat in der Software-Oberfläche Experience UI bereits an vielen Stellen den Rotstift angesetzt und selten verwendete Funktionen entfernt. Dennoch ist die Fülle an Optionen im Vergleich zu anderen Android-Oberflächen überwältigend. Die einzigen Features, die ich wirklich zu schätzen gelernt habe, verwenden den gekrümmten Rand des Edge-Displays (er ist Fluch und Segen). Spezielle Edge-Apps lassen sich nachträglich installieren. Diese zeigen Benachrichtigungen und Schnellinfos besonders bequem an, da Ihr das Display dazu nicht erst komplett einschalten müsst. Falls Ihr das Immer-an-Display so wie ich ebenfalls abschalten würdet, wäre das also mein Tipp für Euch.

Den frontalen Fingerabdrucksensor vermisse ich nicht.

Am ersten Tag der Einrichtung des Galaxy S8 wählte ich den Iris-Scanner als bevorzugte Biometrie-Option. Diese hat sich als die richtige herausgestellt, denn das Entsperren geht flott und bequem. Nur bei Dunkelheit oder wenn ich eine Sonnenbrille trage, versagt der Iris-Scanner.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 100 days 1872
Zum Entsperren schaut Ihr eher in den Iris-Scanner des S8 als dass Ihr es mit dem Finger entsperrt. / © AndroidPIT

Der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite lässt sich freilich weiter verwenden. Durch seine Positionierung neben der Hauptkamera kann es aber sein, dass man ihre Linse verschmutzt. Dann werden Fotos unscharf oder milchig. Ein unglücklicher Nebeneffekt des Umzugs nach hinten.

Warten auf Bixby

Der als Hardware-Bloat verschriene Bixby-Button wartet noch immer auf eine echte Aufgabe. Bis jetzt öffnet er lediglich eine Feed-Übersicht, die man in ähnlicher Form auch schon von den Google-Now-Karten kennt. Später soll ein Sprachassistent in diversen Sprachen ausgerollt werden, dessen Konkurrenten schon jetzt kaum noch an einer Hand abzuzählen sind. Und dann kommt da noch Bixby Vision.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 100 days 1881
Lass mich mal kurz deinen Einkaufswagen fotografieren, dann kaufe ich das auch allles. / © AndroidPIT

Bixby Vision erkennt Produkte und sucht Euch Infos dazu aus. Ähnliche Konzepte kennen wir von Amazon Firefly (zurzeit tot) oder Google Lense (zurzeit nur auf dem Papier existent). Leider ist Bixby derzeit zu wenig zu gebrauchen. Daher begrüße ich Projekte wie die Bixby Remapper, mit denen Ihr den dedizierten Button neu belegen könnt. Samsungs Software-Updates unterbinden leider immer wieder die Funktionalität jener Apps.

Schwacher Akku mit starkem Zubehör

Es ist gut aber auch nötig, dass Samsung dem Galaxy S8 inzwischen fast überall die Qi-Ladeschale kostenlos beilegt. Diese war auch bei mir im Dauereinsatz. Am Bett oder am Schreibtisch dient sie sowohl als Ständer als auch als superschnelle Nachtankstation. So habt Ihr in Windeseile und ohne Kabel-Einstecken mehrere Stunden Akkulaufzeit nachgefüllt.

Besonders belastbar ist das Galaxy S8 aber nicht wirklich. Auf Messen oder anderen Veranstaltungen nahm ich immer noch eine Powerbank mit, da mir im Dauereinsatz die Prozente trotz aller Optimierungsmöglichkeiten (Display-Auflösung oder Chipsatz-Leistung drosseln) zu schnell purzelten.

AndroidPIT samsung galaxy s8 fast charge 1579
Die Ladestation zum flotten Nachtanken sollte man auf jeden Fall gleich mitbestellen. / © AndroidPIT

Würde ich das Galaxy S8 noch einmal kaufen?

