X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Tipp: Galaxy S3 und Note 2 auf 64 GB internen Speicher aufstocken

Michael Maier (Übersetzung)
54

 

Ja, Du hast richtig gelesen: Ich werde Dir hier einen einfachen Weg aufzeigen, wie Du den internen Speicher der 16-Gigabyte-Version des Galaxy S3 oder Note 2 bis auf 64 Gigabyte erweitern kannst. Wenn Du den normalerweise knapp 10 Gigabyte großen internen Speicher hinzurechnest, stehen Dir über 70 Gigabyte zur Verfügung. Du denkst ich scherze? Nein, das tue ich nicht. Die hier aufgezeigte Methode ist nicht nur sehr einfach anzuwenden, sie hilft Dir auch, Geld zu sparen. Warum ein Gerät mit mehr Speicher kaufen, wenn Du diesen selbst erweitern kannst? Und die ganze Prozedur dauert weniger als 10 Minuten.

Der Beweis

Falls es bisher für Dich keinen guten Grund gab, Dein Android-Smartphone zu rooten, dann schau Dir mal diese Vorher-Nachher-Bilder an. Das linke Bild ist von meinem Note 2 ohne die Modifikation, das rechte von dem Gerät, nachdem ich diese durchgeführt habe: 

Was fällt Dir auf? Richtig, mein 16-Gigabyte-Gerät besitzt jetzt einen viel größeren internen Speicher. Aber wie ist das möglich?

Bevor du jetzt aufhörst weiterzulesen, weil du denkst: “Schön und gut, aber dafür erst mein Gerät rooten? Nein, das is mir zu viel Aufwand”...

STOP. Das Galaxy S3 und das Note 2 zu rooten ist so einfach wie Rad fahren.

Keine Angst

Du weißt, wie man ein Bild auf Facebook hochlädt, oder? Den Foto-Button drücken, ein Bild auswählen und dann den Upload bestätigen, korrekt? Galaxy S3 und Note 2 zu rooten funktioniert nach demselben Prinzip. Innerhalb des Programms Odin wählst du eine Datei aus, die Du Dir zuvor heruntergeladen hast, und betätigst den Start-Knopf. Das war´s. Dein Gerät ist gerootet. Du kannst dies auch auf diese Art und Weise rückgängig machen, musst also keine Angst haben.

Alle Dateien, die Du benötigst, um das Note 2 zu rooten, findest Du hier, die entsprechenden Files für das S3 hier. Innerhalb von zwei Minuten besitzt Dein Gerät Root-Rechte und wir können damit beginnen, den internen Speicher aufzustocken.

Wie das Ganze funktioniert

Natürlich wirst Du Dich fragen, wie es möglich ist, die 16-Gigabyte-Version eines Smartphones zu einer 64-Gigabyte-Variante umzurüsten, oder? Dazu benötigst Du eine microSD-Karte und ein gerootetes Gerät, das ist alles. Die hier beschriebene Modifikation lässt Dein Note 2 oder S3 glauben, der externe Speicher wäre der interne Speicher und umgekehrt. In einem Wort: Brilliant.

Die Modifikation stammt von XDA-Mitglied mattiadj, der diese für das Galaxy S3 entwickelt hat. Ihm gilt ein dickes Dankeschön für seine großartige Arbeit. Ein weiteres Dankeschön geht an szymi22, der herausfand, dass man mit dieser Methode auch das neue Note modifizieren kann. Dann lasst uns die Sache mal angehen.

Die richtige Karte

Die Speicher-Modifikation lohnt sich eigentlich erst ab einer 32-Gigabyte-microSD-Karte. Ich nutze eine 64-Gigabyte-Karte (Class 10 Sandisk Ultra), die aktuell bei Amazon knapp 50 Euro kostet, und die Sache funktioniert prima. Es empfiehlt sich darauf zu achten, dass die Karte eine gute Übertragungsgeschwindigkeit - wie die erwähnte Sandisk mit Class 10 - bietet, prinzipiell sollte die Modifikation jedoch auch mit anderen Karten funktionieren.

Warnung:
Wir übernehmen keine Haftung dafür, wenn bei dieser Modifikation etwas schiefgeht und Dein Gerät beschädigt wird! Wenn Du Dir unsicher bist, lass lieber die Finger davon.

