X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

WhatsApp versus Hangouts: Welcher Messenger ist besser?

Johannes Wallat
48

Wer heutzutage SMS schreibt, gilt schon fast als Retro. Moderne Smartphone-Kommunikation hat sich bei den meisten Nutzern schon lange auf einen der zahlreichen Messenger verlagert. WhatsApp ist der beliebteste, aber mit Hangouts hat Google einen mächtigen Gegenspieler. Ich habe beide Messenger miteinander verglichen.

teaser whatsapp hangouts
 © AndroidPIT

Was passiert mit meinen Daten, wenn ich den Messenger nutze?

Hangouts ist mit Eurem Google-Account verbunden und hat damit Zugriff auf alle Informationen und Kontakte, die in Eurem Google-Konto gespeichert sind. Ihr habt bei der ersten Benutzung die Möglichkeit, Google Eure Telefonnummer mitzuteilen, könnt diese Option aber auch überspringen. Aus der App könnt Ihr auf Euer Telefonbuch zugreifen und anderen Leuten Einladungen zu Hangouts schicken, SMS aber nicht.

WhatsApp greift auf Euer komplettes Telefonbuch zu und niemand weiß genau, was das kalifornische Unternehmen mit diesen Daten macht. Wenn Ihr die App nutzen wollt, müsst Ihr die Nummern freigeben, alle bekannten Sicherheitsbedenken und -lücken hin oder her.

Kann ich mit Freunden systemübergreifend chatten? 

Hangouts funktioniert mit allen gängigen Systemen, ob iOS, Windows, Android oder Chrome. Welche Plattform Ihr benutzt und mit welcher Plattform Euer gegenüber arbeitet. ist dabei egal.

WhatsApp unterstützt ebenfalls alle mobilen Plattformen - iOS; Android, BlackBerry, Symbian und Windows Phone. 

whatsapp hangouts 1
WhatsApp kann nur schriftliche Unterhaltungen (links), Hangouts unterstützt auch Videochats. / © AndroidPIT

Wie kann ich mit meinen Freunden kommunizieren?

Bei Hangouts könnt Ihr per Knopfdruck bei jeder Konversation zwischen Videochat und Textnachrichten hin- und herschalten.

Bei WhatsApp könnt Ihr Euch lediglich schriftlich unterhalten. 

Kann ich Gruppenchats erstellen?

Bei Hangouts sind Gruppenchats nur mit Google+-Account möglich. Wenn Ihr Google+ nicht habt, könnt Ihr nur mit einer Person gleichzeitig chatten. 

Bei WhatsApp sind Gruppenchats ohne Einschränkungen möglich, Ihr könnt beliebig viele Leute zu einer Unterhaltung hinzufügen. Alle Teilnehmer sehen, wer in der Gruppe ist. Wenn Leute dabei sind, die Ihr noch nicht in Euren Kontakten gespeichert habt, seht Ihr deren Telefonnummer. Umgekehrt natürlich auch.    

Kann ich die App auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen?

Hangouts könnt Ihr von jedem Gerät benutzen, auf dem Ihr mit eurem Google-Konto angemeldet seid, also auch vom PC aus. Chatverläufe werden automatisch snychronisiert, so dass Ihr immer auf dem neuesten Stand seid.

WhatsApp kann nur auf einem Gerät gleichzeitig genutzt werden. Wenn Ihr Euch auf einem neuen Gerät anmeldet, funktioniert die App auf dem alten nicht mehr. Chatverläufe könnt Ihr per Backup sichern und auf das andere Gerät überspielen.

Welche Inhalte kann ich mit anderen teilen?

Bei Hangouts könnt Ihr derzeit nur Fotos versenden. Sie werden in einem Google+-Ordner gespeichert, auf den alle Gesprächspartner Zugriff haben. Das bedeutet: Ohne Google+-Account könnt Ihr Euch keine Inhalte hin- und herschicken.

