Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Test Verfasst von:

yuilop Gratis SMS & Messenger: Mehr als ein gewöhnlicher Chat

Verfasst von: Kamal Nicholas — 12.09.2011

Auf der Suche nach einem Messenger, der nicht nur Online-Chat, sondern tatsächlich auch einen kostenlosen SMS Versand zu allen Handynetzen und noch einiges mehr ermöglicht? Soll die App auch noch gut aussehen? Wie wärs mit yuilop Gratis SMS & Messenger? Denn diese App verspricht genau das und versucht so, sich von der Vielfalt an Messenger-Diensten abzuheben. Ob das gelingt, wird der folgende Test durchleuchten.

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.2.5 (2612) 2.0.7

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Google Nexus S
Android-Version: 2.3.5

Meine erste Frage: Warum denn noch ein Messenger? Diese Frage ist natürlich berechtigt, angesichts der Tatsache, dass es bereits einige alternative Apps gibt (z.B. WhatsApp oder Skype). Doch yuilop hebt sich von diesen Anwendungen durch eine einzigartige Methode ab, die nicht nur ermöglicht, dass man als Nutzer auf verschiedene Arten mit seinen Freunden chatten kann, sondern dass man tatsächlich auch garantiert kostenlose SMS in alle deutschen Handynetze und mittlerweile auch mehr als 100 Länder verschicken kann.

Bereits im April haben wir yuilop Gratis SMS & Messenger ausführlich getestet, mittlerweile erfreut sich der Dienst einer immer größer werdenden Beliebtheit, ich selbst nutze die App auch schon seit geraumer Zeit, da ich das Angebot einfach sehr gut finde. Seit kurzem gibt es nun ein ziemlich großes Update, welches viele neue Funktionen mit sich bringt, durch das die App wesentlich stabiler läuft und das yuilop noch attraktiver macht. Ihr wollt wissen, was sich getan hat? Dann lest einfach weiter.

Installation: yuilop ist 3,33 MB groß, angemessen, in Betracht der versprochenen Funktionen. Natürlich muss man für einen Messenger- und SMS-Dienst auch ein paar Rechte abtreten, darunter z.B. Telefonstatus lesen und identifizieren, SMS empfangen, SMS oder MMS lesen als auch bekannte Konten suchen und Authentifizierungsinformationen eines Kontos verwenden. Alle weiteren Zugriffserlaubnisse findet Ihr auf der rechten Seite beim App-Download. Es folgen die Funktionen von yuilop inklusive der Updates:

  • kostenlos SMS in alle Netze (volle 160 Zeichen ohne Werbung)
  • internationale Gratis-SMS in über 100 Länder weltweit
  • unbegrenzter Echtzeit-Chat über yuilop Messenger
  • Integration mit Facebook Chat – jetzt auch an Offline Kontakte direkt aus yuilop
  • Versand von Smileys, Bildern und jetzt auch des eigenen Standortes (Audio folgt) an yuilop-Kontakte
  • 1-Klick Schnellantworten per SMS Widget (dieses erscheint beim Eingang einer SMS an Deine eigene Originalnummer und lässt Dich mit einem Klick kostenlos antworten
  • verbesserte Oberfläche und noch einfachere Nutzung
  • erweiterte Einstellungen: persönliche Signatur, akkusparender Hintergrundmodus usw.
  • mit einem Klick Nummern weitersagen
  • yuilop-Start durch Klick auf einen Kontakt im nativen Adressbuch “Textnachricht senden”
  • verschiedene SMS-Klingeltöne und Vibration
  • kostenlose zusätzliche Handynummer zum Gratis SMS Senden
  • demnächst: Gruppen Chat, Sprache (VoIP), Hintergrundbilder, SMS Backup, Töne und gratis Anrufe zu allen Netzen

Beim ersten Installieren der App muss man zunächst ein Konto einrichten, wozu man seine Handy-Nummer angeben soll. Nachdem man dies getan hat, bekommt man automatisch einen Bestätigungscode zugesandt, damit man den Registrierungsprozess abschließen kann.

