X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

WhatsApp kostenpflichtig?

Nico Heister
121

Im Internet taucht immer wieder die Frage auf, ob WhatsApp eigentlich kostenpflichtig ist  oder ob der Multi-Messenger irgendwann einmal kostenpflichtig wird. Wir sind der Sache für Euch auf den Grund gegangen, um endlich Klarheit zu schaffen.

 

Fest steht: iOS-Nutzer müssen einmalig 0,79 Euro bezahlen, damit sie die App überhaupt herunterladen können. Für Android ist die App hingegen kostenlos. Schauen wir also mal in die Beschreibung im Google Play Store. Dort steht:

“Im ersten Jahr KOSTENLOS! (0,99 US-Dollar im darauffolgenden Jahr)”

Das ist mal eine klare Ansage. Doch Moment! Wenn man die Beschreibung weiter durchliest, dann stößt man auf zusätzliche Informationen:

“KEINE VERSTECKTEN KOSTEN: Wenn Ihr die App einmal heruntergeladen habt, dann könnt Ihr sie dazu verwenden, um so viel zu chatten, wie Ihr wollt. Sende eine Millionen Nachrichten täglich für lau!”

Was denn jetzt? Nach einem Jahr kostenpflichtig oder nach einmaligem Download der App für immer kostenlos!? Offenbar sind sich die Entwickler von WhatsApp da selbst nicht so sicher. Vielleicht gibt uns die Homepage mehr Informationen. Dort heißt es in den häufig gestellten Fragen (FAQ):

“Beim iPhone muss man nur einmal bezahlen, wenn Sie die Anwendung herunterladen. Apple lässt Sie WhatsApp danach so oft wie nötig herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Sie jedes Mal die gleiche Apple-ID verwenden.

Für alle anderen Telefone (Android, BlackBerry, Windows Phone und Nokia) ist WhatsApp für ein Jahr kostenlos. Nach diesem Jahr haben Sie die Möglichkeit, das Abo um ein weiteres Jahr für 0,99$ zu verlängern.”

iPhone-Besitzer müssen also nur einmalig für die App bezahlen, während alle anderen Plattformen nach dem ersten Jahr jährlich 0,99 Dollar berappen dürfen (Euro-Preise werden auf der Webseite nicht genannt). Das riecht nach Abzocke...

Chatten, bis der Arzt kommt. Oder doch nur bis zur ersten Zahlungsaufforderung?

WhatsApp für iOS ging im Mai 2009 an den Start. Die erste finale Androidversion von WhatsApp erschien im Oktober 2010 - also vor knapp zwei Jahren - und bisher musste noch kein Android-User etwas für die App bezahlen. Jedenfalls sind mir keine Berichte bekannt. Also doch alles halb so wild?

Wir haben uns mit WhatsApp in Verbindung gesetzt, bisher aber noch keine Antwort erhalten. Es ist somit davon auszugehen, dass die App trotz widersprüchlicher Aussagen erst mal kostenlos bleibt. Wobei sich dann natürlich die Frage stellt, wie genau das Geschäftsmodell von WhatsApp aussieht: Lassen sich vielleicht allein durch die Verkäufe der iPhone-App die laufenden Kosten decken?

Nutzt Ihr WhatsApp schon länger und wurdet Ihr schon mal dazu aufgefordert, für die Nutzung zu zahlen?

Sollte WhatsApp tatsächlich irgendwann mal kostenpflichtig werden, gibt's zum Glück genügend Alternativen.

(Fotos: REK/pixelio.de, WhatsApp, Nico Heister)

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Apps
34 vor 1 Tag

Studie: WhatsApp ist meistgenutzte App Deutschlands

Magazin / Apps
54 vor 1 Woche

WhatsApp und E-Plus: Alle Infos zum exklusiven WhatsApp-SIM-Tarif

Magazin / Apps
43 vor 2 Wochen

WhatsApp ist derzeit außer Betrieb [UPDATE]

Magazin / Apps
23 vor 2 Wochen

WhatsApp: Gesendete Fotos, Videos und Audiodateien automatisch löschen

Magazin / Updates
47 vor 3 Wochen

WhatsApp macht Probleme: Nach Update zu wenig Speicher frei

Magazin / Apps
70 vor 4 Wochen

Nach Facebook: WhatsApp gibt sich als Hüter der Privatsphäre [UPDATE]

Magazin / Apps
34 vor 1 Monat

WhatsApp auf dem Tablet nutzen: So geht's!

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Heike E. 28.09.2012 Link

    Hi,

    ich nutze WhatsApp Switcher vielen Jahren auf iOs, Android, RIM und Symbian und habe, ausser besagter 0, 79€ im Appstore noch nie etwas bezahlt.

    Auf meinem S3 steht aktuell eine Gültigkeit bis zum 28.02.2021..;-)

    0
    0
  • Martin 28.09.2012 Link

    Also bei mir kam letztens erst die Meldung, dass mein Nutzungszeitraum verlängert wurde - ohne Kosten!

    Bleibt nur zu hoffen, dass es auch weiterhin so bleibt ;)

    0
    0
  • Heike E. 28.09.2012 Link

    Ups, der "Switcher" sollte "seit" heissen....verflixte Texterkennung....:-/

    0
    0
  • T.K. 28.09.2012 Link

    Nen Euro für ein ganzes Jahr ist doch nix.

    0
    0
  • User-Foto
    Mehmet 28.09.2012 Link

    entweder man muss was für die app zahlen oder der Dienst geht pleite.. es kann aber auch sein dad Google ein versteckter Sponsor ist ;) das oder die WhatsUpapp gehört im geheimen der CIA .... die so einfach an Informationen kommen :))

    0
    0
  • Angeleyes 1980 28.09.2012 Link

    Mein Account wurde bisher auch immer von WA verlängert ohne was zu zahlen. Und den einen Dollar find ich jetzt auch nicht tragisch...

    0
    0
  • Selçuk Çelik 28.09.2012 Link

    also ich "sollte" eig. schon seit Monaten aufgefordert werden zu zahlen, aber gekommen ist bisher auch nichts... :))

    0
    0
  • Ivan Jovanovic 28.09.2012 Link

    Ich habe ebenfalls noch nie bezahlen müssen. Wäre aber ohne weiteres dafür bereit, wenn man bedenkt was man spart ohne SMS.
    Die ganzen Meldungen dass whatsapp unsicher etc sei, betrachte ich als eine Kampagne der großen Mobilfunkanbieter um den Weg für joyn zu ebnen. Aber sicherlich wird eine große Zahl der User verunsichert dadurch und kehrt Whatsapp den Rücken...

    0
    0
  • Manuel G. 28.09.2012 Link

    Also bei mir kam nach einem Jahr whatsapp Nutzung eine Nachricht die in etwa so lautete:
    "Ihre Lizenz wurde um ein weiteres Jahr verlängert."

    Bezahlen musste ich nichts. Bei "Bezahlinformationen" steht jetzt, dass meine Lizenz bis 6.4.2013 gültig ist.
    Wurde also automatisch verlängert

    0
    0
  • Bert Schneider 28.09.2012 Link

    Selbst wenn,den einen Dollar im Jahr ist das Teil allemal Wert!

    0
    0
  • Markus Majer 28.09.2012 Link

    ich lasse mich überraschen, wer weiß was kommt und wenn nicht gibt es viele andere Programme.