Bei WhatsApp habt Ihr mehr Möglichkeiten. Hier könnt Ihr Fotos, Videos, kurze Audioaufnahmen, Euren Standort oder einen Kontakt direkt aus der App heraus senden. 

whatsapp hangouts 2
Obwohl wir noch nie gechattet haben, zeigt WhatsApp mir, wann die Person zuletzt online war (links). Bei Hangouts kann ich anhand des kleinen Profilbildes im Chat sehen, welche Nachrichten mein Gegenüber schon gelesen hat. / © AndroidPIT

Kann ich mich unsichtbar schalten? Sehen die anderen, ob ich online bin und Ihre Nachrichten gelesen habe?

Der Hangouts-Client für das Smartphone zeigt nicht an, wer gerade online ist. Ihr seht aber in jedem Chatverlauf, welche Nachrichten Euer Gegenüber gelesen hat. Das wird durch ein halbtransparentes Profilbild angezeigt, das immer unter der letzten gelesenen Nachricht erscheint.

In der Android-Version von WhatsApp könnt Ihr bei allen Kontakten sehen, wann sie zuletzt online waren, auch wenn sie nicht mit Euch gechattet haben. Eine gesendete Nachricht wird mit doppeltem Haken angezeigt, wann sie wirklich gelesen wurde, könnt Ihr aber nicht sehen.    

Wie viele meiner Freunde erreiche ich mit dem Messenger? 

Das ist bei jedem anders, manche haben einen Freundeskreis, der hauptsächlich über Hangouts kommuniziert, bei anderen nutzen die meisten WhatsApp. Aus der App heraus könnt Ihr weder bei Hangouts noch bei WhatsApp Nachrichten an Dritte schicken, die sie nicht nutzen. Bei beiden Messengern gibt es aber die Möglichkeit, seine Freunde zu den Diensten einzuladen. WhatsApp ist derzeit aber deutlich weiter verbreitet als Hangouts. 

Was kostet die App?

Hangouts ist kostenlos, kann aber nur in Verbindung mit einem Google-Konto genutzt werden. WhatsApp ist nur das erste Jahr kostenlos, danach kostet es 89 Cent pro Jahr.

whatsapp hangouts 3
WhatsApp zeigt mehr Nutzer in der Übersicht an, Hangouts zeigt mir diejenigen zuerst an, die ich häufig kontaktiert habe. / © AndroidPIT

Welcher Messenger ist besser?

Hangouts kann viel, kann aber erst richtig genutzt werden, wenn man einen Google+-Account hat. Die Vorteile von Hangouts: Videochats, Unterstützung von mehreren Plattformen, Synchronisierung aller Chats auf allen Geräten. Nachteile sind die eingeschränkte Möglichkeit, Inhalte zu versenden und die geringe Verbreitung. Beides könnte sich aber in Zukunft ändern.

WhatsApp bietet alle wichtigen Funktionen eines umfangreichen Messengers und hat die Rolle des Platzhirsches. Das sind auch die größten Vorteile von WhatsApp: Die große Verbreitung und die vielen Möglichkeiten, Inhalte zu teilen. Von Nachteil ist neben der vieldiskutierten unklaren Lage zur Datensicherheit vor allem die fehlende Möglichkeit, per Videochat zu kommunizieren. Auch die nach einem Jahr anfallenden Gebühren sind ein Minuspunkt, allerdings ist der fällige Betrag wohl für die meisten Nutzer verkraftbar.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Updates
76 vor 3 Wochen

WhatsApp und Facebook Messenger sind weltweit fast ohne Konkurrenz

Magazin / Apps
38 vor 4 Wochen

Die besten SMS-Apps für Android

Magazin / Apps
10 vor 1 Monat

E-Mail-Falle: "WhatsApp Nachricht von..." führt zu Pornoseite

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Carlos Breuning 06.06.2013 Link

    Ich empfehle "Threema" . Verschlüsselter chatten. Server in der Schweiz und nicht in USA.

    1
    0
  • Conqueror 06.06.2013 Link

    Informationen mit einem Google Messenger, důmmer geht es ja nicht mehr. Da kann man den Text gleich bei Facebook an everybody posten.

