Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2020 regnet es 5G-Smartphones: So will Xiaomi weiter durchstarten

2020 regnet es 5G-Smartphones: So will Xiaomi weiter durchstarten

Das vierte Quartal des Jahres ist angebrochen, Zeit für einen Ausblick auf 2020. Wie gefühlt schon in den vergangenen 5 Jahren, gewinnt 5G auch 2020 weiter an Bedeutung. Nachdem in diesem Jahr schon die ersten richtigen 5G-Smartphones auf den Markt gekommen sind, wird die neue Mobilfunk-Generation kommendes Jahr mehr und mehr zum Standard. Vorne mit dabei: Xiaomi.

Nicht weniger als zehn neue 5G-Smartphones will Xiaomi im Jahr 2020 an den Start bringen. Der CEO des Smartphone-Herstellers aus China, Lei Jun, kündigte die großen Pläne auf der Wuhzen World Internet Conference an.

Ein Angriff auch auf das US-gebeutelte Huawei. Xiaomi gehört – insbesondere in China – zu den ärgsten Widersachern von Huawei auf dem Smartphone-Markt im Reich der Mitte. Vor allem beim Thema Mobilfunktechnik ist Huawei bislang unantastbar und mit ordentlich Erfahrung und Expertise gesegnet. Xiaomi will dem nun mit Masse und Klasse entgegenwirken.

AndroidPIT xiaomi mi mix 3 5g front
Das Mi Mix 3 5G hat Xiaomi Anfang des Jahres vorgestellt. / © AndroidPIT

5G in allen Preisklassen

Die Betonung liegt dabei auch auf den Mittel- und Niedrigpreissegmenten. Neben der Oberklasse, die 2020 durch das Mi 10 und das Mi Mix 4 oder 5 (die Vier gilt in China als Unglückszahl) repräsentiert werden dürfte, gibt es laut Ankündigung auch 5G-Modelle für den kleineren Geldbeutel. Da Xiaomi ohnehin einen stetigen Preiskampf führt und Oberklasse-Technik auch schon für teils deutlich unter 500 Euro anbietet, dürfen wir gespannt sein, welche Preisgrenzen die Chinesen mit 5G-Smartphones sprengen wollen.

Lei Jun zeigte sich generell angriffslustig und mahnte auch die Netzbetreiber an, zuzusehen, dass die Netztechnik auch in der Fläche zulegen soll. 5G ist in Asien schon deutlich größer ausgebaut als zum Beispiel in Deutschland. Die Netzbetreiber schicken sich an, das Netz auszubauen, allerdings will auch hier gut Ding Weile haben, wie es so schön heißt.

Xiaomi: Längst kein Geheimtipp mehr

Lange galt Xiaomi als Geheimtipp, es gab ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, zeitweise war die Anschaffung aber mit Aufwand – zum Beispiel via Import-Handel – verbunden. Mittlerweile ist der Hersteller aus China in Europa und auch in Deutschland offiziell angekommen. Über die verschiedenen Kanäle – so auch Amazon – gibt's Xiaomi-Smartphones zu kaufen. Mit dem Start von 5G gehen viele Experten davon aus, dass die Karten auf dem Smartphone-Markt neu gemischt werden. Xiaomi sieht sich nun in einer guten Ausgangsposition, hier mitzumischen.

Aktuelle Flaggschiffe sind zum Beispiel das jüngst vorgestellte Xiaomi Mi 9T Pro, Interesse weckt aber auch die Android-One-Serie, derzeit vertreten mit dem Mi A3, das keine 200 Euro mehr kostet.

Wie teuer darf euer Smartphone sein?
Ergebnisse anzeigen

5G-Smartphone kaufen?

Die Frage ist berechtigt: Soll ich mir jetzt oder auch im Jahr 2020 ein 5G-Smartphone kaufen? Der Preis spielt hier eine große Rolle. Daher ist der Ansatz von Xiaomi, 5G auch in niedrigere Preisregionen zu bringen, interessant. Ein flächendeckendes Netz, das die Eigenschaften von 5G überall zum Tragen kommen lässt, ist zumindest in Deutschland auch im nächsten Jahr unrealistisch.

