Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Xperia Z, M7, X Phone: Das werden die Top-Smartphones 2013

Andreas Seeger
52

Das neue Jahr hat vielversprechend angefangen, Sony hat uns alle mit einem Top-Smartphone überrascht und gleichzeitig die Messlatte für alle anderen höher gelegt. Werden sie sie reißen? Wohl kaum, denn neben dem Xperia Z stehen ein paar weitere vielversprechende Highend-Androiden in den Startlöchern, zum Beispiel das M7 von HTC oder das geheimnisvolle X Phone von Google / Motorola. Eine Analyse und ein Ausblick.

Sony: Neustart mit dem Xperia Z

Sony hat den Vorhang schon auf der CES Anfang Januar gelüftet und dürfte der erste Hersteller sein, der seine 2013er-Generation in die Verkaufsregale stellt: Das Xperia Z wird in wenigen Wochen im Handel erwartet und die ersten Tests zu dem 5-Zöller sind geradezu euphorisch, auch wir waren begeistert.

Es scheint so, als würde dem Hersteller endlich ein Neustart gelingen, als könne er die dunklen Jahre hinter sich lassen, die geprägt waren von verzögerten Marktstarts, vergurkter Software und zu hohen Preisen. Sony ist wieder da, das ist die Botschaft, die das Xperia Z vermittelt. Mehr Infos zu dem Gerät und einen ersten Test findet Ihr hier.

  • Merkmale: 5-Zoll-Display mit 1080p, Vierkern-Prozessor, 13-Megapixel-Kamera
  • Vorstellung: Anfang Januar
  • Marktstart: Mitte/Ende Februar
  • Preis: ca. 600 Euro

HTC: Das M7 soll aus der Krise führen

Auch HTC hat einen Neustart bitter nötig. Sogar noch nötiger als Sony, denn die Taiwaner haben keinen weltweit aufgestellten Elektronikkonzern im Rücken, der im Notfall ein paar Milliarden Dollar nachschießen kann. Die Gewinne und die Umsätze schmelzen seit Jahren auf immer kleinere Beträge zusammen. Eng verknüpft mit dieser finanziellen Krise ist der selbst verschuldete Imageverlust: Zu viele Modelle, verbugte Software, zu wenig Updates, eine überfrachtete Beutzeroberfläche und eine Produktpolitik, der eine klare Linie fehlt. HTC wird langsam uncool.


Hoffnungsträger: HTC M7 / © htcsource.com

Rettung soll das HTC M7 bringen. Das Modell wird zwar erst am 21. Februar vorgestellt, aber viele Details sind jetzt schon durchgesickert. Neugierig macht vor allem die „camera and sound experience“, die der Hersteller verspricht. Die Kamera soll mit einer neuen Technologie ausgestattet sein, "Ultrapixel" genannt, die eine dramatisch verbesserte Bildqualität bringen soll. Mehr Infos dazu findet Ihr hier.

  • Merkmale: 4,7-Zoll-Display mit 1080p, Vierkern-Prozessor, "Ultrapixel"-Kamera
  • Vorstellung: 21. Februar
  • Marktstart: Ende Februar (geschätzt)
  • Preis: ca. 600 Euro (geschätzt)

Samsung: Mit dem Galaxy S4 auf den Smartphone-Olymp

Der kometenhafte Aufstieg von Android hat nicht nur Google groß gemacht. Wenn dieses System neben seinem Erfinder einen Gewinner kennt, dann heißt er Samsung. HTC, Sony (Ericsson), LG – alle haben sie in den letzten Jahren Marktanteile verloren auf Kosten der Galaxy-Serie. Das vor knapp zwei Jahren gezeigte Galaxy S2 genießt mittlerweile Kultstatus, es ist eines der meistverkauften Smartphones auf diesem Planeten. Und der Nachfolger S3 ist auch ein halbes Jahr nach Marktstart noch eine Referenz, an der nur wenige vorbei kommen. Und das S4? Es könnte Samsungs Vormachtstellung zementieren und dafür sorgen, dass in den nächsten Jahren niemand an den Koreanern vorbei kommt.


So stellt sich das russische Magazin Rozetked das Galaxy S4 vor. Ob Samsung sich daran orientiert? / © Rozetked

Aber selbst Götter sind nicht unverwundbar, zumindest in der griechischen Mythologie. Mit der schnellen Enthüllung des Xperia Z hat Sony den Druck auf die anderen erhöht, auch auf den Marktführer. HTC steht ebenfalls schon in den Startlöchern und daher wird Samsung es sich kaum erlauben können, noch mehrere Monate bis zum Start des Galaxy S4 zu warten. Glaubt man den neuesten Gerüchten, dann wird es Mitte März auf einem pompösen "Unpacked"-Event vorgestellt und wandert einen Monat später in den Handel. Und da Samsung seine Produkte mittlerweile genauso akribisch abschirmt wie Apple, ist bisher auch noch nichts zur Ausstattung durchgesickert. Aber man kann sich so einiges zusammenreimen.