Abgesehen von der mittelmäßigen Akkulaufzeit und dem hirnrissigen Bixby-Bloat-Button ist das Galaxy S8 genau das Smartphone, das ich haben will. Die Kamera gefällt mir noch immer so gut wie im originalen Testbericht, Samsung kümmert sich im Eiltempo um Verbesserung der Software und hat schon ab Werk ein grundsolides Produkt geschaffen. Ich vertraue darauf, dass sich die Investition gelohnt haben wird und würde erneut zugreifen. Inzwischen sind die Angebote sogar preiswerter geworden.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  •   20
    Gelöschter Account 29.07.2017

    Mein Fazit nach wenigen Wochen: Display mit rotstich, Displayformat völlig nervig, Edge nervig da total störend, Kamera die unrealistische und unnatürliche Fotos macht. Ergo: Gerät wieder verkauft und froh darüber.

  • Takeda 29.07.2017

    Erfahrungsbericht, schon mal gehört? Ist doch nicht schlecht wenn jemand seine Erfahrungen mit uns teilt.

  • Moritz Deussl 29.07.2017

    Mit meinem Galaxy S8 bin ich super zufrieden und es gefällt mir wierklich sehr, sehr gut. Der Iris-Scanner ist äußerst praktisch, da er schnell reagiert und einfach zu verwenden ist. Der Fingersensor auf der Rückseite ist gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich schnell dran.
    Das neue 18,5:9 Format kann mehr Inhalte wie zum Beispiel in WhatsApp und Instagram anzeigen und auch Videos kommen seht gut zur Geltung. Das einzig nervige ist, dass man die Videos auf YouTube immer mit einem Knopfdruck anpassen muss...
    Die Kamera ist überragend gut und auch bei Dunkelheit schießt es schöne Bilder. Auch das Design ist sehr elegant und hochwertig verarbeitet.
    Und zu guter letzt die dünnen Displayränder: dank der super dünnen Smartphone-Ränder oben und unten kommt es einem so vor, wenn man Bilder oder Videos schaut, dass das Bild/Video sozusagen "das ganze Smartphone darstellt". ;)

  • Christ Marco 29.07.2017

    Also erstens, bei mir war keine Ladeschale dabei und zweitens, ich entsperre mein s8+ bestimmt am Tag an die 100 Male mit dem Fingerabdrucksensor, und ich habe oder hatte noch nie Bilder die Milchig oder sonst was sind. Und zum Fingerabdrucksensor, damit entsperre ich mein Phone in der Zwischenzeit genau so schnell, wie mit meinem Vorgänger S6 Edge+, soll heißen, ich finde den Fingerabdrucksensor blind, ist halt nur eine Gewöhnungssache. Und Samsung hat das gut gelöst, man muss nämlich nicht erst das Display einschalten um mit dem Sensor zu entsperren, es reicht wenn man den Finger auflegt.

72 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Habe das Handy mit Outdoorhülle für gute handhabung von hama und bin voll zufrieden.


  • Das s8 ist absolut ein geiles Teil als ich es mir gekauft hatte hatte ich mir Hüllen bestellt ein Tag vor Auslieferung der Hüllen ist mir das Smartphone auch aus ca 90 cm heruntergefallen in der U-Bahn und ich hatte an drei Stellen ein Displaybruch ich hätte kotzen können


  • Ich finde den fingerabdrucksensor auf der Rückseite super
    ein Griff und das s8 ist einsatzbereit


  • "Ich hatte das Teil im Laden in der Hand und mußte feststellen, daß die äußeren Buchstaben der Tastatur in der Rundung liegen."
    -So ein Quatsch, vielleicht sind sogar ein paar Buchstaben auf der Rückseite.

    -Zum Fingerabdrucksensor, ich bevorzuge den wie am S8. Dadurch lässt sich das Gerät mit einer Hand bedienen, war beim S6 eher schwierig. Auf dem Tisch liegend ist sicher der Vordere von Vorteil. Ich nehme das Teil aber in die Hand.

    -Schutzfolien, wozu? Das Glas ist mittlerweile so hart, drei Jahre S6 und 97 Tage S8, ohne Cover und Folie, null Kratzer auf dem Display. Der Rahmen am S6 ist aber sehr verkratzt. Auf einem PDA (wenn das noch jemand kennt) hatte ich auch noch eine Folie.

    -Zum Laden, ich nutze Kabel und Ladestation, bevorzuge aber das Kabel. Wie gesagt, ich nehme das Telefon, noch altmodisch, in die Hand.