    0
    0
  • phip1611 06.06.2013 Link

    Hangouts!
    Google ftw.!! :)

    0
    0
  • Dino 06.06.2013 Link

    @conqueror
    Jetzt kommen wieder die ganzen Paranoiden raus. Und das auf nem Blog über ein Google Betriebssystem.

    Was ein Schwachsinn.

    0
    0
  • Der Gilb 06.06.2013 Link

    “...in der Android-Version von WhatsApp könnt Ihr bei allen Kontakten sehen, wann sie zuletzt online waren, auch wenn sie nicht mit Euch gechattet haben. Eine gesendete Nachricht wird mit doppeltem Haken angezeigt, wann sie wirklich gelesen wurde, könnt Ihr aber nicht sehen...“

    dachte, ein Haken ist gesendet, zwei Haken ist Nachricht geöffnet (sprich im Normalfall gelesen)?

    0
    0
  • User-Foto
    Admin
    Nico Heister 06.06.2013 Link

    @Der Gilb:

    Zwei Haken bedeuten tatsächlich nur, dass die Nachricht gesendet/zugestellt wurde. Hier ein Link zu den FAQ von WhatsApp:

    http://www.whatsapp.com/faq/de/general/20951546

    0
    0
  • Simon F. 06.06.2013 Link

    Ich benutze oft noch SMS oder eMail. Beide sind sehr zuverlässig, einfach und geniessen eine hohe Verbreitung. Bei Whatsapp passiert es mir gelegentlich, dass ich mit der falschen Nummer, oder gar nicht mehr angemeldet bin. Die App ist zudem sehr unübersichtlich, weil sämtliche Telefonbücher durchsucht und angezeigt werden. Da sind bei geteilten Telefonbüchern auch viele Kontakte dabei, welche ich gar nicht kenne. Noch schlimmer ist hier Hangout. Da wird alles angezeigt, sogar Leute, welche den Dienst nicht nutzen. Problematisch ist ausserdem, dass sich Konten nicht unterscheiden lassen, weil nur der Name angezeigt wird. Das gleiche Problem gibt es bei der Google+ App, wobei da nicht mal ersichtlich ist, mit welchem Account man sich eingeloggt hat.
    Mich können beide Messenger nicht überzeugen.

    0
    0
  • Philipp Junghannß (My1) 06.06.2013 Link

    "WhatsApp kann nur schriftliche Unterhaltungen (rechts), Hangouts unterstützt auch Videochats."
    WA ist LINKS...


    desweiteren ist der Größte Vorteil dass ich bei Hangouts wenn ich vorm PC sitze nicht trotzdem noch meine Funktastatur rausholn muss um lange Texte ohne Daumenkrampf zu schreiben....

    0
    0
  • Mugendon 06.06.2013 Link

    WhatsApp ist auf deutlich mehr Systemen vertreten als Hangouts. So ist Hangouts zum Beispiel nicht auf Windows Phone vertreten, auch wenn man es vermuten könnte, weil ihr dort "Windows" angebt.

    0
    0
  • Andy N. 06.06.2013 Link

    Google will ja in Zukunft auch SMS über Hangout laufen lassen.

    Nur die Umstellung klappt nicht wirklich. Eine Zeitlang hab ich Nachrichten häufiger doppelt bekommen, einmal über Hangout und ein zweites mal über gTalk und wenn ich Messenger von G+ starte werde ich auf Hangout verwiesen und nur alte Nachrichten angezeigt, anstatt gleich die Hangout-App zu öffnen.

    0
    0
  • Simon Koch 06.06.2013 Link

    Threema ist wirklich der Hammer und sollte schon aus Prinzip unterstützt werden. Ist aber auch wirklich sehr gut, da es zum einen sicher ist und aber auch sonst sehr sympathisch wirkt.

    0
    0
  • Timm Stenderhoff 06.06.2013 Link

    whatsapp ist schon länger deinstalliert, leider kommen Nachrichten bei hangout manchmal nicht direkt an. Aber besser als bei ChatOn ist es schon mal

    0
    0
  • nox 06.06.2013 Link

    Jetzt mal die Bedenken über Datenschutz beiseite, ein Grund warum What'sApp so beliebt ist. Ich installiere es und jeder der auch What'sApp hat taucht automatisch auf. Weil ich natürlich vorallem die Telefonnummer von Leuten hab.
    Bei Hangout ist das einfach umständlicher. Aber die Leute wollen im allgemein anschalten und fertig.

