Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Mit Wine für Android Windows-Programme nutzen

Nico Heister
20

Wine ist ein Programm für Linux, mit dem sich Windows-Programme auch unter Linux ausführen lassen. Bald soll auch eine Version für Android erscheinen, eine erste Demo wurde bereits gezeigt.

Auf dem Entwicklertreffen FOSDEM in Brüssel hat Codeweavers-Entwickler Alexandre Julliard erstmals eine Version für Android demonstriert. Die Leistung ließ allerdings noch stark zu wünschen übrig. Julliard, der gleichzeitig auch der Original-Entwickler von Wine ist, erklärte während der Demonstration, dies liege daran, dass Wine nur im Android-Emulator gelaufen sei. Dadurch geht natürlich ein Großteil der Leistung verloren und auf einem Android-Smartphone oder -Tablet sollte es dementsprechend besser laufen.

Bis Wine für Android veröffentlicht wird, dauert es wahrscheinlich noch eine Weile, aber ich finde die Sache ziemlich spannend. Android wird durch solche Apps immer mehr zum Multitalent und bietet gegenüber anderen Systemen einen entscheidenden Mehrwert. Welches Windows-Programm würdet Ihr auf Eurem Androiden ausführen?

(Foto: nh/AndroidPIT)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jan S. 04.02.2013 Link

    Super! Dann kann ich endlich GTA IV unterwegs spielen... :D

    0
  • Ben Roth 04.02.2013 Link

    So einfach ist das nicht man braucht ein handy mit der richtigen prozessor architektur

    0
  • Torsten H. 04.02.2013 Link

    Jeah :-D
    Manch handy leistet schon mehr als der eine oder andere PC :-D

    0
  • Alex S 04.02.2013 Link

    Wäre fürs Studium sehr nützlich! Dann reicht auch nur das Transformer-Tab!

    0
  • Jupp S. 04.02.2013 Link

    die prozessor architektur kann eventuell auch noch emuliert werden. genau das passiert ja auch in diesem android-emulator.
    aber das kostet bei der übersetzung des befehlssatzes von x86/x64 nach arm ja eben ordentlich rechenpower. da sehe ich das größte problem.
    und wine steht ja davon abgesehen ja eigentlich auch für "wine is not an emulator".

    allerdings unterstützt windows8 ja jetzt auch arm. das würde auf lange sicht natürlich bedeuten, dass es auch mehr arm-programme für windows geben wird.
    allerdings wenn das metro-apps sein werden, könnte das auch noch mal probleme machen. die basieren meine ich auf directX. ich weiß jetzt nicht genau, wie gut wine damit klar kommt, aber ich bin da nicht sehr zuversichtlich.
    und gerade die arm-apps werden sicher vor allem metro-apps sein, da die metro-oberfläche ja vor allem auf tablets sinnvoll ist und tablets fast immer mit arm laufen. also muss man da auf intel hoffen, die ja langsam auch mehr im smartphone-/tablet-bereich mitmischen wollen. und soweit ich weiß mit der x68-architektur.

    und um den leute, die wine nicht kennen direkt mal eine illusion zu nehmen.
    bei wine ist es nicht so wie bei parallels oder virtual-box, dass man einfach jedes programm installieren kann.
    wine ist eben keine emulator und genau so wenig eine virtuelle maschiene. man könnte es als adapter bezeichnen.
    wine funktioniert so, dass die windows-laufzeit-bibliotheken, die unter linux bzw. mac fehlen nachprogrammiert wurden und so mit wine zur verfügung gestellt werden. das programm denkt es läuft unter windows obwohl es (fast) nativ unter linux läuft.
    im endeffekt hat das einen vor und einen nachteil:
    +es wird kein komplettes betriebssystem zusätzlich geladen, wodurch das programm die selbe performance hat, als würde es unter windows laufen, bzw teilweise noch besser, da linux weniger ressourcen frisst.
    -da man den ganzen propreritären m$-kram nicht mal eben nachprogrammieren kann, bildet wine kein vollständiges windows nach. es ist also nicht bei jedem programm garantiert, dass es überhaupt läuft.

