X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

TomTom gibt Vorschau auf kommende Navi-App für Android

Nico Heister
29

Nach Navigon wagt sich nun auch TomTom in den Bereich der Smartphone-Navigation vor und bringt im Oktober dieses Jahres eine eigene App für Android heraus.

 

Die Navigations-Software, die schon seit einiger Zeit für Apple iOS verfügbar ist, wird mehrere Funktionen mitbringen, die die Wegfindung einfacher machen sollen. Dazu gehören beispielsweise IQ-Routen, die dem Fahrer zu jeder Tageszeit präzise Ankunftszeiten nennt. Und mit erweiterter Streckenführung soll zudem sichergestellt werden, dass man als Fahrer auch schwierige Verbindungen mühelos meistern kann.

Die Funktionen im Detail:

  • Offline-Karten: Aktuelles und genaues Kartenmaterial von TomTom
  • Updates: Das Kartenmaterial lässt sich kostenlos aktualisieren
  • IQ-Routen: Präzise Ankunftszeiten zu jeder Tageszeit
  • Erweiterte Streckenfühung: Gibt dem Fahrer genaue Anweisungen bei schwierigen Verbindungen
  • Gesprochene Straßennamen
  • 2D-/3D-Ansicht
  • TomTom HD-Traffic: Als In-App-Kauf verfügbar. Soll den schnellsten Weg durch Verkehr bieten
  • TomTom Blitzer-Kameras: Ebenfalls als In-App-Kauf verfügbar. Zeigt aktuelle Blitzer an

Die App wird im Oktober veröffentlicht. Weitere Details sowie den Preis wird TomTom noch zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Was meint ihr? Braucht man in Zeiten von Google Maps noch eine eigene Navi-Software auf seinem Androiden?

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sebastian L. 30.08.2012 Link

    Wenn ich mich recht entsinne gibt es eine Tomtom app für iOS schon länger... somit wagen sie sich nicht erst jetzt in diesen Bereich vor :)

    0
    0
  • Kelvin 30.08.2012 Link

    Tom Tom cool,freu mich :)

    0
    0
  • Volkan aus HH 30.08.2012 Link

    Eigentlich echt unnötig, da es in den meisten Android Handys Navigation installiert ist. Naja wer dafür Geld ausgibt ist selber schuld

    0
    0
  • Dennis Bretzigheimer 30.08.2012 Link

    Also Google maps hat mich bis jetzt immer zuverlässig ans ziel gebracht, einzig die offlinefähigkeit für längere strecken oder ausland ist bei tomtom/navigon vll. nützlich. Hier fehlt bei gmaps die möglichkeit routen offline zu speichern.

    0
    0
  • Tobias Bergfeld 30.08.2012 Link

    Ich finde es gut, da mir die Darstellung von Navigon nicht ganz so passt. Ich werde es mir überlegen auf TomTom umzusteigen, da Google Maps Navigation nicht so ausgereift ist beim Thema Stau und Offline Karten.

    0
    0
  • Rüdiger Hertel 30.08.2012 Link

    Ich besitze einerseits ein Garmin Zum 660 und ein SGS2 beides ist sehr zuverlässig.Das Google Maps funktioniert Einwand frei.

    0
    0
  • Tobias Bergfeld 30.08.2012 Link

    Google Maps mag einwandfrei funktionieren, aber Stau, etc werden nur am Anfang der Route betrachtet, nicht direkt bei der Fahrt. Wer halt kein Live Traffic oder sowas braucht ist mit Google Maps gut bedient. Aber ich benötige Offline Karten und Live Traffic, das kann mir Google Maps nicht so richtig bieten. Wenn das dann mal funktioniert, kann man super Google Maps dafür her nehmen :-).

    0
    0
  • punker7 30.08.2012 Link

    TomTom hat die Zeit verschlafen und wird wie immer überteuert sein,
    braucht man also nicht wirklich :)

    @Tobias: also bei mir funktionieren Offline Karten und Live Traffic bei GoogleMapsNavigation 1A

    0
    0
  • med medoc 30.08.2012 Link

    wem ist tomtom 40,00.- eur wert, wenn google maps völlig ausreichend funktioniert! die müssten ihre preispolitik dringend überdenken. ich hab z.b. ein tomtom one, das wirklich super geht, aber ein kartenupdate bedeutet, daß ich in meinem fall 70,00.- hinblättern müsste, da kann ich gleich ein neues gerät von tomtom mit neuerer technologie und akt. karten kaufen! da verzichte ich dann gerne auf tomtoom und bleibe beim stets nahezu tagesaktuellen google-maps!

