X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

wetter.com - das nächste Wetter.com bestimmt!

Ludwig Hubert
17

Gerade jetzt, beim Übergang zur kalten Jahreszeit ist es gut zu wissen, wie das Wetter wird.
Schließlich will man nicht bei Minusgraden mit Pulli oder bei Regen ohne Schirm herumlaufen.

Um solche Fälle zu vermeiden gibt es Apps wie "wetter.com", die frühzeitige Prognosen über das Wetter direkt aufs Smartphone bringen sollen.
Heute testen wir diese App für euch, denn das nächste Wetter.com bestimmt!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.3.1 1.4.9.3

Funktionen & Nutzen

Testgeräte:
- HTC Desire mit 2.3.7 (Root und Custom ROM)
- Acer Iconia A500 mit 3.2

Nach dem Start der App "wetter.com" gelangt man auch schon zur Übersicht der App:
Mit der Leiste im oberen Bereich ist es möglich anhand der Postleitzahl oder dem Stadtnamen einzelne Orte zu dieser Übersicht hinzuzufügen, um schnell Zugriff auf sie zu haben. Außerdem kann man sich über die "Aktueller Standort"-Funktion orten lassen.

Klickt man eine Stadt an, so öffnet sich die Tages- und Wochenübersicht inklusive einer Anzeige bei eventuellen Wetterwarnungen. Bei einem weiteren Klick auf eine Tagesübersicht wird Selbige genauer angezeigt, indem für jede Tageszeit detailliert das Wetter aufgetragen ist. Neben den üblichen Informationen, wie z.B. Temperatur und Wetter, werden hier auch die gefühlten Temperaturen, die Windrichtung und -Geschwindigkeit, sowie die Regenwahrscheinlichkeit und - Menge abgebildet.

Innerhalb solcher Übersichten ist es möglich durch Scrollen nach links oder rechts zwischen den Tagen oder Städten zu wechseln, je nachdem in welcher Ansicht man gerade ist.

In der unteren Leiste der App werden die Funktionen Wetter (wie gerade erklärt), Bericht, Radar und Videos angezeigt.

In der Kategorie "Bericht" wird die Wettervorhersage der nächsten paar Tage in Worten für Deutschland, Österreich oder die Schweiz zusammengefasst.

Das "Radar" zeigt eine Regenkarte über Deutschland (alternativ Spanien). Allerdings zeigt es aktuell (ca. 17:30 Uhr) nur das Wetter von 14:00 bis 16:45 Uhr, wodurch mir die Frage aufkommt wie sinnvoll dieses Radar ist. Es wäre besser gelöst, wenn man zum Beispiel mit einer Suchleiste durch das Wetter des ganzen Tages "scrollen" könnte.

Last but not least: Im Reiter "Videos" befinden sich (wie der Name schon vermuten lässt) einige Videovorhersagen für alle deutschen Bundesländer. Die Videos sind zwar nicht so professionell wie im TV gemacht, reichen aber allemal aus, um genügend Informationen zu liefern.

Ein weiteres Feature der App ist das Widget, mit dem man sich das aktuelle Wetter für eine beliebige Stadt auf dem Homescreen anzeigen lassen kann. Leider gibt es wirklich nur das eine Widget und nicht - wie bei anderen Apps - Widgets, die größer sind und zum Beispiel eine komplette Wettervorhersage anzeigen.

Die Einstellungen bietet ein paar - nicht unbedingt interessante - Konfigurationsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Auswahl der Maßeinheiten, das Löschen von den gecachten Daten und zwei optional deaktivierbare Nutzungsstatistiken.

Fazit: Die App "wetter.com" ist eine simple App, die Informationen zum Wetter in Videos, Text und Bildern bereithält. Somit sollte für Jeden etwas dabei sein.
Die Auswahl an Widgets könnte jedoch größer sein.

Insgesamt bietet die App also übersichtliche Informationen, könnte aber noch verbessert werden. Es gibt vergleichbare Apps, deren Funktionsumfang höher sind. Wetter.com ist aber trotzdem durchaus gelungen und verdient alles in allem das Prädikat "sehr gut" und damit die vier Sterne.