    0
  • daniel fso 04.02.2013 Link

    interessant :-)

    0
  • Michael Denk 04.02.2013 Link

    klar ich freue mich jetzt schon auf die Veröffentlichung

    0
  • Jay 04.02.2013 Link

    wenn zumindest Programme die recht wenig Leistung brauchen anständig laufen, dann wäre es der Hammer schlecht hin!

    als aller erstes käme dann libre office auf mein iconia!!!

    zum spielen hab ich die PS und evtl nun Desktop pc

    0
  • Theodor Machnich 04.02.2013 Link

    So ein Blödsinn,

    viel interessanter wäre es, endlich die Android-Apps unter Linux/Ubuntu zu nutzen.
    Für was soll ich M....Schrott auf mein Smartphone hiefen.
    Hab viele gekaufte Apps die vom Umfang auch so ausreichen aber auf dem PC besser zu bedienen wären.
    Onlinebanking etc...
    So würde ein Schuh drauss...

    0
  • Andreas L. 04.02.2013 Link

    Gerade für die "Portierung" von PC-Spielen fände ich das sehr interessant. Denn wirklich interessante Spiele mit guter Story sind unter Android meiner Meinung nach immer noch Mangelware. Es gibt zwar immer mal Ausnahmen (z.B. Machinarium), die meisten Titel sind aber doch nur kurzweilige Minispiele oder Shooter mit mieser Touchsteuerung. Titel wie The Walking Dead o.Ä. wären daher eine interessante Alternative. Auch Strategiespiele (insbesondere rundenbasierte) würden sich anbieten.

    0
  • Kai R. 04.02.2013 Link

    wie sieht es aus mit anschlüssen? dann könnte man das eine gerät mit dem anderen flashen :D

    0
  • Comyu 04.02.2013 Link

    bf3 auf meinem s2

    0
  • mapatace 04.02.2013 Link

    Keine Ahnung ob das sinnvoll ist und einen echten Mehrwert darstellt. Für mich würde ich keinerlei Beeinträchtigungen akzeptieren wollen. Will ich Windows, gehe ich zum Rechner. Da ich schon seit einer Ewigkeit nicht mehr da war, kann es nicht so wichtig sein. Zumindest noch, reicht Android vollkommen aus. Für mich!

    0
  • Schippi 04.02.2013 Link

    WoW auf dem Nexus7, Geil ;)

    0
  • Philipp Junghannß (My1) 04.02.2013 Link

    yay, endlich GIMPen unter Droid...

    0
  • Ralf Flemming 05.02.2013 Link

    Wenn dadurch Android Skygo vorspielen kann ich würde einen windows-Rechner benutzen...wäre das mehr als genial!!!

    0
  • Philipp Junghannß (My1) 05.02.2013 Link

    wäre lol, wenn man Bluestacks laufen lassen könnte (Attention irony is crosing)

    0
  • Mike 05.02.2013 Link

    Sorry das ich Euren Enthusiasmus bremsen muss. Aber Applikationen für Windows sind mit einem x86 Compiler erstellt. Bedeutet: In Eurem Smartphone oder Tablett muss ein Intel ATOM oder zumindest eine x86 kompatible CPU werkeln. Damit fallen schon mal mehr als 95% der Smartphones und Tabletts raus.

    Es soll aber in Zukunft aus ein Wine für ARM Prozessoren geben, hier können dann Windows-Anwendungen, die ARM kompatibel compiliert wurden, gestartet werden. (mir ist eine derartige Anwendung jedenfalls noch nicht untergekommen)

    0
  • Tarik 05.02.2013 Link

    Gibt auch Winulator, der kann schon Caesar 3 zum Laufen bringen. Aber Wine ist weit lukrativer, keine Frage. Hat sich vor allem die letzten 5 Jahre unter Linux richtig gemausert!

    0
  • Günter B. 05.02.2013 Link

    Wine für Android wäre ein echter Hit.
    Ich habe genug Software die sich auf meinem Tablett gut machen würde.
    Gerade bei meiner Arbeit wäre das der Durchbruch für günstige Tabletts mit Android, da sehr viel unserer Software für die Konfiguration unsere Messgeräte ursprünglich in Eigenarbeit unter Windows entstanden ist.
    Und derzeit schleppen wir halt noch schwer an unseren Laptops.

    0