X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Hammer-Urteil gegen Samsung: Hat die Jury Crack geraucht?

Klaus Wedekind
96

Okay, natürlich waren die neun Jury-Mitglieder, die Samsung in San Josè zu einer Rekordstrafe verdonnert haben, sicher stocknüchtern. Nur stellt sich nicht nur Beobachtern aus dem Android-Lager die Frage, ob die Entscheidungsfindung der Geschworenen viel mit gesundem Menschenverstand zu tun hat. Liest man, was Jury-Mitglieder erzählen, sind die Zweifel daran mehr als berechtigt - und damit steigen auch Samsungs Chancen, das Urteil von Berufsrichtern gerade biegen zu lassen.

Samsung wird vermutlich das Bundesberufungsgericht in Washington anrufen (Foto: Wikipedia)

 

Das letzte Wort im Patentprozess Apple gegen Samsung vor dem kalifornischen Bezirksgericht in San José ist wahrlich noch nicht gesprochen. So könnte Richterin Lucy Koh die 1-Milliarde-Dollar-Strafe noch verdreifachen, da die Jury Samsung für schuldig befunden hat, Apples Geräte vorsätzlich zu kopieren. Es kann aber auch noch zu einem wenn schon nicht guten, wenigstens etwas besseren Ende für Samsung kommen. Denn seine Anwälte haben relativ gute Chancen, zu belegen, dass die Jury mit der Urteilsfindung völlig überfordert war und ihre Entscheidung daher von Berufsrichtern überprüft werden sollte.

Samsung hat laut Wall Street Journal bereits angekündigt, das auf Patente spezialisierte Bundesberufungsgericht in Washington (United States Court of Appeals for the Federal Circuit) anzurufen, falls man die Richterin nicht davon überzeugen könne, das Urteil zu ändern.

Die Hinweise, dass die Jury nicht in der Lage war, in dieser Geschwindigkeit objektiv zu urteilen, häufen sich. Cnet hat einen der Juroren interviewt. Manuel Llagan sagte, sie hätten wegen der Beweise, die vorgelegt wurden, pro Apple entschieden. Vor allem die internen E-Mails, in denen Samsung-Mitarbeiter dazu aufgefordert wurden, sich am iPhone zu orientieren, und die Vergleichsfotos hätten sie beeindruckt. Umgekehrt sei deutlich geworden, dass Apple indirekt über Intel, das Chips für dessen Geräte baut, Samsung-Patente erworben und somit rechtmäßig verwendet habe.

Springenden Punkt einfach übersprungen

So weit so verständlich. Doch schon seine Aussage, sie hätten keine übereilte Entscheidung gefällt, obwohl rund 700 Punkte abzuarbeiten gewesen seien, ist etwas schwerer verständlich. Es sei der Jury nicht vom ersten Tag an klar gewesen, dass Samsung Apples Rechte verletzt habe, sagt er. Deshalb habe man zunächst hitzig über Apples Patentansprüche ("Gummiband-Effekt", Pinch-to-Zoom) diskutiert. Es sei darum gegangen, ob es die Technik schon vor Apples Patenten gegeben hat (Prior Art). Dann habe der Jury-Vorsitzende Velvin Hogan das Kommando übernommen und sie letztendlich dazu gebracht, diesen Punkt zu überspringen, um schneller voran zu kommen.

"Es hat uns aufgehalten", sagt Llagan. Nachdem man beschlossen habe, dass Samsung Apples Patente verletze, sei alles ganz einfach gewesen, da ja alle Smartphones irgendwie gleich aussähen. Wie man an einem auf Groklaw.net veröffentlichten Jury-Dokument sieht, konnten die Geschworenen Samsungs Smartphones im wahrsten Sinne des Wortes abhaken. Durch diese rein mechanische Arbeit ist wohl zu erklären, dass die Entscheidung in weniger als drei Tagen stand, wozu sich selbst Experten nicht in der Lage gesehen hätten, wie ebenfalls bei Groklaw.net nachzulesen ist. Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass der angeblich einzige "Patentexperte" Hogan im Reuters-Interview sagte, mehrere Jury-Mitglieder hätten juristische und technische Erfahrung, was eine schnelle Entscheidung erleichtert hätte.

Strafe oder Schadenersatz?

Auch die Höhe der Strafe selbst, ist offenbar recht willkürlich zustande gekommen. Das Wall Street Journal zitiert eine US-Professorin, die sagt, Apple sei bei seiner 2,5-Milliarden-Forderung davon ausgegangen, dass jeder, der ein Samsung-Gerät gekauft hat, normalerweise ein iPhone oder iPad gekauft hätte. Sie hält dies für unrealistisch.

Die von Apple für die Berechnung herangezogene Gewinnspanne von 35 Prozent war auch der Jury zu hoch gegriffen. Sie reduzierte sie auf etwas über zwölf Prozent. Die "Strafe" sollte aber hoch genug ausfallen, um schmerzhaft zu sein, sagte Hogan. Die Jury hatte allerdings Anweisung, einen angemessenen Schadenersatz zu bestimmen, keine Strafe.

Doch wie aus den bei Groklaw gesammelten Dokumenten und Aussagen hervorgeht, hatten die Geschworenen mit den Instruktionen des Gerichts eh nicht viel am Hut. Bei so viel "Sorgfalt" ist es auch nicht verwunderlich, dass die von Patentverletzungen frei gesprochenen Geräte Galaxy Tab 1.1 LTE und Intercept zunächst mit mehr als 2,2 Millionen Dollar in die Strafe einberechnet wurden. Erst als Samsungs Anwälte darauf aufmerksam machten, wurde das Strafmaß entsprechend reduziert.

Da kommt noch mehr

Es ist Sonntag und ich habe nur kurz angerissen, weche Ungereimtheiten es bei dem Urteil von San José gibt. Ich bitte Euch um Verständnis, dass ich angesichts der IFA-Woche noch etwas Ruhe brauche. Sicher gibt es noch mehr Aspekte, die ich nicht gefunden habe oder aus Zeitnot weggelassen habe. Schreibt Sie in die Kommentare, diskutiert darüber! Ich bin gespannt, was Ihr noch für Haare in der Jury-Suppe gefunden habt.

 

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
36 vor 4 Tagen

Verkaufsstart des Galaxy S5: Was es kostet und wo man es bekommt

Magazin / Hardware
107 vor 5 Tagen

Amazon verleitet Besteller des Galaxy S5 zum HTC One (M8) [UPDATE]

Magazin / Vermischtes
56 vor 1 Woche

Samsungs Gewinne schrumpfen: Galaxy S5 ist Hoffnungsträger

Magazin / Vermischtes
127 vor 1 Woche

Apple über Android: “Kunden wollen, was wir nicht haben”

Magazin / Vermischtes
19 vor 1 Woche

Apple, Google, Twitter: Anführer und Verweigerer der grünen Revolution

Magazin / Hardware
29 vor 1 Woche

Galaxy S5 derzeit für 360 bis 450 Euro bei Simyo

Magazin / Hardware
47 vor 2 Wochen

Google gibt Gas: Kann Android je bekannter werden als Samsung und Co.?

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Flow 26.08.2012 Link

    Wayne?

    0
    0
  • Timo Koch 26.08.2012 Link

    Ich bin der meinung dass apple einfach angst hab von der spitze vertrieben zu werden..
    Ich meine, Apple ist sicher nicht schlecht, aber sie entwickeln sich eigentlich nicht weiter..
    Bitte verurteilt mich nicht, dass ist eine persönliche meinung!

    0
    0
  • Willi 26.08.2012 Link

    Wayne? Na so ziemlich jeden! Das Urteil hat massive Auswirkungen auf zukünftige (innovative) Technik und deren Preise.

    0
    0
  • David Kropfitsch 26.08.2012 Link

    Timo du hast so recht nur Apple ist nicht spitze in Zahlen nicht und in Top Geräten schon gar nicht

    0
    0
  • Lorenz 26.08.2012 Link

    Mich interessiert es auch brennend...
    Und so uninteressant ist das selbst für Nicht-Smartphone-Geeks, immerhin wird das Thema gerade auch öffentlich im TV behandelt... Somit werden für Menschen die sich mit der Materie nicht so sehr stark beschäftigten, teilweise Eindrücke geschaffen die negativ oder positiv für das eine oder andere Lager ausfallen..

    Danke für den Blog

    0
    0
  • PeterShow 26.08.2012 Link

    "Dann habe der Jury-Vorsitzende Velvin Hogan das Kommando übernommen und sie letztendlich dazu gebracht, diesen Punkt zu überspringen, um schneller voran zu kommen."

    So kann man es auch machen,. Ob es Pinch to Zoom schon vorher gab, hat man einfach mal übersprungen..

    0
    0
  • Carmen Hornschuch 26.08.2012 Link

    ich kann nur sagen das ich mir auch wenn es kein Samsung Handy geben würde, mir niemals ein iPhone kaufen würde. Nein es ist nicht kompatibel mit Windows. Ich möchte doch nicht an iTunes gebunden sein. wir sind hier in Deutschland und die meisten verwenden Windows und nicht Apple Software. also kann man nicht davon ausgehen das wir ein iPhone gekauft hätten.

    0
    0
  • Thomas 26.08.2012 Link

    ich bin zwar absolut kein samsung freund aber hier macht es sich der apfel recht einfach: kauft man kein samsung,kauft man automatisch ein iphone,
    das finde ich ist blödsinn,denn es gibt ja m.M. bessere firmen als samsung,wo man kaufen kann,
    ich denke auch das die jury überfordert war und alles schnell hinter sich bringen wollte,na mal sehen was die revision bringt,das ganze theater wird sich ja nun noch ne weile hinziehen und vielleicht gibts ja dann ein urteil,was sich nicht so leicht anfechten lässt

    0
    0
  • User-Foto
    Denis S. 26.08.2012 Link

    Jetzt wird wieder alles so umgedreht das Apple und die Geschworenen die sind, die alles falsch gemacht haben.

    Es wird immer nur angesprochen (und das in fast jedem Artikel auf AndroidPit dieses Themas) was Apple oder andere falsch machen. Man ließt nur selten,dass Samsung oder sonst wer etwas falsch macht.

    Das hier ist zwar eine Android Community, aber verschweigen sollte man wichtige Dinge nicht.

    Zu den Leuten die sich so über die Patente aufregen:

    Wenn die Funktionen wie z.B. Pinch.-To-Zoom so "dumm" sind wie sie oft in den Kommentaren benannt werden um Patentwürdig zu sein, dann Zoomt doch einfach auf euren Android Geräten wieder mit den + und - Buttons, wie früher!

    Ich hab vor dem iPhone noch nie ein Smartphone gesehen,
    was ein Multi-Touch Display hatte, was ein Betriebssystem hatte,
    bei dem man Pinch-To-Zoom anwenden konnte,
    bei dem es einen App Store gab,
    beim dem man so einfach im Internet Surfen konnte...

    Bitte zeigt mir diese Geräte! Bitte zeigt mir, das Apple mit dem iPhone nur ein ganz normales Gerät auf dem Markt brachte, was den Smartphone Markt überhaupt keinen Fortschritt brachte!!!!

    Guter Artikel, aber dieses rauslassen von Informationen und diese indirekte Art das alle anderen schuldig sind nervt mich hier langsam.