    0
    0
  • Webjunkie81 06.06.2013 Link

    Hangouts ist schonmal ein vielversprechender Anfang. Ich lasse beides parallel laufen. Bis dato kann sowieso keiner sagen was sich langfristig durchsetzt. Wenn die Funktionen, die aktuell nur Google-Account-Inhabern freigeschaltet sind, jedem zugänglich gemacht werden, kann Hangouts zur echten Konkurrenz werden.

    0
    0
  • Philipp Junghannß (My1) 06.06.2013 Link

    su meinst Google Plus inhabern, Google account is ja die Basis...

    0
    0
  • Felix Hoffmann 06.06.2013 Link

    Ich finde die App Threema sehr gut.
    Sie ist leider nicht so gut promotet und deswegen haben nur sehr wenige Personen einen Account.
    Sonst sind die 1.40€ die die App kostet echt super investiert.

    0
    0
  • Der Clem 06.06.2013 Link

    Ich finde, das Thema hier kommt etwas zu früh. Hangout steht quasi gerade erst am Anfang, da jetzt zu sagen, dass es besser ist als WhatsApp, ist schwer.
    Ich denke man muss schauen, wie es sich verbreiten wird... ;-)

    0
    0
  • User-Foto
    Benny 06.06.2013 Link

    Ganz klar whats app

    0
    1
  • XXL 06.06.2013 Link

    @Clem
    Hä? Wieso sollte man die beiden nicht vergleichen? Es kommt ja nicht auf die Verbreitung an, es werden einfach die Funktionen der beiden Apps verglichen. Hangouts wird genauso floppen wie Google+ oder auch WEGEN Google+. Ein wenig genutzter Messenger, den man nur mit einem Google+ Account nutzen kann, der auch wenig beliebt ist, hat keine Zukunft. Wie überall will Google zuviel auf einmal...

    0
    0
  • Björn N. 06.06.2013 Link

    ich würde eher iMessage nutzen als Whats Crap zu installieren...

    1
    0
  • Andreas Hoffmann 07.06.2013 Link

    Threema hört sich echt interessant an. Leider erst ab android 4 verfügbar...
    Aber ich werde es im Auge behalten

    0
    0
  • Der Clem 07.06.2013 Link

    @XXL: Weil Programme sich auch im Laufe der Zeit weiter entwickeln?!? Das Vergleiche machen mMn nur dann wirklich Sinn, wenn 2 Apps in etwa zeitgleich released wurden.
    Hangout jetzt schon als Flop zu bezeichnen ist schon etwas übertrieben, wenn man zb mal anschaut, dass zb auf YouTube immer mehr Kanalbetreiber das System nutzen, um beispielsweise eine Art "Konferenzvideos" zu produzieren. Vorteile: Zuschauer können das Ganze schon LIVE mit anschauen, und es wird zusätzlich hinterher auf Wunsch eben noch gleich automatisch auf ei YouTube hochgeladen.
    Das allein bietet schon einige interessante Möglichkeiten. Und wer weiß, was da noch so an Features dazukommen...

    0
    0
  • Sebastian "Syntafin" A. 07.06.2013 Link

    @XXL: Google+ ein Flop? Sind wir in zwei verschiedenen Welten oder wie ist das?

    0
    0
  • Sebastian "Syntafin" A. 07.06.2013 Link

    @XXL: Leben wir in verschiedenen Welten? Weil ich sehe in Google+ kein Flop. Wo Google+ ein Flop sein soll, das musst du mir mal zeigen!