Bildschirm & Bedienung

Die Benutzeroberfläche der App "wetter.com" ist schön und schlicht (ohne Animationen) gehalten und auch die Bedienung ist intuitiv und geht leicht von der Hand.

Eine Anpassung für Honeycomb Tablets hat die App nicht erhalten, ist aber trotzdem gut bedienbar.

Speed & Stabilität

Die App "wetter.com" ist während meiner Benutzung kein einziges Mal abgestürzt und auch die Geschwindigkeit lässt kaum Wünsche offen.
Einzig das Laden der Wetterdaten dauert ein wenig.

Preis / Leistung

Die App "wetter.com" ist kostenlos im Android Market und im AndroidPIT App Center verfügbar, allerdings wird Werbung eingeblendet.
Angesichts des Funktionsumfangs erhält die Applikation in dieser Kategorie die Wertung "gut".

Screenshots

wetter.com - das nächste Wetter.com bestimmt! wetter.com - das nächste Wetter.com bestimmt! wetter.com - das nächste Wetter.com bestimmt! wetter.com - das nächste Wetter.com bestimmt! wetter.com - das nächste Wetter.com bestimmt! wetter.com - das nächste Wetter.com bestimmt!

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

wetter.com AG

Deutschlands größtes Wetterportal www.wetter.com

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Auch interessant

Magazin / Apps
96 vor 1 Woche

Die besten Wetter-Apps für Android

Magazin / Updates
9 vor 11 Monaten

Updateticker: Die neuesten App-Updates im Google Play Store

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Daniel 20.10.2011 Link

    Alter eh, 3 Sterne für Werbung sind noch okay, aber wieder KEIN einziges Wort über die Treffquote der Vorhersage. Und die ist zumindest was Würzburg und Ingolstadt anbelangt ausgezeichnet und 5 Sterne wert!

    Die App zeig des Öfteren in der Vorhersage regen an, häufiger, als WetterPro, dafür zeigt Wetter Pro permanent 0% Wahrscheinlichkeit fürs Regen und bei einer dichten Wolkenschicht ist es ein Zufall, wenn es ntatsächlich nicht regnet.

    Ich hingegen brauche eine VORHERSAGEapp, also ich möchte sissen, ob ich fürs Wochenende den Regenschirm mitnehmen sollte oder nicht und da nützt mir nix, wenn aus 0% plötzoich 100 werden, somit ist Wetter.com bis jetzt die beste Wetter App.

    0
    0
  • User-Foto
    Freshman 20.10.2011 Link

    Hatte ich am Anfang auch,
    aber seit längerer Zeit benutze ich nun Weather Pro ;-)
    Ach ja, schöner Testbericht.

    0
    0
  • PeterShow 20.10.2011 Link

    Bin auch bei WeatherPro. Habs als App der Woche gekauft. Und ist ohne Werbung :-)

    @Daniel

    Eine Test der Vorhersage ist einfach lächerlich und nicht machbar. Alle Wetterberichte der Apps kommen von seriösen Wetterdiensten und dürften nur minimal abweichen. Wie soll so ein Test denn gehen? Testen die in Berlin (wie oft? jeden Tag, wie viele Wochen?) dann schreien die Hamburger bei mir stimmts nicht... etc.... Außerdem ist es ja ein Test der App zu wetter.com und kein Test von wetter.com. Die Werte sind ja identisch.....

    0
    0
  • Jens Müller 20.10.2011 Link

    finde das ist mit (wenn nicht überhaupt) die beste Wetterapp. sie zeigt binnen kürzester Zeit das aktuelle Wetter auch bei Schauern und Unwetterwarnungen!

    0
    0
  • Daniel 20.10.2011 Link

    Jein. Die wetterapps nutzen unterschiedliche Anbieter. Bestes Beispsiel: wetter.de: absolut grottenschlechte Vorhersage. Ähnlich wie Ackuweather oder so. Wie kommt das zusammen ist mir ein Rätsel. Googleweather vom Beautiful widgets hingegen ganz treffsicher. Somit könnte man unter eingabe des Ortes zumindest den Trend ohne Wertungsurteil angeben.