    0
    0
  • Nils K. 28.09.2012 Link

    Wurde bei mir auch schon 2 mal von 3 Jahren kostenlos verlängert... auch beim Download hab ich nix gezahlt

    0
    0
  • User-Foto
    XYZ 28.09.2012 Link

    Hmm, bei mir steht noch gültig bis 31.12.2012.
    Mal sehen was danach passiert. Ansonsten solls an dem Dollar nicht scheitern.

    0
    0
  • Britta Jung 28.09.2012 Link

    Mein "Abo" wurde mittlerweile schon zweimal verlängert, ohne mein Zutun und ich musste bisher nichts bezahlen. Und solange das Verfahren funktioniert, werde ich auxh nichts ändern.

    0
    0
  • Kai Tholo 28.09.2012 Link

    Und selbst wenns so wäre?!? HALLO? 99Cent für 1Jahr Nutzung?Ich würde sogar 99Cent im Monat zahlen für diese Hervorragende möglichkeiten der App

    0
    0
  • User-Foto
    Marek 28.09.2012 Link

    Ich habe es schon zwei Jahre und es wurde bisher 3 mal verlängert ;-) ist sicher kostenlos

    0
    0
  • iratuz 28.09.2012 Link

    Ich musste damals nach dem ersten Jahr kostenlos, zahlen für das nächste Jahr. Wäre sonst ausgelaufen. Die Frage ist halt, wäre es wirklich ausgelaufen? Bei mir stehe bis zum 20.12.2012 jetzt. Ich lass es mal laufen, ohne zu verlängern. Mal sehen was passiert.

    0
    0
  • Uwe B. 28.09.2012 Link

    "Wir haben uns mit WhatsApp in Verbindung gesetzt, bisher aber noch keine Antwort erhalten."

    lol - alles andere hätte mich auch stark gewundert, die kämpfen gerade mit einem riesigen Sicherheitsproblem. Aber nicht in dem sie es beseitigen, sondern in dem sie die verklagen die es veröffentlicht haben.

    http://www.heise.de/security/meldung/WhatsApp-droht-API-Entwicklern-mit-rechtlichen-Schritten-1716546.html

    Es ist ein leichtes im Namen anderer Mitteilungen zu versenden.

    0
    0
  • Sebastes Marinus 28.09.2012 Link

    Niemand zahlt was. Nichts anderes ist mir jemals zu Ohren gekommen. Ok, so weit so gut. Aber mal ehrlich: Wie unseriös kann eine Anwendung, bei der sich seit Jahren sämtliche Nutzer fragen, wie, ob...und wenn...wann bezahlt wird... eigentlich sein? Worauf läuft das alles eigentlich raus? (Von der Sicherheitslücke "unverschlüsselt" mal abgesehen...) Frage 2: Was soll dieser Eintrag, der absolut NICHTS erklärt, nur alte Fragen aufwirft. Tja, ich kann auch bei "WA" anrufen...und nichts erfahren. Da war wohl jemandem langweilig...^^

    0
    0
  • Harald A. 28.09.2012 Link

    <--- gibt Kai Tholo recht....
    99cent ist das proggi schon wert....

    0
    0
  • Michael Peters 28.09.2012 Link

    Was ist denn das für eine Meldung ?
    Die Leute die sich ernsthaft mit dieser Frage auseinander gesetzt haben kennen den App Text genauso wie die FAQ. Mehr steht hier auch nicht drin. Wenn es eine Rückmeldung von WhatsApp gäbe, wäre das etwas anderes. So ist das aber überhaupt keine Meldung wert. Keine neuen Erkentnisse, keine neuen Fragen, kein neues Thema.

    0
    0
  • Michael S. 28.09.2012 Link

    whatsapp verdient doch sein Geld durch die ganzen Berechtigungen.

    0
    0
  • AleX 28.09.2012 Link

    "... nach dem ersten Jahr jährlich 0,99 Dollar berappen dürfen (Euro-Preise werden auf der Webseite nicht genannt). Das riecht nach Abzocke..."

    NEIN! Skandal! Darüber sollte man die Verbraucherzentrale informieren. 99 Cent jährlich für eine App, die vieler Leute Hauptkommunikationsmittel ist, ist eindeutig Abzocke!
    Widerlich dieses Geschäftsgebahren!

    Spätsommerliches Loch in der Androidpit-Redaktion?

    0
    0
  • Michael Frank 28.09.2012 Link

    Na ich würde sogar etwas spenden wenn es nötig ist um Whatsapp am laufen zu halten. Mir selber hat es schon einiges an kosten gespart, zwar sind es im Monat nur ca. 5-10€ aber im gesamten sind es locker 150€ da ich Whats app schon lange benutze.

    @AleX hoffe mal das es Ironisch gemeint ist.

    0
    0
  • Steffen S 28.09.2012 Link

    Hallo, sicher kann man sagen, dass die viele Schreiberei die man damit machen kann den Doller wert ist, aber dann bitteschön mit mehr Sicherheit. Ich frage mich, warum sich auf Android Talk nicht durchsetzt, macht das gleiche und ist nicht an ein Telefon gebunden, geht ebenso im Browser oder dem Tablet. da fehlt vllt nur ne vernünftige iOS app.

    0
    0
  • Yannick T. 28.09.2012 Link

    Schließe mich AleX an!
    Sorry aber 0,99 im Jahr als Abzocke zu bezeichnen ist schlicht und ergreifend lächerlich...

    Wenn ich überlege, dass ich mit meinem momentanen Vertrag (nicht aus SMS ausgelegt) 29 Cent pro Sms bezahle..

    Bitte nicht so populistisch schreiben :P

    0
    0
  • Silvio Geisler 28.09.2012 Link

    Bei nem Euro im Jahr auf Alternativen zu verweisen ist wirklich armselig.

    Es ist wirklich offensichtlich warum der PlayStore, zumindest bei der Qualität der Apps, längst nicht an den AppStore heranreicht.

    0
    0
  • Martin O. 28.09.2012 Link

    Bei mir läuft die Freetrailversion am 07.12.2012 ab. Mal schauen was dann passiert....

    0
    0
  • Benjamin moehrke 28.09.2012 Link

    schon mal jemand auf den gedanken gekommen auf seiner Handyrechnung nach zu schauen nach verstecktem abzug nur als hineis den whats app hat eure handynummer

    0
    0
  • Luigi 28.09.2012 Link

    "Wir sind der Sache für Euch auf den Grund gegangen, um endlich Klarheit zu schaffen."

    Danke! Nun weiß ich endlich, dass es vielleicht bald mal etwas kosten wird oder vielleicht auch nicht.....

    0
    0
  • Benjamin moehrke 28.09.2012 Link

    hinweis sollte es heißen sorry

    0
    0
  • XXL 28.09.2012 Link

    @Martin O.
    Danach wird es wohl automatisch kostenlos verlängert, wie es bei mir und vielen anderen auch der Fall war.

    Hat überhaupt schon mal jemand hier etwas für WA bezahlt? Verstehe die künstliche Aufregung und den Sinn dieses Beitrag überhaupt nicht. Und selbst wenn es 99 Cent pro Jahr kosten würde. Da mit irgendwelchen Wörtern wie "Abzocke" zu kommen, ist tatsächlich ziemlich lächerlich. Ich dachte zuerst, da wäre irgendwie Ironie versteckt oder so etwas, aber der Autor hat das anscheinend tatsächlich so gmeint^^

    0
    0
  • Markus Elsner 28.09.2012 Link

    Bei mir kam schon mehr mal eine "Verlängerung" des "Free Trail"

    Zu miedest könnte Whatsapp den dienst Kostenpflichtig machen würde mal drauf tippen das die App das verwalten kann.