    0
    0
  • Uwe K. 30.08.2012 Link

    Ich nutze nun schon seit Jahren Navigon und bin damit zufrieden. Schon unter WindowsMobile war es bei mir im Einsatz. Da ich im Außendienst bin, bin ich auch auf eine gute Navigationssoftware angewiesen und bin bisher nicht enttäuscht worden.

    0
    0
  • edgar novais 30.08.2012 Link

    ich habe unteranderem das vnavi , ist kostenlos und bin damit voll zufrieden.

    0
    0
  • Marc 30.08.2012 Link

    @ vokan
    wer noch nie mit HD traffic navigiert hatt, sollte das lieber mal machen, ich kann und darf behaupten , das tomtom um ein vielfaches besser ist als diese ganze google maps scheiße, und warum kann ich das ?? ich fahre im jahr 10tausende an kilometern, und kann daher sehrwohl beurteilen was taugt und was nicht!
    zu gegeben tomtom ist nicht billig, aber der HD traffic service funzt einwandfrei, obs nun in städten ist oder auf der autobahn, baustellen, staus , oder andere hindernisse werden ruck zuck angezeigt, und man wird drumherum gelotst, gut sagen die einen das macht mein navi auch, aber die leuts die nach dem normalen TMC fahren sprich traffic massage channel fahren werden sehr schnell sehen das auch ihre strecke mit vielen anderen teilnehmern belegt ist, selbst um umleitungen die schon überfüllt sind lotst einen tomtom noch dran vorbei. der hd traffic funzt anhand der handybewegungen die gemessen werden, und das alle 2-3 minuten in der normalen zeit empfangen die anderen ihr mittteilungen ihre daten per radiofunk nur alle 10 -15 minuten und in der zeit kann sich bei einem stau sehr viel verändern, ich kann ausdrücklich den tomtom hd traffic empfehlen als BKF(berufskraftfahrer). ich hatte navigon und den ganzen anderen müll wie sygic , copilot schon getestet.
    ich finde es gut das tomtom endlich auch für android seine apps rausbringt, früher gabs das schon auf win mobile , was auch sehr gut geklappt hatte!!

    damit der HD trafic funktioniert muß das handy oder standalone gerät immer mit den verkehrsservern von tomtom online verbunden sein, aber es lohnt auf jeden fall!!

    und da ist es mir egal wenn der service im jahr 49 euro bis her für die ganz normalen geräte kostet, schauen was er für die handynavigation kosten wird.

    PS. diese 49 euro die der service momentan noch kostet, also die kohle kann man an einem WE versufen oder auch bei MC durchbringen, aber wer gerne stundenlang im stau steht, die nerven blank sindund man gereizt bis aufs blut ist der wird ihn zu schätzen wissen:-)

    0
    0
  • tob H. 30.08.2012 Link

    Ich bin gespannt und würde mich freuen wenn es etwas taugt . Das TomTom an sich etwas taugt ist für mich klar.. jetzt muss nur noch die Androidumsetzung gut sein.

    0
    0
  • Wolfgang D. 30.08.2012 Link

    Vielfahrer kommen um Active oder HD Traffic nicht herum, für die eine Fahrt in's Blaue reicht Maps - solange Mobilfunkemfang besteht.

    0
    0
  • Andreas Zappel 30.08.2012 Link

    @Uwe Kipping
    Geh weg mit Navigon. Ich habe mir vor Jahren von denen ein Navi zugelegt mit den aktuellsten Karten drauf. Und als ich es im Ausland braucht war eine vier Jahre alte (!) Autobahn nicht in den Karten vorhanden. Auf Nachfrage beim Support wurde ich an den Kartenhersteller verwiesen, der mich wiederum an Navigon verwies.

    TomTom kenne ich noch aus einer Zeit als die noch gar nicht TomTom hiessen und eich eine Navigationslösung mittels Garmin2 und Psion5 zusammen gefrickelt habe. Die Navigation bis nach Portugal war kein Problem und selbst die kleinsten Gassen in Lissabon waren auf den Karten zu finden.
    Wenn die aktuelle Software noch immer so gut ist werde ich mir wohl auch die TomTom App zulegen.

    0
    0
  • André P. 30.08.2012 Link

    Ich stimme Marc zu mit TomTom bin ich bisher immer sehr gut gefahren bzw fahre ich immer noch.

    Da mein TomTom Gerät leider einen kleinen wackelkontackt hat wollte ich mir bald ein neues kaufen da ich mit dem Google maps nicht zufrieden bin.

    Da kommt mir diese Info natürlich recht gelegen.