    0
    0
  • User-Foto
    Benko 07.06.2013 Link

    Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen warum ein im Vorfeld kommunizierter Preis von 89 Cent als Minuspunkt gewertet wird - bei einem werbefreien Produkt, welches absolut hält was es verspricht. Dieses Hypen der kostenlos-Kultur, wo selbst gute, dem User einen echten Mehrwert bietende Angebote punktabzug kriegen weil sie lächerliche 89 Cent kosten nur noch widerlich. Was wollt ihr mit so einer Haltung vermitteln? Das es besser wäre stets und ständig, in jeder Lebenslage penetrant mit irgendeiner Art von Werbung zugemüllt zu werden um nur ja auch noch die letzten fünfzig Cent für eine gern genutzte Dienstleistung zu sparen. Traurig genug das für tausende User die im Vergleich lächerliche Summe von 15 EUR genug ist, die Privatsphäre auf seinem Homescreen aufzugeben. Dann aber schreien wenn eine harmlose Launcher App Leserechte für die Kontakte anfordert (die sie als Multi Launcher nun mal legitim benötigt). Die Leute verblöden Tag für Tag, immer ein Stückchen mehr! ;-)

    0
    0
  • Otto Klein 07.06.2013 Link

    Vielleicht wäre noch hinzuzufügen das WhatsApp besser läuft auf Geräten mit weniger Leistung und es gibt WhatsApp+ dort kann man das Aussehen selbst Individualisieren.

    0
    0
  • Kris W. 07.06.2013 Link

    Man hätte Skype (Windows Messenger jetzt integriert) auch mit in den Vergleich einbeziehen können: Plattformübergreifend, Videochats, kostenlos!

    @Carlos Breuning
    Threema ist leider nicht kostenlos und alle Kontakte zu überzeugen darauf zu wechseln ist sehr mühsam und (leider) vergeblich. In meinem Bekanntenkreis sind Kreditkarten auch nicht sehr verbreitet, das macht es dann noch schwieriger!

    0
    0
  • phip1611 07.06.2013 Link

    Hangouts hat gestern ein Update bekommen und läuft so nun auch auf dem HTC One super.

    0
    0
  • Jan 07.06.2013 Link

    Hab ca 130 whatsapp Kontakte bei hangout sind es zwei die es auch haben von daher bleib ich bei whatsapp :-)

    0
    0
  • Fischeropoulos 07.06.2013 Link

    Ich nutze wenn möglich immer Hangouts, da ich diese auf allen Plattformen nutzen kann, also auch am PC.

    0
    0
  • Gaby S. 07.06.2013 Link

    Benutze keine Messenger, sondern nur die gute alte SMS/MMS. Bin gerne altmodisch.

    1
    0
  • Max W. 07.06.2013 Link

    Ich nutze inzwischen (fast) nur noch Hangouts oder SMS. Die Akzeptanz für Hangouts war im Bekanntenkreis sehr groß. Die WhatsApp-Nutzung wurde daher stark zurück gefahren bzw. sogar fast eingestellt.

    0
    0
  • Jan S. 07.06.2013 Link

    Leider nutzt in meinem Freundeskreis auch kaum einer hangouts. Whatsapp ist einfach am weitverbreitesten und wird daher genutzt. Mir bringt Threema leider nichts, wenn das keiner nutzt.

    Mittlerweile wird bei mir schon so viel über Whatsapp Gruppen organisiert, dass es für mich schon unverzichtbar ist. Sei es die Kartenrunde, die Fahrgemeinschaft oder sogar eine Familiengruppe (wenn man quer in Deutschland verteilt ist, ist das eine tolle Möglichkeit mit allen gleichzeitig zu kommunizieren mal nen Bild aus dem Urlaub teilen etc. pp.

    0
    0
  • Thomas 07.06.2013 Link

    Meines Wissens verbraucht Google Talk ziemlich viel Akku, weshalb ich der APp noch nicht komplett über den Weg traue :)
    Ausserdem, wie bereits angemerkt, verwenden noch zu wenig Leute Talk, weshalb ich nach wie vor Whatsapp verwenden muss, obwohl ich Talk ziemlich cool finde.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Johannes Wallat 07.06.2013 Link

    Den Akkuverbrauch von Hangouts kann ich noch nicht wirklich einschätzen, da ich Hangouts privat bisher kaum nutze. Mein Kollegen Sophia, Nico und Andreas sind sich aber einig, dass der Verbrauch so gering ist, dass er nicht ins Gewicht fällt.