    Kostenlos finde ich aber besser...

    0
    0
  • User-Foto
    Thorsten 28.09.2012 Link

    Hatte das erste Jahr gratis, dann hab ich 79 Cent bezahlt und jetzt hab ich bis 2050 freigeschaltet.

    0
    0
  • Benedikt K 28.09.2012 Link

    das WhatsApp das erste Jahr nur frei wäre steht doch schon immer in der App...... ich nutze Sie nun schon fast zwei Jahre und noch nie kam eine Aufforderung zum zahlen. Nur iOS Kunden müssen zahlen, weil sie bestraft werden das sie ein iPhone haben ;D

    Selbst wenn WhatsApp etwas kosten würde, wäre ich bereit das zu bezahlen, denn meine Kosteneinsparung durch die App sind enorm^^

    0
    0
  • User-Foto
    rude boy 28.09.2012 Link

    Es kostet nur bei iOS Geld. Der kostenlose Account wird von Jahr zu Jahr verlängert.

    0
    0
  • Thorsten Metzler 28.09.2012 Link

    Es würde dann 'nen verdammten Dollar im Jahr kosten. Wenn man nichtmal den bereit ist zu bezahlen, warum sollten Entwickler dann überhaupt Android-Apps entwickeln?

    Srslywtf???

    0
    0
  • Yvonne Schröter-Geritan 28.09.2012 Link

    ich habe die 79 cent bezahlt, auch wenn ich es nicht musste. einfach von mir aus. den ein job an die Macher!! war für mich wie eine kleine spende weil die App ist einfach nur genial. Pflicht war es jedoch nie. Habe es einfach von mir aus gemacht über pay pal.

    0
    0
  • Marcel L. 28.09.2012 Link

    auch wenn ihr alle sagt Herr Heister schriebe populistisch und ihr würdet gerne 0,99 pro Jahr zahlen, liegt die von ihm sogenannte "Abzocke" im Unterschied zwischen den Systemen.
    Um in den Androidmarkt zu kommen müssen wenig finanziellen und keine bürokratischen (ergo Überprüfungen der App im Vorfeld), Hürden genommen werden, wohingegen die Devs für das Einstellen in Apples Store jährlich zahlen werden...nun bei Androidnutzern jährlich anzusetzen und eben nicht bei Appleusern wäre dann schlicht "abzocke", da Applenutzer einen Vorteil hierdurch erhalten würden. Da Whatsapp bei euch allen ja trotz Dasein als Berechtigungsmonster und relativ einfacher Verschlüsselung SMS ersetzt, kann eine Einmalzahlung von 80 Cent oder eine jährliche Zahlung von 80 Cent schon einen Unterschied machen. Das euch das nicht ärmer macht ist auch dem Blogverfasser klar.
    Interessant allerdings, dass im Moment die Androiduser einen "Vorteil" haben, da sie zwar einwilligen, dass das Programm eventuell nach einem Jahr kostenpflichtig wird, aber im grunde nichts zahlen. Wahrscheinlich ist dass dann "Abzocke" für Appleuser...

    0
    0
  • Philip :D 28.09.2012 Link

    ich finde das null abzocke weil:
    erstens jedesmal wenn whatsapp abläuft, verlängert es sich kostenlos für ein weiteres jahr.

    zweitens ist, würde ich behaupten Android Entwicklung in dem Fall aufwendiger als iOS (mehr Geräte, OS Versionen etc.)

    drittens wer sich mal mit der Idee von WhatsApp befasst hat und auch die Ideen der Entwickler und deren Motivation, sind diese 0,99€ sowas von gerechtfertigt!

    0
    0
  • Christopher Fischbach 28.09.2012 Link

    Ich habe FREIWILLIG schon im ersten Jahr den Euro gezahlt. Warum? Weil es den Euro allemal wert ist!

    0
    0
  • ErzengelG 28.09.2012 Link

    Ich wäre nicht überrascht, wenn sie eine bestimmte Anzahl an Installationen mit einer gewissen Mindestzahl an Nachrichten pro Monat erreichen wollen bevor sie Geld verlangen. Was helfen 100.000.000 Installationen, wenn beispielsweise 80% nur sporadisch mit zwei Freunden schreiben. Diese 90% würden dann wahrscheinlich nicht bereit sein zu zahlen. Solange man für den Play Store in fast allen Ländern eine Kreditkarte benötigt, sind viele der potenziellen Kunden nicht zahlungsfähig.

    0
    0
  • Leon Baa 28.09.2012 Link

    Ich habe auf meinem htc one x nie etwas bezahlt und als account typ steht dort bezahlt und gültig bis 2020 xD

    0
    0
  • Jens Peter M. 28.09.2012 Link

    "Wir haben uns mit WhatsApp in Verbindung gesetzt, bisher aber noch keine Antwort erhalten."

    Wundert mich jetzt nicht wirklich. Laut verschienden Quellen, z.B. Heise, reagieren die ja auch null auf Mitteilungen bzgl. der schlimmen, aktuellen Sicherheitslücke, geschweige denn, dass sie gefixt wird, aber drohen Drittentwicklern mit Klage.

    Feine Firma *kopfschüttel*

    Zum Thema: Wenn ich diese App einsetzen wollte, vorrausgesetzt, die schließen das Loch, wäre ich natürlich bereit auch etwas zu zahlen.
    Aber das ist nicht der Fall. Bei 3-5 SMS pro Monat, sah ich bislang noch
    keine Notwendigkeit für so n Ding.

    0
    0
  • Thorsten 28.09.2012 Link

    Mein Account wurde schon zwei mal kostenlos verlängert.
    Und wenn die Apple 5€ im Jahr Kosten würde, wäre sie noch immer billiger als was ich früher an SMS bezahlt habe.

    PS: Danke an alle iPhone Nutzer, dass ihr den Dienst finanziert. :D

    0
    0
  • Steffi Celik 28.09.2012 Link

    ich benutze die App seit über einem Jahr musste auch noch nix zahlen und 0.79 cent wäre auch okay pro Jahr so viel wie ich da Schreibe. ;)

    0
    0
  • Schreckie 28.09.2012 Link

    Musste in 2 Jahren noch nie zahlen, kostenloses Abo verlängert sich automatisch von alleine um 6 Monate. Wird per notification angezeigt. Auch bei meinem Bekanntenkreis ist das so.

    0
    0
  • jim panse 28.09.2012 Link

    in diesem Fall sollte man keine schlafenden Hunde wecken!!! w

    0
    0
  • Chris 28.09.2012 Link

    Ich hab vor kurzem die 99 Cent gezahlt aber weil ich es wollte und nicht weil ich es müsste. Sozusagen als donate version

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 28.09.2012 Link

    Abzocke? Faszinierend was heute schon als Abzocke gilt.

    Habe bisher noch nichts gezahlt, bei 99ct überlege ich aber auch nicht lange.

    0
    0
  • Christian Rolle 28.09.2012 Link

    Ich nutze whatsapp auch regelmäßisich, hatte dann auch irgendwann die 79cent bezahlt. sehr das nicht so tragisch, erschreckender finde ich, das sich alle so aufregen. die Apparture ist doch keine Pflicht, jeder kann doch selbst entscheiden ob er sie nutzen möchte oder nicht.

    0
    0
  • Renato R. 28.09.2012 Link

    Sorry, aber 99 Cent pro Jahr für unbegrenzte Message-Kommunikation (hier in der Schweiz kostet ein SMS übrigens locker 20-30 Cent) als Abzocke zu Bezeichnen, da fehlen mir die Worte. Das ist einfach nur lächerlich... Echt!