  • Weiß jemand wie die Edge Apps heißen bei denen man den Bildschirm nicht einsperren muss???


  • ".... Es sind eher die Edge-Kanten, die mich störten. ...
    ... In Spielen erschweren sie oft den Zugang zu Menüs oder Items am Bildrand."

    Ich hatte das Teil im Laden in der Hand und mußte feststellen, daß die äußeren Buchstaben der Tastatur in der Rundung liegen.

    Also ein wesentlicher und vordergründiger Nachteil, der einem die eigentliche Benutzung und das Arbeiten permanent vergällt:

    Warum in aller Welt sollte man sich das antun und
    "..WIEDER KAUFEN"
    ???????


  • Zur Akkulaufzeit kann ich nur eine gute Custom Rom empfehlen die aufs Original basiert, so konnte ich bis jetzt bei jedem Samsung die Laufzeit extrem verlängern.

    Mein s7 schafft locker 48h.
    Über 8h dot
    Wenn Abends noch 50% drin sind muss ich es nicht zwingend an den Lader hängen und schaffe auch noch den nächsten Tag.

    Original schaut es aber anders aus.

    entfernt habe ich das wecken per sprache, s voice, shealth, s email.

    Facebook, instagramm u.s.w werden im Browser genutzt sodass der akku auch enorm geschont wird.

    Ein paar tweaks die unnötige wakeloks verhindern und schwups dann ist jedes Samsung ein Akkumonster.


    • bei so nem teuren Smartphone erstmal auf die Garantie verzichten?


      • Custom Rom sind eine feine Sache, nutze ich auch und es stimmt, dass der akku länger hält und so, aber man sollte schon die 2 Jahre abwarten und schauen was noch so kommt an update und was so passiert, nach 2 Jahren auf alle fälle auf Custom Rom.


  • Ich nutze das S8 mittlerweile auch seit über 2 Monaten und bin wirklich zufrieden, trotz der Edges. Es fiel mir schon einige Male runter (ja, ich bin ein Tollpatsch) auf Fliesen, Straße usw. und es sieht immer noch aus wie neu und ich hab lediglich ein transparentes Spigen Case. Die Akkulaufzeit ist für mich auch absolut ausreichend und hält locker den Tag, meist sogar länger. Der Fingerabdruckscanner hinten stört auch null und ich treffe ihn mittlerweile immer. Das längliche Format hat Vor- und Nachteile, es ist ein bisschen lang für meine kleinen Hände, aber man gewöhnt sich dran. Ich bin absolut zufrieden und habe den Kauf nicht bereut.


  • Der heftige Preisverfall spricht Bände. Mir gefällt das neue Format und Bixby absolut nicht. Da wurde viel Geld und Aufwand in überdimensionierte "Nice to have" Features gesteckt, statt in mechanische Robustheit. Schön ist, dass es wenigstens Updates gibt. Die sind wohl bitter nötig.

    Fazit: für ein erfolgreiche Premium-Smartphone hat es zu viele Defizite. Muss denn IMMER Apple die Messlatte mit seinen überteuerten Produkten setzen?

    Gelöschter AccountTim


    •   17
      Gelöschter Account 03.08.2017 Link zum Kommentar

      Es ist durchaus in Ordnung, dass sich nicht jeder für das S8 gleichermaßen begeistern kann und auch, dass es einige gibt, die es "schlecht" finden. Die von Dir dazu genannten Gründe verstehe ich jedoch nicht. Dir gefällt das Format nicht - ok, es gibt Hunderte anderer Smartphones für Dich. Du findest Bixby überflüssig - na und, dann nutze es nicht. Du forderst mechanische Robustheit? Dann kaufe Dir ein als solches deklariertes Smartphone, das S8 ist eben kein Tough-Smartphone und erhebt auch diesen Anspruch nicht. Wer in Sachen Feinmotorik eher schlecht aufgestellt ist, sollte besser zu einem Nokia-Handy greifen oder ein robustes Outdoor-Gerät wählen oder sein S8 in ein passendes Case packen.