    EDIT: Das Apple denkt das alle die kein iPhone gekauft haben sondern ein Samsung Smartphone weil sie sich so ähnlich sehen halte ich auch für bescheuert. Aber die Ähnlichkeiten der Samsung Smartphones bestehen trotzdem!

    0
    0
  • Jens L. 26.08.2012 Link

    Ein schönes Urteil.. Das wird Samsung mal ganz gut tun und vielleicht hören sie mal auf alles und jeden zu Kopieren, bei dem die Technik besser ist als bei Ihnen selber.

    Und selbst mit diesem Kopieren kommen sie nicht gegen Apple an.

    0
    0
  • henne 26.08.2012 Link

    Ich bin in Sachen recht sehr uninformiert, aber sollten solche Prozesse nicht mal international ausgetragen werden? Da, wie schon einige gesagt haben, US Gerichte auch US Firmen bevorzugen könnten? Ich finde für multinationale Firmen sollte auch multinationales recht gelten und solche Sachen nicht nur in einem Land komplett entschieden werden. Klar, es wird in mehreren Ländern verhandelt, aber diese Prozesse sollten zusammen hängen!

    0
    0
  • Jeremy Papke 26.08.2012 Link

    @Dennis
    Ganz deiner Meinung hier bei android pit wird alles so lange gedreht bis der andere beschuldigt wird! -.-'

    Die beweise die apple vorgelegt hat , sprechen ganz klar eine Sprache das Samsung von Apple patentierte sachen nachgeahmt hat

    Da das erste Urteil ganz klar für Apple entschieden wurde seh ich für Samsung schwarz , Samsung könnte es einfach akzeptieren das sie ganz klar ideen geklaut haben !

    0
    0
  • Peter Plan 26.08.2012 Link

    @Denis: Also mein Nokia 6300 ist 2006 rausgekommen und hatte Apps und sah auch sonst an vielen abgerundeten Ecken und Kanten aus, wie das iPhone, welches erst danach rauskam. Es war sogar aus Metall, hatte einen angedeuteten Rand und die typische Anordnung der Icons. Und wenn man den Gerüchten glauben darf, nähert sich das iPhone 5 sogar noch mehr dem Formfaktor. Klar, hat Apple den aktuellen Look der Smartphones massiv beeinflusst – aber eben nicht erfunden.

    https://lh3.googleusercontent.com/-8gzhnm2feM4/UDi0ioP-58I/AAAAAAAAEs0/h2N53Imaszs/s842/iNokia.jpg

    0
    0
  • Carsten Melnikoff 26.08.2012 Link

    Ich frage mich, warum Apple nicht auch LG oder HTC gleich mit verklagt? Die haben doch auch Smartphones, die dem IPhone ähnlich sehen..Jeder, der ein LG oder HTC besitzt hätte doch normalerweise sonst ein IPhone gekauft! ;-)

    0
    0
  • vincent M. 26.08.2012 Link

    @Dennis ... Schon mal was von Palm gehört ? Und die waren sicherlich nicjt die einzigen ^^ !

    0
    0
  • vincent M. 26.08.2012 Link

    @Peter Pan : 1+

    0
    0
  • Bernd S 26.08.2012 Link

    @ Denis: Ein halbes Jahr bevor das erste iPhone auf den Markt kam, hatte ich dieses Gerät, das zwar kein "Pinch-to-Zoom" konnte, aber einen Touchscreen der per Finger oder Stift bedient werden konnte, Mail und Internet gehörten für mich zur Standardanwendung, Icons gab es natürlich auch und "Apps" im Grunde auch, auch wenn die sich damals Symbian-Anwendungen nannten.
    Vom Pinch-Zoom abgesehen konnte dieses Gerät schon von Haus aus mehr als das iPhone, es konnte z,B. gut mit bluetooth umgehen, besaß auswechselbare Speicherkarten und Akku und sogar ein funktionales Office-Paket:
    http://youtu.be/iU8J1NC1gxs
    DIe ersten Touchscreens wurden wohl mit den Palm-Organizern populär, auch wenn es damals noch resistive waren.

    0
    0
  • Benjamin S. 26.08.2012 Link

    @ Dennis S.

    Es gab schon vor dem Apple IPhone ein Gerät mit Multitouch-Oberfläche!!!
    Ich weiß leider nicht mehr, wer es gebaut hatte, es war so eine Art Tisch!
    Apple hat das nicht erfunden, sondern mit dem iPhone einfach nur massentauglich gemacht!

    0
    0
  • Johann Fritz 26.08.2012 Link

    Wenn man schon von Ähnlichkeiten spricht, ich finde das das one x dem iphone auch sehr ähnlich ist! Da sagt keiner etwas!!

    0
    0
  • Fabian B. 26.08.2012 Link

    So ein Blödsinn war leider zu erwarten.

    Das der eigentlich wichtigste Punkt, nämlich die Prüfung ob die Patente Prior Art sind einfach ausgelassen wurde macht die Sache nur noch lächerlich.

    Man wollte wohl an der bösen ausländischen Firma ein Exempel statuieren und denen zeigen wo der Hammer hängt. Anders kann man sich so einen Schnellschuss (700 Punkte in nur 3 Tagen bearbeitet durch eine Laien-Jury) nicht erklären.

    Eigentlich sollte man die verantwortlichen Richter & Jury haftbar machen wenn es in der Berufungsverhandlung gekippt wird. Mit solider Rechtssprechung und gewissenhafter Bearbeitung aller relevanten Streitpunkte hat das alles wenig zu tun.

    Aber das ist eben das US-Rechtssystem, da geht es ja nicht um Gesetze und Fakten, sondern mehr um die subjektive Beeinflussung der Geschworenen.
    Ist ja nichts das erste mal das dadurch abstruse Urteile entstehen.

    0
    0
  • Manuel S. 26.08.2012 Link

    Mein Frühstücksbrettchen ist flach und hat abgerundete Ecken. Mit dem schönen Bild einer Sonnenblume gleicht es dem Iphone. Und wer aufmerksam ist, wird noch viele Gebrauchsgegenstände mit gleichem Formfaktor finden. Also muss es ins Detail gehen und da kann ich für mich behaupten, das ich ich die meisten Modelle unterscheiden kann und ein IPhone immer erkennen konnte, oder eben ausschließen.

    0
    0
  • Chris 26.08.2012 Link

    Darf man mittlerweile alles patentieren?

    Wie siehts denn z. B. mit PC Gehäusen aus?
    Verklagen sich jetzt alle Firmen gegenseitig, welche rechteckige, quaderförmige Gehäuse herstellen?

    Meiner Meinung gehen einige Patente einen Schritt zu weit, Designpatente... Schwachsinn

    0
    0
  • my2cent 26.08.2012 Link

    Kleinen Beweis für die "Willkür" der Jury? Hier:
    https://plus.google.com/108071798666237237245/posts/FNEzRXCBF1B

    0
    0
  • PeterShow 26.08.2012 Link

    Ist einfach Wahnsinn... So viel Crack gibt es auf der ganzen Welt nicht, wie indem Prozess geraucht wurde....

    0
    0
  • Wolfgang Maier 26.08.2012 Link

    Hat Apple das Patent "PitchToZoom" nicht erst 2011 zugesprochen bekommen?
    Kann dann überhaupt rückwirkend ein Patent-Klau angemeldet werden?

    Was ich nicht ganz verstehe sind diese Geschmacksmuster-Patente. Ein Tablet-Computer (Tab) ist definitiv Tablet-artig und damit flach. und abgerundete Kanten verringern das Verletzungsrisiko.

    Wer hier aber behauptet, Apple mache nur Schrott (im anderen Thread gab es genug Ansagen dieser Art) sollte sich das iPad3 ansehen. Dieser Screen und die Brillanz der Farben, Auflösung und Geschwindigkeit bei der Bedienung habe ich noch bei keinem gesehen. Schade das es von Apple ist, sonst hätte es mich schon interessiert.

    Wie habe ich mich gefreut, daß das Verkaufsverbot des Galaxy-Tab 10.1 sich nicht auf Österreich ausgewirkt hat, und ich vor einem Jahr eines bekommen habe. Dann ist das iPad3 herausgekommen und das war technisch um mindestens 2 Generationen besser.

    Und Samsung: Wenn die tatsächlich technische Patente geklaut haben, sollen sie zahlen dafür. Entwicklungen dieser Art sind schweineteuer, wenn man bedenkt, dass einige der Entwicklungsstrecken sicher im Müll gelandet sind. Nur vom Ergebnis abzukupfern ist dagegen nicht so kostenintensiv.
    Ausserdem kommt mit vor, dass Samsung sich nur dafür interessiert neues abzusetzen (klar da kommt Kohle rein). Als schon Tab-Besitzer bist du dann verlassen, es gibt noch immer kein ICS für für den deutschen Raum, aber dafür schon Jelly Bean bei anderen Devices.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch einmal was von Samsung kaufen werde, von Apple aber sicher nichts.

    0
    0
  • alex weber 26.08.2012 Link

    als erstes muss klar gestellt werden das apple nicht recht bekommen hat, sondern ein urteil. im rechtssystem gibt es kein recht oder unrecht. und wenn man mit.dem urteil nicht einverstanden ist, kann man in berufung gehen. das mal als erstes.

    bin zwar kein apple fan, aber das samsung eins drauf bekommen hat ist richtig, weil dieses kopiere nervt.
    die strafe find ich nur etwas zu niedrig, samsung zahlt die 840 mio€ doch aus.der portokasse, allein im quartal apr. bis jun. haben die 4,5 milliarden gewinn gemacht, laut deutsche presse.

    ich nutze se, ist zwar nicht so leistungsfähig wie iphone, htx one und samsung, sieht aber nicht wie die alle 3 aus, sondern hat ein eigenes design.

    leider kann man in amerika ja seinen eigenen furz patentieren lassen, von daher ist das patentsystem der amis eh sinnlos und wird weltweit fast garnicht beachtet.

    0
    0
  • Dennis C. 26.08.2012 Link

    Jede Firma hat das Recht etwas zu patentieren, doch nur Apple hat es wirklich gemacht. Meine Meinung nach haben andere Firmen es selber vergeigt! Apple macht nichts falsch, wenn es gerichtlich sogar bestätigt wird, warum meckern hier immer noch so viele? Kann ich einfach nicht verstehen.

    0
    0
  • PeterShow 26.08.2012 Link

    "Jede Firma hat das Recht etwas zu patentieren, doch nur Apple hat es wirklich gemacht."

    Das ist mal was ganz neues. Apple ist das einzige Unternehmen mit Patenten. Achso und der die Klage Googles (Motorola) gegen Apple wegen Patentverletzung wird bestimmt abgelehnt weil Google gar keine Patente besitzt. Da war Google aber dumm dran wegen der Patente Motorola zu kaufen..

    0
    0
  • User-Foto
    Denis S. 26.08.2012 Link

    @Wolfgang Maier: Das Patent wurde glaube ich 2007 beantragt und 2011 wurde es zugesprochen.

    In diesem Prozess werden Smartphones mit Multitouch Display verglichen.

    @Peter Plan

    "Apps" gab es zwar schon (damals hießen sie noch Programme bis Apple mit dem App Store um die Ecke kam...), aber Apps in Form wie man sie kennt als das das iPhone raus kam wie z.B. Angry Birds gab es nicht auf anderen Feature Phones!