    *Kopfschüttel*

    0
    0
  • User-Foto
    Admin
    Nico Heister 28.09.2012 Link

    Natürlich sind 99 Cent pro Jahr keine Abzocke. Das wird auch nirgendwo im Artikel erwähnt. Mir geht es vielmehr darum, dass man für die iPhone-Version laut Nutzungsbedingungen nur einmalig zahlen soll, für alle anderen Plattformen aber jährlich.

    VIelen Dank für alle bisherigen Kommentare und Erfahrungsberichte!

    0
    0
  • Markus Knust 28.09.2012 Link

    Ich habe Whatsapp 1 Jahr lang kostenlos benutzt und dann freiwillig gezahlt, weil der Dienst mir einen unglaublichen Mehrwert bringt, im Vergleich zu dem lächerlichen Betrag, der dafür aufgerufen wird. Das halte ich in der Regel immer so, wenn eine App mir gute Dienste leistet. Zumal Whatsapp meinen gesamten SMS Verkehr ersetzt. Als ich den Dienst die erste Zeit genutzt habe, hatte ich genau einen Kontakt. Mittlerweile sind es dutzende.
    Ich finde es lächerlich, sich wegen so einem geringen Betrag überhaupt Gedanken zu machen. In den Kommentaren vom Play Store liest man gar von "versteckten Kosten" und solchem Blödsinn. Jeder Zweite läuft mit einem 500 Euro Handy durch die Gegend, aber wegen 99 Cent wird dann ein riesen Bohei veranstaltet.
    Da frage ich mich wirklich... Ich fände es generell besser, man würde Geld dafür verlangen, denn es wird ja dafür auch einiges geboten.
    Es gibt sicherlich kostenlose Alternativen, aber was habe ich davon, wenn niemand sie benutzt?

    Zu dieser Datenschutz Geschichte sage ich mal nichts, denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass andere Dienste sicherer sind. EMails sind auch total unsicher und niemand regt sich darüber auf.
    In diesem Land herrscht sowieso eine unglaubliche Hysterie und es wird nun so getan, als würde man Staatsgeheimnisse versenden.
    In Wirklichkeit ist es nur das übliche BlaBla, was eh niemanden interessiert und niemand verwerten kann.
    Der Gipfel der Lächerlichkeit: Alle haben sich künstlich aufgeregt, als Google mit seinen Autos durch die Gegend gefahren ist und Aufnahmen für Street View gemacht hat. Die gleichen Leute schreien nun in Apple Maps nach hochauflösenden Bildern..

    Noch etwas: Das Argument, man könne nur mit Kreditkarte zahlen, ist Quatsch.
    Man kann direkt, aus der App heraus, mit PayPal bezahlen. Nix KK.

    0
    0
  • Benjamin A. 28.09.2012 Link

    Meine "FreeTrial" Version hat sich seit Oktober 2010 bereits drei Mal kostenlos verlängert. Aktuell läuft sie noch bis zum 14.1.2013.

    Ein Bekannter hat mir jedoch mal berichtet, er habe in der App über PayPal 79 Cent bezahlt und seitdem das Datum 01.01.2051 als Laufzeit in der App stehen (kontrolliert habe ich das nie, weil es mich nicht allzu sehr interessiert hatte).

    0
    0
  • Renato R. 28.09.2012 Link

    @Markus Knust: Vortrefflicher Kommentar - Gratulation! Kann quasi ausnahmslos zustimmen.

    0
    0
  • Claus Thaler 28.09.2012 Link

    Womit finanziert sich whatsapp?
    keine Werbung, keine Gebühren...?

    0
    0
  • Benjamin A. 28.09.2012 Link

    Btw. wenn ich jetzt im Januar dazu aufgefordert werde, für die weitere Nutzung zu zahlen, gebe ich AndroidPIT.de die Schuld dafür! Ihr habt die jetzt sicherlich auf einen Fehler aufmerksam gemacht und deshalb noch keine Antwort erhalten! :D

    0
    0
  • Julian D. 28.09.2012 Link

    ich nutze whatsapp schon fast 2 Jahre und ich hab noch nie bezahlt!

    0
    0
  • Roman K. 28.09.2012 Link

    Whatsapp hab ich seit 3 Jahren und es verlängert sich alleine immer wieder :-D ChatON ist aber besser

    0
    0
  • Marcus B. 28.09.2012 Link

    Ich hab exakt nach 1Jahr 0.99€ bezahlen dürfen !? kein scheiß !!

    0
    0
  • Brocker 28.09.2012 Link

    Hi hi, bezahlt direkt 10 Dollar dann habt Ihr für 10 Jahre Ruhe.

    0
    0
  • Ali Mente 28.09.2012 Link

    "iPhone-Besitzer müssen also nur einmalig für die App bezahlen, während alle anderen Plattformen nach dem ersten Jahr jährlich 0,99 Dollar berappen dürfen (Euro-Preise werden auf der Webseite nicht genannt). Das riecht nach Abzocke..."

    Abzocke ist, wenn man klar definiert, ab wann eine Leistung welche Kosten verursacht? Nunja...

    0
    0
  • AleX 28.09.2012 Link

    @ Michael Frank: da hoffst du korrekt.

    @ Nico Heister: Du hast zwar nicht geschrieben, dass es Abzocke ist, aber dass es danach riecht. Das ist in meinen Augen ziemlich dasselbe. Wenn du dabei darauf abzielst, Android-User im Vergleich zu iOS-Usern als die Gelackmeierten darzustellen, dann kann ich das leider nicht nachvollziehen, denn de facto hat bisher kein Android User etwas bezahlt (außer freiwillig, unnötig und ohne Aufforderung) im Gegensatz zu allen iOS-Usern.
    Und wenn du das als Artikelgrundlage nimmst, dann ist das irgendwie, naja wie soll ich das freundlich sagen... trivial.

    Dann kann man sich auch darüber aufregen (oder darauf hinweisen), dass i.d.R. Neukunden bessere Konditionen bekommen als Bestandskunden und dass für Europa die Dollarpreise für viele Produkte einfach 1:1 in Euro übernommen werden, und und und...

    Und ja, ich weiß, ich bin nicht gezwungen diesen Artikel zu lesen, aber dennoch ist das ein weiterer sinnloser Artikel auf Androidpit, denn...
    - alle können lesen
    - keiner wurde geprellt oder verarscht
    - keiner von uns hat je was für Whatsapp bezahlt
    - Alle sind Happy mit Whatsapp
    - die "Recherchen", oder wie auch immer man das nennen mag, haben kein Resultat gebracht (warum nicht einen Artikel verfassen, wenn ihr Antwort bekommen habt und wirklich einen Wissensbeitrag leistet?)

    zu letztem Punkt noch ein kleines Zitat: "Wir sind der Sache für Euch auf den Grund gegangen, um endlich Klarheit zu schaffen."
    Und? Seid ihr der Sache jetzt auf den Grund gegangen? Habt ihr Klarheit geschaffen? Ihr habt lediglich die Appbeschreibung zitiert.

    Was ich aber gut finde bei deinen Artikeln, du machst deutlich weniger Rechtschreibfehler als einige deiner Vorgänger.

    0
    0
  • Thorsten 28.09.2012 Link

    ChatON geht aber nur mit Samsung Smartphones.
    Jedenfalls kann ich es auf mein Motorola RAZR nicht über den Play Store installieren.