  • Merkmale: AMOLED-Display zwischen 4,5 und 5 Zoll mit 1080p, Achtkern-Prozessor Exynos 5 Octa (geschätzt)
  • Vorstellung: Mitte März (geschätzt)
  • Marktstart: Mitte April (geschätzt)
  • Preis: unbekannt

LG: Nach Nexus 4 kommt Optimus G Pro

Sollte man LG in diesem Jahr auf der Rechnung haben? Mit dem Nexus 4 haben sie jedenfalls gezeigt, dass sie starke Hardware/-Software-Kombinationen bauen können. Der Image-Gewinn, der aus der Stellung als "Hofbaumeister" von Google resultiert, ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Aber den haben sie auch bitter nötig. Denn viele Menschen stellen sich die Frage: Kann LG überhaupt ohne Google? In der Vergangenheit haben sie ja vor allem demonstriert, wie man es nicht machen sollte, man denke nur an das Optimus Speed, das als erstes Dualcore-Smartphone der Welt unter besten Voraussetzungen gestartet war, aber aufgrund mieser Software eine krachende Bauchlandung erlebte. Der Rufschaden wirkt weiter nach, vielerorts kann man immer noch lesen: "Alles, außer LG!".


LG Optimus G Pro: Reicht das? / © LG

LG Mobile hat bereits neue Geräte in Aussicht angeteasert ("a new Series will be unveiled"), und man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, dass sie auf dem MWC gezeigt werden und danach schnell in den Handel wandern. Angeführt wird sie wohl vom Flaggschiff Optimus G Pro.

Das Smartphone wurde am 18. Januar für den japanischen Markt vorgestellt und es liegt auf der Hand, dass LG dieses Modell auch hierzulande verkaufen wird. Zumindest die technischen Daten hören sich vielversprechend an. Ob sie die Kunden überzeugen, werden wir in wenigen Wochen sehen.

  • Merkmale: 5-Zoll-Display mit 1080p, Vierkern-Prozessor, 13-Megapixel-Kamera
  • Vorstellung: 24./25. Februar (geschätzt)
  • Marktstart: Ende März (geschätzt)
  • Preis: unbekannt

Google / Motorola: Warten auf das X Phone

Kaum jemand redet noch über das nächste iPad oder iPhone, an diese Stelle ist das X Phone getreten. Das neue Phantom der Smartphone-Welt steht symbolisch für die Verschiebung der Kräfteverhältnisse. Apple war gestern, heute ist X Phone.

Alle wissen, dass es das X Phone gibt, aber keiner weiß, wie es aussieht oder ausgestattet sein wird. Es gibt nur Indizien. Google-Chef Larry Page hat am 21. Januar 2013 ein paar Spuren gelegt. Anlässlich der Vorstelleung der Quartalszahlen erklärte er, dass "wir den Fokus zukünftig auf Geräte legen. Sie sind eine unserer größten Wetten der letzten Jahre – zusammen mit der Software, die auf diesen Geräten läuft, Chrome und Android“. Dabei gehe es Google vor allem um eine bessere Benutzererfahrung ("user experience"); darum, dass man "das Beste von Google in einem einfachen Paket" bekommt.


Firmenzentrale von Motorola in Libertyville, USA: Hier wird gerade das X Phone entwickelt. / © Motorola
 

Im selben Atemzug bezeichnete er die begrenzte Akkulaufzeit mobiler Geräte als eine der größten Herausforderungen und versicherte, dass man mit Motorola noch viel vor habe. Es ist so gut wie sicher, dass das X Phone das kommende "einfache Paket" von Google sein wird, das Motorola gerade entwickelt. Wir können es schon mal einplanen, vielleicht sogar eine feste Verknüpfung der Nexus-Marke mit Motorola. 

Ich denke, Google wird das X Phone auf seiner Hausmesse I/O präsentieren, die vom 15. bis 17. Mai in San Francisco stattfindet, vielleicht zusammen mit der Cyber-Brille Google Glass

  • Merkmale: 5-Zoll-Display (Edge-to-Edge) mit 1080p, Android 5 Key Lime Pie (geschätzt)
  • Vorstellung: 17. Mai (geschätzt)
  • Marktstart: unbekannt
  • Preis: unbekannt

Fazit: Es wird härter – für die Hersteller

Die chinesischen Newcomer ZTE und Huawei habe ich an dieser Stelle nicht weiter behandelt. Sie werden 2013 eine gewichtige Rolle spielen, vor allem Huawei beginnt langsam, sich von seinem Image als Billigheimer zu lösen, und mit Hilfe innovativer Produkte eine Marke aufzubauen. Die Einladung zum MWC lässt sogar auf gebogene Displays schließen – das wäre ein großes Ding! Trotzdem werden sie (noch) die zweite Geige hinter allen hier beschriebenen Unternehmen spielen, zumindest in Europa. Es dauert noch Jahre, das Vertrauen der Käufer zu gewinnen und Marktanteile aufzubauen. Aber eines ist in jedem Fall klar: Huawei und ZTE machen mächtig Tempo. 