Wer aber interessiert ist und 5G ausprobieren möchte, für den kann Xiaomi mit der erwarteten Produktoffensive die richtige Wahl sein. Denn Zugangspunkte für 5G-Mobilfunk gibt es - je nach Anbieter - schon in einigen Städten, Tendenz klar steigend.

Quelle: Reuters (UK)

Empfohlene Artikel

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   5
    Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Die sollen mal lieber das 5G Netz ausbauen. Was nützt du mich so ein Smartphone wenn 5G nicht vorhanden ist auf dem Lande....🙄


  • Also wenn der Titel wörtlich stimmt, dann gehe ich bei Regen raus und halte meinen Schirm verkehrt rum. 😀

    Ich bin immer noch überzeugt, vom Mate Acend 7 wirklich sehr langlebig und gut verarbeitet, vor allem es ist noch aus Metall, gefällt mir persönlich besser als Glas oder Kunstoff. Es hat noch Micro Sd und Klinke, am liebsten hätte ich das selbe nochmal in neu, mit der neuesten Kam, entsprechend großem Speicher und besserem Prozessor, Funktionsumfangmäßig kann so bleiben, ist eh mehr als ich nutze, und unter300€ wäre Traumhaft, aber trotz intensiver suche habe ich bisher kein Mittelklasse Smartphone gefunden das mein altes Gerät ersetzen könnte, irgendwas ist immer was mir nicht passt. Leider schwächelt der Akku ein wenig, was auch an den aktuellen Netzbedingungen bei mir liegen könnte. Daher gehe ich davon aus das ein neues mit weniger Akkukapazität als 4200 sich laufzeitmäßig nicht anders verhält als mein altes. So gesehen finde ich einfach nix.


  • Ich sehe 5G grundsätzlich durchaus positiv im Sinne der zunehmenden digitalen Entwicklung im Bereich der Kommunikationstechnologie.
    Trotzdem sollte der 4G Ausbau erstmal flächendeckend für jedermann und überall funktional sein und bis dahin ist aus meiner Sicht noch ein weiter Weg, der bestimmt noch ein paar Jahre andauern wird.
    5G ist in erster Linie, aus meiner Sicht, zukunftsweisend für die Technologie und die Marketinginteressen der automobilen Hersteller im Sinne der angestrebten Fahrzeugautonomie.
    Aber will ich wirklich ein autonomes Fahrzeug?
    Nein, will ich nicht !!


  • Ich finde es gut, dass 5G von den Anbietern so gepusht wird (und somit auch die Nachfrage nach einem zügigeren Ausbau der 5G Instrastruktur). Trotzdem wird das in Deutschland sicherlich noch 5 Jahre dauern, bis man es halbwegs flächenmäßig verwenden kann. Eventuell auch länger. #Neuland halt


    • Ich tippe eher darauf, dass es wie jetzt auch mit 4G abläuft. Es wird nie Flächendeckend ausgebaut.


  • Auf der einen Seite ist es natürlich schön eine neue Technologie auch nutzen zu können, aber: Was bringt mir 5G auf meinem Smartphone? Telefonieren geht auch ohne und für Schnelles gutes Internet würde ein 4G-Ausbau doch auch reichen?


  • Vor 2023 uninteressant. Wenn es bis dahin überhaupt flächendeckend 5 G gibt.

    H G


  • Ein 5G Smartphone ist für mich nur dann interessant, wenn mein Netzbetreiber auch 5G anbietet. Von daher sind für mich andere Kriterien viel wichtiger. Kamera, Performance, Akkulaufzeit, Größe..


  • Bald werden die 5G-Dinger ganz normal sein und auch nicht mehr kosten als andere, das wird in den Hintergrund geraten ..... 5G bringt meiner Meinung nach durch den höheren Durchsatz an Daten beim jeweiligen Nutzer mehr Down- und Uploadpower , das wäre der einzige Vorteil den ich für Privatnutzer im Moment sehen kann und das wird bald die Mehrheit der neuen Smartphones können. Lieber wäre es mir anders, aber gut ... Die Strahlung wird weiter zunehmen und wie sich das auswirkt..... das weiß scheinbar keiner so genau....


    • 5G ist nichts anderes als ein Experiment, mit ungeahnten Ausmaße für Lebewesen und Pflanzen. Oft werden technische Dinge vorangetrieben, bis man merkt, welche Risiken und Gefahren damit einhergehen.