    Oder es liegt daran, dass ich Android 4.1.1 Cyanogenmod laufen habe.
    Das sagt das Android Pit App Center.

    0
    0
  • Phi Long Nguyen 28.09.2012 Link

    Hätte nicht wirklich n Prob damit, wenns irgendwannmal im Jahr 0,99 Euro kosten würde.

    Keine Ahung wie sie zz ihre Kosten decken, aber geil, dass es kostenlos ist.

    Und für alle für die 0,99 Euro weinen:

    Überlegt mal, was ihr täglich an Whatsapp Nachrichten verschickt und rechnet das mal in SMS (19 Cent in meinem Tarif zb.) um

    0
    0
  • saintscar 28.09.2012 Link

    tut mir leid, aber nach gefühlten 27 jahren whatsapp auf dem markt JETZT diesen artikel zu bringen liest sich fast wie eine JOYN-Kampagne
    wie lange benutzt der Autor whatsapp um sich zu diesem Zeitpunkt über diese Ansage zu wundern? Was möchte man uns neues mitteilen?
    Sie steht seit es Whatsapp gibt so da, jeder weiß es, jeder kriegt auch mit, dass es sich immer kostenlos verlängert

    0
    0
  • Chris Sor 28.09.2012 Link

    Wie kann man nur behaupten dass es sich alle mal lohnt?
    Unabhängig davon dass es nicht viel Geld kostet... 99c im Jahr sind nichts.

    Aber ich würde eher mit der Konkurrenz vergleichen und wenn es dort Alternativen wie Sand am Meer gibt die nichts kosten sehe ich Whatsapp mit seinen Sicherheitsproblem und ohne Connection zum Desktop (total nervig) alles andere als "lohnend".

    Ich nutze es nur weil es iPhone-User nicht besser wissen um auf Alternativen wie gTalk zurückzugreifen.

    Wie bei Facebook: alle nutzen es, aber wirklich toll ist das nicht. Da merken es wenigsten die meisten...

    0
    0
  • netjunkie 28.09.2012 Link

    Zitate aus dem Blog:

    "Wir sind der Sache für Euch auf den Grund gegangen, um endlich Klarheit zu schaffen."

    "Wir haben uns mit WhatsApp in Verbindung gesetzt, bisher aber noch keine Antwort erhalten. Es ist somit davon auszugehen, dass die App trotz widersprüchlicher Aussagen erst mal kostenlos bleibt."

    Sorry, aber ihr seid der Sache weder auf den Grund gegangen, noch habt ihr endlich Klarheit geschaffen.

    Der Artikel ist leider völlig inhaltslos und fasst nur nochmal genau das zusammen was überhaupt zur Unklarheit führt und hinlänglich bekannt ist:
    Die Aussage bezüglich der Kosten von 0,99$ im zweiten Jahr und die Tatsache, dass noch kein Android User zahlen musste.

    0
    0
  • Timm Stenderhoff 28.09.2012 Link

    Hat WhatsApp bzw. die Herstellerfirma, schon mal jemals auf irgendeine Anfrage reagiert? Gibt es die überhaupt? Was weiß man eigentlich so über den Laden? Geben wir wirklich einer Firma unsere Telefonnummer, die sich anscheinend einen Scheiß um die Sicherheit des Programms schert und nicht reagiert, außer mit Klagen gegen den Web-WhatsApp-Coder, wenn mal ne Anfrage gestellt wird? Also so langsam aber sicher werde ich wechseln. Samsung vertraue ich.... und google auch.

    0
    0
  • Bernd 28.09.2012 Link

    Würdet ihr die App kaufen für 15 Euro, wenn ihr sie die nächsten 15 Jahre kostenfrei benutzen dürft?

    0
    0
  • jens k. 28.09.2012 Link

    Hmm, ich denke dieser Artikel wurde im Auftrag whatsapp geschrieben, um die Bereitschaft zum zahlen auszuloten :-P
    Danke androidpit, dann kostet es wohl ab nächstem Jahr gg
    Oder Samsung zahlt für Werbung rund um Chaton, wer weiß wer weiß

    0
    0
  • Lorenz 28.09.2012 Link

    Ich hab sogar freiwillig gezahlt, ich hatte damals auf meinem DHD unter ICS und Jellytime Probleme mit MMS und hab deswegen WhatsApp für mich wieder entdeckt... Und 99cent was ist das schon...wenn ich mir überlege wieviel ich letzenendes schon damit sparen konnte weil SMS/MMS Kosten ausfallen. Ich setz sogar noch einen drauf... Ich werd wieder zahlen mit oder ohne Aufforderung :-P

    0
    0
  • Selam Boran 28.09.2012 Link

    Ich schliesse mich meinen Vorrednern ebenfalls an ...
    Dieser Blog ist inhaltslos und ich kann mir nicht vorstellen , wem damit geholfen worden sein soll...Da hätte man wenigstens auf die Antwort von WA abwarten sollen bzw andere Kontakt möglichkeiten in anspruch nehmen sollen ...Dann hätte man mMn auch sagen können "wir haben alles versucht aber leider gab es keine Antwort..." Aber so sieht dass aus wie versucht aber nicht gekonnt.Manchmal kann ich den Frust der Leute hier verstehen , die eure Recherche der Blogs bemängeln ...Ihr seit doch nicht seit gestern dabei, warum liest das den keiner zur Kontrolle gegen , bevor ihr den Blog Online schickt ...

    0
    0
  • clubmate 28.09.2012 Link

    Hi, Wie kommt ihr denn alle darauf das WhatsApp kostenlos ist?? Jeder hat bereits sein WhatsApp bezahlt in dem ihr dem Messenger Dienst vollen Zugriff auf euer Adressbuch / auf all eure Kontakte gewährt, diese dann sofort automatisch auf den WhatsApp Server kopiert werden und an sämtliche Adresshändler weiterverkauft werden.

    siehe: http://www.whatsapp.com/legal

    mfg, mate

    0
    0
  • swissroland 28.09.2012 Link

    Marcus Buschbeck dummschwätzer ;)

    Selbst wenn Wa 5 dollar kosten würde, hätte ich kein prob mit. Wenn ich mal ausrechne was ich in 2 jahren an geld gespart habe....Alleine die letzten 3 monate hab ich nach dem Wa statistik app knapp 10k nachrichten verschickt. Das sind knapp 1000 Fr! Und da kommen auch noch die pic, sound und filmchen dazu!

    Übrigens echt ein absolut sinnfreier block. Grosser aufhänger, aber nix dahinter!

    0
    0
  • Alexander W. 28.09.2012 Link

    ich hoffe die bleibt erstmal gratis... nurtz die auch sau selten da kaum einer bis jetzt bei mit whatsapp braucht und sms auch eigentlich kein verschleiß habe XD

    0
    0
  • Patrick T. 28.09.2012 Link

    Dass ihr da jetzt erst drauf stoßt wundert mich etwas. Ich hab mir die AGBs damals, als ich WhatsApp installiert hatte (was mittlerweile schon eineinhalb Jahre her ist), durchgelesen. Und da stand das schon exakt so drin, wie es jetzt hier zitiert wurde.

    Und bis jetzt hab ich auch noch nichts bezahlt. Und selbst wenn: Wayne? 99 Cent im Jahr vs. Joyn/SMS/MMS? Muss das echt noch diskutiert werden?

    Da wird mal wieder eine Sau durchs Dorf getrieben, sorry.