Die Modifikation anwenden

Um die Modifikation auf dem Note 2 auszuführen, musst Du folgende Schritte befolgen:

1. Dein Gerät rooten
2. Ein Nandroid Backup erstellen, für den Fall, dass etwas schiefgeht!!!
3. Diesen Thread im XDA-Developers Forum aufrufen
4. Lade Dir die korrekte 11extsd2internalsd Datei herunter. Wenn Deine Karte 32 Gigabyte besitzt, wähle das FAT32 File. Besitzt Deine Karte mehr Speicher, musst die exfat-Datei herunterladen
5. Lade Dir den Stock-Kernel passend zu Deiner Speicherkartengröße herunter (falls es Dein ROM unterstützt, kannst Du Dir auch den Perseus-Kernel herunterladen)
6. Reboote in die Recovery
7. Flashe den Kernel
8. Flashe die 11extsd2internalsd Datei
9. Starte deine Gerät neu (Reboot)
10. Freu Dich über deinen neuen “aufgemotzten” Speicher ;-)

Um die Modifikation auf dem Galaxy S3 anzuwenden, musst Du dieselben Schritte ausführen. Die erforderlichen Dateien (inklusive einem Video-Tutorial) findest Du in diesem Forums-Thread.

Nach dem Neustart wirst Du feststellen, dass der interne Speicher Deines Gerätes jetzt größer ist, dein eigentlich interner Speicher jetzt als SD-Karte angezeigt wird. Jetzt kannst Du so viele Speicherplatz-hungrige Spiele, Bilder, Filme auf Dein Gerät packen, wie Du möchtest. Zumindest dürfte es sehr schwierig werden, knapp 70 Gigabyte an Speicher vollzuballern. Allerdings musst Du jetzt darauf achten, dass Du die Speicherkarte nicht entfernst, da diese nun als Dein interner Speicher dient.

Der einzige Nachteil dieser Modifikation, den ich auf dem Note 2 feststellen konnte, ist die Tatsache, dass es bei manchen Apps ein zwei Sekunden länger als normal dauert, bis diese starten. Was die Performance angeht, konnte ich keinen Unterschied zu vorher feststellen. Es gibt übrigens auch für das Transformer Prime einen solchen “Speicher-Mod”, Informationen diesbezüglich finden sich in diesem XDA-Thread.

Ein großes Plus für Android

Ich liebe Android unter anderem, weil es ein so offenes Betriebssystem ist, dass sich solche Modifikationen, wie hier im Artikel beschrieben, vornehmen lassen. In diesem Fall ist die Modifikation recht einfach und der ursprüngliche Zustand des Gerätes lässt sich leicht wiederherstellen. Der praktische Nutzen ist jedoch sehr groß - zumindest wenn man viel Speicherplatz auf seinem Phone benötigt. Nicht zu vergessen natürlich, dass man nicht mehr Geld für einen Androiden mit mehr Speicher ausgeben muss. Hier noch mal ein dickes Dankeschön an XDA-Mitglied mattiadj für diese tolle Sache.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
15 vor 2 Wochen

Aufrüsten: Top-Zubehör für das Galaxy S3

Magazin / Hardware
54 vor 1 Monat

Galaxy S3, Note 2: Sicherheitslücke bei Samsung-Geräten entdeckt

Magazin / Hardware
40 vor 4 Wochen

Galaxy S3 vs. Galaxy S4: Die Vorgängermodelle im Vergleich

Magazin / Tipps & Tricks
13 vor 1 Monat

Samsung Galaxy S3: Das große Root-Tutorial aus unserem Forum

Magazin / Hardware
151 vor 1 Monat

Galaxy S5 vs. Galaxy S3: Der Vergleich, der wirklich zählt

Magazin / Hardware
79 vor 1 Monat

KitKat-Update: Diese Samsung-Smartphones bekommen Android 4.4

Magazin / Hardware
97 vor 1 Monat

Android 4.4 für das Galaxy S3: Doch kein KitKat-Update für Europa?

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Android Fanboy 24.10.2012 Link

    wo ist denn der unterschied ob der speicher intern oder extern ist?

    0
    0
  • User-Foto
    Admin
    Nico Heister 24.10.2012 Link

    @Android Fanboy: Apps aus dem Google Play Store werden beispielsweise auf den internen Speicher abgelegt.

