Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Volume+ (Sound Boost) - Lauter als der Durchschnitt

Jan S.
22

Mit Handylautsprechern ist das ja immer so eine Sache. Obwohl es im Idealfall einer vollkommen ruhigen Umgebung durchaus möglich sein kann mit ihnen beispielsweise Musik angenehm zu hören, bestechen sie leider meist nur äußerst geringfügig mit einer angenehmen tonalischen Wiedergabe in entsprechender Lautstärke.

Das hat seine Ursache in der aktuell möglichen Hardware und Physik. Daher lassen sich über Software nur begrenzte Verbesserungen erwirken – Außer Software selbst beschränkt die Möglichkeiten der Hardware. Genau hier setzt Volume+ (Sound Boost) an. Wie das hilft, lest Ihr im Test!

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.8.1.0 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Motorola Defy mit CM 7.1
App: ab 2.3 verfügbar, allerdings empfiehlt der Entwickler die Nutzung von CyanogenMod oder MIUI. Einige Funktionen dieser App benötigen Root.

Volume+ (Sound Boost) ist ein Tool, mit dem sich der Ton, der über die internen Handylautsprecher oder Kopfhörer ausgegeben wird, automatisch aufbereiten und verstärken lässt. Dabei werden standardmäßige Softwarebeschränkungen deaktiviert, was laut dem Entwickler unter Umständen zu Schäden an der Hardware führen kann.

Volume+ unterscheidet zwischen dem internen Lautsprecher, über den Klinken-Eingang angeschlossenen Lautsprechern, über Bluetooth verbundenen Lautsprechern und dem Anruflautsprecher. So gibt es für diese Typen je ein Profil, in dem die gewünschten Modifikationen eingestellt werden können. Dabei sind die möglichen Modifikationen für alle Typen bis auf den Anruflautsprecher identisch. Folgende Veränderungsmöglichkeiten gibt es:

  • Das wohl herausstechendste Feature von Volume+ ist die Erhöhung der Maximallautstärke beziehungsweise die Verstärkung des Tons. Das funktioniert vor allem bei externen Lautsprechern oder Kopfhörern gut, da diese meist standardmäßig nicht bis zum Verrauschen des Sounds aufgedreht werden können. Mit dem internen Lautsprecher funktioniert das aus dem selben Grund eher schlecht: Der Ton beginnt schon bei nur geringer Verstärkung zu verrauschen. Allerdings lassen sich auch durchaus hörbare Verbesserungen erzeugen.
  • Daneben lässt sich die Basswiedergabe verstärken. Das funktioniert ausgezeichnet und hörbar effektiver als mit einem normalen Player-Equalizer (verglichen mit Poweramp), wobei natürlich selbst mit diesem Tweak von dem internen Lautsprecher nicht allzu viel Bass erwartet werden kann.
  • Als lustiges aber wenig nützliches Gimmick lässt sich wohl der Virtual Room Effect ansehen. Hierbei wird versucht von Wänden apprallenden Schall zu emulieren, was aber weder besonders angenehm noch authentisch klingt, sondern eher ein leicht zeitverzögertes Wiederholen des zuvor Abgespielten zusätzlich zum eigentlichen Ton darstellt.
  • Für die Freunde genauer und manueller Einstellungen gibt es noch einen 5-Band-Equalizer, für alle, die lieber die Software abeiten lassen, Equalizer-Presets. Beide Equalizertypen hatten auf meinem Defy keine hörbaren Auswirkungen mit Poweramp, während sie mit dem Standardmusikplayer einwandfreie durchaus angenehme Ergebnisse liefern.

Die Tonausgabe des Anruflautsprechers lässt sich nicht auf diese Weise manipulieren. Hier lässt sich stattdessen die Anzahl der Tonschritte, die über die Lautstärkewippe ausgewählt werden können, erhöhen. Dies soll in einigen Fällen eine Verbesserung der Tonqualität und eine Erhöhung der möglichen Lautstärke zur Folge haben. Für diese Funktion wird Root benötigt.


Fazit:
Volume+ (Sound Boost) ist ein äußerst praktisches kleines Tool, das ich mit Sicherheit noch oft nutzen werde. Neben der Verstärkung des Tons liefert auch die Bassverstärkung ein Ergebnis, welches das normaler Playerequalizer in seiner Qualität übersteigt. So bietet die App in ihren Funktionen ein gutes Gesantpaket.

Bildschirm & Bedienung

Die Oberfläche von Volume+ (Sound Boost) ist zweckmäßig und einfach gehalten. So ist Schwarz die dominierende Farbe und irgendwie geartete Gestaltungen oder Verschönerungen sucht man vergebens. Das ist jedoch in Anbetracht der zweckmäßigen Orientierung der App verschmerzbar.