    @Der Clem: Ich habe ja auch ausdrücklich geschrieben, dass man bei Hangouts wahrscheinlich noch nachbessern wird. Die App jetzt als Flop zu bezeichnen, halte ich auch für falsch. Was mich bei meinem Vergleich besonders interessierte, sind die verschiedenen Ansätze und Funktionen sowie die Basis der Nutzer, die bei WhatsApp (noch) wesentlich größer ist als bei Hangouts. Letzteres ist meiner Meinung nach für viele Smartphone-Nutzer, die sich nicht so intensiv mit der Materie beschäftigen wie unsere Leser und wir Tech-Journalisten, das wichtigste Kriterium. Deshalb ist Hangouts derzeit noch keine richtige Konkurrenz für WhatsApp.

    @Philipp Junghannß: Danke, du hast natürlich Recht. Links ist da, wo der Daumen rechts ist ;-) Hab’s korrigiert.

    0
    0
  • Becks R 07.06.2013 Link

    netter vergleich.
    natürlich könnte man noch weiter messenger dazu vergleichen, aber für den anfang ganz ok ;)

    @Kris W.
    Whatsapp ist offiziell auch nicht kostenlos und jeder nutzt es, daran sollte es nicht scheitern.
    (hab trotzdem bisher noch kein cent dafür ausgeben, ist es auch den mengen an kostenloser konkurrenz nicht wert)
    zum kreditkarten problem, threema arbeiten schon an einer paypal lösung über ihre seite.

    das ein messenger nicht benutzt wird ist ein teufelskreis, wenn du nicht selbst damit anfängst ihn zu benutzen, wird auch dein freund sich denken es benutzt ihn keiner....wenn also keiner den anfang macht wird es nie was.

    die google+ verweigerer, können mir bitte mal erklären was für einen vorteil es für sie bringt.
    ich glaube die wenigsten haben ein google gecleantes android auf ihrem phone und somit wohl zumindes ein google account um auf den play store zuzugreifen. google kennt euch also schon und durch die ganze gapps auch mehr als ihr nur im play store runterladet. welchen unterschied macht es da nun ob dahinter ein g+ profil ist?

    wer schon allein ein google verweigerer aufgrund des datenschutzes ist, sollte erst recht nicht whatsapp verwenden und auch auf seinem phone alle gapps entfernen.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Johannes Wallat 07.06.2013 Link

    @Becks R: Danke für deinen Kommentar. Tatsächlich haben wir vor, in Zukunft noch weitere Messenger miteinander zu vergleichen, WhatsApp und Hangouts haben nur den Anfang gemacht.

    0
    0
  • niko troshin 07.06.2013 Link

    whats app ist besser

    0
    0
  • Miranmao 07.06.2013 Link

    Ständig liest man davon, dass WhatsApp nach dem ersten Gratisjahr etwas kosten würde. Ich brauche die App jetzt seit mehreren Jahren, und bei jedem Update wird der Endtermin meines Gratisjahres weiter in die Zukunft verschoben. Ich habe also noch nie bezahlen müssen, und wenn auch, was ich mir mit der App schon an Kosten gespart habe da ich keine SMS mehr schreiben muss, geht auf keine Kuhhaut :)

    0
    0
  • Dirk Holtbrügger 07.06.2013 Link

    Der Artikel ist nicht ganz korrekt. Bei Hangouts kann man sehr wohl sehen, ob ein Kontakt gerade online ist, oder im ausgewählten Chat. In der Kontaktübersicht zeigt ein grüner Balken an, ob der Kontakt online ist. Im Chat ist das Profilfoto normal, wenn der Kontakt auch im Chat ist und halb transparent, wenn er gerade nicht mitliest.

    0
    0
  • Tim a 07.06.2013 Link

    Finde Skype ist das beste, man kann Chatten, telefonieren und es am Computer nutzen.

    0
    1
  • bpo 07.06.2013 Link

    eine Frage wurde vergessen, bei welchem Dienst liesst wohl die NSA mit? iTalk, hangout, Skype, Facebook Messenger ganz sicher. whatsapp? eventuell..

