Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Tipps zum Akku-Fresser "Mobilfunk-Standby" - Teil 4: Autopilot

Izzy
40

Was ist eigentlich "Mobilfunk-Standby", und warum braucht es so viel Energie? Und wie kann man diesem Akku-Fresser beikommen? Diese achtteilige Blog-Serie setzt sich mit der Frage auseinander, beleuchtet Hintergründe und zeigt Wege zur Abhilfe auf.

Im heutigen Teil: AutoPilot

Vorab jedoch wieder für alle, die den Anfang verpasst haben: Was hatten wir bislang?

Autopilot

Autopilot HauptbildschirmNach dem Battery Saver im vorigen Teil habe ich mir nun also einen Auto-Piloten vorgenommen. Ein passender Name, soll diese App doch unseren Androiden bei Bedarf automatisch in den Flugzeug-Modus versetzen! Bereits der Startbildschirm begrüßt den Anwender mit nützlichen Informationen, wie man im linken Bild sehen kann: Aktuelle Signalstärke und Aktivitätsprotokoll. Da dieser Screenshot nach dem Testlauf aufgenommen wurde, erkennt man auch bereits erfolgreiche Tätigkeiten: Offensichtlich hat Autopilot den Androiden mehrfach in den Flugzeugmodus versetzt – aber auch wieder aus selbigem geweckt.

Das Log ist allerdings von unten nach oben zu lesen: Punkt Mitternacht wurde offensichtlich der Flugzeugmodus manuell aktiviert – wobei "manuell" hier eher als "von Außen" zu verstehen ist (dies war nämlich Tasker, der zur Nachtruhe rief). Kurz nach 7 Uhr morgens schaltete Tasker den Flugzeugmodus wieder aus. Um 7:48 Uhr hingegen deaktivierte sich Autopilot selbsttätig, da das Gerät "von Außen" mit Strom versorgt wurde (Docking-Station) – kein Grund zur Sparsamkeit. Um kurz vor 11 Uhr dann die automatische Re-Aktivierung bei Entnahme aus der Docking-Station, und um 12:17 das erste Funkloch.

Dieses Protokoll entstammt allerdings nicht dem gleich folgenden Testlauf, sondern war ein sonntäglicher Vorab-Test. Oben ist es überdies abgeschnitten – hier folgen weitere Daten. Dieser Ausschnitt jedoch veranschaulicht die einzelnen Aktivitäten besser, was zu seiner Auswahl führte.

Autopilot SettingsEbenfalls zu sehen: Verschiedene Dinge lassen sich über Buttons auch manuell schalten, wobei ein grüner Balken die Aktivität anzeigt: Flugzeug-Modus, WLAN (Wi-Fi), und Bluetooth.

Auch lassen sich hier weit mehr Dinge einstellen, wie der rechte Screenshot zeigt: Der Nutzer kann selbst festlegen, ob die App aktiv sein und auch beim Booten starten soll (beides nach der Installation zunächst deaktiviert). Sodann lässt sich konfigurieren, was denn überwacht werden soll, und wie: Netzwerk (Funk-Signal), WLAN, Bluetooth, Akku-Stand, etc. In jeder der Funk-Sektionen kann man separat festlegen, in welchen Intervallen das Signal überprüft, und wie lange die entsprechende "Antenne" bei Signalausfall deaktiviert werden soll. Unter "Battery level" definiert man, was bei schwachem Akku passiert. Das ist doch schon einiges! Und wie bewährt es sich in der Praxis?

AkkuStats AutopilotDie allgemeinen Akku-Statistiken sehen zunächst ein wenig langweilig aus. Zudem scheint  Mobilfunk-Standby sogar mehr verbraucht zu haben als bisher – was jedoch ein Trugschluss sein dürfte, bzw. sich nicht mit der vorigen Messung vergleichen lässt: Es sind nun einmal wirklich keine Laborbedingungen. Wie wir gleich sehen werden, war an diesem Tag der Empfang offensichtlich besonders schlecht. Dennoch war der Stromverbrauch recht gleichmäßig, wie der kleine Graph am Kopf der Statistiken belegt.

Zeit, einen Blick auf die Details zu werfen:

Auch der vergrößerte Graph zeigt eine recht gleichmäßige "Abnutzung" der Ladung. Doch richtig interessant wird es darunter: Das Telefonsignal zeigt massenweise Löcher! Also Stellen, wo es weder Grün noch Gelb noch Rot ist, sondern einfach "farblos". Das hatten wir bisher noch nicht. Was bedeutet dieses Novum?