      Warum glaubst Du, dass Updates "bitter" nötig seien? Welche Erfahrungen, vor allem aber solche, die auf längerer Nutzung beruhen würden, hast Du mit dem S8, die Dich zu einer solchen Einschätzung bewegen?

      Und wofür soll denn bitte Apple noch irgendwelche Messlatten setzen? Keine wirklichen technischen Neuerungen, seit mittlerweile mehreren Modellen nur noch am Hinterherhecheln (und selbst dabei stümperhaft) - außer teuer und mäßigem Abkupfern kann Apple bei den Smartphones nichts mehr...


      • dass hierauf keine Antwort mehr kam, spricht ürbigens Bände... In meinen Augen ist seine Argumentation nur daher geredet. Weder eigene Erfahrung, noch stichhaltige Argumente werden hier abgeliefert. Hauptsache Apple mit seinen "Innovationen" hochloben. Ich für meinen Teil wüsste nicht, woran man irgendetwas an APple messen sollte. Nie, wirklich nie konnte ich mich mit nem iPhone anfreunden, aber das muss ich nicht in allen Blogs und Seiten breittreten. Wozu auch? Wen juckt meine Meinung? Samsung macht vieles richtig, vor allem die Update Politik gefällt mir aktuell gut. Nur die Preise sind anfangs absolut zu hoch. Womöglich, weil sie den Preisverfall nach kurzer Zeit vermuten und damit rechnen. Jedenfalls schlägt Apple da bisher alle Rekorde, denn die teuerste Kisten bauen, selbst nach dem Note 8 Preis, die Amis.


  • Ich würde gerne wissen, welche Edge Apps das sind, bei denen man den Bildschirm nicht entsperren muss. TIA!

    Tswen


  • Danke für deinen Bericht

    Beim Shopping also das Handy weg geschmissen 😂😂😂😂
    Süß 😁😁


  • Eine gute Erfahrung und noch nach dem Fallen. Ein toller Bericht.


  • Ich bin vom S8 enttäuscht, die Akkulaufzeit ist nicht akzeptabel für ein solches Top Smartphone. Ich habe es wieder verkauft und habe mir das HUAWEI Mate 9 geholt, dieses Smartphone bietet für sein Geld ein Top Akku mit 4000 mh starken Akku, als ich gehört habe das das Note 8 einen 3300 mh Akku hat habe ich mich von Samsung endgültig verabschiedet, auch die Preispolitik finde ich sehr übertrieben.

    HEBGelöschter AccountKarsten K.Gelöschter Account


  •   40
    Gelöschter Account 30.07.2017 Link zum Kommentar

    Das was Camila beschreibt ist mir so auch schon aufgestoßen. Würde es deswegen auch nicht noch einmal kaufen.
    Das war/ist mein erstes Galaxy nach zuletzt dem S5. Inzwischen weiß ich aber das andere auch gute Geräte bauen u. zumindest diese Problem nicht haben. Das einzige was mir besonders aufgefallen war beim S8. Durch die neue längliche Form hebt es sich von der breiten Masse ab. Als ich mal in einem Zubehörshop war u. mir einen Displayschutz drauf kleben lassen wollte, schauten die Verkäufer alle ganz neugierig um was für ein Gerät es sich da handelte. Optisch scheint es jedenfalls aufzufallen :-)


  • Meiner Meinung nach, ist der Irisscanner deutlich verbessungswürdig. Man muss das S8 schon im richtigen Abstand und dem richtigen Winkel vor das Gesicht halten, damit der Scanner funktioniert. Bei direkter Sonneneinstrahlung ist der Irisscanner kaum zu gebrauchen. Ebenso ist bis jetzt Bixby und der dazugehörige Button kaum zu gebrauchen.

    TimGelöschter Account


  • sehr schöner Bericht. Ich behalte mein S7 trotzdem und warte auf die Dinge die da kommen 🤗


    • Geht mir genauso. :D


      • Mir auch habe mir bewusst ein ausgereiftes s7 edge der letzten Baureihe gekauft.
        Die s8 Kamera Software rein gebastelt ein paar tweaks und mods.

        Perfektes Phone mit sensationeller Akkulaufzeit. Display ist auch um einiges besser als bei den ersten s7 Geräten. Manchmal lihnt es doch etwas ausgereiftes zum kleineren Preis zu holen.