Danach erscheint ein Bildschirm, der die Anmeldung bestätigt und der gleich noch einmal zeigt, was die App hauptsächlich kann.
Wie ich bereits anfangs erwähnt hatte, benutzt yuilop eine eigene Methode, damit Nutzer kostenlose SMS verschicken können. Dieses System nennt sich Energie (wie ich finde etwas kitschig, aber egal). Energie ist notwendig, um Gratis-SMS zu verschicken. Nach Einrichtung des eigenen Profils hat man bereits genug Energie, um munter drauf los zu schreiben, aber diese nimmt mit jeder kostenlos geschriebenen SMS ab. Um das Energie-Kontingent wieder aufzufüllen, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Diese wären:

  • Chatten mit yuilop-Kontakten
  • Empfangen von SMS mit der yuilop-Nummer (mehr dazu unten)
  • In-App Aktivitäten im Energiebereich (dieser wir im Hauptbildschirm der App rechts oben in Form einer Batterie angezeigt.

Dann muss man sich noch eine eigene yuilop-Nummer anlegen lassen (hier werden verschiedene Nummer zur Auswahl vorgegeben), die für den Gratisversand der SMS genutzt wird, fertig. Die eigene Durchwahl kann man dann auch direkt per Mail weiterleiten, wenn man das will. Zugegeben, die erste Einrichtung dauert zwar um die fünf Minuten, aber wenn man alles angegeben hat, bekommt man auch Einiges dafür.

Danach gelangt man endlich auf den Hauptbildschirm der App. Im Verlauf hat man zunächst die Möglichkeit, Freunde via E-Mail und Gratis SMS einzuladen. Später wird hier – wie der Name schon suggeriert – der Verlauf angezeigt. Ja, und dann kann es auch schon losgehen.

In der Praxis erweist sich yuilop auf meinem Nexus S wirklich als sehr schnell. Der Chat funktioniert einwandfrei, schön ist auch, dass sich mit dem Update Bilder aus der Galerie oder auch direkt neu aufgenommene Fotos schnell versenden lassen. Auch Gratis-SMS lassen sich problemlos verschicken und werden übersichtlich in den Chatverlauf integriert. Gleiches gilt für den Chat mit Facebook-Kontakten. So wie ich das verstanden habe, werden pro versandter SMS 5% des Energie-Volumens abgezogen, durch den Chat und über eingehende SMS lädt sich dieses aber wieder auf. Hat ein Kontakt neben seiner normalen Telefonnummer noch eine yuilop-Nummer, wird dies unter dem jeweiligen Kontakt angezeigt und man bekommt dort die Möglichkeit, diesen entweder per Chat oder per SMS zu kontaktieren.

Über den Menü-Knopf des Smartphones kann man noch ein paar Einstellungen der App vornehmen oder yuilop unter anderem mit Facebook verknüpfen.

Fazit: yuilop ist wirklich eine tolle App, die trotz der Konkurrenz wie WhatsApp, Skype und anderen Messenger-Diensten für mich wirklich heraussticht. Das Energie-Konzept und die dadurch vorhanden Möglichkeit, wirklich kostenlos SMS zu verschicken, halte ich für sehr innovativ. Vor allem weil die App kostenfrei ist, kann man hier absolut nichts falsch machen. Die zusätzliche Integration mit dem Facebook-Chat ist auch sehr gelungen. Schaut man sich dann noch die für die Zukunft geplanten neuen Features an, bleibt nur zu sagen: Sehr gut gemacht.

AUFGEPASST!: Nur für AndroidPIT-Leser gibt es in dieser Woche die DOPPELTE Menge an kostenlosen SMS!!

Bildschirm & Bedienung

Optisch spricht mich yuilop Gratis SMS & Messenger sehr an. Die Farbgebung ist angenehm, die Menüführung ist ausgesprochen übersichtlich gestaltet und gewährt so leichten und unkomplizierten Zugriff auf alle Funktionen. Hat man das Konzept der Energie für den kostenlosen SMS-Versand einmal verstanden (was sehr schnell geht) läuft auch das problemos ab.

Speed & Stabilität

Bei mir kam es bisher nicht ein einziges Mal zu einem Absturz von yuilop Gratis SMS & Messenger, seitdem das Update draußen ist. Die Übertragung der Nachrichten ist schnell, der Wechsel zwischen den Reitern ebenfalls. Hat man sehr viele Kontakte in seiner Kontaktliste, kann der Wechsel in dieses Menü etwas langsamer werden, aber auch dann läuft das Programm immernoch sehr flüssig.