    Kannst du das Menü von deinem Nokia 6300 mit dem Homescreen im Look & Feeling des iphones vergleichen? NEIN! Die Icons sehen auf dem Nokia wie normale Icons mit unterschiedlichen Formen aus. Die Beim iPhone sind jedoch alle gleich!

    @Benjamin S.: Was hat ein Tisch mit einem iPhone zu tun! Es geht hier nicht darum wo Multi.Touch verwendet wurde, sonder in welchen "Smartphones" es verwendet wurde.

    ES GEHT UM SMARTPHONES! NICHT UM IRGENDWELCHE ANDERE GERÄTE WO SCHON MAL MULTI-TOUCH ODER SONSTIGES VERWENDET WURDE:

    WENN IHR DER MEINUNG SEIT, DASS APPLE NICHTS BESONDERES ERSTELLT HAT UND DIE IDEE JA SO EINFACH, DANN FRAGE ICH MICH WARUM ANDERE HERSTELLER WIE SAMSUNG NICHT FRÜHER AUF DIE IDEE GEKOMMEN SIND?

    0
    0
  • Thomas 26.08.2012 Link

    @SuperSam
    "die Klage Googles (Motorola) gegen Apple wegen Patentverletzung wird bestimmt abgelehnt"

    3 von 4 patenten wurden schon apple zugesprochen

    http://www.giga.de/unternehmen/apple/news/motorola-gegen-apple-zwischenerfolg-fur-apple-vor-us-handelsbehorde/

    0
    0
  • T.M. 26.08.2012 Link

    Samsung ist einfach nur noch peinlich und am anfang hab ich die echt mal gemocht....

    Ich verkaufe mein weißes galaxy note mit zubehör für 350 €. Wer will es? :-)

    0
    0
  • Wessel Hesenius 26.08.2012 Link

    appl ist nur gierig und jetzt ist mal google am werk die verklagen appl und ich glaub goolge gewinnt auch ich wünsch es mir appl regiert in den usa ist klar das die fast jeden prozess gewinnen appl kauft alle
    sollen die doch mal ein urteil in Deutschland fällen ich glaub nicht das appl da so gut rauskommt
    ich bin samsung fan mit leib und seele und ich muss sagen ich hatte auch schon appl fones aber ich bin immer wieder zu samsung zurück weil es das beste ist was es auf dem markt gibt
    zitat ende

    0
    0
  • tanislar Bulent 26.08.2012 Link

    Apple hatte doch vorher keine handys wie kommt es im Nu einen Handy herzuzaubern und Samsung hat von Anfang an mit Handy Erfahrung gesammelt und Äpfel hat das patentiert und geklaut

    0
    0
  • Thomas 26.08.2012 Link

    @T.M.

    ich geb dir 400,- und du behälst deinen kram ;)

    0
    0
  • Steffen H. 26.08.2012 Link

    Jeder sollte bauen können, was er will.
    Das schafft gesunden Wettbewerb auf den jeweiligen. Märkten und
    das wiederum schafft Preise, die dem Verbraucher zu gute kommen!
    Ihr schwätzt ja geradeso, als hättet ihr einen Vorstandsposten in einem der Unternehmen!

    0
    0
  • Alexander Titz 26.08.2012 Link

    Die sind alle nicht dicht

    0
    0
  • Wolfgang Maier 26.08.2012 Link

    @Dennis
    heißt das, man muss nur was einreichen um andere davon abzuhalten was ähnliches zu Entwickeln? Auf die Gefahr hin, in 5 Jahren ein bis dahin nicht rechtsgültiges Patent verletzt zu Haben?

    0
    0
  • Domenic Schaller 26.08.2012 Link

    Apple geht mir so auf die nerven !!!

    0
    0
  • PeterShow 26.08.2012 Link

    @T.M.
    Ich gib dir 400 Euro wenn du deine dümmliche Kommentare stecken lässt....

    0
    0
  • User-Foto
    Patrick 26.08.2012 Link

    wtf wayne? o_O

    0
    0
  • User-Foto
    Denis S. 26.08.2012 Link

    @Wolfgang Maier: Es gibt Grenzen, und diese haben Samsung und auch andere Hersteller deutlich überschritten.

    0
    0
  • Michi K. 26.08.2012 Link

    Aus Konsumersicht kann man meiner Meinung nach nur stark Hoffen dass das Urteil Bestand haben wird, sonst ist wäre das innovationstechnisch der denkbar größte Genickbruch für die ganze Industrie.

    Doch vor der Erläuterung noch 2 Dinge:

    1) Weder Apple noch Samsung tangiert der Verlust/Gewinn von 1Mrd. Dollar. Wer also der Meinung ist Apple macht das weil sie sich sonst nicht helfen könnten, sollte nochmal ganz kurz einen Blick auf die Quartalszahlen und Tendenzen werfen.

    2) Wer sich aufregt weil er der Meinung ist Apple hätte runde Ecken patentieren können, sollte sich evtl. auhch mal mehr als 2 Minuten mit der Sachlage beschäftigen. Dann kommt man ganz schnell darauf das runde Ecken für sich enommen wertlos sind und nur in der Summe Bestand haben. So hat Google ja auch kein Patent auf blaue "G"s in Logos, aber die Summe der für sich genommen trivialen Bestandteile des Logos ist unanfechtbar. Also, wer sich darüber aufregt, macht das völlig unnötig denn es ist schlicht falsch.

    Jetzt zu Innovationen: Wer sich mal zumindest daran versucht hat ein User Interface zu entwickeln, weiß wie zeitaufwändig und schwierig das ist. Das kann Monate dauern, obwohl das Ergebnis das Gegenteil vermuten lässt. Denn es ist ja gerade der Sinn das es so impel wie möglich ist. Das Dokument in dem Samsung die Anweisung gibt alles so zu machen wie beim iPhone zeigt ja wunderbar viele Beispiele, wie es aussieht wenn sich jemand nicht monatelang Gedanken macht. Undd as gilt nicht nur für UIs, sondern für jede Form der Entwicklung, sprich sämtliche Innovationen.

    Und jetzt ganz einfach: Warum soltle sich jemand die Mühe machen wenn es legtitim WÄRE (also wenn Samsung diesen Fall gewonnen hätte), einfach zu warten das es jemand anders macht und dann ruckzuck nachzumachen!? Damit spart man enorme Kosten und Zeit und kannd das Produkt auch noch günstiger anbieten. Eigene Innovationen wären also das dümmste/geldverschwendenste was eine Firma machen könnte.

    Jetzt kommt dann oft das Argument man kannd as Rad ja nicht zwei mal erfinden, oder es wäre ja aus Kundensicht doof wenn nur ein Produkt so toll wäre und die anderen Pech haben. Richtig. Aus diesem Grund gibt es ja die ach-so-gemeinen Lizensierungen. Entweder man setzt sich hin und schafft etwas eigenes um sich abzusetzen, nichts zaheln zu müssen und nacher vielleicht sogar daran zu verdienen weil es jemand lizensiert, oder man macht es sich einfach und lizensiert etwas. Microsoft hat mit Windows Phone doch hervoraggend gezeigt wie man das hinbekommt. Eine benutzerfreundliche UI die sich stark vom iPhone unterscheidet und die Lösungen die sie nicht besser hinbekommen haben, haben sie lizensiert. So sollte das im Sinne des Benutzer laufen.

    Häufig wird ja die Autoindustrie als Beispiel genomen. Und sie ist auch ein hervorragendes Beispiel, nur nicht in dem Sinne wie es die Samsung-Fas gerne hätten. Selbst Henry Ford hat schon Patente auf diverse Technologien gehabt. Und gerade das hat das Automobil ja auch so nach vorne gebracht. Die anderen Hersteller waren gezwungen sich aufzuraffen und jeweils die bestmögliche Lösung zu erarbeiten. Man mag gar nicht daran denken was wir heute für Autos fahren würden wenn kopieren da an der Tagesordnung wäre. Und wer sich auch dort ein paar Minuten mit auseinander setzt der wird staunen, wie viele Patentklagen und Lizensierungen es dort täglich gibt. Dagegen ist die IT-Branche eine große Gemeinschaft.

    Also, nur wenn die Entwicklungsabteilungen JEWEILS selbst an den besten Lösungen arbeiten und für ihre Arbeiten bezahlt werden (in Form von Lizensierungen) wenn jemand anders der Meinung ist er könnte es nicht besser machen, haben Innovationen überhaupt eine Chance. Ohne Patente und Lizensierungen haben wir einen Stillstand was Innovationen angeht. Natürlich ist Inspiration das A und O und die Schwelle zum Kopieren oftmals auch ungewollt übertreten, doch was Samsung gemacht hat war nicht nur mehr als offensichtlich, sondern auch dreister Vorsatz wie das Dokument ("unsers ist doof, macht es genau so wie die") gezeigt hat. Wer das nicht einsehen möchte, sollte mal sich selbst fragen ob er auch so urteilen würde wenn es nicht gerade um den "Teufel" Apple gehen würde.

    0
    0
  • Rainer Reindl 26.08.2012 Link

    schick mir die Daten und das Zubehör deines notes per mail an rainer@reindl-zusatzeinkommen.net. Bin ernsthaft interessiert.
    Schönen Sonntag.

    übrigens an alle die Samsung verwenden und das Urteil toll finden. Wer glaubt Ihr zahlt den Quatsch. Doch nicht Samsung. Die legen das Geld nur aus. Das zahlen wir Kunden.

    Ich bin selber Unternehmer und ich verdiene mein Geld damit dass ich besseren Service biete und schneller bin und top Qualität liefere. Scheinbar verdient man sein Geld ab einer gewissen Grösse mit Prozessen.

    0
    0
  • Michi K. 26.08.2012 Link

    @Rainer Reindl

    Apple macht knapp 8 Milliarden Dollar Gewinn pro Quartal. Der Prozess ging knapp zwei Jahre, in der Zeit hat Apple also ungefähr 64 Milliarden Dollar Gewinn gemacht. Glaubst du ernsthaft die bräuchten diese 1 Mrd. so sehr das sich der ganze Prozess lohnt? Etwas naiv, oder?

    Und die Kunden zahlen die 1Mrd? Samsung hat in den 2 Jahren des Prozesses etwa 700 Mio. Handys verkauft. Sind also etwa 1,4 Dollar, also etwa 1€ pro Kunde. Ja, wie gemein. Abgesehen davon zahlt der Kunde auch Lizenzkosten, Entwicklungskosten, usw. In Samsungs Fall sind die Prozesskosten also noch die günstigste Lösung.

    0
    0
  • Schant D 26.08.2012 Link

    Jeder der sagt, Samsung solle sich selbst was überlegen, geht wohl mit geschlossenen Augen durch die Welt.

    Das erste Galaxy S ist schon eine Kopie, war aber einer der Verkaufsschlager Samsung's. Wäre dieses nicht erfolgreich gewesen, hätte Apple sich einen scheiß darum gekümmert die anzuklagen.

    Samsung wollte weiter auf der Erfolgsspur bleiben und hat ab dem s2 mit dem Kopieren aufgehört. Ich glaube darüber müssen wir nicht diskutieren.