      Es ist im übrigens auch kein Geheimnis, dass es fast 500 verschiedene Studien zum Thema EMF gibt, in Bezug auf Menschen und Tiere. Jegliches technisches Gerät erzeugt dabei ein EMF.


      • Hallo SicaX99, danke sowas hier zu lesen finde ich klasse, ich habe es aber aufgegeben die Menschen darauf hinzuweisen, habe mich damit aber ausgiebig beschäftigt und kenne die unterdrückte Problematik.

        Gelöschter Account


      • Besorgniserregend scheint das nicht wirklich zu sein:
        www.quarks.de/gesundheit/handystrahlung-wie-gefaehrlich-ist-das-neue-mobilfunknetz-5g/

        Allerdings gibt es auch Quellen, die von einem Zusammenhang von Mobilfunkstrahlung und mehr als 7000 tödlichen Krebserkrankungen allein in einer einzigen Stadt berichten:
        www.zentrum-der-gesundheit.de/mobilfunkstrahlung-ia.html

        Das Zentrum der Gesundheit allerdings hat anscheinend mehr den eigenen Profit im Zentrum ihres Handels:
        www.morgenpost.de/ratgeber/article213552845/Das-Online-Geschaeft-mit-dubiosen-Gesundheitstipps.html

        An anderer Stelle stellt das Zentrum der Gesundheit fest: Die Erderwärmung durch Windräder macht 100 Jahre Klimabemühungen zunichte.

        Allround-Experten - Respekt! Oder ist das nur Panikmache von der Aluhut-Fraktion?

        Da hoffe ich doch sehr, dass 5G-Strahlung nicht nur Mäuse länger leben lässt.


      •   5
        Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Das stimmt.


    • #Karl E zurück zur Postkutsche und Pferde wagen, und Schusters Rappen zu Landwirtschaft wie vor Hundert Jahren in Bio. Mit Tieren auf der Weide und Gackernden Hühnern und krähenden Hähne auf dem Mist. Keine Eisenbahn mehr, keine Flugzeuge, keine Kreuzfahrtschiff ..... wäre es heutzutage übehaupten möglich so zu leben? FFF Jugend wollt ihr das, ohne Monster Trecker, ohne Montesano, Harte Handarbeit mit Pferdepflug und Mistkarre wie auf Niedersächsischen Bauernhöfen vor ca 70- 80 Jahren? Da War die Welt wie sie heute ist noch zukunftsmusik, bzw noch gar nicht denkbar. Zurück zu MaMut und Säbelzahntieger und Wohnhöhlen mit lagerfeuer.... 😉


    •   5
      Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Wiko werkelt auch schon an einem 5G Smartphone.Von daher wird es nicht lange dauern bis die Dinger auch für 100 € erhältlich sind


  • Bleibt zu hoffen, das bei Xiaomi nicht der Preis mit den Ambitionen steigt wie es bei Huawei der Fall war. Ist ja schön vernüftige Geräte zu bekommen ohne gleich 700 bis 1000 Euro in die Hand nehmen zu müssen und ich hoffe das bleibt bei Xiaomi noch eine Weile so.
    Ja ich weiß, da werden viele jetzt sagen das wird wie bei Huawei laufen, aber ich bin einfach zu geizig 1000 Euro für ein Telefon auszugeben. In der Preisregion würde ich für ein Notebook solche Summen raushauen, weil das nutze ich dann sicher locker 6 Jahre. So alt ist bei mir noch kein Telefon geworden.


    • @Thomas H. Xioami ist auch noch nicht da wo Huawei heute ist. Als Huawei noch günstig war gab's auch noch kein P30 pro oder Mate 30 Pro. Was viele vergessen, Huawei bietet ja immer noch günstige Smartphones an, sie haben nur ihr Sortiment mit Highend Geräten ausgedehnt. Wenn Xioami das auch so macht und Smartphones im Programm hat das die gesamte Konkurrenz in vielen Punkten hinter sich lässt, dann können die auch gut und gern 1000€ dafür verlangen. Solang sie weiterhin 200-400€ Smartphones im Programm haben ändert sich ja nichts.


  • war doch klar, dass es 2020 viele 5G-fähige Smartphones geben wird. schließlich hat Qualcom ja verkündet seine Chipsätze zukünftig alle mit 5G auszustatten. Wo ist da jetzt die Sensation?

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!