Preis / Leistung

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht in's Maul? Oh doch, aber was man hier findet, präsentiert sich wirklich sehr gepflegt. Für kein Geld bekommt man hier die Möglichkeit, nicht nur mit yuilop-Kontakten, sondern auch mit Facebook-Freunden zu chatten und zusätzlich sogar noch kostenlose SMS zu verschicken. Für mich eine absolute Top-Empfehlung. Ach ja, und wie gesagt: Da es sich bei yuilop Gratis SMS & Messenger um unsere App der Woche handelt, gibt es für AndroidPIT-Leser in dieser Woche die doppelte Menge an kostenlosen SMS. Wie soll man da noch widerstehen?

Screenshots

yuilop Gratis SMS & Messenger: Mehr als ein gewöhnlicher Chat yuilop Gratis SMS & Messenger: Mehr als ein gewöhnlicher Chat yuilop Gratis SMS & Messenger: Mehr als ein gewöhnlicher Chat yuilop Gratis SMS & Messenger: Mehr als ein gewöhnlicher Chat yuilop Gratis SMS & Messenger: Mehr als ein gewöhnlicher Chat yuilop Gratis SMS & Messenger: Mehr als ein gewöhnlicher Chat yuilop Gratis SMS & Messenger: Mehr als ein gewöhnlicher Chat

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • mors poseydon 21.04.2012 Link zum Kommentar

    es ist eine große Lüge aber kostenlos bedeuten nicht gratis. so eine falle und wozu den zwang ins facebock !!!!!!! und ohne energie- geht garnix, mein typ finger weg. lieber whats app

    0
  • olaf 25.01.2012 Link zum Kommentar

    Der Testbericht geht weit an der Realität vorbei. Schaut in die Userkommentare im google-Market, yuilop ist absolut unzuverlässig.
    Ich habe yuilop seit ein paar Monaten über mehrere Versionen installiert und kann bestätigen, dass ca. 30% der sms entweder erst viele Stunden später, oder gar nicht ankommen. Bloß keine relevanten sms mit yuilop - das gibt nur Ärger.

    0
  • iceman 12.10.2011 Link zum Kommentar

    Hab die App seit diesem Testbericht installiert. Leider können sms gar bzw. Stunden an. Dann nehm ich besser Websms mit gmx und bezahl den Rest... An whatsApp kommt diese App auch nicht ran...
    Viele Grüße Marcus

    0
  • Yannick T. 08.10.2011 Link zum Kommentar

    ALso Leute, ich benutze die App seit dem Betastadium, und hatte noch kein einziges mal keine Energie mehr, obwohl ich Vielschreiber bin!!! Wenn dir ein paar Leute auf die neue Nummer zurückschreiben, ist das mit der Energie alles garkein Problem mehr!und da mittlerweile alle eingehenden SMS in der App zusammengefasst werden, hat man auch automatisch alle Sms von einem Kontakt (egal ob auf normal,oder yuilopnummer) zusammengefasst;)
    Und zu den Programmen, also wie gesagt,wenn mann nicht alle 5 Minuten eine Sms schreibt,ohne je Antworten zu bekommen,werdet ihr euch NIE eine App installieren müssen um Energie zu bekommen.
    Yuilop wird hauptsächlich über die Werbebanner finanziert.
    Und da hier so viele Leute sagen, dass sie lieber bei WhatsApp bleiben.. der große Vorteil von Yuilop ist einfach, dass man damit JEDEM eine Nachricht schicken kann, egal ob Smartphone oder altes Handy. Das Gegenüber braucht keine App oder Android :)
    Die Kosten einer SMS auf eine Yuilopnummer sind übrigens genauso hoch wie bei jederm anderen deutschen Netzanbieter ;)

    Liebe Grüße

    0
  • Henry Klein 22.09.2011 Link zum Kommentar

    Mich würde mal interessieren, was kostet eine SMS aus einen fremden Netz an mich? Will ja nicht, dass Freunde eine überteuerte Rechnung zu Monatsende im Briefkasten haben, nur weil Sie kein Android haben.

    0
  • mario bessler 22.09.2011 Link zum Kommentar

    in der Schweiz leider unbrauchbar, da man uns hier keine handy-nummer freigibt :-(

    0
  • J. S. 14.09.2011 Link zum Kommentar

    Ich habs getestet(vor dem Test^^).....und muss sagen,dass es nicht schlecht ist, aber die Tatsache,dass man die SMS nur als Messenger empfangen kann(man muss die Internetverbindung aktiviert haben um die SMS zu empfangen,die einem auf seine Yuilop Nummer geschrieben wurde), ist einfach unbrauchbar. Ich laufe doch nicht ständing mit aktivierter Internetverbindung durch die Gegend und versende Daten(Trafficverbrauch).