Weniger gut verschmerzbar ist, dass sich diese Einfallslosigkeit auch auf die Bedienung erstreckt. So ist es beispielsweise nicht ersichtlich, zu welchem Lautsprechertyp ein Profil gehört wenn es gerade bearbeitet wird und welche Einstellungen getroffen wurden lässt sich auch nur feststellen, indem die Liste, in der sie getroffen wurde, noch einmal geöffnet wird. Das ist teilweise sehr verwirrend.

So wäre im Allgemeinen eher eine Bewertung mit zwei Sternen im Bereich Bildschirm & Bedienung fair. Allerdings würde das die Gesamtbewertung nach unten ziehen, was auch nicht angemessen wäre.

Speed & Stabilität

 Volume+ (Sound Boost) lief im Test absolut flüssig und ließ auch nicht in der Ausführung der Tonanpassungen auf sich warten. Allerdings stürzte die App einige Male nominell ab, arbeitete dabei aber trotzdem einwandfrei weiter.

Preis / Leistung

Volume+ (Sound Boost) kann für 1.21 € hier bei AndroidPIT und auch im Android Market erworben werden. Das ist für die gebotene Leistung okay. Außerdem gibt es eine in ihren Funktionen eingeschränkte kostenlose Version.

Screenshots

Volume+ (Sound Boost) - Lauter als der Durchschnitt Volume+ (Sound Boost) - Lauter als der Durchschnitt Volume+ (Sound Boost) - Lauter als der Durchschnitt Volume+ (Sound Boost) - Lauter als der Durchschnitt

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Daniel Cassidy

I'm Meltus! Developer specializing in Audio Mods, etc.

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Paul B. 07.03.2012 Link

    wenn in den einzelnen abschnitten schon so bewertet wird, dass die gesamtwertung nicht verfälscht wird ist das alles andere als eine seriöse bewertung. vl solltet ihr wirklich über das oftmals diskutierte system nachdenken

    0
  • Thomas G. 07.03.2012 Link

    Er hat seine Entscheidung ja entsprechend begründet. Aus seiner Sicht würde dies die Gesamtbewertung herabsetzen und dies würde der App nicht gerecht. Das ist doch ok und nachvollziehbar.
    Er hätte es auch verschweigen können.
    Es stellt aber auch heraus, dass die App definitiv nicht mehr wie 3 Sterne verdient hat.

    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 07.03.2012 Link

    habs getestet man kann sich auch den lautsprecher kaputt machen :-) nein scherz bei seite wer es total übersteuert mag der kanns ja machen aber lieber gleich nen jutes gerät kaufen als sich des hier zu holen oder mal zum HNO arzt gehen soll auch helfen

    0
  • Nanniag 07.03.2012 Link

    Gibt es eigentlich auch für die umgekehrte Lautstärkerichtung eine Lösung?
    Ich habe nämlich festgestellt, dass es bei vielen Geräte auch schwierig ist den Lautsprecher wirklich schön leise zu stellen. Bei meinem DHD z.B. hört man im leisen Haus (nachts) die Musik auf niedrigster Stufe noch deutlich ein Stockwerk höher - das nervt ;-)

    0
  • PeterShow 08.03.2012 Link

    Kann Tasker das auch?? Wäre nämlich cool, dann würde ich mir das Geld sparen...

    0
  • Patrick Körner 08.03.2012 Link

    Wenn die App in einer Kategorie nur 2 Sterne verdient hat, sollte man auch nur 2 Sterne vergeben. Hier wird deutlich, daß das Bewertungsschema hier wie oft schon erwähnt einfach Blödsinn ist.
    Wenn ein vernünftiges schema vorhanden wäre, könnte man auch entsprechend werten.
    So schließe ich mich dem ersten poster an. Ich mein, wenn sogar die tester so bewerten das die endnote quasi manipuliert wird, kann tatsächlich was mit dem System nicht stimmen...

    0
  • Paul B. 08.03.2012 Link

    Wie wenn kleine mädchen einen test in der bravo machen und schauen dass sie genau die punkte erreichen um der männerschwarm oder so zu werden

    0
  • Jan S. 08.03.2012 Link

    Ja das ist eine äußerst unschöne Lösung, aber, wie ich denke, die einzig vernünftige. Unser Bewertungssytem ist da etwas zu starr...

    0
  • DaMaurice 08.03.2012 Link

    Kauft/holt ihr euch die Apps, weil sie 5 Sterne haben oder weil das Bewertungssystem hoch ist ???
    ... das ist doch scheiß-piep-egal !!