    Und jetzt meinen alle zu behaupten, Samsung macht keine Innovationen.
    Wegen einem Smartphone, das Jahre alt ist.

    Demnach sind dinge wie Pop-Up Play, Direct Call, Einstellungen in der Statusleiste oder Pinch to Zoom keine Innovationen. Apple hätte aber ein Patent darauf bekommen.

    0
    0
  • Schant D 26.08.2012 Link

    Sorry, meinte nicht Pich to Zoom, sondern Zum Zoomen Kippen

    0
    0
  • Ulrich H. 26.08.2012 Link

    Denis, Apple hat Multitouch nicht erfunden. Das war ein unabhängiges Unternehmen namens Synaptics. Und das iPhone war auch nicht das erste Gerät, das diese Technik nutzte. Es war nur das damals bei weitem erfolgreichste.

    Apple war zur rechten zeit am rechten Ort und hat sich als erstes Unternehmen Gedanken gemacht, wie man die neuen Techniken optimal nutzen kann. Aber es hat sie nicht erfunden.

    Es behauptet auch niemand, dass Pinch-to-zoom "dumm" sei. Es ist nicht dumm, es ist sogar eine sehr geschickte Lösung. Aber sie ist völlig trivial. Hättest du vor 10 Jahren 100 Leute drei Stunden darüber nachdenken lassen, wie man mit multitouchfähigen Touchscreens am besten das Zoomen umsetzen könnte, so wären wohl 90 davon mit dieser Lösung zurück gekommen.

    Keine Frage, Samsung hat vieles kopiert. Aber das hat Apple auch getan. Alle gucken voneinander ab - und das ist auch gut so! Anders kann Fortschritt nicht funktionieren.

    0
    0
  • Aaron 26.08.2012 Link

    Apple hat genauso Funktionen geklaut wie Samsung, aber die Patente die Apple hat sind, als wuerde Audi ein Patent auf runde Raeder an Autos haben... Und ausserdem entwickelt Samsung im gegensatz zu Apple die Technik in seinen Smartphones selbst und baut sie auch selbst, zumal Samsung einer der wichtigsten Lieferanten fuer Apple ist, ich finde diese Patente einfach lachhaft, man sollte einfach auf so innovative Dinge die man vielleicht noch selbst geklaut hat keine Patente machen duerfen, wie solls weiter gehen? Patente auf Runde Reifen bei Autos, Patente auf rechteckige Zeitungen?

    0
    0
  • Andy N. 26.08.2012 Link

    @Michi:
    OK, Prozessbeobachter irren sich, das Europäische Patentsystem ist schlecht und Trivialpatente gehören erlaubt und Du hast Recht... können wir es einfach halber dabei belassen -.-

    Allerdings frag ich mich woher der Wandel bei Apple kommt. Vor ein paar Jahren waren sie noch stolz darauf schamlos zu kopieren, und Apple hat echte Technologien kopiert.

    Hier noch ein passende Aussage von einem Anwalt, der den Prozess beobachte:
    "Here’s the thing, ladies and gentlemen of the Apple v. Samsung jury: It would take me more than three days to understand all the terms in the verdict! Much less come to a legally binding decision on all of these separate issues. Did you guys just flip a coin?"
    Der Jury wurde im übrigen Hilfe angeboten Sachverhalte zu erklären, diese Hilfe haben sie aber nicht angenommen, da der Jury-Vorsitzende selbst Patente besitzt. Dieser habe auch im großen und ganzen die Führung übernommen.

    Hier noch ein interessanter Artikel, bei dem ein Juror interviewt wurde:
    http://news.cnet.com/8301-13579_3-57500358-37/exclusive-apple-samsung-juror-speaks-out/

    0
    0
  • David Barrau 26.08.2012 Link

    Zunächst einmal ist es wohl unmöglich, in den USA in einem Tech Bundesstaat. Eine Jury zu finden die wirklich unabhängig Urteilt. Zumal eine Entscheidung nicht binnen weniger Tage, hätte gefällt werden können! Mit 700 verschiedenen Punkten, wurde anfangs mit 2-4 Wochen gerechnet. Nun es läuft schon mehr als, 2 Jahre schon. Hin und Her glaube das, dass Ende noch lange nicht erreicht ist.
    Ehrlich gesagt glaube ich sowieso das, ob Samsung oder Apple und Co KG ständig am, ab kupfern ist. Nur darf man sich nicht erwischen lassen.
    Vielleicht hätte Samsung ein Rundes Handy bauen sollen. Spracherkennung per Gedankenaustausch, wäre vielleicht alles einfacher, Lol!

    0
    0
  • David Barrau 26.08.2012 Link

    SORRY FÜR DIE SCHREIB FEHLER!!!
    WAR ZU SCHNELL

    0
    0
  • User-Foto
    Androweed 26.08.2012 Link

    David barreau

    Hast du deine Schreibweise auch schon patentieren lassen? Ist ja auch ganz neu...

    0
    0
  • Sven E. 26.08.2012 Link

    So will jetzt auch mal meinen Senf dazugeben... :-)

    Lieber Dennis,

    also nur das du mal auf dem laufenden bist ;-) Das einzigste was Apple richtig neu erfunden hatte, war das Multitouch Display. Punkt und aus. Das war auch genial und Hut ab dafür. Mehr aber auch nicht...

    Apps oder auch Programme gab es schon weit vor Apple. Das einzigste was hier Apple machte, war für die Leute die nicht so konform mit der Technik und dem Internet waren, dies in einem AppStore direkt auf dem Handy zugänglich zu machen.

    Es gab nähmlich unter Symbian bereits App/Programm- Stores wo man sich seine Apps und Programme kaufen konnte.

    Wie gesagt, zu der Zeit, Hut ab und prima gemacht.

    Aber schauen wir mal zurück als das iPhone herauskam. Was kostete das iPhone??? Es wurde mal ausgerechnet, dass die ersten iPhones mit den Verträgen (die total überteuert waren, weil ja jeder so ein super Phone, dass nicht mal UMTS oder Bluetooth beherrschte haben wollte) mehr als 1000 Euro kosteten.

    Was glaubst du denn warum die iPhones inzwischen so billig geworden sind?

    Konkurrenz belebt das Geschäft und senkt die Preise. Was glaubst du was die Autos kosten würden, wenn Henry Ford seine Bandproduktion hätte patentieren lassen und alle anderen Autohersteller würden noch jedes einzelne Auto per Hand zusammen bauen...

    Klar, dreister Diebstahl oder kopieren muss nicht sein, aber es liegt doch immernoch am Endverbraucher ob er sich das Original oder die Kopie zulegt. Und wer ein iPhone will, kauft sich ein iPhone und wer Android möchte kauft sich halt Android.

    0
    0
  • p2p by Mp2play 26.08.2012 Link

    Soviel Kommentare habe ich ja noch nie auf Androidpit gesegen

    0
    0
  • Ulrich H. 26.08.2012 Link

    Sven, noch einmal: Apple hat Multitouch nicht erfunden! Die Patente von Apple beziehen sich nur auf bestimmte Verfahren, die Signale der Displays auszuwerten. Aber Multitouch gab es vorher schon, wurde auch vorher schon in Geräten verbaut, und die Verfahren von Apple sind für Multitouch auch nicht nötig, sondern sind nur einige von vielen Möglichkeiten, die Signale auszuwerten.

    Dass Apple Patente auf solche technischen Verfahren bekommt, ist ja auch völlig in Ordnung! Nur dass sie Patente auf triviale Ideen wie Pinch-to-zoom bekommen, nicht.

    0
    0
  • Michel k. 26.08.2012 Link

    warum zum teufel ? apple kriegt bestimmt auch noch video-telefonie patentiert

    0
    0
  • Arian Rönick 26.08.2012 Link

    welch vermessene Kommentare. das Apple vor einer us- geschworenen-jury nicht den kürzeren zieht, wenn der Gegner aus dem Ausland stammt, dürfte aus polemischer Sicht klar gewesen sein.
    mich stört auch nicht die schuldsprechung Samsungs, mich stört das man Apple nicht auch etwas abgestraft hat. das Samsung das sg1 und andere Geräte dem iphone nachempfunden haben soll ist schwer widerlegbar. ich finde es auch nicht verkehrt wenn dafür jemand einen aufn kopp bekommt. aber Apple hätte auch ne schelle verdient.

    achja, ich selber nutze begeistert ein sg1 und werde es weiterhin.

    0
    0
  • lolo 26.08.2012 Link

    nein die jury raucht cury , glaub ich ;)

    0
    0
  • Andi B 26.08.2012 Link

    ohne scheiß. sollen sich die Firmen doch verklagen bis sie pleite sind. und dann? dann kommt ne andere Firma die gute Technik irgendwo ab geguckt hat. ja und genau das kaufe ich mir dann. wirklich wen interessiert es?
    habe selbst ein Galaxy nexus und ja ich mag Apple auch nicht. hat aber nichts mit der Firma zu tun. sondern mit den Usern und dem ganzen status getue.


    wenn nur annähernd soviel Aufmerksamkeit dem Gemetzel in Syrien Krieg geschenkt würde. dann wäre der schon längst vorbei. aber dort werden ja kaum snartphones verkauft.


    werdet mal wach ihr nerds

    0
    0
  • Mario R. 26.08.2012 Link

    Eine Frage: Ich habe den S2. Muss ich mich dafür schämen, ein Produkt mit angeblich geklauten Ideen zu benutzen?

    0
    0
  • Thomas 26.08.2012 Link

    @Andi B

    wenn ich mich hier auf AP so umschaue,finde ich das status getue der samsunguser keinen deut besser und mit dem nexus 7 gehts auch schon los,obwohl es in meinen augen kein bisschen besser als ein ipad ist

    0
    0
  • Eugen-Bochum 26.08.2012 Link

    nie wieder Apple das arrogante Pack...

    0
    0
  • Baggi72 26.08.2012 Link

    Apple hat u.A. die "runden Ecken" erfunden. Runde Ecken. Alles Klar?

    0
    0
  • Ralf S. 26.08.2012 Link

    Hallo,

    manchmal Habe ich den Eindruck. es wird nur auf die Androidhandys von Samsung geschaut.

    Interessant bei der Betrachtung vor allem das sgh-I900 ein Handy mit Win mobile 6.5. Das Design ist schon sehr ähnlich dem des Galaxy S. zu diesem Zeitpunkt hatten das I-Phone und das sgh-i900 fast identische Designs und zu diesem Zeitpunk konnte samsung noch nicht abgeschaut haben. Die Veröffentlichungstermine beider kontrahenten lagen zu dicht beieinander.

    Im Gegensatz zu apple kann Samsung über eine eigene Designlinie verfügen. Das Design hat sich über Gerätegenerationen entwickelt. Ich wundere mich ob bei Apple Analphabeten sitzen. die den eigenen Firmennamen nicht auf das Gerãt schreiben kõnnen. Toshiba hats auf meinem Tablet auch nicht geachafft. Samsung kann es. Wo bitte besteht hier Verwechlungsgefahr. Man webt doch keine Stoffe. auf die man den Firmennamen nicht drucken kann und deshalb das Geschacksmuster eintragen muss.