Tempo ist auch ein gutes Stichwort für ein kurzes Fazit. Der Markt hat noch einmal Fahrt aufgenommen, die Hersteller stehen noch stärker unter Druck, ihre Geräte schnell auszuliefern und dabei technische Feinkost zu liefern. Für uns Kunden hat das vor allem Vorteile: Wir werden früher als gewohnt zwischen neuen Top-Geräten wählen können, die allesamt mit vier Kernen laufen und über ein 4,5 bis 5 Zoll großes Display bedient werden, das 1080p zeigt. Und wenn wir ganz viel Glück haben, dann präsentiert uns Google Mittte des Jahres vielleicht sogar eine Innovation im Bereich der Akku-Technologie. 

Titelfoto: Sony

Verwandte Themen

Aus dem Forum. Jetzt mitreden!

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Christian Wiesner 27.02.2013 Link

    Die Geräte werden immer gleicher, und immer austauschbarer. Was dringend fehlt, ist ein Telefon für Profis auf ANDROID Basis, als Ersatz für die Blackberries, und das natürlich mit einer

    VOLLWERTIGEN QWERTZ-TASTATUR !!!!

    Man kann nur hoffen dass Google/Motorola ein solches Telefon bringen werden, als Amerikaner sollten sie in der Lage sein den Wert einer Tastatur für Westler zu begreifen, die Asiaten mit ihren lustigen Bildern als Schriftzeichen können das anscheinend nicht :-( .....

    So lange muss ich wohl mein XPERIA Pro weiterverwenden, gerootet und aufgebohrt ohne Ende, aber anders kommt man mit dem single core und 420 MB ROM halt nicht sehr weit. Wenn wenigstens des PHOTON 4G nach Europa kommen würde, in meiner Not muss ich wohl doch noch den Bastler in Prag kontaktieren der in importierte Geräte nachträglich einen SIM-Slot einlötet, so bekommen die die Dinger hier anscheinend tatsächlich zum Laufen !

    Trotzdem eine Schande dass kein Hersteller das Marktpotential für einen modernen Quad-Core mit 5" Display und Slider-Tastatur erkennt, speziell was SONY betrifft. Die glauben immer noch der fehlende Markterfolg des PRO wäre der Tastatur anzulasten, tatsächlich waren sie aber 6 Monate zu spät mit dem Telefon, wer sollte denn ernsthaft Ende 2011 noch einen single core kaufen ? Jedoch höre ich, dass sich das Telefon jetzt immer noch stabil verkauft, ganz einfach weil es derzeit das beste ANDROID Smartphone mit Tastatur ist, und dasselbe gilt wohl für das mini PRO ! Dabei sind die Specs dieser Modelle jetzt schon fast 2 Jahre alt, sollte das nicht irgend jemandem zu denken geben !?!

    Ericsson, Ericsson, warum habt ihr uns verlassen :-( .....

    0
  • Radeon 22.02.2013 Link

    @christiane : War ja nicht böse gemeint , war ja auch auf das komplette androidpit Team.

    Ich weiß bei euch läuft wohl eine Umstrukturierung,dass fällt in letzter Zeit nur vermehrt auf .

    LG Radeon

    0
  • Mimi 13.02.2013 Link

    Das ist alles einfach nur noch total hirnrissig. Wer soll das Zeug denn alles kaufen?

    0
  • Peter Hanke 08.02.2013 Link

    Mir gefällt was Google andeutet. Bessere Akkulaufzeit und unempfindlichere Geräte haben auch bei meinem nächsten Smartphone Kauf, neben einem aktuellen Betriebssystem, die höchste Priorität.
    Nicht mehr so etwas glattes und empfindliches wie das Nexus 4. Ich möchte mein Gerät ohne Bedenken und ohne Schutzhülle/Folien in die Hosentasche stecken. Und die Akkulaufzeit meines Nexus 4 ist erbärmlich. Das hält bei mir nicht mal einen Arbeitstag (10h).

    0
  • Philipp Junghannß (My1) 08.02.2013 Link

    @Andreas so sehe ich das auch...

    0
  • Andreas M. 08.02.2013 Link

    No MicroSD card slot, no buy.

