Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Wikitude World Browser

Alex Plosiv
5

Wie oft waren Sie fremd in einer Stadt und haben sich einen wirklich ortskundigen Fremdenführer gewünscht, der Ihnen jedes versteckte Museum, jede Insiderbar kurz jede echte Sehenswürdigkeit vorstellt und Sie entscheiden lässt. was Sie als nächstes "ansteuern" wollen? Lassen Sie mit Wikitude Ihr Android Handy zum mobilen Reiseführer werden.

5 ★★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
≤ 6.06 8.1.0

Funktionen & Nutzen

Erster Eindruck: Wow, damit ist man nie wieder fremd an einem neuen Ort.

Die Anwendung lebt von der Einstiegsseite: Hier kann man auswählen, ob Wikitude vom aktuellen Standort oder von einem einzugebenen Ort aus alle Ortsdaten suchen soll und welche Anzeigeform der Anwender bevorzugt. Zur Auswahl stehen hier folgende Ansichten:

  • List View
    Die Listenansicht beschreibt mehrere Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe in prägnanter Kürze. Je weiter man in der List View nach unten scrollt, desto weiter ist das jeweilige Ziel vom Standort entfernt. Klickt man auf eine Beschreibung, gelangt man automatisch in die Detailsicht.
  • Detail View
    Die Detailsicht ist von der Hauptseite aus nicht direkt aufrufbar, enthält sie doch zu jeder Sehenswürdigkeit alle in Wikipedia vorhandenen Informationen. Damit hat man als Tourist die seltene Möglichkeit vor Ort tiefer in die geschichtliche Bedeutung einer Sehenswürdigkeit einzusteigen und relevante Hintergrund-Informationen abzurufen.
  • Map View
    Diese Ansicht stellt den gewählten Standort in Google Maps dar und dazu alle sich im Umkreis befindenen Sehenswürdigkeiten. Hier hat der Benutzer, wie bei Google Maps, die Möglichkeit auch Satellitenbilder über die Karte legen zu lassen, um dann ein realistischeres Bild von seiner Umgebung zu erhalten.
  • Cam View
    Die Cam View ist eine Besonderheit: Wird sie ausgewählt, erscheint das Kamerabild des Android Handys in das die jeweiligen Sehenswürdigkeiten als Punkte intigriert sind. An jedem Punkt hängt eine Art Sprechblase, an welcher gekennzeichnet ist, was in welcher Entfernung und Richtung vor einem liegt. Damit wird es kinderleicht, sich auch von der Himmelsrichtung her zu orientieren - etwas, was bei einer reinen Kartenansicht schon mal schwierig werden könnte.
  • Photos
    Zu jedem ausgesuchten Standort werden bei Auswahl dieser Ansicht verschiedene Fotos angezeigt, die Benutzer von Panoramio eingestellt haben.

Fazit: Eine wirklich tolle Anwendung mit vielen schönen Features zur intelligenten Reiseführung.

Bildschirm & Bedienung

Diese Anwendung besticht durch ihre verschiedenen Ansichtsmöglichkeiten. Die dadurch gewonnenen Eindrücke helfen dem Benutzer ganz klar, sich in einer fremden Umgebung besser zurecht zu finden. Auch wenn die Startseite ein bisschen zu glanzlos erscheint, ist diese Anwendung doch ein Muster für gute Bedienbarkeit.

Speed & Stabilität

Die Anwendung hat während der Tests keine Auffälligkeiten in Bezug auf Stabilität gezeigt. Abhängig von der vorhandenen Netzverbindung können die Ladezeiten gerade bei Bildern variieren.

Preis / Leistung

WikiTude steht zum kostenlosen Download im Android Market bereit. Da alle Daten aus dem Internet bezogen werden, kann die Nutzung von Wikitude, je nach zugrunde liegendem Mobilfunkvertrag, zu zusätzlichen Kosten führen.

Screenshots

Wikitude World Browser Wikitude World Browser Wikitude World Browser Wikitude World Browser

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Wikitude GmbH

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    Mark Jones 23.03.2009 Link

    Die hervorragenden Testergebnisse kann ich nicht nachvollziehen. Es gibt zwei wesentliche Nachteile von WikiTude, die gänzlich außer Acht gelassen wurden:

    1. Die Texte sind der Wikipedia entlehnt und können weder in ihrer Länge noch von ihren Inhalten einen herkömmlichen Reiseführer ersetzen.

    2. Bei Abruf der Informationen entstehen Kosten. Solange man im Inland eine Daten-Flat hat, ist das alles kein Problem. Eine solche Flat nützt einem aber im Ausland gar nichts. Dort können sehr leicht unkontrollierbar hohe Summen in Form von Roaming-Kosten auflaufen. Da Reiseführer häufig auf Auslandsreisen zum Einsatz kommen, ist die Nutzung eine kostspielige Angelegenheit.

    Fazit: Als schnelle Informationsquelle im Inland ist WikiTude brauchbar, als Reiseführer dagegen ist es untauglich.

    0
  • Andi K 05.04.2010 Link

    Market link geht mich :(

    0
  • Lord Pommeroy 10.05.2010 Link

    Ganz nett aber beim X10 saugt`s wie verrückt am Akku nach 4 Std. waren 30% weg nach 12 war der Akku leer. Was soll das. Dadurch wirds Handy unbrauchbar.

    0
  • Borries Haase 13.10.2010 Link

    LORD......

    dann solltest du mal langsam nen neuen akku kaufen :.-)

    0
  • Manu- 03.02.2012 Link

    klasse App.
    Habe erst Layer installiert, da funktionierte nichts bei mir, und nun wikitude. Kamera ging an, und wurde direkt gezeigt, was es alles hier in der Nähe gibt.......

    0