    Freue mich schon auf die app hoffe natürlich das es dem standalone Gerät in nichts nachsteht.

    aber das wird ja die Zukunft zeigen

    0
    0
  • Marcus B. 30.08.2012 Link

    Ich hoffe dass der Preis bei maximal 30€ liegt!

    0
    0
  • Jay 30.08.2012 Link

    ios??? Leute! tut doch nicht immer so, als wäre das iPhone das erste Smartphone gewesen!!!! denkt doch mal an win Mobile!!!! da hatte ich in meinem xda Orbit 1 schon TomTom!!!! was ist los mit euch?'?! demnächst kommt, dass Steve Jobs das Rad erfunden hat oder was?!?!? schlechte.... sogar sehr schlechte Leistung!!!!!

    0
    0
  • Vishna 30.08.2012 Link

    Fahrt mal ins Ausland und ihr werdet Google Maps verfluchen.

    0
    0
  • Marc 30.08.2012 Link

    @jay
    recht hat er hatte meinen ersten htc xdaOrbit 1damals von o2 hatte eine Halterung dabei fürs Auto. habe das Gerät immer noch leider ist der Akku kaputt, aber was soll's. mit dem Teil hatte ich 2Jahre lang navigiert. navigon nie wieder bis die Dinger den Sat gefunden haben, bin ich mit Tom Tom 10mal los gefahren.
    ich hoffe und bete das die ap was taugen wird. es wird immer mal nen Punkt geben wo man sagt da wäre ich aber anders gefahren,aber kein System ist zu 100% perfekt aber 99% reichen mir alle mal

    0
    0
  • User-Foto
    Thorsten 30.08.2012 Link

    Google Maps hat mich bisher immer ans Ziel gebracht, warum soll ich also dafür Geld ausgeben?!

    0
    0
  • der Maddi 30.08.2012 Link

    Ich hatte auf meinem Nokia E65 auch HansHans drauf und hatte es bedauert dass keine Version für Android vorgesehen war. Ich werd es mir auf jeden Fall ansehen, ist eventuell ne Alternative zu Navigon.... Goggle Maps Navigation nutze ich nur dann wenn Navigon die Straße nicht findet...

    0
    0
  • René Schwieger 31.08.2012 Link

    TomTom hat es früher schon für PDA's und Windows Phones gegeben, sind dann aber beim Iphone hängen geblieben und haben so die Entwicklungen verpasst.

    0
    0
  • Daniel 31.08.2012 Link

    Google Navigation ist halt leider auf das nötigste eingeschränkt.
    HD-Traffic, Offline Navigation sind ne Super Sache die ich das ein oder andere mal vermisst habe.

    0
    0
  • Manfred Mann 31.08.2012 Link

    Ich navigiere überall offline mit OSM Karten und das funktioniert bestens. Weiß also nicht wozu ich da was kaufen sollte.

    0
    0
  • Heiko R. 02.09.2012 Link

    Ich bin mit Google Maps derzeit alles andere als Glüklich, bei mir hängt sich das sch... Proggi anauernd auf die Tante erzählt andauernd den selben scheiß nur der Bildschirm zeigt die richtige Streckenführung und in unserer Stadt welche sogar Kreisstadt (war) ist schickt er mich von der falschen seite in eine Einbahnstraße, also für mich unbrauchbar wenn er sich schon hier nicht auskennt, wie soll das werden wenn ich wo hinkomme wo ich mich auch nicht auskenne?

    0
    0
  • Jörg B. 27.09.2012 Link

    Endlich! Ich habe TomTom auf einem Windows 6.5 Handy mit sehr viel Freude benutzt. Es leif sehr stabil. Die Karten waren immer genauer als die anderer, Dann habe ich Sygic, das angeblich Karten von TomTom nutzt, installiert. Die Karten waren riesig (nur Frankreich etwa 1 GB), Nebenstraßen fehlten und das Material war uralt. Navigator 7 auf Windows war genauso aktuell wie auf einem Original TomTom Gerät.. Und wer viel im Ausland rumgurkt, ist froh, wenn er Offline-Kartenmaterial hat.

    0
    0
  • Olaf Ramge 04.10.2012 Link

    So, jetzt ist es fuer 35,- Piepen im Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.tomtom.dach
    Ich wuerde es sofort kaufen, geht aber nicht, da nicht mit meinem Nexus
    kompatibel. Was fuer ein Dreck!
    Olaf

    0
    0
  • Olaf Ramge 04.10.2012 Link

    HD-Traffic kostet uebrigens 30,- Euro pro Jahr.
    Olaf

    0
    0

Author
5

Aktuelle Modems für 4.3?