    P.S. Hand aufs Herz: wie oft nutzt man Wetterradar?

    0
    0
  • PeterShow 20.10.2011 Link

    @Daniel
    So du hast also ein Langezeitstudie für ganz Deutschland oder zumindest für jedes Bundesland gemacht??

    Und ich muss dir gleich widersprechen, ich hab mir Accuweather sehr gute Erfahrungen gemacht...

    Außerdem kannst du alle Voraussagen über 3 Tage hinaus vergessen.. Gerne wird das noch als Premiumfeature verkauft... Laut anerkannten Meteorologen ist das so genau wie Horoskope......

    0
    0
  • User-Foto
    Ralph 20.10.2011 Link

    Nach diversen Wetter-Apps bin ich immer wieder bei wetter.com gelandet. Ein wichtiger Grund - der im Testbericht keine Erwähnung findet - war, dass hiermit auch kleine Orte gefunden werden. Gerade die englischsprachigen Apps kennen mir zu wenig Orte. Ein weiterer Grund, der leider im Test nicht erwähnt wird: man kann das Widget mehrfach für verschiedene Orte auf dem Homescreen platzieren.

    Als Nachteil sehe ich, dass Wetterwarnungen nicht auf dem Widget signalisiert werden. Ich würde mir ein Symbol in der Farbe der höchsten Warnung wünschen.

    Gerade animierte Apps sehen sicher schöner aus und bieten auch mehr Infos auf den ersten Blick, aber mir gefällt die Zurückhaltung und mit dem Redesign im Sommer ist sie doch auch nicht gerade häßlich.

    0
    0
  • Tobias G. 20.10.2011 Link

    Meine Erfahrung mit der wetter.com-App:
    1. Sie stürzt auf meinem DHD (Original ROM, kein root, 2.3.3) seit dem Update vor einigen Monaten reproduzierbar ab. Hab' Fehlerberichte gesendet, aber ein Update gibt's seit einer Ewigkeit nicht.
    2. Seit besagtem Update ist sie zwar hübscher geworden, ruckelt aber unglaublich stark beim Scrollen.
    3. Das Regenrader ist im Sommer der Hit (oder allg. wenn man unterwegs ist).
    4. Die Widgets sind zu groß. Ich hatte Kontakt mit dem Entwickler und der meinte, dass die Ortsnamen zu lang seien. Auf meinen Hinweis, dass man doch auch die PLZ nehmen könnte, kam keine Antwort mehr.
    5. Die App ist dennoch toll. 4/5 Sternen von mir. Trotz Bug, Ruckeln und 2*1 Widget

    0
    0
  • engländer 20.10.2011 Link

    Verwende ich auch oft - als Zweitbericht. Nummer eins ist bei mir nach wie vor Palmary Weather. Schon wegen der stündlichen Vorhersage und dem deutlich besseren Layout.

    Ich nutze immer mehrere Wetter-Apps, da ich mit dem Fahrrad unterwegs bin und früh morgens eine möglichst genaue Vorhersage benötige. Es gibt aber keine App, die für meine Gegend (Sächsische Schweiz) eine durchgehend korrekte Vorhersage liefert. Daher nehme ich immer dem Mittelwert aus bis zu vier Wetterapps.

    0
    0
  • Horst 20.10.2011 Link

    Nachdem ich fast alle Wetter-Apps ausprobiert habe, bin ich bei WeatherPro geblieben.
    Ist recht genau (zumindest hier ;-)) und vom Funktionsumfang ungeschlagen.

    0
    0
  • User-Foto
    Ralf B. 21.10.2011 Link

    von Daniel: "Die wetterapps nutzen unterschiedliche Anbieter. Bestes Beispsiel: wetter.de: absolut grottenschlechte Vorhersage. Ähnlich wie Ackuweather oder so. Wie kommt das zusammen ist mir ein Rätsel. Googleweather vom Beautiful widgets hingegen ganz treffsicher. Somit könnte man unter eingabe des Ortes zumindest den Trend ohne Wertungsurteil angeben.