    0
  • H.Bobby. K 07.02.2013 Link

    also ich bin berits xperia z nutzer seit dem 6.2 un bin begeistert von wie auch von meinem seit september 2012 erhaltenen xperia t. was viele nicht wissen in htc un samsung steckt abgespeckte sony software und so drin. samsungs und htcs zeiten sind vorbei der renner wird sony und motorola mit dem x phone wo ich vorregiestriert bin. sony einfach klasse naja jeder wie er es gewohnt ist mit den handys und smartphones. htc kommt nie aus den löchern wie auch samsung.

    0
  • mapatace 07.02.2013 Link

    @Sebastian das wäre das 5 fache der Hersteller Angaben. Aber wie gesagt ist aktives Nutzen seines Phone für jeden was anderes. Ich habe jetzt noch 30 Prozent die gehen die nächsten 2 St. noch drauf und dann wird wieder geladen. Energiespar Modus an und morgen um 6 bin ich bei 90. Hatte auch schon Geräte, Dell Streak 7, 3G da waren über Nacht auch mal eben 30~40 Prozent weg. Da habe ich 3mal am Tag geladen.

    0
  • Marc W 07.02.2013 Link

    @dima
    Tja, das beste wird eben einfach als 1. Klasse definiert. In nem Jahr zählt die aktuelle 1. auch zur 2. und die aktuelle 2. zur Mittel-Unterklasse.
    Tja so läuft das eben.

    0
  • dima1969 07.02.2013 Link

    @Fred Man,
    siehst du, da fängt es schon an 2. Klasse. Warum nicht 1. Klasse?

    0
  • Fred Man 07.02.2013 Link

    @dima1969 keiner zwingt euch die 5 zoll teile zu kaufen :P ihr könnt auch auf die 2. klasse zugreifen

    0
  • Sebastian Schmitz 07.02.2013 Link

    @mapatace : also ich komme mit meinem Note 2 bei normaler Nutzung auch locker auf 50 Stunden, und das heisst jeden tag mindestens 4 Stunden aktiv surfen, eine Stunde lang ne Folge meiner Lieblings Serie gucken und zusätzlich die ganze zeit online erreichbar sein.

    0
  • Dominik W. 07.02.2013 Link

    Informative Übersicht! Das gleiche nach dem MWC dann bitte auch für Midrange-Smartphones, dann wird es auch für meinen Geldbeute interessant :D

    0
  • dima1969 07.02.2013 Link

    Finde es eigentlich richtig schade das die Displays immer größer werden, wo soll man die denn noch hinstecken? Meine Frau hat z.B. kleine Hände und kann damit überhaupt nix mit anfangen, viel zu unhandlich. Selbst mir sind die 5 Zoll zu unhandlich und ich will kein kleines Pad sondern ein handliches Smartphone das ich in die Hosentasche stecken kann. 4-4,3 Zoll reicht doch vollkommen aus, sollen sie sich lieber um bessere Akkuleistungen etc. kümmern anstatt kleine "Flachbildfernseher" zu bauen.

    0
  • patrick braune 07.02.2013 Link

    es sieht ja auch jeder anders ^^

    0
  • Seghal 07.02.2013 Link

    Ich habe kein S2, aber mein S1 und mein S3 sind exzellent verarbeitet. Von daher kann ich das nicht nachvollziehen.

    0
  • patrick braune 07.02.2013 Link

    gut dann lass es mich anders ausdrücken Samsung hat (finde ich sieht jeder anders) billiger oder schlecht verarbeitete Materialien verwendet. vier freunde von mir haben das s2 bei drei von denen ist es einmal heruntergefallen und zack war das display Schrott, und bei dem anderen ist der akkudeckel zersprungen.

    0
  • Seghal 07.02.2013 Link

    Wenn du Aussagen machst, wie Samsung ist schlecht verarbeitet, kann ich den Rest schon nicht mehr Ernst nehmen. ;)

    0
  • patrick braune 07.02.2013 Link

    was ihr alle immer gegen htc habt, wenn ich mir das sgs2 anschaue ist das für mich das billigste phone was ich kenne. es ist viel zu leicht das display wirkt viel zu grell, nur Plastik verbaut und dazu noch eine schlechte Verarbeitung. ich weiß garnicht warum das so viele gekauft haben wenn man mal dran denkt das Samsung nur so erfolgreich ist weil es Android als Os hat. htc hat Android teilweise erst bekannt gemacht.

    0
  • Philipp Junghannß (My1) 07.02.2013 Link

    FullHD mit 4,5-5 Zoll? bitte, sowas braucht doch keiner...
    nächstes Jahr wird sich beschwert wenn das 3,5 Zoll Phone kein 4K hat...

    0
Zeige alle Kommentare