    0
    0
  • Simon V 24.10.2012 Link

    Ihr solltet dringend(!) erwähnen dass man danach die microSD-Karte nicht mehr ohne weiteres entfernen kann.

    0
    0
  • matt_jackson 24.10.2012 Link

    Wenn ich s richtig verstanden habe kannst du mit dem internen Speicher Rad fahren und mit dem externen Bilder bei facebook hochladen [/Ironie]

    0
    0
  • User-Foto
    Li qiang 24.10.2012 Link

    muss man die sd Karte neu formatieren ,zu extern 3 .....?
    und wenn ja kann man den noch Daten auf die interne Speicher Speicher ,mp3,Filme ,Bilder ......
    und wozu braucht man 64 GB interne Speicher ? 10 GB reichen ja für apps und bischen andere Sachen .

    0
    0
  • Michael Maier 24.10.2012 Link

    @Simon:

    Thanx für den Hinweis, habe das noch im Text hinzugefügt.

    0
    0
  • JOnas S 24.10.2012 Link

    gibt es so was auch für das Galaxy s

    0
    0
  • Benjamin S. 24.10.2012 Link

    Man kann beim Note 2 sein Homeverzeichnis übrigens selbst festlegen, so das Apps automatisch auf der externen SD-Karte gespeichert werden.
    Und dafür muss man das Gerät nicht rooten!!!

    0
    0
  • Michael Frank 24.10.2012 Link

    Ne andere Möglichlkeit wäre es den Ordner Android von der SD Karte auf den internen Android Ordner zu Mounten. (Verknüpfen) Diese Möglichkeit habe ich ohne Probleme bei meinen Sony Tablet S angewandt und der Vorteil ist die Benutzung des Orginal Kernels und kann ohne Probleme rüggängig gemacht werden.
    Ach und ich warte immer noch auf mein Note 2 und ich finde es schlimm, dass ich mich permanend daran erinnert.

    0
    0
  • Quinten Quist 24.10.2012 Link

    So etwas lohnt doch nun wirklich nur, wenn man sich hunderte Megabyte große Spiele draufkloppt. Der interne 16GB Speicher reicht normalerweise voll aus und alles andere speichere ich eh auf der externen 64GB-Karte. Oder hat jemand einen anderen Vorteil erkannt?

    0
    0
  • Ramoth 24.10.2012 Link

    Ich hab das ganze über die App DirectoryBind (Link: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1410262) gelöst. Damit lässt sich auch sehr einfach der gesamte Inhalt auf die SD-Karte verschieben.

    Ich habe hier nun nur den "Android"-Ordner auf der SD verschoben, da dort 90% der Spiele ihre Daten hinverfrachten. So ist bei meinem S3 8,3GB an Speicherplatz frei. Allerdings wird mir angezeigt, dass insgesamt 11,25GB belegt sind^^

    Und bei dieser Methode muss man keine dubiosen Dateien flashen und das ganze funktioniert mit jedem gerootetem Handy (Getestet unter SGS3, Nexus 7, Galaxy Ace und Galaxy Gio).

    0
    0
  • Dieter 24.10.2012 Link

    Gibt es auch ein Trick für das S2 ?

    0
    0
  • Chris 24.10.2012 Link

    und man muss beachten das es im Recovery dann wieder anders herum ist.

    rommanager oder der gleichen können nicht mehr aus dem System heraus eine Rom flashen da du Daten im Recovery auf der anderen partition sitzen (z.b der Download Ordner)

    0
    0
  • Daniel H. 24.10.2012 Link

    lasst euch nicht verAPPELN und kauft schon jetzt das bessere ipad mini für weniger geld! :-D (hab das angebot zufällig heute im email postfach gehabt)!!!

    http://www.expansys.de/samsung-galaxy-tab-7-7-wi-fi-16gb-silver-light-226797/

    0
    0
  • HTCDesire HTCDesire 24.10.2012 Link

    schon interessant, was man alles so machen "KANN".... über Sinn und Zwecks lässt dich bekanntlich streiten..... 10 GB für Apps sollten reichen.... Musik, Bilder etc. lege ich auf die SD-Karte.... wozu also der Aufwand? Aber wie gesagt.... interessant, dass sowas überhaupt geht...