    @Apple: man kauft Handys oder Tablets nicht aus 10m Entfernung. Ich zumindest schaue mir aus der nähe an, was ich mir kaufe. Und aus der Nähe sehe ich den Schriftzug und kann ihn sofern ich des Lesens mãchtig bin auch entziffern. Verwechlungsgefahr gleich NULL. Firmen die ohne Not auf einen sichtbaren Herstellernachweis verzichten, verzichten meiner Meinung nach auch auf bestimmte Schutzrechte.

    Samsung besitzt mehr Stolz als Apple: es kennzeichnet seine Geräte sichtbar.

    Sflaris

    0
    0
  • Iggy Wicky 26.08.2012 Link

    es nicht umsonst ein Gericht und die strafe ist ebenfalls angemessen. Samsung soll Apple aufhören nach zu "applen"!!!!!!! Qualität haben sie bewiesen, Einfallsreichtum was design an geht 0!!! sorry aber big fail an Samsung! geschrieben vom sgn.

    0
    0
  • User-Foto
    Flash Fan 26.08.2012 Link

    @Klaus: Schöner Artikel! Vielen Dank!

    @Denis und Co.: Schau Dir mal eine Palm OS Oberfläche aus den 90zigern an. Ok, statt 4 Symbolreihen gibt es nur 3, aber vieles an der Oberfläche wirst Du wiedererkennen.
    Programme und Markets für PDAs gab es auch, allerdings nicht in einen einheitlichen Market, sondern überall im Internet. Viele Firmen die heute Apps für iOS und Android entwickeln, haben dass schon vorher für Plam und Win CE getan. Falls Du jetzt gleich wieder los schreist, hier würde es um Smartphones gehen: Smartphones sind PDAs mit Telefonfunktion, mehr nicht...
    Der AppStore ist auch nichts neues, sondern ist für jedem Linux-User ein alter Hut - natürlich ohne Bezahloption.
    Apple baut gute Geräte und hatte auch innovative Ideen, aber das Smartphone haben sie nun mal nicht erfunden. Sie haben lediglich einen Modetrend bei Smartphones und bei mobilen Betriebssystemen kreiert. Vorher stammte der damalige Modetrend im übrigen vom BlackBerry...

    0
    0
  • Kur.Dos 26.08.2012 Link

    Ein schwarzer Tag für die Android Gemeinde...
    Alle die denken, es geht hier nur um Samsung der wird sich in nächster Zeit noch wundern was für schmerzvolle Konsequenzen uns bevorstehen... Wenn dieser Urteil so bestehen bleibt, dann hat Apple die besten Karten um andere Hersteller wie HTC oder LG vor Gericht zu ziehen...

    Alle die glauben, das Gerichtsverfahren ist ohne Beinflussung der Geschworen abgelaufen und Apple hätte nur Gewonnen weil sie 100% im Recht waren und die Beweiße eindeutig, der lebt in einer Traumwelt.

    Hallo wir reden hier über die USA - es gibt kein anders Land auf der Welt wo so eine hoher Patriotismus herscht, glaub ihr wirklich das dann die Geschworenen gegen das erfolgreichste Amerikanische Unternehmen entscheiden würden, auch wenn Sie 100% Unrecht hätten? Klar gab es Beweiße für die Schuld von Samsung, aber das betrifft nur das S1 sonst kein anderes Handy von Samsung. Alle die mir sagen ein S2 würde dem Iphone4 ähnlen den könnte ich jedesmal in den Arsch treten, wo sieht das S2 bitte dem IPhone4 gleich aus?

    Naja egal... Aufjedenfall war dieses Verfahren wieder nur ein Beispiel wie korrupt und unfair das amerikanische Rechtssystem ist.. Alle die was anderes meinen, die sollten sich mal andere Beispiele vom amerikanischen Rechtssystem anschauen, da gab es schon einige Skandale...

    @Denis S
    Apple macht gute Produkte, aber viele, besonders Androidanhänger, würden sich niemals ein I-Gerät kaufen, weil vieles für mich (uns) dagegen spricht:
    1. I-TUNES ZWANG (nicht jeder magt I-tunes... schon garnicht wenn es unter Win.7 so schlecht läuft...)
    2. Geschlossenes System (hat vorteile, aber für mich mehr Nachteile...)
    3. Lächerliches Bluetooth
    4. sehr schlechtes "TEILEN-FUNKTION" (weiß nicht genau wie das heißt, wo man z.B. direkt von der Galerie seine Bilder in FAcebook, Whatsapp oder über andere Dienste teilen kann, beim Iphone muss man erst die App öffnen, dann das Bild wählen um es zu verschicken, sehr innovativ ;) )
    5. Appstore (JA APPSTORE - Hier hat Apple die totale Kontrolle und da wird manch eine App die zur Konkurrenz gehört einfach nicht zugelassen... Wie lange hat es gedauert, bis neben dem Safari ein anderer Browser im Appstore gab? sehr lange!)
    6. Speicher begrenzt, also kein MicroSD
    7. Kein echtes Multitask (auch wenn viele Apple-Jünger glauben sie hätten echtes Multitask... es ist einfach nicht so, einfach mal googlen, oder selber ausprobieren, weil "FREEEZ" ist kein Multitask...)
    8. USW.

    Also wie schon gesagt, alle die sich ein IPhone kaufen und die Nachteile in Kauf nehmen, bitteschön... keiner hat was dagegen, aber glaubt Apple wirklich, das ich und Millionen andere sich ein IPhone gekauft hätten, würde es kein Samsung geben? Also bitte, das ist mehr als lächerlich..

    Samsung hat sich vom Iphone insperieren lassen, aber nur beim S1, aber hatten mit dem S1 (von mir aus besseres IPhone) schon einiges mehr zubieten als das Iphone 3GS:
    1. 1ghz Prozessor (Iphone glaub nur 600mhz)
    2. 512mb Ram (Iphone die hälfte 256mb)
    3. HSDPA
    4. stärkerer Akku 1.500 mAh (iphone 1.200)
    5. Besserse Auflösung mit 480x800 (iphone 320x480)

    Also was ich damit sagen möchte, ganz schlicht und einfach, damit auch du (DENIS S) es verstehen kannst:
    Wenn es keine Konkurrenten wie Samsung geben würde, dann hätte Apple letztes Jahr noch ganz aktuell, das Iphone 3gs++ vorgestellt.. So ein Urteil, ist für uns KOnsumenten einfach nur schlecht, daher verstehe ich nicht, wie manche Leute sich darüber freuen können, egal ob SamsungHater oder AppleFanBoy... Am schluß müssen wir wieder mehr zahlen... Bevor Apple richtige Konkurrenz hatte (also bevor Samsung S1) waren die Apple-Dinger einfach überteuert, Heute sind die Preise dank dem Wettbewerb auf gleichem Niveau...
    Aber naja Denis, freu dich weiter, dass Apple gewonnen hat... Kann ja nicht schaden ^

    //
    ahh Denis, falls es dir nicht aufgefallen ist:
    Du gehst mir auf die Nerven, weil du jedes mal hier ProApple-Kommentare schreibst (aber immer nur wenn es um Samsung geht...), und der Meinung bist, dass du kein iFanboy bist... steh dazu und hör auf hier die Leute aufzuregen, ist doch klar das auf einer Androidseite deine Kommentare nicht gerade willkommen sind, geht doch zu Apfeleimer, die passen zu deinem Niveau und dort hast du auch genügend freunde mit denen du spielen kansnt....

    0
    0
  • Dosenblech 26.08.2012 Link

    Interessante Kommentare bisher....
    Darf ich Eure Gedanken aber mal in die Zukunft lenken :
    - der Marktanteil von Android ist fast 70%, immer noch steigend.
    - das Android-Lager wird durch Apple gezwungen neue - andere - "Wege" zu gehen

    Für mich klingt das, als hätte sich Apple in ein Zimmer eingeschlossen und den Schlüssel zum Fenster hinausgeworfen.
    Bin mal gespannt, wie lange die Nahrung reicht... ;-)

    0
    0
  • Jens L. 27.08.2012 Link

    @ Kur.Dos

    Da magst du recht haben, ein schwarzer Tag für die Android Gemeinde. Es wird Folgen für die anderen Android Hersteller haben und das ist auch gut so. Sie alle haben Kopiert von Apple Produkten. Und es ist nunmal unbestreitbar, dass Apple diese Patente besitzt und ob das nun Moralisch korrekt oder nicht ist, ist absolut nicht von Interesse.
    Es zählt nunmal nur, dass Apple diese Patente besitzt und es ist auch nicht von Interesse, ob das US-Rechtssystem korrupt oder nicht ist.

    Das Urteil wurde gefällt, findet Euch damit ab. Sollte Samsung in Revision gehen, dann könnt Ihr ja hoffen, dass es ein anderes Urteil geben wird.


    So und nun zu deiner Argumentation, warum „Android Anhänger“ niemals ein Apple Produkt im Speziellen das iPhone kaufen würden.
    Ich werde mal Punkt für Punkt, deiner Argumente abarbeiten.

    Punkt #1, „der iTunes Zwang“:
    Nunja der besteht teilweise. Du kannst es dir mittlerweile Aussuchen ob du nun iTunes nutzen möchtest oder nicht. Du kannst dir auch deine Musik oder andere Dinge über dein iOS Gerät selbst auf dein jeweiliges Gerät holen. Dies erfolgt über iCloud, bei der dir 5 GB kostenlos zur verfügung gestellt werden.
    Bei einem PC User kann man sich das iCloud Programm auf dem PC installieren und so seine Bilder verwalten. Die Musik bekommst du über den iTunes Store auf deinen iOS Gerät. Für diesen benötigst du zwar einen Account von Apple, aber das kann kein Grund für die nichtbenutzung sein, da du für ein Android Gerät ebenfalls ein Account bei Google brauchst.

    Punkt #2. „das geschlossene System“:
    Da muss ich glaube ich nicht viel zu sagen. Das hast du schon gemacht, nur mit einem Unterschied.
    Ich lasse meine Persönliche Meinung raus.
    Also ein geschlossenes System hat seine Vorteile und seine Nachteile.
    Diese benötigen glaube ich keiner Erkläuterung, da hier genug gebildete Personen sind, welche diese bereits kennen. Und für den Rest mache ich mir nicht die Mühe.
    Und wenn du dein System doch öffnen willst, dann mach halt einen Jailbreak. Die heutigen Jailbreak´s sind schon so gut, dass du keine Leistungseinbußen mehr hast.

    Punkt #3, „das lächerliche Bluetooth“:
    Nunja es ist nunmal Fakt, dass es ein geschlossenes System ist, darum kannst du dein Bluetooth auch nur zwischen Apple Gerät und Apple Gerät und AirPlay Gerät verwenden.
    Aber sein wir mal ehrlich! Wer von Euch nutzt in Zeiten des mobilen Internets noch Bluetooth. Also ich nicht!
    Da gibt es viel bessere Lösungen, ob nun WhatsApp oder iMessage und diese Dienste haben zudem noch viel mehr Möglichkeiten.

    Punk #4, „die schlechte Teilen-Funktion“:
    Ich erläutere dir mal den Ablauf, wie du ein Bild teilst. Diese Schritte sind bis auf die jeweilige App, gleich umzusetzen für Musik, Texte oder Orte etc.