AkkuStat Details AutopilotHier hat der Autopilot mit dem Flugzeug-Modus zugeschlagen: Android konnte also nicht messen, wie stark das vorhandene Signal war – weil es sich im Flugzeug-Modus befand. Wunderbar, so war das gedacht! Im Funkloch nicht unnütz Ladung vergeuden. Die große Anzahl der Löcher belegt, was ich zuvor bereits andeutete: An diesem Tag war der Empfang besonders miserabel. Und trotz der häufigen Aktivitäten von Autopilot sind noch rote Stellen verblieben – was am Scan-Intervall liegt, welches ich auf 5 Minuten eingestellt hatte. Fällt also das Signal unmittelbar nach einer Prüfung aus, wird dies erst 5 Minuten später entdeckt.

Entgegen dem ursprünglichen Verdacht, hat sich Autopilot also wirklich wacker geschlagen. Nebenbei ließ es mich auch immer wissen, wenn ich in ein Funkloch gefallen bin: Das Gerät vibrierte kurz, und in der Statusbar war ein rot umrahmtes Flugzeug zu sehen. Feine Sache.

Leider gibt es einen kleinen Haken: Bei jeder Prüfung schaltet die App kurz den Bildschirm an. Warum dies nötig ist, entzieht sich meiner Kenntnis: Der Entwickler hat auf meine Frage bislang nicht geantwortet. Vermisst habe ich ebenfalls die Möglichkeit, Autopilot automatisch zu deaktivieren, wenn ich beispielsweise zu Hause bin: Dank der sehr guten Empfangsbedingungen wäre hier keine Überwachung nötig. Doch außer diesen beiden Dingen ist an der App nichts auszusetzen.

Ob andere Apps da noch einen draufsetzen können? Ah, da war er wieder, der Cliffhanger...

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Bagorolin 28.01.2013 Link

    Beim Nexus 4 (auch wieder ein LG Handy) muss man auch keinen Pin engeben, wenn man aus dem Flugzeug modus wieder raus geht

    0
  • Izzy 25.09.2012 Link

    Könnte ich Dir so sagen, wird Dir aber vielleicht zu kompliziert sein: Tasker (die Antwort auf alle Fragen zum Universum etc.). Ich denke, WLAN bekommt irgend wann eine eigene Blogreihe -- ich muss wohl wirklich alle "Balken" der Reihe nach durchgehen...

    Derweil hilft noch ein Blick in die große Übersicht: http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/409715/ -- einfach mal nach "WLAN" dort suchen, da gibt es auch drei Teile von :D

    0
  • Sascha H. 25.09.2012 Link

    @Izzy, welche App verwendest du für Wlan? Passt die in deine Blogreihe und stellst sie noch vor? oder kannst du es mir einfach so sagen?

    0
  • Susie 25.09.2012 Link

    yay, next one, please

    0
  • Izzy 25.09.2012 Link

    @Sascha Genau diese Display-Geschichte war der Grund, warum die (sonst bei mir einwandfrei funktionierende) App wieder den "Appgang" machen musste. WLAN habe ich nicht getestet, das geht bei mir ohnehin ortsbasiert ein/aus (ist nur zu Hause an).

    Aber in zwei Stunden ist es wieder soweit, und der nächste Teil dieser Blog-Serie wird freigeschaltet. Die Alternative flackert nicht so wild rum -- bietet, wie schon angedeutet, aber auch kein Protokoll...

    0
  • Sascha H. 25.09.2012 Link

    Ich habe die App Autopilot wieder runtergschmissen. Das Display ein und aus nervt brutal. und obwohl ich die Wi-Fi einstellungen vorgenommen habe, hat er das wlan trotzdem nicht ausgeschaltet. ausser ich habe was falsch gemacht.

    Die app hätte mir aber trotzdem nicht geholfen, da ich in meinen Aufenthaltsorten immer guten bis mässigen Telefonempfang habe. Ausser in österreich, aber da weiss ich es und kann manuell in den Flugzeugmodus schalten.

    der grösste akkufresser war halt schon das wlan. gestern ging ich mit ca. 75%Akku Ladung nach Hause.

    0
  • Izzy 24.09.2012 Link

    Bei den Farben habe ich keine "Referenz", sondern habe sie eher mit meinen Erfahrungen verglichen. Sattgrün = Guter Empfang, Rot = Aussetzer, und Gelb = Mäßiger Empfang -- bis dahin bin ich sicher. Und wenn ich mir meine Screenshots in voller Auflösung anschaue: Tatsächlich, Gelb und Grau wechseln sich nahe beieinander ab. Daher gehe ich mal davon aus, dass Grau ein noch schwächeres Signal darstellt als Gelb. Sicher sagen kann ich es jedoch nicht.