  • Schöner Erfahrungsbericht, Camila.

    Fände ich super, wenn sich sowas öfters anbieten würde. Solche Feedbacks sind für so einige, die vor einem Kauf stehen, wahrscheinlich interessanter und sinnvoller, als jegliches Marketingsprech oder erste "Tests" am Tag der Markteinführung.


  • Hat jemand vielleicht eine Panzerglasfolie und eine Hülle im Einsatz? Die meisten Folien haften ja nur am Rand und lösen sich häufig in Kombination mit einer Panzerglasfolie. Kann mir einer hier was empfehlen?


  • Mit meinem Galaxy S8 bin ich super zufrieden und es gefällt mir wierklich sehr, sehr gut. Der Iris-Scanner ist äußerst praktisch, da er schnell reagiert und einfach zu verwenden ist. Der Fingersensor auf der Rückseite ist gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich schnell dran.
    Das neue 18,5:9 Format kann mehr Inhalte wie zum Beispiel in WhatsApp und Instagram anzeigen und auch Videos kommen seht gut zur Geltung. Das einzig nervige ist, dass man die Videos auf YouTube immer mit einem Knopfdruck anpassen muss...
    Die Kamera ist überragend gut und auch bei Dunkelheit schießt es schöne Bilder. Auch das Design ist sehr elegant und hochwertig verarbeitet.
    Und zu guter letzt die dünnen Displayränder: dank der super dünnen Smartphone-Ränder oben und unten kommt es einem so vor, wenn man Bilder oder Videos schaut, dass das Bild/Video sozusagen "das ganze Smartphone darstellt". ;)


    • Wow, toll. ;-)


    • in wie fern ist der Iris-Scanner denn "äußerst praktisch" wenn er immer noch länger als ein guter Fingerabdrucksensor braucht und nicht immer funktioniert...

      Mehr Inhalte kannst du wahrscheinlich auch nicht anzeigen ;) alles eine Frage der Skalierung und ich wette auf mein S7 edge passt pro Seite mehr, als auf dein S8.
      Allein dadurch, dass man einen längeren, aber schmaleren Screen hat, gibt es mehr Zeilenumbrüche und unterm Strich kommst du aufs gleiche.

      PS: Die seitlichen Ränder sind sogar dicker geworden, im Vergleich zum S7 edge und vor allem dem Note7 :P
      Und es ist immer noch ein winziges Smartphone-Display...


      • C. F.
        • Blogger
        30.07.2017 Link zum Kommentar

        Man kann sich ein Produkt auch schönreden ;-)

        H G


      • @Tim
        Ich meine ja dass die Ränder oben und unten sehr viel dünner geworden sind, und somit ist das Display zu Rahmen Verhältniss sehr gut geworden ist. Der Iris-Scanner reagiert oft so schnell, dass er schneller ist wie der Fingersensor. ;)


      • Wo genau hat Moritz sich das S8 schöngeredet? Sind eben seine Erfahrungen. Er hat das S8, du nicht. Wird er wohl besser wissen...


      • Die Ränder oben und unten sind etwas dünner geworden ja, dafür hast du nun Onscreen-Tasten und einen sinnlosen Fingerscanner. Tolle Weiterentwicklung ^^
        Das der Iris-Scanner schneller sein soll, als der Fingerscanner, kannst du mir auch nicht erzählen. Seit Android 7.0 muss ich den Scanner beim Tab S2, S7 edge und Note5 nur noch einen Sekundenbruchteil antippen und das Ding ist entsperrt. Und dafür muss ich das Handy nicht vom tisch aufheben und im richtigen Abstand und Winkel halten.


      • Traurig, wenn man die Freude von anderen an ihrem Gerät nicht einfach hinnehmen kann und alles schlecht reden muss.
        Und es ist eine Tatsache, dass das Display mehr Inhalte anzeigt, gerade im Browser und in diversen Apps mit viel Text fällt das auf. Wenn ich da mein S6 daneben halte, zeigt es mir deutlich weniger an.


  • mal sehen wie das S8 Active sein wird, es soll ja 4000 mA Akku haben also 1000 mehr.