    Du wählst die Bilder App aus, als nächstes suchst du dir ein Bild oder Video aus, bei diesem tipst du den Teilen Buttom und wählst dein jeweiliges Social Network, Facebook, Twitter, Nachrichten oder Mail aus. Als nächstes öffnet sich nen Popup und du kannst nen Text dazu schreiben oder es einfach absenden. Über dein iOS Gerät ist der Upload sogar schneller als über die Facebook oder Twittereigene App.
    Hier Bilder von der Teilen Funktion: http://images.apple.com/euro/ios/ios6/images/facebook_gallery_status.jpg , http://img846.imageshack.us/img846/7079/img1026h.png und http://img201.imageshack.us/img201/4741/img1027.png

    Punkt #5, „der Appstore“:
    Der Appstore wird von Apple kontrolliert und das hat auch seinen Sinn. Es wird überwacht, dass keine schädliche Software in den Appstore gelangt. Und wenn jetzt jmd. mit Argument kommen sollte, es kam doch schonmal Schadsoftware in den Appstore. Dem kann ich nur entgegnen, verglichen mit dem Android Market, gelangt in den AppStore fast keine Schadsoftware. Wo hingegen in den Android Market sehr viel Schadsoftware gelangt, durch unzulängliche Prüfung seitens Google.
    Und wenn du nicht zugelassene Apps haben möchtest, dann machst du dir halt einen Jailbreak drauf, dafür benötigst du nur 3 klicks.

    Punkt #6, „die Speicherbegrenzung“:
    Nunja der Punkt ist ganz einfach.. Wozu brauchst du mehr als 16 GB? Und wenn doch mehr als 16 GB benötigt werden, dann nimmst du dir halt ein 32 GB oder 64 GB iPhone oder iPad.
    Und dem Massenspeicher Argument, kann ich so entgegnen. Kauf dir nen USB Stick für kleines Geld.

    Punkt #7, „kein echtes Multitasking“:
    Was bringt dir es wenn 20 Apps im Hntergrund normal betrieben werden? - Richtig weniger Leistung, sonst nichts!
    Der Freez der App ist eine gute Lösung, mir fällt keine App ein, welche im Hintergrund vollkommen aktiv sein müsste.
    Wenn Euch eine einfällt, dann bitte nennt sie mir.

    Punkt #8, „USW.“:
    Was fällt dir denn noch ein?
    `

    Kann ich dir leider nicht beantworten, ob Apple glaubt, dass wenn es kein Samsung geben würde, jeder nurnoch das iPhone kaufen würde.
    Aber die Auswahl würde definiv sinken und nurnoch zwischen Apple, HTC, Nokia, Motorola oder Google Phones fallen. Vielleicht noch ein paar andere, welche ich jetzt vergessen habe.


    Deinen Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy S und dem iPhone 3GS möchte ich auch auseinander schlüsseln.

    Punkt #1, „Der Prozessor“:
    Diese beiden Geräte verglichen sind so ziemlich gleich schnell, da das iPhone nicht lansammer wird mit der Benutzung. Das S1 im gegensatz zum iPhone schon. Von daher besteht nur ein nicht wahrnehmbarer Unterschied.
    Ganz nebenbei erwähnt stammen beide Prozessoren von Samsung. Der vom S1 ist ein Samsung S5PC110 und der vom iPhone ein Samsung S5PC100.

    Punkt #2, „Der Ram“:
    Naja eigendlich kann ich da exakt das selbe zu sagen, wie bei Punkt #1.
    Mit dem Unterschied, dass nicht beide von Samsung sind.

    Punkt #3, „HSDPA“:
    Also ich kenne deine Quelle ja nicht, aber meine Quellen (http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone/iphone3gs und http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_iPhone_3GS#Prozessor_und_Grafikprozessor , http://de.wikipedia.org/wiki/Samsung_Galaxy_S#Technik ) sagen mir, dass sowohl das iPhone als auch das S 1 HSDPA.

    Punkt #4, „der Akku“:
    Da kann ich leider nichts genaueres zu sagen, da ich nirgens ein offizielles Datenblatt von einem iPhone 3GS gefunden habe. Ich kann lediglich bestätigen, dass das S1 einen 1.500 mAh Lithium-Ionen Akkumulator hat.

    Punkt #5, „die Auflösung“:
    Die Auflösung mag gegeneinander gestellt besser sein. Allerdings muss man dazu sagen, dass das iPhone ein 3,5“ großes Display mit eine Auflösung von 480x320 Pixel hat und das S1 ein 4“ großes Display mit einer Auflösung von 480x800 Pixel hat.
    Von daher ist kein großer Unterschied mit bloßem Auge zu erkennen.


    Wie kommst du darauf, dass Apple letztes Jahr das iPhone 3gs vorgestellt hätte, wenn es Samsung nicht geben würde?
    Samsung ist nunmal nicht der einzige Konkurent!


    Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass Samsung Preislich auch nicht günstiger ist, wie Apple. Schließlich wollen sie im Oktober das Samsung Galaxy S III in der LTE Variante veröffentlichen zu einem Preis von 749€. Die Variante ohne LTE kostet wohl bemerkt nur 699€ und das iPhone 4s nur 629€. Alles Tagesaktuelle Preise.

    Bitte informiere dich das nächste mal besser, bevor du so etwas wieder schreiben möchtest.


    Quellen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_iPhone_3GS#Prozessor_und_Grafikprozessor
    http://de.wikipedia.org/wiki/Samsung_Galaxy_S#Technik
    http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone/iphone4s
    http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone/iphone3gs
    http://www.apple.com/de/ios/ios6/#facebook
    http://img201.imageshack.us/img201/4741/img1027.png
    http://img846.imageshack.us/img846/7079/img1026h.png
    http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Handy-Samsung-Galaxy-S3-Smartphone-6471294.html
    http://www.androidpit.de/lte-galaxy-s3-kommt-mit-vier-kernen

    0
    0
  • Marcel L. 27.08.2012 Link

    huiuiui und du lies deine Kommentare nochmal, bevor du sie postest...

    "Also ich kenne deine Quelle ja nicht, aber meine Quellen [...] sagen mir, dass sowohl das iPhone als auch das S 1 HSDPA."

    "dass Samsung Preislich auch nicht günstiger ist, wie Apple"

    etc....ist ja grausam zu lesen, selbst wenn mich das alles relativ wenig berührt.

    0
    0
  • Thomas 27.08.2012 Link

    genau,wenn man keine gegenargumente hat muss eben wieder die rechtschreibung und grammatik herhalten,als ob wir hier in einem forum für deutsche schrift und sprache sind,echt albern

    0
    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 27.08.2012 Link

    ich fänds toll wenn die Titel nicht gleich so reisserisch wären....

    0
    0
  • Daniel K. 27.08.2012 Link

    Am schlimmsten finde ich die Aussage, dass alle die ein Samsung Gerät gekauft haben, sich normalerweise eine Apple Gerät gekauft hätten.....
    Das ist der größte Schwachsinn überhaupt!

    Selbst wenn Samsung jetzt ein Weltweites Verkaufsverbot bekommen würde, wie auch immer Apple das in allen Ländern der Welt erklagen will, ich würde dann halt ein HTC kaufen, so einfach ist das!
    Alleine bei mir in der Firma gibt es seitdem ich da angefangen habe (2 Jahre) mehrere Leute - an beiden Händen nicht abzählbar - die sich ein iPhone gekauft haben, und es nach einem Monat bis spätestens sechs Monaten gegen ein Android Gerät getauscht haben. Einfach weil es unzählige Vorteile gibt, egal ob von Samsung, HTC, oder sonst wem.
    Auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es nur zwei Personen, die Apple verwenden:
    Meine Schwiegermutter, die sowieso keine Ahnung von Technik hat und hier nur Mitläufer ist, und eine Freundin, Grafikerin, die beruflich mit Apple arbeitet, also gezwungenermaßen.

    Und wenn es kein Android mehr gibt, dann eben Windows Phones!
    Alles, nur keine Apple Produkte.
    Alleine wegen deren Patentphilosophie würde ich nichts von Apple kaufen.

    Ich denke auch, dass wenn es nur noch Apple Produkte geben würde (sowohl bei Mobilen als auch stationären Geräten), es reichlich Leute geben wird, die eher komplett darauf verzichten würden, als Apple zu kaufen.
    Alleine schon der Preis.
    Man stelle sich einen iMac zusammen, den kleinsten mit Maximalkonfiguration.
    Mal abgesehen davon, dass die Apple Computer sowieso nicht so zum spielen taugen, wird hier kaum ein Toptitel mit vollen Settings flüssig laufen.
    Und dafür blättert man mal eben locker flockig 15.000€ hin!!!
    Jetzt mit einem Alienware, kleinste Version mit Maximalkonfiguration, zusätzlich mit jedweder angebotener Software und allem Pi Pa Po.
    Da komme ich bei der teuersten/größten Version (mit Bildschrim, Maus, Tastatur, Drucker, Headset etc) auf keine 9000€, und kann in 5 Jahren noch alles mit spielen. Bei der kleinsten wird dann nochmal was abgezogen.
    Noch dazu kann ich hier alles Spielen, UND gut mit Photoshop etc arbeiten.

    Jetzt gebt einem Verbraucher, der sich besser in der Materie auskennt, diese 9000 oder 15.000€, we zB mir.
    Für lange nicht die Hälfte eines teuren Alienwares, und einen Bruchteil den Apple verlangt, lässt sich was ordentliches zaubern, das Jahrelang für alle erdenklichen Anwendungen ausreicht.

    Bei den Smartphones ist es vielleicht nicht ganz so krass, aber ähnlich.
    Bis auf das 4s, haben alle iPhones zum Release 1000€, bzw in den ersten paar Tagen/Wochen sogar noch mehr gekostet.
    Die Flagschiffe von Samsung und HTC kosten bei Release meist um die 600€, bei weitaus besserer Hardware und mehr Möglichkeiten.
    Wer will dabei bitte behaupten, die Leute würden Apple kaufen wenn es das anderen nicht geben würde?
    Alles Schwachsinn! Wer nicht ganz dumm ist, informiert sich vor einem Kauf von dem Produkt, egal was es ist, und findet bei Apple dann heraus, dass es mehr Produkt für weniger Geld gibt.

    0
    0
  • Kur.Dos 27.08.2012 Link

    @Jens

    Schön das du dir so Mühe gegeben ....
    Das mit dem Teilen, stimmt so leider nicht wie du beschrieben hast. Man kann bei iOS nicht direkt über die Bilder Galerie ein Bild über whatsapp teilen, nur Twitter und Email (und ab iOS 6 dann auch Facebook).... Bei android einfach alle Dienste die du auf deinem Smartphone hast.