    Es kommt doch auf den Testbericht an & NICHT auf die Bewertungssterne.
    Ich habe diese App schon lange auf meinem DHD drauf und möchte sie nicht mehr missen.

    0
  • Alex 08.03.2012 Link

    Das App kann man auch kostenfrei auf der Webseite des Entwicklers runterladen.

    0
  • Soner 08.03.2012 Link

    danke android pit die app hat mir geholfen

    0
  • PeterShow 08.03.2012 Link

    @Alexander R.
    "Außerdem gibt es eine in ihren Funktionen eingeschränkte kostenlose Version."

    0
  • Volker K. 08.03.2012 Link

    "Dabei werden standardmäßige Softwarebeschränkungen deaktiviert, was laut dem Entwickler unter Umständen zu Schäden an der Hardware führen kann...."

    Ist das nicht unbedingt so, als wenn ich einen Smart durch Chiptunning auf 200 PS tune? Ich würde die Finger von so etwas lassen. Dann lieber externe Lautsprecher, ist zwar umständlich aber sicherlich besser fürs Phone.

    0
  • Volker K. 08.03.2012 Link

    @Jan S. trotzdem vielen Dank für den Test ;-)

    0
  • Christoph S. 08.03.2012 Link

    @Volker K.
    Genau das war auch mein erster Gedanke.
    Hab mal von 'nem Coustom Rom gehört, bei der auch die Lautstärkebeschränkung aufgehoben bzw. aufgebohrt war.
    Bei manchen hat der interne Lautsprecher nur gerochen, bei anderen hat er gar nichts mehr gemacht.
    Ich wäre da sehr vorsichtig.

    0
  • User-Foto
    huepfefisch 08.03.2012 Link

    ”Allerdings würde das die Gesamtbewertung nach unten ziehen, was auch nicht angemessen wäre.”
    Leute ich stelle mir gerade vor irgendeine gute Zeitschrift oder gar Stiftung Warentest würde nach diesem Muster b.
    bewerten.
    Dabei wird mir eteas schlecht und ich frage mich ob es bei euch anders sein sollte.
    Dann begründet sich die Geaamtwertung wohl nur aus der persönlichen Meinung.

    0
  • Christian 08.03.2012 Link

    Ich habe die App auch schon länger auf meinem SGS II und sie ist einfach Schrott.
    Egal wie man es anstellt. Entweder ist der Sound total zerissen oder der Bass fehlt komplet.

    0
  • Jan S. 08.03.2012 Link

    Huepfefisch: Es stimmt natürlich, dass das Ändern der Bewertung, damit die Gesamtbewertung passt, nicht schön ist, aber was soll ich da sonst machen, wenn ich gleichzeitig noch eine transparente und angemessene Bewertung haben will?
    Das ist ein Problem des Bewertungssystems, das automatisiert die Gesamtbewertung aus den Einzelbewertungen berechnet. In diesem Fall wäre da ein unangemessenes Ergebnis bei rausgekommen, weil der Abschnitt Bildschirm & Bedienung für diese App zu stark gewertet wird...

    0
  • Alex 08.03.2012 Link

    @SuperSam

    Habe beide Versionen, aber Unterschiede konnte ich nicht finden, es gab früher mal eine Light Version im Market.

    0
  • Paul B. 08.03.2012 Link

    @Jan S.

    Wie auch bei hunderten anderen Tests würde ein unangemessens Ergebnis produziert werden. Ich beschwere mich hier nicht über deine Bewertung, sondern wollte wiedermal auf das unsinnige Bewertungssystem aufmerksam machen. Wenn die Autoren selbst schon herumpfuschen und basteln müssen, dass ein realistisches Ergebnis erzielt wird, wäre es wieder Zeit über eine Veränderung zu diskutieren.

    0
  • andreas klute 10.03.2012 Link

    da gibts es kostenlos HIGHLY RECOMMENDED) Downloads 1.8.1.0 - http://dl.dropbox.com/u/56466503/Builds/VolumePlus1.8.1.0.apk – Latest Version

    0
  • Boris K. 14.03.2012 Link

    Ein vergleichbares Tool hatte ich auf meinem Palm zu laufen -mit dem "Erfolg", dass nach etwa einem Jahr urplötzlich der Lautsprecher stumm blieb. Daher lasse ich die Finger von Tools, die es besser zu wissen meinen als die Ingenieure, die die ursprüngliche Hard- und Software entwickelt haben. Das spart mir sicher mehr als den Euro, den die App kostet.

    0