    • es soll nicht nur 1000 mAh mehr haben, es HAT 1000 mAh mehr ^^ war die letzten Jahre bei der Active-Reihe immer so und die haben immer eine wesentlich bessere Laufzeit
      Aber dafür kommen Updates noch später


      •   75
        Gelöschter Account 30.07.2017 Link zum Kommentar

        Ich hab schon jahrelang kein Activ mehr von Samsung gesehen. Das letzte war so viel ich weiß das galaxy s4 Activ.


      • Ja, weil alle danach ausschließlich in den USA von AT&T vertrieben wurden.
        Das S6 Active hatte 3500 mAh (gegenüber 2550 beim S6)
        Das S7 Active hatte 4000 mAh (gegenüber 3000 beim S7)
        Und das S8 Active kriegt eben auch 4000 mAh gegenüber 3000 beim normalen

        Gelöschter Account


  • Also erstens, bei mir war keine Ladeschale dabei und zweitens, ich entsperre mein s8+ bestimmt am Tag an die 100 Male mit dem Fingerabdrucksensor, und ich habe oder hatte noch nie Bilder die Milchig oder sonst was sind. Und zum Fingerabdrucksensor, damit entsperre ich mein Phone in der Zwischenzeit genau so schnell, wie mit meinem Vorgänger S6 Edge+, soll heißen, ich finde den Fingerabdrucksensor blind, ist halt nur eine Gewöhnungssache. Und Samsung hat das gut gelöst, man muss nämlich nicht erst das Display einschalten um mit dem Sensor zu entsperren, es reicht wenn man den Finger auflegt.


    • Das man den Scanner nicht drücken muss ist eine einfache Software-Geschichte...
      Trotzdem musst du das Ding jeden Tag 100x komplett umgreifen, damit du an diesen dummen Scanner kommst 😂

      Ps: Entweder warst du beim s6 e+ ecut langsam unterwegs oder keine Ahnung, ansonsten glaube ich nicht, dass du so schnell entsperrst, wie beim s6e+


      • Ich konnte mein S6 bereits beim aus der Tasche holen entsperren..fazit nach 2 Wochen S8:Ich kanns jz. Auch mit dem. Man gewöhnt sich ziemlich schnell an den Ort des Sensors(D.h. ich brauche keine 3 sek um mein S8 zu entsperren) und umgreifen is da auch nicht nötig einfach mal anstatt vom Daumen den Zeige- oder Mittelfinger benutzen ;)


      • Umgreifen musst du trotzdem, nämlich wenn du nach dem Entsperren auch was mit dem Handy machen willst. Und das ist bei Allen Geräten mit rückseitigem Scanner so. Wenn der Scanner vorn liegt, ist das nicht der Fall, weil man das Handy direkt so halten kann/hält, wie man es auch bei der Benutzung mit der jeweiligen Hand hält.
        Niemand kann mir erzählen, dass deren Zeigefinger auf dem Scanner hinten liegt und sie dann noch problemlos mit dieser Hand das Gerät bedienen können.


      • Wenn der Scanner vorne ist musst du aber auch erst mit dem Daumen umgreifen^^. Ich hab mich auch an den Scanner auf der Rückseite gewöhnt aber es wird wahrscheinlich immer Geschmackssache bleiben.


      • Ich denke auch, dass das eine reine Gewöhnungssache ist. Im Mediamarkt hatte ich das S8 mal in der Hand und es macht keinen großen Unterschied. Dadurch, dass man ja angeblich aus dem Standby heraus entsperren kann, relativiert sich der Positionsvorteil wahrscheinlich wieder...


      •   17
        Gelöschter Account 03.08.2017 Link zum Kommentar

        Nicht nur angeblich, das Entsperren aus dem Standby funktioniert tatsächlich...


  •   20
    Gelöschter Account 29.07.2017 Link zum Kommentar

    Mein Fazit nach wenigen Wochen: Display mit rotstich, Displayformat völlig nervig, Edge nervig da total störend, Kamera die unrealistische und unnatürliche Fotos macht. Ergo: Gerät wieder verkauft und froh darüber.


    • Mein Beileid!


    • Zur Kamera:
      Lass mich raten, du hast du Bilder nur auf dem S8 begutachtet?