    Das mit dem Speicher mag bei dir so sein, aber vielen reicht die Begrenzung nicht aus, z.B. Wegen der großen Musiksammlumg.... Manchen reicht sogar 64 Gb nicht aus, nur weil dir 16gb reichen, heißt es ja nicht das auch andere mit 16gb auskommen

    Zum Preis, ich hab nirgends erwähnt das die Konkurrenz viel günstiger als das iPhone ist sondern nur, dass dank dem Wettbewerb die Preise vom iPhone gefallen sind... Schau die doch die Preise vom iPhone 1&2 an, bei Markteinführung ... Und alle müssen zugeben, dass durch dieses Urteil wir Konsumenten nur Nachteile haben... Alle die was anderes behaupten, wünsche ich einen schönen Tag - lebt weiter in eurer Traumwelt

    0
    0
  • derisses 27.08.2012 Link

    soeben nexus7 aus dem play Store bestellt :-))))))))

    0
    0
  • Philip :D 27.08.2012 Link

    mir egal wer was von wem geklaut hat....

    aber ist das euer Ernst? Wie kann man jetzt be´haupten apple/samsung seien scheiße? Selbst wenn der eine vom anderen geklaut hat, wen juckt das? Sollen die das klären. Für euch als Kunden sollte das Gerät bewertet werden, gefällt es euch, kauft es, wenn nicht dann nicht. So Sachen wie "Samsung ist einfach nur noch peinlich und am anfang hab ich die echt mal gemocht....", kann ich echt nicht hören, hast du Ahnung ob es nicht vielleicht anders rum war? Nur weil die Richter so entscheiden heisst das nicht das es so war.

    Beschwert sich beispielsweise jemand drüber, dass alle LCD-TVs gleich aussehen? Der Hersteller baut, was der Kunde sehen will, das waren da halt runde Ecken und ihr beschwert euch hier....echt mal....

    0
    0
  • Susie 27.08.2012 Link

    Ich frag mich immer noch wie beide Firmen damit umgehen, dass Samsung Zulieferer für Apple ist.
    Wer hat's erfunden?

    0
    0
  • Android Master 27.08.2012 Link

    Apple soll sich mal zurückhalten. Sonst beliefert samsung bald keine retina Displays und keine Prozessoren mehr. Dann kann Apple zuschauen wie sie den Bach runter gehen

    0
    0
  • Kelvin 27.08.2012 Link

    Das War ja sowas von logisch das samsung in Amerika niemals gewinnen kann!

    0
    0
  • Greeny-chan 27.08.2012 Link

    hmm, ich finde das ganze patent zeug, egal ob nun in der it-branche oder in der autoindustrie, zu übertrieben.

    Ich hab mir hier alle Kommentare durchgelesen und lustigerweise in unserer Firma gerade einen link bekommen, dass eine andere firma unsre logos ganz interessant findet und das design abkupfert. am anfang findet man sich unfair behandelt, weil sich da ja leute heingesetzt haben, um ein einzigartiges design zu schaffen und es dann geklaut wird.

    also stell dir vor, du hast eine geniale idee, auf die noch niemand gekommen ist und sei es nur vorhandene sachen zus ehen und zu erkennen, dass es in einer einzigartigen kombi, was großes neues und innovatives ergibt, was viele menschen mögen. und du bist stolz auf das,w as du geschaffen hast. und kurz daruaf hats dir jemand abgekupfert, gerade WEIL du so erfolgreich bist. und... er entwickelt deine idee weiter und kommt noch auf andere gedanken, die du nicht beachtet hast...
    ärgerlich, aber eigentlich sollte man sich freuen, dass man den grudnstein für zukünftige ideen gelegt hat, um den markt weiter zu ebreichern. geht es nicht um die kunden? jeder kunde sollte das bekommen,w as er am meisten mag, was ihm am besten gefällt und am besten zu seinen bedürfnissen passt.

    Anderes Beispiel:
    Viele Autoren und Zeichner, die in die Geschichte eineggangen sind, mussten viele Bücher lesen und viele Bilder abmalen und abzeichnen oder ihren eignen Stil herauskristallisieren. Aber am Anfang steht immer eine Kopie. Das "Erstwerk" sollte nicht kritisiert werden, man muss ja mit irgendwas beginnen. und man beginnt mit das,w as einem gefällt oder was den meisten anderen gefällt. so ist es seit der emnschheitsgeschichte und so wird es auch bleiben. solange man nur kopiert, wird das original immer emhr glanz ahben als die kopie. sobald man seine eigenen ideen verwebt, wird es wieder individuell udn einzigartig und wir sehen doch heute, dass die designs sich unterscheiden. bei smartphones geht es um technik und ums visuelle(hard und software mäßig). mir gefällt das design von apple überhaupt nicht, sowohl von außen, als auch von innen. deswegen lehne ich alle mobilen apple produkte ab. das hat bei mir nichts mit den features zu tun, die apple bietet. vor allem nicht an so kleinen sachen wie multitouch oder was auch immer. ich verstehe, dass apple usabilty mäßig android immer noch vorraus ist und dass die meisten älteren menschen deswegen lieber apple produkte kaufen. weil es für sie nützlicher und leicht verständlicher ist.
    ich lege auf andere Dinge mehr wert und deswegen würde ich niemals zu einem apple gerät greifen, auchw enn die hardware die bessere ist. auch wenn es samsung nicht gäbe.

    ich finde gut, wenn man am anfang sachen kopiert, die erfolgreich sind(! ja das meine ich vollkommen ernst), solange man dann seinen eigenen stil herauskristallieisert. und das hat samsung definitiv.

    und jeder entscheidet, was ihm besser gefällt. Nur Kunden,d ie gar keine Ahnung haben und den markt gar nicht kennen...90% davon kaufen trotzdem apple produkte, weil das eben immer nochd as populärste ist(die unwissenden wissen nichts von den starken adroidmarkt, was ist das?es gibt nur apple und die anderen, die nicht apple sind, von daher finde ich die lösung mit dem apfel symbol schlauer, als den namen irgendwo raufzupressen xD) und apple immer noch den vorteil hat am längsten da zu sein und trotzdem erfolgreich zu bleiben.

    Die, die von der Materie Ahnung haben, kaufen das, was ihnen besser gefällt. Punkt. und jetzt unterscheiden sich die beiden und wenn samsung eine bedrohung für apple darstellt(auch ich denke, dass das gerichtsurteil eher symbolischen wert mit konsequenzen ahben wird und nichts mit dem geld zu tun hat), dann doch nur, weil samsung eigene ideen entwickelt hat oder ideen weiter entwickelt hat und besser macht. für einige nutzer. die anderen sehen die apple ideen eben als besser an.
    also schlagt euch nicht die köpfe ein. es ist wie es ist. Jeder nimmt das, was einen gefällt.
    Dass die Jury so schnell geurteilt hat ist ne schweinerei, aber auch nicht zu ändern für uns hier. Wir bleiben doch trotzdem alle bei der gleichen meinung, weil wir eben die Fakten so sehen, wie wir sie wollen.
    Jeder,d er seine Meinung auf Grund so eines Urteils wechselt, der ist wohl ein Mittläufer und ein Fähnchen im Wind. und wenn der Wind dreht, begrüßen wir denjenigen wieder zurück ;)

    LG

    0
    0
  • Varyl 27.08.2012 Link

    Vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass Samsung durch die Niederlage einen Börsenwertverlust von 12 Milliarde Dollar hinnehmen muss, was gleichzeitig mit einem enormen Imageverlust zusammenhängt.
    Dagegen wirken die 1 Milliarde wie Peanuts.

    0
    0
  • Merlin P. 27.08.2012 Link

    Na dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.
    An alle Hater und Fanboys: kommt mal runter von eurem Thron, es geht in keinem dieser Prozesse darum wer das Smartphone erfunden hat sondern um die einzelnen Technologien die darin Werkeln und um das Design der Hülle in der die Technik steckt bzw die sichtbaren Teile der Technik.
    Es ist ja gut und schön das Apple als erster diese Kombination von Technologie Massen tauglich gemacht hat aber die einzelnen Technologien haben sie trotzdem nicht entwickelt.

    Jetzt mal zu den Leuten die meinen Patente sind ja sowas tolles und fördern die Entwicklung: Jain! Wenn die Patente nicht öffentlichen bzw gegen Gebühr benutzbar gemacht werden landen wir um Endeffekt bei 100 verschiedenen Möglichkeiten irgendwas zu machen. Bsp Kabellose Datenübertragung bzw als Bsp Bluetooth. Sagen wir mal derjenige der Bluetooth entwickelt hat behält sein Patent ganz für sich. Andere Firmen kommen dann vielleicht auch auf die Idee soetwas zu entwickeln, nur wird dieses nicht mit Bluetooth kompatibel sein und wenn überhaupt nur schlecht. Toll, wir haben nun also 2 Möglichkeit Daten zu übertragen.
    Damit haben wir Konsumenten wieder ein Problem mehr.
    Eine patentierte Idee kann nur weiterentwickelt werden wenn dieses Patent auch frei verfügbar ist anders entsteht absolut kein Fortschritt bzw nur schleppend.

    Zu Apple: Ahja, hätte Samsungs nicht vom iPhone kopiert hätte ich statt dem SGN ein iFön gekauft... Jane ist klar!

    Wer iPhone und SG1 verwechselt der ist einfach wirklich Blind. Eine gewisse Ähnlichkeit besteht ja aber so blind kann man nicht sein.

    0
    0
  • grmg 27.08.2012 Link

    warum nur apple gegen samsung ? geht nur um marktanteile
    schaut doch mal bei china phones - die kopieren doch ganz bewusst alles
    legst du die nebeneinander hast du echt probleme das original zu finden

    aber noch was ironisches - apple müsste nu auch microsoft verklagen -
    grund : jeder der windows gekauft hat hätte einen mac gekauft - ironie aus

    0
    0
  • Jens L. 27.08.2012 Link

    @ Marcel L.
    Um deine Frage zu beantworten, Ja!
    Allerdings sollte dir mal auffallen, dass dir anscheint keine Argumente eingefallen sind um meine Behauptungen zu wiederlegen.

    Also Danke für dein Kommentar, das beweist nur, wie recht ich habe!

    PS: Danke Thomas


    @ Daniel Klinz
    Naja, deine Aussagen stützen sich nur auf deine eigenen subjektiven Beobachtungen.
    Deine Firma, in der die meisten ein Android Gerät besitzen, ist mit sicherheit eine IT-Firma. Gehe ich richtig der Annahme?

    Wenn Ja, dann ist das sehr wohl nachvollziehbar, dass so gut wie jeder ein Gerät besitzt mit einem „offenen System“.

    Und die Personen die deiner Aussage nach vom iPhone auf ein Android Gerät gewechselt haben, sind sehr selten aber kommen dennoch vor. Wie heißt es so schön, Ausnahmen bestätigen die Regel.


    Nun, das ist deine Meinung, wenn es kein Android mehr geben würde, dass dann jeder auf ein Windows Phone wechseln würde.

    Du verurteils die Patentphilosophie von Apple?
    Dann solltest du dir aber auch mal die Patentphilosophie von Google vor Augen halten. Insbesondere die von der Tocherfirma Motorola. Diese haben vor kurzem 7 Patentklagen eingereicht, alle samt gegen Apple.

    Allerdings veruteile ich das nicht, ich finde es sogar gut. Patenklau oder auch Ideenklau, gehört sich nicht.
    Denn wie würdest du es finden, wenn du oder auch deine Firma gerade ein neues Produkt auf den Markt gebracht hättest und dieses sich sehr gut verkauft.
    Und ein paar Monate später fällt euch auf, dass eure Einnahmen in den Keller gehen. Das liegt an einer anderen Firma, welche euer Produkt als Vorlage für ein „neues“ von ihnen genommen hat.
    Diese Firma hat es lediglich nur in kleinigkeiten weiterentwickelt oder verändert.