    Und was meinen Favoriten angeht: So 100% sicher bin ich da noch nicht. Jeder Kandidat hat etwas für sich, was der andere wieder nicht hat. Morgen kommt aber wieder ein guter Kandidat, der nicht so mit dem Bildschirm flackert -- dafür aber kein Protokoll anzeigt...

    0
  • Bernd 24.09.2012 Link

    OK, da bin ich wirklich mal auf deinen Favoriten gespannt. Toller Blog.

    Noch eine Frage zu dem Telefonsignal, das unter Batterieverbrauch angezeigt wird. Ich habe grünen, gelbe und ganz wenig rote Stellen. Was ich auch oft habe sind graue Stellen. Was bedeuten denn die?

    0
  • Izzy 24.09.2012 Link

    @Bernd Auch in den Wakelock Statistiken konnte ich nichts auffälliges entdecken (BetterBatteryStats). Wie geschrieben: Im Endeffekt hat das Ganze Akku gespart, und das ist das Entscheidende.

    0
  • Bernd 24.09.2012 Link

    Izzy, du schreibst, die app geht nicht in den Akkuverbrauch ein. Kann es aber sein, dass sie wakelocks verursacht und damit mehr braucht und somit nicht der App zugeordnet wird?

    0
  • Izzy 24.09.2012 Link

    @Susie Darauf könnte ich jetzt mit dem Slogan eines meiner Kunden antworten: "Ich seh was besseres" xD Aber so langsam tasten wir uns vor, dem Höhepunkt entgegen, die Spannung steigt, ick hör ihr knistern xD

    Und was die PIN-Sperre angeht: Ist halt wie mit den Apps und ihren Berechtigungen. Entweder alles -- oder nichts. Das scheint irgendwie System zu haben...

    0
  • Susie 24.09.2012 Link

    jau *handheb*
    Android 4.0.4 ICS SONY Xperia S
    und ich sehe nicht ein meine PIN-Sperre manuell auszustellen ;)
    Izzy tsts machst uns hier den Mund wässrig und dann nutzt du die App nicht ;]

    0
  • Izzy 24.09.2012 Link

    Könnte wohl sein. Gibt es denn hier jemanden, der mit Android 4.x das beschriebene PIN-Problem hat? Da ich kein Gerät mit 4.x habe, kann ich das auch nicht prüfen...

    0
  • Sascha H. 24.09.2012 Link

    @Izzy,
    Ja Galaxy Nexus. könnte mich täuschen, aber die Pin eingabe ist doch Softwareseitig und in diesem Moment hat das ja nix mit Samsung zu tun.

    0
  • Izzy 24.09.2012 Link

    @Daniel Weil mir eine andere Lösung mehr zugesagt hat. Ist halt irgendwo auch ein wenig eine Geschmacksfrage. Morgen stelle ich Euch eine Alternative zu Autopilot vor, die vergleichbar ist -- und beides gleichzeitig laufen zu lassen, bringt dann ja auch nichts mehr (käme sich nur in die Quere).

    Was genau ich nun am Laufen habe, verrate ich noch nicht (das wäre sonst zu viel gespoilert)...

    @Sascha: Verschiedenem Feedback zufolge scheinen sowohl Samsung als auch LG das Problem anders gelöst zu haben. Mit "GNex" meinst Du doch "Galaxy Nexus"? Ist ja ein Samsung-Gerät, was die Sache bestätigt.

    0
  • Daniel Christensen 24.09.2012 Link

    @izzy..

    wieso hast du die app dann nichtmehr am Laufen?

    ansonsten sehr gut geschrieben und freue mich auf weiteres

    0
  • Sascha H. 24.09.2012 Link

    Ich habe ein GNex und muss den Pin auch nicht eingeben.

    kann es sein das es ab Android 4.x der Fall ist? Weil beim Desire musste ich Pin eingeben und dort lief 2.2

    0
  • Izzy 24.09.2012 Link

    @Susie Das ist eine Fehlkonzeption von Google (siehe oben: Samsung hat das besser gelöst). Da hilft meines Wissens derzeit nur, die SIM-PIN zu deaktivieren. Ich suche derzeit noch nach einer Alternative, habe bislang aber noch nichts gefunden. Wenn sich etwas auftut, werde ich das natürlich berichten :)

    0
  • Susie 24.09.2012 Link

    SONY Xperia S

    0
  • Susie 24.09.2012 Link

    ehm alles schön und gut. bei mir kommt nach dem flugzeugmodus deaktivieren die PIN Eingabe, wie kann das dann komfortabel funktionieren?
    hab grad ein Fragezeichen über mir schweben :D

    0
Zeige alle Kommentare