    P.S. Hand aufs Herz: wie oft nutzt man Wetterradar?"

    Als Motorradfahrer benutze ich das Wetterradar sehr häufig.

    Der Wetteranbieter bezieht seine Daten in den meisten Fällen von öffentlichen Wetterdiensten oder vom Kachelmann (Meteomedia)

    Woher die Daten genau kommen und wie diese aufbereitet werden ist meistens Betriebsgeheimnis. Aber es dürfte klar sein, dass nicht in jeder Stadt, die in der Liste angezeigt wird, auch eine Wetterstation ist.

    Die Ungenauigkeit kommt durch die Auswahl einer "falschen" Wetterstation für meine Stadt.
    Z.B. ich wohne in Arnsberg/NRW in Deutschland.
    Wetteronline nimmt die Daten der Wetterstation in Werl, ca. 20 km entfernt, 100 m tiefer gelegen als Arnsberg
    Foreca von der Wetterstation Paderborn/Lippstadt, ca 60 km entfernt, 120 m tiefer gelegen als Arnsberg und ganz andere Wetterzone
    Wetter.com nimmt die Daten von Lüdenscheid, Kahler Asten und Essen und macht daraus eine Vorhersage

    Kein Wunder also, dass man soviele unterschiedliche Angaben und Vorhersagen bekommt.

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 21.10.2011 Link

    Ich find die App echt gut und gerade dass Sie so simpel ist finde ich gut.
    Dass die Daten nicht sofort geladen sind liegt wohl eher an der Verbindung als an der App.

    0
    0
  • Aquila 21.10.2011 Link

    Also ich merke gerade, dass ich mit meinen Erfahrungen ganz alleine dastehe. Ich habe auch so ziemlich alles ausprobiert und gelandet bin ich bei go weather und weather forecasts widget, die waren bei mir immer die zuverlässigsten und übrigens auch am schönsten

    0
    0
  • nica 21.10.2011 Link

    Zumindest teilweise muss ich Daniel ganz oben Recht gebgen: Das Wichtigste an einer Wetter-App ist nun mal, dass die Vorhersagen gut sind.

    Die Wettervorhersage zu bewerten ist eine sehr subjektive Sache, kann man meinetwegen hier rauslassen. ABER: Jede App arbeitet mit gekauften Daten eines Wetterdienstes. Wenn man den Wetterdienst nennen würde/könnte, kann sich der Benutzer selbst ein Bild machen.

    Beispiel: Nutzen 2 Apps dieselben Daten desselben Wetterdienstes, kann sich der Benutzer lediglich auf den technischen Vergleich der Apps konzentrieren.

    Für diese App: wetter.com arbeitet mit dem DWD zusammen und nutzt ansonsten private Wetterstationen.

    0
    0
  • Eddie. G 21.10.2011 Link

    Keine Wetter App ist 100% genau!

    Man sollte verschiedene Dieste ausprobieren um für seine Region die richtige mit der größten Genauigkeit zu finden.
    Woran das liegt wurde hier ausführlich beschrieben.

    Sollte mir eine Wetter App zu 100% ein Voraussage über mehrere Tage vorlegen...... werde ich anfangen Lotto zu spielen ;)!!!

    Ich für mein Teil finde wetter.com ''für mein Wohnort'' wohl gemerkt am besten.

    0
    0
  • Chiefmaster Christian Ef 21.10.2011 Link

    kommt in meinen Augen nicht an Wetter.info ran.

    als Bewohner im DG ist es für mich wichtig eine vorhersage im regenradar zu erhalten.
    fehlt hier leider komplett. zumal Wayne, wie es die letzten 3-4 h geregnet hat.

    0
    0
  • User-Foto
    Tanja H 26.10.2011 Link

    Bin sehr zufrieden mit dem App ... kostenlos und bis jetzt immer richtige Vorhersage.
    Das einzige Negative, wie bereits im Test beschrieben das der Radar nicht wirklich aktuell bzw. eine Vorhersage anzeigt. Dafür ist die Regenwahrscheinlichkeit zu 80% immer richtig. Jedenfalls in meinem Kreis.

    0
    0