    Genau, du würdest sagen. „Nehmt es vom Markt oder gebt mir Lizenz Gebüren für meine Idee.

    Und genau das regeln Patente, sie schützen den Ideen Inhaber und sorgen dafür dass diesem nicht die Idee geklaut wird.
    Außerdem vördern Patente die Weiterentwicklung von Produkten, wenn eine Firma zum Beispiel HTC ein neues Smartphone entwickeln möchte und seine eigenen Ideen weiterentwickelt oder verwendet müssen sie nichts zahlen. Sobald sie aber nicht weiter kommen, müssen sie sich eventuell mit den Ideen anderer bedienen. Sollte dies der Fall sein, dann zahlen sie Lizenz Gebüren und dürfen diese Verwenden oder weiterentwickeln.


    Du sagst, dass wenn es keine anderen Produkte geben würde, die Konsumenten lieber verzichten als sich ein Apple Produkt zu kaufen.
    Nun ich traue mich aus dem Fenster zu lehnen und zu sagen, dass die Quartalszahlen etwas ganz anderes sagen.
    Nehmen wir mal das MacBook Air als Beispiel.
    Im 4. Quartal 2011 wurden insgesamt 1,2 Millionen MacBook Air verkauft.
    Das iPhone 4 wurde alleine in den ersten 3. Tagen 1,7 Millionen mal verkauft.
    Wohingegen das Samsung Galaxy S2 welches im selben Jahr wie das iPhone 4 raus kam, nur 3 Millionen mal in den ersten 55 Tagen verkauft wurden. Rechnet man das auf die ersten 3. Tage so sind das rund 164.000 Geräte, da allerdings in den ersten Tagen die meisten Geräte verkauft werden sagen wir mal dass es ca. 200.000 Geräte waren.
    Hier meine Quelle: http://www.netzwelt.de/news/87405-verkaufszahlen-galaxy-s2-neuer-rekord-samsung.html

    Und da die Nachfrage eher steigen als sinken wird und es ja nur Apple gibt, wird Apple auch weiter und mehr gekauft.
    Nur wäre das schade, da keine Konkurenz bestehen würde und somit auch wenig Weiterentwickelungen entstehen würden.


    Nun, nicht jeder möchte mit seinem Computer spielen! Und warum sollte ein Computer der nicht zum spielen gedacht ist dies auch sehr gut beherrschen?
    Die Apple Rechner sind nunmal für Medienarbeiten gedacht und für den reinen Spaß..
    Preis hin oder her, Apple hat seine Quallität und Entwichlungskosten und die lassen sie sich auch bezahlen. Das ist nicht verwerflich und auch richtig. Und für den Namen zahlt man natürlich auch, keine Frage, aber das ist ebenfalls in Ordnung.

    Ja, geben wir einem Verbraucher doch mal 9.000€ und geben ihm die Wahl zwischen Apple und Alienware..
    Nur wem? - Ein Verbraucher mit der Absicht zu „Zocken“ wird sich einen Alienware Produkt kaufen, wiederum ein Vebraucher mit der Absicht Medienarbeiten zu bewerkstelligen wird sich ein Apple Produkt kaufen. Ebenso wie ein Verbraucher welcher ein einfaches und stabiles System haben will, wird sich ein Apple Produkt kaufen.


    Du sagst, dass ein iPhone vor dem iPhone 4s, bei Verkaufsstart mehr als 1.000€ gekostet hat.

    Das stimmt definitiv nicht, jedes iPhone bis auf die ersten beiden iPhones haben bei Verkaufsstart 629,- gekostet, das ist schon immer so gewesen und das wird sich wohl auch nicht ändern.



    @ Kur.Dos
    Danke!

    Stimmt so nicht. Du kannst über deine Galerie ein Bild teile, die zwei Bilder sind von meinem iPhone, welches mit iOS6 läfut.
    Ja stimmt, über WhatsApp kannst du nicht direkt aus der Galerie teilen. Aber sind wir ehrlich benutzen wir kein WhatsApp mehr. Zumindest in meinem Freundeskreis gibt es nur 2 Personen die WhatsApp benutzen. Und auch in meiner Zeit als Android User habe ich WhatsApp nie regelmäßig benutzt.

    Mir reichen meine 16 GB und ich habe sogar noch 2 GB frei. Dank dem grandiosen Dienst iTunes Match habe ich sogar immer meine ca. 80 GB Musik dabei. Aber das nur so nebenbei.

    Wenn du sagst, dass vielen die 16, 32 oder 64 GB nicht reichen, warum kannst du mir das denn nicht beweisen mit Statistiken oder Studien? Außerdem, warum wird das iPhone dann so reißen von den Konsumenten gekauft, wenn ihnen der Spreicherplatz angeblich nicht reicht?


    Ich denke nicht dass die Konsumenten stark durch das Urteil beeinträchtig werden.
    Wenn man sich die Quartalszahlen von Samsung ansieht, haben sie alleine im 1. Quartal 2012 3,4 Milliarden Euro GEWINN gemacht, tendenz steigend.
    Da sind geradeeinmal knapp 1. Mrd. Euro Strafe und eventuell ein paar Lizenz Kosten.


    @ Susie und Android Master

    Das kann ich dir ganz einfach Beantworten. Apple ist einer der größen Abnehmer von Samsung, von daher wird Samsung alles daran setzen diesen Kunden nicht zu verlieren. Genau wie Apple daran arbeitet die komplette Produktion in eighene Werke zu stecken.


    Quellenangaben:
    http://www.computerwoche.de/management/compliance-recht/2520731/
    http://www.apfel.org/macbook-air/20120111-macbook-air-apple-verkauft-12-millionen-einheiten-in-drei-monaten.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_iPhone_4#Verkauf
    http://www.netzwelt.de/news/87405-verkaufszahlen-galaxy-s2-neuer-rekord-samsung.html
    http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Handy-Samsung-dank-Smartphones-mit-Rekordgewinn-7473652.html

    0
    0
  • Frank G. 27.08.2012 Link

    ein leidiges, absolut nerviges Thema - aber das ist nun mal das Ergebnis, wenn die Kopie besser als das Original wird. ;-)

    Zum Urteil - von einem Land, in dem immer noch Geschworene über Leben und Tod entscheiden, habe ich ehrlich gesagt auch nichts anderes erwartet

    0
    0
  • Taschen-Lampe 28.08.2012 Link

    Ich habe eigentlich gedacht das wäre eine
    Seite für Personen die sich für Android intresieren, nicht eine Samsungfanseite.
    Habe mich wohl getäuscht...

    Zum Prozess, die Samsunghandy sahen dem Iphone doch sehr ähnlich, wer das nicht akzeptieren kann soll sich doch in eine Ecke verkriechen und weinen.

    Geschrieben von meinem xperia arc s ( betriebssystem : android)

    0
    0
  • Giovanni Fiume 28.08.2012 Link

    Ich würde mir nur ein Iphone kaufen wenn er 60% billiger wäre wie fast alle andere Smartphones auch, die übrigens auf dem gleichen Level sind wie der Iphone. Apple ist in Sachen Store noch eingeschränkt und limitiert so dass beim Iphone viele Leute Jailbracken müssen um auf nicht originale Apps zu kommen. Bei Samsung, respectif Androidphones ist das nicht der Fall. Also mein Fazit ist, dass sehr viele Leute nicht bei Apple kaufen würden falls Samsung nicht "kopiert" hätte. Die Androidphones bieten einfach mehr. Übringens, hatte ich auch mal einen Iphone bin aber mit meinem Androidphone viel zufriedener. Apple sollte anstatt Geld über Gerichtsverfahren zu beantragen, die Phones billiger verkaufen und den Store freier gestallten um so mehr Kunden zu bekommen.

    0
    0
  • Tim 29.08.2012 Link

    ich kann mich noch an ein LG erinnern, mit touchscreen und der ersten 3d technologie. das mit dem würfel...

    ich behaupte jetzt, apple, samsung, htc nokia haben alle von lg´s geistigen eigentum geklaut.
    so und jetzt?
    mir ist es scheiss egal, wer von beiden gewinnt,
    gut das apple damals kein videorecorder gebaut hat oder transportablen cd player, irgendwann gehört jedes einzelne produkt auf der welt apple...

    0
    0
  • Nils B. 29.08.2012 Link

    Und das iPhone 5 ähnelt dann warscheinlich dem S3 und die Verklagen dann wieder Apple. Das ist doch alles totaler Schwachsinn.

    0
    0
  • Mathias D. 29.08.2012 Link

    Leute seht euch das an, das finde ich gut gemacht! Da sieht man mal, wer von wem klaut^^

    http://9gag.com/gag/5195630

    0
    0
  • adrian brägger 02.09.2012 Link

    Beste Qualität interessiert mich nicht, ich bin für Samsung (benutzte mit S2!), durch hat viele Möglichkeiten direkte Menu, Umschalten, Schriftarten, Preisverhältnis. Damals habe iPhone 4 und ist zu extrem blockiert was ich wünschen, zu wenig Wahl, dafür mit jb hat zumindest mehr Wahl, aber ist blöd wenn neue los updaten verschwand jb. Katastrophe itunes und mit patent Streit interessiert mich nicht!
    Hoch lebe Samsung!

    0
    0
  • Wolfgang D. 03.09.2012 Link

    Das Urteil der Jury wird von der Richterin für nichtig erklärt werden. Und der Spaß wird ad infinitum weitergehen, bis sich keiner mehr erinnert, worum es mal ging.

    0
    0
  • Sachse007 05.09.2012 Link

    Nun ja, das Geld was ich nicht über den Verkauf der Geräte verdiene kann ich mir ja auf so eine Art und Weise verdienen. Es ist doch alles schon mal irgendwie dagewesen. Aber sind wir mal ehrlich: Kein Hersteller bekleckert sich hier mit Ruhm. Egal ob Computer, Handy, Auto....

    0
    0
  • Wolfgang D. 05.09.2012 Link

    Dass das Urteil als Verkaufsförderung für Samsungs Geräte wirken würde, hat Apple sicher nicht gewollt.

    -> http://www.telekom-presse.at/Samsung_Galaxy_S_III_Verkaeufe_schiessen_in_die_Hoehe_nach_Patentstreit-Urteil.id.21932.htm

    0
    0
  • Martin F. 05.09.2012 Link

    Ähnlich erfolgreich liefen in den 80ern Stammtischdiskussionen zwischen Golf GTI- und Kadett Gsi-Jüngern ab....


    Der Streit der Systeme liegt uns im Blut, aber Ideen aufgreifen und verbessern hat zu jeder Zeit den technischen Fortschritt gesichert.

    Freuen wir uns doch einfach gemeinsam über immer bessere Geräte!
    Lasst die Firmen streiten - solange ich alle zwei Jahre ein deutlich besseres Gerät in den Händen halte ist doch alles gut.

    Friede sei mit Euch, liebe Apple-Freunde

    Herzlichst,

    ein Samsung-User

    0
    0
  • Fede L. 09.09.2012 Link

    irgendwann is apple so richtig platt und dann lach ich und spuck den deppen vor die füße

    0
    0

Author
15

Neues Smartphone 5,5 bis 6 zoll (high end)