    0
    0
  • Sebastes Marinus 28.09.2012 Link

    @Thorsten "ChatON geht aber nur mit Samsung Smartphones..."

    Als ich neulich bei Twitter mal so in die Runde frug: "So, wer von euch nutzt eigentlich ChatON"? ... Meldete sich eine einzige Person. Mit einem LG. #justsaying ^^

    0
    0
  • Chris Sor 28.09.2012 Link

    Warum vergleichen Leute einen Internet Dienst mit Handynetz Diensten wie Joyn/SMS/MMS ???

    Vergleicht es mit gTalk, ICQ, Trillian, Skype etc Diensten die es schon länger gibt, und auch am Rechner funktionieren.

    0
    0
  • Patrick L. 28.09.2012 Link

    Bei ios gibt es whatsapp auch mal kostenlos im Angebot

    0
    0
  • Iunia Rosa 28.09.2012 Link

    Ich musste auch erst 79 Cent bezahlen (ging sogar per paypal) Das war für mich bei diesem Dienst aber kein Thema. Es ist doch wirklich lächerlich, sich darüber aufzuregen. Wenn ich überlege, was mich vergleichbare MMSe vor alem aus dem Ausland schon gekostet hätten. Da muss man doch wirklich mal die Relation sehen.

    0
    0
  • Dan Black 29.09.2012 Link

    79 cent für ein Jahr. Hallo, noch vor 10 Jahren hab ich 38 Pfennig pro SMS bezahlt, dann 19 Cent. Jetzt zahle ich 79 Cent pro Jahr... Alles gut!

    0
    0
  • netjunkie 29.09.2012 Link

    Ist ja alles schön und gut.
    Aber wo bleibt das Statement des Autors über Sinn und Zweck dieses Blogs?

    Diese Seite verliert leider immer mehr an Qualität seit Fabien nicht mehr da ist.
    Und bis auf Michael sind die "guten alten" Blogger leider auch alle zu anderen Seiten gewechselt.

    AndroidPIT war mal so geil... und jetzt... ich weiß nicht ob ich drüber lachen oder weinen soll...

    0
    0
  • Matthias S. 29.09.2012 Link

    Ich denke WhatsApp hat im Moment andere Sorgen als die Preise. Hatte dieses Unternehmen nicht eine engere Verbindung mit Google? Es wurde mal gemunkelt, WA könnte Gtalk ablösen.

    0
    0
  • warumauchnicht 29.09.2012 Link

    Ihr zahlt mit euren Daten, Telefonnummern,eurem Bewegungsprofil.. Sonst weiter nichts. Da würde ich mir keine sorgen machen. Und jeder der sich mal mit Datenverkauf beschäftigt hat weiß, wie lukrativ das sein kann. Siehe Facebook und Co. ;-)

    0
    0
  • warumauchnicht 29.09.2012 Link

    Achne, Facebook war ja ein gemeinnütziges Wohlfahrtsunternehmen die das aus nächsten Liebe machen ;-)

    0
    0
  • Ibrahim Koc 29.09.2012 Link

    bei mir ist whatsapp laut "Bezahlinformationen" noch bis zum 17.01.2013 gültig. Genau ein.Jahr nach dem Erwerb des Handys bzw. der app.

    0
    0
  • Thomas Schumacher 29.09.2012 Link

    Wie sich Whatsapp finanziert?
    Durch das Sammeln von Daten, denn die App greift beim erstmaligen Start und periodisch auf die Kontakte zu und uebertraegt sie auf deren Server.
    Der Hinweis, dass diese Daten vertraulich behandelt und nicht weitergegeben werden mag ja ganz nett sein, aber wer glaubt bei so einem tollen, werbefreien Service noch an den Weihnachtsmann?
    Und nur durch die einmaligen Einnahmen der iOS-User eine ganze Serverlandschaft finanzieren?
    Auf Dauer und immer deutlicher steigenden Userzahlen (besonders der Gratisversionen auf nicht-iOS-Geraeten) wohl eher unrealistisch!

    WhatsApp ist unbestritten eine geniale App und ein toller Service, aber Datenrechtlich eher bedenklich.
    Auch Viber, usw. zaehle ich dazu.

    VG Thomas

    0
    0
  • Marcel 29.09.2012 Link

    1$ ist jetzt mich schlimm wenn eine SMS 15 Cent kostet. Da zahle ich lieber den Betrag.

    0
    0
  • SekO 29.09.2012 Link

    also meiner wäre eigentlich vor paar tagen abgelaufen wurde dann aber ne woche vorher für ca 4-5 Monate verlängert :;D

    0
    0
  • Jochen Frick 29.09.2012 Link

    Habe bis jetzt noch nichts bezahlt. Hätte aber auch keinee Probleme damit ein paar cent im Jahr zu bezahlen.

    :-)

    0
    0
  • Zwergi987 29.09.2012 Link

    Meine Gültigkeit wäre vor kurzem erst abgelaufen, aber kurz vorher - wurde das free trial wieder um ein halbes Jahr verlängert :) Keine Ahnung wieso, aber cool!

    Aber ich würde das auch ohne motzen bezahlen, denkt mal an die SMS und MMS kosten! 1 oder auch 3 Euro im Jahr sind doch da absolut in Ordnung.

    0
    0
  • clubmate 29.09.2012 Link

    @Thomas Schumacher

    Korrekt!! :)

    0
    0
  • Andro 30.09.2012 Link

    Hallo Ihr lieben, ich benutzte das jetzt schon zwei Jahre….und fast alle meine Bekannten und Freunde nutzen dieses auch….Es ist super Komfortabel und kann einiges mehr als SMS bzw. MMS…..Die Handy-Anbieter haben das ja auch erkannt und somit wollen die ja das neue Joyn auf den Markt bringen…das soll der Nachfolger von SMS bzw. MMS sein, auf der Basis wie halt das WhatsApp….doch das Joyn lassen Sie sich bestimmt gut bezahlen…..wir im Freundeskreis haben uns auch über dieses Thema unterhalten und sind zu dem Ergebnis gekommen….selbst wenn es eine Jahres Gebühr fürs WhatsApp geben wird…wir sind dabei….wenn es im Rahmen bleibt…. WhatsApp ist schon toll….die Alternativen haben wir auch schon ausprobiert….doch wir sind immer wieder auf WhatsApp zurück gekommen….das ist eine Kommunikation auf sehr hohen Level…..Danke WhatsApp und weiter am Ball bleiben…..

    0
    0
  • Alexander G. 30.09.2012 Link

    Irgendwie hat der Artikel keine Aussage...

    0
    0
  • Stefan 30.09.2012 Link

    Also bei mit steht, dass die Free-Trial am 20.2.2013 abläuft also mal schaun, ich bin aber auch brereit dafür den 1€ zu zahlen da es die beste Methode ist um Bilder etc. an Freunde zu senden und vorallem ist es egal ob die Nachricht ins Ausland geht.

    0
    0
  • Chris Sor 30.09.2012 Link

    Datentarife sind dir im Ausland egal?

    0
    0
  • Alexey Egorov 01.10.2012 Link

    Ich habe mich schon vor einem Jahr heftig darüber aufgeregt, weil es für mich bald das Ende für Whatsapp bedeutete! Ich habe dann whatsapp Entwickler angeschrieben und folgendes als Antwort erhalten:
    Thanks for your message. For iPhone users, there is only a one time charge of $0.99 US for downloading the app. Afterwards, there is no additional charge. Android, Blackberry, Nokia and Windows smartphone users, get a one year free trial. Then, there is a $1.99/year renewal fee for them.