    Außerdem frisst Yuilop echt viel Arbeitsspeicher und lässt 2 total nervige und speicherraubende Dienste im System laufen..........nettes APP, aber für viele nicht brauchbar

    0
  • René Schmid 14.09.2011 Link zum Kommentar

    Mit Sex Werbung finde ich dies nicht gerade ein guter AP hatte ziemlich lange bis ich dies zum laufen gebracht hatte. Jedoch schnell gelöscht. Kein gutes AP. Schade.

    0
  • telefreak "Jan" 13.09.2011 Link zum Kommentar

    @ Chriss SGS

    nur durch:

    Energie erhalten durch installieren von Apps
    Energie erhalten, wenn die Rückantwort von Bekannten an deine neue SMS Handy Nummer erfolgt.

    Vielschreiber werden in der Regel kaum Energie haben, aber ob es sich wiederum für wenig Schreiber lohnt, einen solchen Aufwand zu betreiben, bleibt nun jedem als Antwort für sich selbst überlassen.

    0
  • Chris SGS 13.09.2011 Link zum Kommentar

    Lädt sich die Eergie auch von selbst wieder auf oder wirklich nur durch Installation anderer Apps?

    0
  • Tobias Apel
    • Admin
    • Staff
    13.09.2011 Link zum Kommentar

    Der Nutzen liegt in der zusätzlichen "Energie". Das bedeutet, man kann mehr kostenlose SMS schreiben - also sparen.

    0
  • PeterShow 12.09.2011 Link zum Kommentar

    @Hans M.

    Welchen Zusatznutzen hab ich denn davon das ein App "App der Woche" ist? Wohl nur den des Preisnachlasses und der fällt hier ganz weg!!

    0
  • Tobias Apel
    • Admin
    • Staff
    12.09.2011 Link zum Kommentar

    Zwei kurze Infos:

    1. Auslands-SMS "kosten" jetzt auch nur noch 5% Energie.

    2. Für die doppelte Energiemenge bitte als Voucher-Code "androidpit" eingeben.

    0
  • Hans M. 12.09.2011 Link zum Kommentar

    Warum sollten kostenlose Programme denn kein App der Woche werden? Hier gehts doch um den Nutzen für den Nutzer, und nicht um Preise oder?

    @telefreak"Jan"

    danke, werde ich gleich mal machen, Nummer ist wirklich portiert. Von T zu O2.

    0
  • Martin 12.09.2011 Link zum Kommentar

    Nun in letzter Zeit gibt es leider fast nur noch Ramsch die einen Nachlass erhalten haben

    0
  • PeterShow 12.09.2011 Link zum Kommentar

    Soso jetzt werden schon kostenlose Programme App der Woche .... Schade!

    0
  • telefreak "Jan" 12.09.2011 Link zum Kommentar

    Eine Nachricht an den Support schicken. Der Code wird dir dann über Email mitgeteilt. Ich hatte auch Probleme. Portierte Nummer?

    0
  • Hans M. 12.09.2011 Link zum Kommentar

    Versuche nun schon seit 45min. Das Ding zu aktivieren, bekomme aber diese sms zur Bestätigung einfach nicht. Habs schon mehrfach versucht weil ich erst dachte ich habe die Nummer falsch eingegeben. Auch wenn die 3 Minuten abgelaufen sind und ich auf "erneut senden" drücke kommt einfach nichts an.

    Wenn so die Zustellungsqualitat aussieht lasse ich die Finger davon und bleibe bei meiner üblichen Kombination aus sms und WhatsApp.

    0
  • User-Foto
    Freshman 12.09.2011 Link zum Kommentar

    @Michael K. - Danke für deine Antwort ;)

    ... aber ich werde doch weiterhin bei WhatsApp bleiben, da sehr viele mit diesem Messenger kommunizieren.

    0
  • Michael K. 12.09.2011 Link zum Kommentar

    @ Freshman

    1. Die Länder findest du hier: http://yuilop.com/de/blog/internationale-gratis-sms/ ;
    und es werden hoffentlich nochmehr.


    2. Also normal startet man seit einigen Tagen bei Yuilop mit 50% Energie, wenn man neu einsteigt. Danach müsste man als Androidpit-Leser 100% bekommen glaub ich :-).



    Dazu ist noch zusagen das eine Auslands-SMS 10% statt 5% Energie abzieht. Aber wenn man eine eigene oder einen Bekannten mit SMS-Flat hat, kann man es einfach aufladen.

    0
Zeige alle Kommentare