      •   20
        Gelöschter Account 29.07.2017 Link zum Kommentar

        Ne auf dem Rechner. Grausam

        Gelöschter Account


      • hm komisch. Also beim S7 Edge und Note5 habe ich zumindest keinerlei Probleme, die Bilder wersen sehr gut und realistisch


      • kommt darauf an wer die Photos macht, ein Profi oder Laie. Ein Profi sagt zu jedem smartphone Bild, das es keine guten sind. Für ein Laie der nicht viel Ahnung hat findet jedes Bild super.


      • So ein Quatsch.
        Ich bin zwar kein Profi-Fotograf in dem Sinne (finde es auch peinlich, wenn man sich selbst (egal in was) als Profi hinstellt, aber egal^^) aber auch definitiv kein Laie.
        Für Schnappschüsse macht das S8 super Bilder, nur darum geht es. Ist logisch, das man nicht die Qualität einer guten DSLR erreicht, das erwartet auch niemand.


      • mehr geht nur mit einer richtigen Kamera. Hier stellt sich keiner hin als Profi. Aber ich keine kein der es beruflich macht, der dann mit ein Handy Bilder macht. Ich bersönlich kenne ein photograph, wir hatten das Thema mal, er sagt das er lieber seine Canon EOS mit nimmt als mit ein Handy zu photographieren. Handy Kameras kann man super nehmen um mal schnell was aufzunehmen oder für Spaßbilder, aber nur ein Handy zu nehmen, z.b im Urlaub ist nicht das wahre. Ich nehme im Urlaub auch lieber eine richtige. Samsung hatte mal die zoom, mit der konnte man schon mehr anfangen, aber kam auch nicht an einer richtigen ran.


      •   75
        Gelöschter Account 30.07.2017 Link zum Kommentar

        Sagen wir mal so: Ein Profi, oder zumindest ein guter Fotograf (was ja auch schon ein Profi sein kann), der holt das möglichst beste aus Smartphone und DSLR Kamera heraus. Man muss schon auch wissen wie man mit dem jeweiligen Gerät umgeht. Einfach nur Smartphone raus und abdrücken aufs Motiv ist in vielen Fällen auch nicht das beste Ergebnis. Verwackeler und falsch fokussiert kommt schnell mal vor. Ich hab noch sehr viele Fotos vom Note 4 und LG g4 auf meinem Laptop. Wenn ich diese Fotos anschaue, muss ich öfter in den Details nachschauen ob diese nicht mit meiner damaligen DSLR Kamera gemacht wurden.


      • Sehe ich auch so, Profi ist nicht der mit dem besten Gerät, sondern der, der aus dem jeweiligen Gerät das Beste rausholt. Ein echter Profi macht auch mit einem Smartphone oder einer Polaroid ganz passable Fotos.


      • Ganz genau so ist es. Wenn Komposition, Bildbearbeitung, Farben und Dynamik passen, kann auch eine gute Smartphonekamera nah an eine DSLR rankommen. Man muss eben mit dem jeweiligen Gerät umgehen können...

        TimGelöschter AccountTenten


      • Das sind träume, nie mals. Das Bildmaterial einer richtigen Kamera ist viel besser für Photoshop als das eines Handy. Ich bearbeite lieber Bilder einer richtigen Kamera als eins vom Handy. Man braucht gutes Ausgangsmaterial um gute Ergebnisse auf Photoshop zu bekommen und genau das bringen die Kameras vom Handy noch nicht. Um Bilder vom Handy auf Display anzuschauen oder auf Papier bringen, machen das die Handys gut, aber für Photoshop reicht es nicht. Mit eine kleinen Sensor wie im Handy geht es nun mal nicht besser.