    The pricing of iPhone is still set at $0.99 USD primarily for historical reasons. It is our aim to move everyone to a single payment model that is priced at $1.99. We feel that if we charge on a yearly basis we will continue to do great things with our people and our technology to provide the best product and service we can offer. Hope this helps.

    Ich wollte daraufhin aus Protest mich vom Whatsapp verabschieden, ABER seitdem wurde mir mein Abo schon zwei mal automatisch verlängert (jeweils um ein halbes Jahr!). Ich vermute sie wollen, dass die Leute zahlen, aber nicht, dass die gehen, die nicht zahlen wollen!?
    Inzwischen bin ich beim iPhone, wo es die App zwischendurch auch so umsonst gab und da gibt es noch nicht mal das Risiko, dass man später was zahlen muss!

    0
    0
  • saintscar 01.10.2012 Link

    Wie du und viele andere schon gemerkt haben, verlängert es sich sowieso.
    Aber selbst wenn es nicht so wäre, ich kann nur den Kopf schütteln, wie man bei einem solchen Preis für einen so nützlichen Dienst (natürlich hat er Schwächen, natürlich sollte weiter an der Sicherheit geschraubt werden) von _RISIKO_, nicht einmal einen! € für ein Jahr zahlen zu müssen, reden kann.
    Überlegt mal wieviel ihr anderweitig für völligen Unsinn ausgebt ._.

    0
    0
  • swissroland 01.10.2012 Link

    die ganze diskussion hier ist so sinnfrei wie der ganze blog;)
    Aber trotzdem sehr nett wie der ersteller diese unfugs dazu äussert lol
    Wenn ich mir vorstelle, ich würde so arbeiten, wie es hier abgeht. Ich hätte längst die kündigung!
    Die seite war mal richtig, richtig geil, aber die neuen hier lol

    0
    0
  • Benjamin A. 01.10.2012 Link

    Nur kurz als Info an diejenigen, die behaupten, WhatsApp würde eh nie auf Anfragen reagieren. Das kann ich widerlegen. Ich hatte an WhatsApp gemailt, weil es mich interessierte, ob eine Synchronisations-App für Tablets ohne 3G (wie es sie für mySMS gibt) realistisch sei. Am folgenden Tag bekam ich eine Antwort von "Yoko", mit dem ich dann auch noch einigen weiteren Schriftverkehr hatte. Übrigens sehr freundlich, wenn auch die Antwort negativ ausfiel ;)

    0
    0
  • Clyde Barrow 01.10.2012 Link

    Wer über 1€/Jahr diskutieren will, kann gern mal selbst ne App programmieren. Eine Frechheit, sich über solche Beträge zu monieren. Das Land der Schnäppchenjäger *Kopfkratz*

    0
    0
  • Dr.InSide 01.10.2012 Link

    Ich dachte es ist allgemein bekannt, daß WhatsApp Benutzer-Daten sammelt. Kam vor einigen Wochen sogar im TV. Denke mal, daß die mit den verkauften Daten zur Zeit noch genug verdienen und wenn das mal nicht mehr reicht, werden sie wohl noch extra Geld verlangen.

    0
    0
  • Michael G. 01.10.2012 Link

    Ich finde Whatsapp kann durch den Verkauf der Daten schon so viel verdienen, da könnte das Programm auch weiterhin kostenfrei bleiben... Dafür sollte der Hersteller endlich einmal an der Sicherheitslücke arbeiten -> trotz umfangreicher Kritik tut sich da nämlich nichts :( !!!

    0
    0
  • newteaser 02.10.2012 Link

    Schon Alternativen empfehlen bei möglichen 99Cent pro JAHR?? Meine Güte Leute. Nichts darf was kosten, alles muss klasse und fehlerlos sein und muss Datenschutz groß schreiben.
    Und morgen rennen wir dann wieder los und kaufen das nächste 500€-Smartphone, weil es 5 Pixel mehr darstellt.
    Keiner erkennt den Fehler, was? :-)

    Ich würde auch 99Cent pro Monat ausgeben

    0
    0
  • Thomas Haseneder 02.10.2012 Link

    Also ich kann das Entsetzen nicht nachvollziehen 1 Dollar pro Jahr für diesen Dienst zu zahlen. Selbst wenn täglich eine Werbe-Einblendung käme würde ich WA weiter nutzen. Hätte ich aber die Wahl zwischen Werbung und dem 1 Dollar, würde ich lieber bezahlen. Ich sehe das halt auch immer unter dem Aspekt, das in dieser Software Arbeit steckt und ich als Angestellter für meine Arbeit einen Lohn erwarte, das kann man den Entwicklern ja nicht zum Vorwurf machen, was für mich eine Selbstverständlichkeit ist. Da könnte ich mich eher darüber aufregen, das ich ARD & ZDF bezahlen muss, die ich niemals anschaue, als das ich für die Nutzung eines Produktes einen sehr fairen Preis bezahle, das ich gerne nutze.

    0
    0
  • Martin Reisenbüchler 03.10.2012 Link

    Ich lach mich tot!!!
    Selbst wenn Whatsapp im Jahr 99ct kosten würde, halte ich es für völlig übertrieben, von Abzocke zu sprechen!!!
    MMS kosten, egal in wemchem Netz und bei welchem Anbieter, in der Regel zwischen 39 und 49 ct, d.h., ab der 3. MMS pro Jahr (!!!) hätten sich die 99ct für die App schon bezahlt gemacht!!!
    Ich würde keine Sekunde zögern, diese zu bezahlen! Meiner Meinung nach sollte man schön auf dem Teppich bleiben mit solchen vorschnellen Vorwürfen der Abzocke...

    0
    0
  • Martin Reisenbüchler 03.10.2012 Link

    Kleiner Nachtrag:

    Habe mir mal die "Arbeit" gemacht, die Beiträge hier zu lesen und muss feststellen, dass die datenschutzrechtlichen Bedenken nicht von der Hand zu weisen sind. Sicherlich werden diese Daten genutzt, aber wer macht sich denn Gedanken über Datenschutz bei der Nutzung von Google, Facebook oder der tollen Payback- Card..? Kein Schwein!
    Wenn ich nicht "gläsern" werden will, darf ich mir erst gar kein Handy oder keinen PC anschaffen, sondern auf die gute alte Briefpost zurück greifen.. Oder noch besser: Die Briefe selber überbringen :)
    Und denjenigen, die über Whatsapp vertrauliche Kontodaten oder ähnlich empfindliche Daten verschicken, gehört es wahrscheinlich nicht besser...

    0
    0
  • Th. Sattler 05.10.2012 Link

    Naja... für 99Cent/Jahr würde ich das mal nicht als abzocke bezeichnen. Andersrum kostet ja eine SMS schon mal ca. 12 Cent. Und irgendwie müssen die Entwickler ja auch von etwas leben...

    Was mir immer mehr sorge bereitet ist die Informationspolitik von WhatsApp. Sobald kritische Fragen kommen werden diese nicht beantwortet

    0
    0
  • KruX 08.10.2012 Link

    Ich wär gerne bereit, 99cent pro Jahr für die Nutzung von WhatsApp zu zahlen.
    Ganz ehrlich, die Leute, die sich über 1€ im Jahr aufregen sind dann die, die ieber Geld für SMS ausgeben...
    Idioten.

    Mal abgesehen davon habe ich schon seit 3 Jahre Whatsapp und wurde jetzt vor kurzem schon wieder automatisch und diesmal auf den 21.03.2013 kostenlos verlängert.