    0
    0
  • Sebastes Marinus 08.06.2013 Link

    Hach, wie sehne ich den Tag herbei, an dem ich WhatsApp wegen zu geringer Verbreitung endlich deinstallieren kann..., weil selbst der hartnäckigste Lemming endlich gecheckt hat, dass es da draußen Messenger gibt, die weit mehr Potential haben.
    Hangouts zB.... oder ChatON. (und viele andere, sogar viel ältere).

    Wer WhatsApp für den besten Messenger hält, hält auch Instagram für das beste Bildbearbeitungsprogramm.

    0
    0
  • Piragash Jeyapalan 10.06.2013 Link

    hangouts finde ich persöhnlich unnötig.man muss eine google konto anlegen+ interent kosten usw.ist genau wie viber. nur das alle personnen aus meiner umgebung whatsapp und viber benutzen

    0
    0
  • Gottago 16.06.2013 Link

    Allein schon wegen dem benötigten Google Account werden es die meisten iPhone nutzer nicht verwenden, von denen ja auch Androidnutzer einige im Bekanntenkreis haben... Whatsapp ist neutral, ohne zusätzliche "Verknüpfungen" und halt schon ne weile etabliert. Das ist wie damals als Google+ facebook vom Thron stürzen wollte. Ich kenne bis heut niemand der g+ überhaupt nutzt, geschweige denn fb vorzieht

    0
    0
  • Wolfgang vor 11 Monaten Link

    Danke für den guten Vergleich Johannes Wallat! Also generell muss ich sagen, dass einige Leute wohl schon sehr verwirrt sind, die hier schreiben: Es ist ein Problem für sie einen Google+ Account anzulegen? Zwei Minuten Arbeit und dann vollen Nutzen? Oder ist es wegen der Datenschutz Bedenken? Aber jetzt nicht im Ernst erzählen, dass man wegen einer G+ Anmeldung Sorgen hat, aber irgend einer popeligen Firma mehr vertraut als dem Milliarden Konzern Google? Ist WhatsApp vertrauenswürdig? Nun, zumindest mit Sicherheitslücken wird mal sehr sorglos umgegangen. Was ist, wenn WhatsApp morgen verkauft wird? Wie geht diese Firma dann mit den Daten um? Wie gesagt... man muss schon sehr verwirrt sein, wenn man wegen des Datenschutzes WhatsApp Google vorzieht. Für Leute, die noch wissen, dass es außer Smartphones noch Desktop Computer für effizientes Arbeiten gibt, besteht sowieso keine Überlegung was von Beiden in Frage kommt, da nur Hangouts am Desktop laufen. Ist schon ziemlich bescheuert, wenn man Leute vor einem Desktop sitzen sieht und sie sich dann die Finger brechen um WhatsApp Nachrichten am Handy zu verschicken. :-) Da lacht sich der Google Nutzer ins Fäustchen.

    0
    0
  • Wolfgang vor 11 Monaten Link

    Ah ja: Noch einen Vorteil von Hangouts hat der Autor vergessen: Die Hangouts werden auch in Gmail gespeichert und sind somit beim durchsuchen der Mails verfügbar. Wir verwenden Hangouts auch effizient in unserer Arbeitsgruppe und da ist so etwas unverzichtbar. WhatsApp mag eine nette Spielerei sein für Leute, die nicht effizient sein müssen und es einfach nicht besser wissen. Aber wenn man sich gerne effizient verständigen möchte, ist WhatsApp keine Alternative.

    0
    0
  • Torjaner vor 3 Monaten Link

    Von allen meinen Kontakten hat einer Hangouts, doch bei näherem Hinsehen hat er nur ein Google+ Profil und ist nie online. Kein Mensch will ein Google-Account oder Google-Mail, zu umständlich.

    Die App ist in der Bedienung absolut verwirrend. Topt alle anderen Google Produkte, weil es eigentlich ganz einfach sein sollte zwischen einer Liste von Kontakten und laufender Chats umzuschalten. Bei Hangouts muss man dafür sechsdimensional denken können.

    0
    0