    • Mein Fazit nach einigen Wochen: Display absoluter Hammer, Displayformat vollkommen in Ordnung, Edge viel besser wie beim S7edge und die Kamera macht sehr gute Bilder.
      Ergo: Gerät immer noch im Gebrauch und sehr froh darüber 😉


      • geht mir genau so. .... Display Format ist super .... es liegt einfach großartig in der Hand dadurch ..... mir ehrlich gesagt auch ziemlich Latte ob einige Apps eben nicht komplett als Vollbild dargestellt werden....... Bilder und Texte kann man ja eh Zoomen wie man will....... Edge Display ist auch großartig nervt überhaupt kein bisschen kann ich in keinster Weise nachvollziehen solche Aussagen .....das war beim S7 Edge noch ganz anders


  •   21
    Gelöschter Account 29.07.2017 Link zum Kommentar

    Hab das S8 Plus zur Zeit und finde diesen Bixby Mist braucht keiner und man kommt irgendwie mal öfters ungewollt an den Knopf total bescheuert.Aber ansonsten ein tolles Handy und ob es mein Oneplus 3t ablöst weiss ich noch nicht den mein 3t ist von der Performance wesentlich besser.


  • Ich denke, Updates gibt es noch lange für das S8. Bekomme für mein altes Note 4 noch Updates! Vorgestern trudelte ein Update wieder ein!!


    • das Note4 ist aber eben auch ein Note. Die werden besser versorgt... mein s7 edge ist Update-technisch wesentlich schlechter aufgestellt, als mein Note5...
      Das S7 edge vekommt jetzt schon nur noch etwa alle drei Monate den Patch


      • Das kann eigentlich nicht sein. Das S7 bekommt regelmäßig monatlich sein update!
        Mein S7 hat stand Juni und die ersten haben schon Juli, ich mit Telekom noch nicht wird aber sicher die Tage eintreffen.
        Übrigens auch das S6, das S5 und bei den Freigabe gestern gesehen sogar das S4 bekam letzte Woche ein Update.

        Gelöschter Account


  • C. F.
    • Blogger
    29.07.2017 Link zum Kommentar

    Und wozu ist der Artikel jetzt gut? Werbung? Das Geschriebene ließe sich auf jedes Smartphone übertragen. Und klar, dass Sony wieder mal Sch..... ist.

    Wieder mal Sommerloch, ne?


    • Erfahrungsbericht, schon mal gehört? Ist doch nicht schlecht wenn jemand seine Erfahrungen mit uns teilt.


    • Anscheinend hast du ein Problem damit das Samsung ein Top-Produkt geliefert hat mit dem man kaum Kompromisse eingehen muss. Sony wird sich bei der Verabeitungsqualität vermutlich auch deutlich gebessert denn das Z2 ist schon mehr als 3 Jahre alt und somit kein Maßstab.

      Mir persönlich gefallen solche Langzeittests denn letztendlich können nur sie die wahre Leistung und Softwareoptimierung wiederspiegeln. Hoffe AP macht nochmal einen nach Release des S9.


      • das sollten sie am besten für jedes Smartphone machen, das sie testen ^^
        Tausend mal aussagekräftiger, als diese 2-10 Tägigen "Tests"...

        Fritz F.Gelöschter Account


  • Bitte löschen


  • was soll denn 2,35:1 sein? Ein kläglicher Versuch 21:9 auf x:1 umzurechnen? nennt es doch einfach 21:9...
    Nebenbei wäre die korrekt Umrechnung 2,37:1. 2560/1080 = 2,37037...
    richtiges 21:9 gibt es sogesehen nicht Mal ^^
    2560 x 1080 oder 3440 x 1440 sind eigentlich 21,3333:9

    Die Updates werden wahrscheinlich auch in einem Jahr stark nachlassen. aus einem Update pro Monat wird dann 1 Update alle 3 Monate ^^ wie beim S7.

    Und ja super. Der Iris-scanner funktioniert also Abends nicht. Wirklich toll für eine Funktion, die man Hundert Mal am Tag benutzt. Nicht.


    • Immerhin lässt Samsung einem die Option etwa 12Std. lang eine noch bequemere Funktion als den Fingerabdrucksensor zu benutzen. Würde jeder andere Hersteller genauso machen hätten sie die Möglichkeit. Mal davon abgesehen sollte man es im dunkeln auch schaffen den Finger zum Entsperren zu nehmen.

      Gelöschter Account


      • Ja, nur der Fingerscanner ist halt bescheuert platziert, der ist immer scheußlich, egal welches Wetter oder wo man ist ^^

        DannyGelöschter Account


      • Gibt für mich nichts besseres als Printsensor im physischen Homebutton.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!