    0
    0
  • Prollrocker 10.10.2012 Link

    Also ich kann gar nicht verstehen, warum überhaupt WhatsApp? das ist unglaublich unsicher und MySMS ist viel praktischer.

    0
    0
  • Robert Algom 10.10.2012 Link

    gibt es denn nun eine antwort von den WhatsApp machern? bisher ist der blog eintrag ja doch recht inhaltsleer.

    0
    0
  • Timo 16.11.2012 Link

    hi

    seid 2 wochen hatte ich jeden tag die info erhalten,, achtung, ihr whatsapp kto läuft am 16.11. ab heute war es soweit, ich kann weder schreiben noch empfangen. ich hatte whatsapp vor ca 2 jahren das erste mal installiert und seitdem wurde es immer kostenlos verlängert. jetzt aber nicht mehr.

    hat jemand das gleiche bisher erlebt? hilft nur das kaufen der app oder gibt es andere möglichkeiten.

    danke

    0
    0
  • Felix Grelak 22.11.2012 Link

    Zum Glück habe ich die App früher über den iTunes Store bezogen und habe eine gültige Lizenz bis zum Jahr 2021 :)

    0
    0
  • Harald A. 15.12.2012 Link

    also ich habe WhatsApp direkt angeschieben und nach gefragt.
    Das ist die Antwort:

    Aktualisiert von: Claudia G, 14. Dez 10:11 (PST):
    Hallo,

    Vielen Dank für deine Nachricht.

    WhatsApp gehört nicht zu deinem Mobilfunkanbieter, sondern ist eine unabhängige Software von Drittanbietern. Da wir keine Werbung in unserer App haben, berechnen wir dir eine kleine Summe, deinen Account bei uns zu haben. Du kannst auf unserem Blog nachlesen, warum wir keine Werbung verkaufen: http://blog.whatsapp.com/index.php/2012/06/

    Nach dem ersten kostenlosen Jahr, kostet das Abo für Android, BlackBerry, Nokia und Windows kostet 0,99 US-Dollar im Jahr.

    Zum bezahlen, öffne WhatsApp und gehe auf die Account-Info Seite. Du wirst dort zwei Auswahlmöglichkeiten finden:
    1. mit dem Telefon bezahlen
    2. die URL mit der Bezahladresse an deine E-Mail Adresse senden, damit du von deinem Computer aus bezahlen kannst.

    Deine Bezahloptionen sind Google Checkout und PayPal. Wir arbeiten daran, weitere Bezahloptionen hinzuzufügen. Wenn dein Account in Kürze abläuft und du weder mit Google Checkout, noch mit PayPal bezahlen kannst, melde dich bitte bei uns.

    Dein Ein-Jahres-Abo wird auf die verbleibende kostenlose Testzeit von einem Jahr addiert.

    Wenn du das Abo nicht behalten möchtest, musst du weiter nichts unternehmen. Bezahle einfach die Verlängerung nicht und deine Nummer wird automatisch deaktiviert, sobald dein Abo endet.

    Solltest du weitere Fragen, Anmerkungen oder Anliegen haben, wende dich sich bitte an uns. Wir helfen dir gerne.


    WhatsApp Support Team

    **Interested in translating WhatsApp into German? Please visit http://translate.whatsapp.com **

    Schau dir auch unsere FAQs an: http://www.whatsapp.com/faq/

    Für die Zukunft, ist Ihre Ticket-ID für diese Anfrage: #322..... So aktualisieren Sie einfach auf diese Email antworten.


    Diese E-Mail ist ein Service von WhatsApp Support

    0
    0
  • Paul N. 06.02.2013 Link

    In einem sind wir uns vermutlich alle einig: die SMS-Preise der Netzbetreiber sind unverschämt hoch. Zumal, wenn man bedenkt, dass SMS ganz am Anfang (in der Handy-Steinzeit) mal kostenlos waren, weil ursprünglich ein Abfallprodukt.

    Aber mal ganz ehrlich: wer sich über einen einzige Dollar im Jahr (!) Sorgen macht, der hat wohl ganz andere finanzielle Probleme, die er zuerst lösen sollte. Vielleicht sogar in einem Leben ohne Mobiltelefon, denn lebensnotwendig ist es nicht, wenngleich ein tolles Spielzeug.

    Außerdem wollt Ihr doch auch für Eure Arbeit bezahlt werden, oder? Ich persönlich zahle für gute Software gerne einen angemessenen Preis, für meine (die mit Handys nichts zu tun hat) werde ich schließlich auch recht ordentlich bezahlt.

    Natürlich ist es schön, wenn mir jemand was schenkt. Aber man sollte immer bedenken: die einzigen, die einem wirklich uneigennützig was schenken, sind (in den meisten Fällen zumindest) die eigenen Eltern. Alle anderen erhoffen sich in irgendeiner Weise einen Vorteil. Da zahle ich lieber, bevor ich in jemands Schuld stehe, auch wenn es nicht gleich Don Corleone ist. ;-)

    0
    0
  • Gerd Schobert 06.02.2013 Link

    Ich kann diesen Zirkus um einen Jahresbeitrag von 83ct. nicht verstehen.
    Bei der Gegenleistung ist das ein Spottpreis. 3-4 bezahlte SMS oder eine bezahlte MMS und schon ist der Jahresbeitrag mehr als raus. Wenn alle, die sich hier künstlich aufregen ihre Handyverträge vernünftig anpassen würden, könnten sie 100 und mehr € im Jahr sparen. Aber meckern ohne zu denken ist ja cool. Weiter so.

    0
    0
  • Vinzent Vegas 20.02.2013 Link

    Einfach auf Viber umsteigen - bietet die Funktionen von Whatsapp und noch mehr.

    0
    0
  • Semih Krachbum 02.03.2013 Link

    Zickt mal nicht rum,
    früher wars kostenlos, dann kam ein Update, welches das Servicejahr auf 1Jahr gesetzt hat.
    Darauf folgende Jahre jeweils 79CENT!!

    Wenn die leute schon 50€ im monat für ein GalaxyS3 mit Anruf und Internetflat zahlen, könnts ihr die 79cent pro jahr für whatsapp auch zahlen.

    Achja, nur zu info, wenn man whatsapp ÜBERN PC runterladet, dann aufs handy installiert, kann man auch per Paypal zahlen!

    Wenn man whatsapp über Googleplay runterladet, kann man NICHT!!! per paypal zahlen.

    Also ihr geldscheisser, tut mal net so viel geld für hightech handys ausgeben und trotzdem rumheulen, dass es nur 79CENTT/jahr !!! kostet...

    0
    0
  • Peter Knoll 09.03.2013 Link

    Mir erscheinen die Kommentare darüber, dass 79 Cent doch nicht die Welt seien, als ziemlich naiv.
    Dieser Laden verdient auf diese Weise Hunderte von Millionen. Und dafür auch nur 10 Cent beizusteuern, finde ich nicht empfehlenswert. Hinzu kommt noch, dass danach gefragt wird, ob man die Verlängerung kaufen will, ohne dass der Preis angegeben wird. Den erfährt man erst nach anklicken von "ja". Dem müsste ein Riegel vorgeschoben werden. In einem Jahr, wird dann dort plötzlich stehen, dass der Preis 2,37 € beträgt.

    Die richtige Reaktion wäre, massenhaft whatsapp zu kündigen und zu äquivalenten kostenlosen Services zu wechseln.

    0
    0

Author
17

Neues Smartphone 5,5 bis 6 zoll (high end)