    0
    0
  • Marcus B. 24.10.2012 Link

    Cooler Tip!!

    Aber deshalb habe ich ja extra eine dedizierte SD, damit ich meine Daten sowie Backups unabhängig vom Gerätezustand und ROM zur Verfügung hab und Backups sicher ablegen kann !! Tolle Sache das, aber ich möchte meine wertvollen Daten lieber extern halten ;)

    Als großen Vorteil der Aktion jedoch sehe ich das Dateisystem, dass natürlich Unabhängigkeit bezüglich Dateigrößen gewährleistet !

    0
    0
  • vincent M. 24.10.2012 Link

    D. A. N. K. E E E E E E

    0
    0
  • Rafael K. 24.10.2012 Link

    Cool, dass sowas möglich ist, aber das wäre mir genau so wie ein Stripe-RAID zu fehleranfällig. Musik, Bilder und Videos kann man auch einfach direkt auf der SD-Karte speichern, ohne ein Fake-Dateisystem mit all seinen Risiken zu installieren.

    0
    0
  • Grosser Irrer Drongo 24.10.2012 Link

    starke Sache. Aber Firmware-Updates bekomme ich nach dem Root ja nicht mehr, oder? Muss ich dann ständig in Foren nach Updates suchen... puh... und das für ein paar Riesenspiele. Ich hoffe die Programmierer dieser Riesen-Apps sehen langsam, dass sie den Nutzer wählen lassen sollten wo der Kram hin geht, dann muss man auch nix rooten.

    0
    0
  • Pi. G. 24.10.2012 Link

    Hm... Toller Beitrag! Solche threads gehören in einen Android Blog... Threads die die Möglichkeiten von Android aufweisen.... Das ist die beste Propaganda...
    Was auch nen thread wert ist, ist die Möglichkeit durch die sd Karte den ram zu "erweitern" ... Apps neu laden gehört damit (so gut wie) der Vergangenheit an...
    Falls ihr darüber berichten würdet, wurde es sicherlich die User mit Smartphones die nen ram unter 1GB besitzen interessieren...
    Die nötige App dazu ist: RAM-EXPANDER von ROEHSOFT... Dazu gibt es noch die testapp: MemoryInfo & Swap check

    Achtung: kustom kernel benötigt! Der stock kernel (auch mit Falls gerootet) bietet nicht die benötigte Funktion um den "swap" durchzuführen... Aber der checker check ja alles... Wäre toll falls ihr mal nen Erfahrungsbericht schreiben könntet... Ich habe leider Leistungsverluste hinnehmen müssen bei meinem note und 1GB mehr RAM... Genutzt wurde dabei eine 32 GB class 10 mSD.

    0
    0
  • User-Foto
    Hier & D. 24.10.2012 Link

    Sehr gut geschrieben.

    0
    0
  • sven 24.10.2012 Link

    ich habe gerade ein update für mein s3 bekommen mit jelly bean und dann hab ich mein s3 gerootet mit der neusten datei von chainfire aber jetzt steht bei cwm wenn ich es starte :

    this version of cwm manager should be used with cf-cwm v1.1
    or newer. it appears you are a different recovery .
    various feature have been disabled.

    was soll ich jetzt tun ?

    und geht der speicher trick überhaupt schon mit jelly bean ?

    0
    0
  • Lukinator 24.10.2012 Link

    @Nico

    Und mit Root kann man auch alle apps direkt auf sd installieren

    0
    0
  • Bernd B. 24.10.2012 Link

    @ quinten quist: Spotify zB wäre noch so eine Anwendung...

    aber ganz offen gesagt ist mir eine Lösung wie zB Directory Bind lieber, denn da kann ich variieren.

    0
    0
  • Torsten H. 24.10.2012 Link

    Kann man das eigentlich noch mit zwei Partitionen auf der sd erweitern, um die sd auch normal zu nutzen?

    0
    0
  • christian hammer 24.10.2012 Link

    Ich finde das als S3 Besitzer äußerst interessant, allerdings habe ich eine Frage: Wenn ich das wie beschrieben rückgängig mache und das Gerät in den Ursprungszustand versetze, kann man dann Rückschlüsse auf das Root ziehen? Mein Vertrag lässt das nämlich eigentlich nicht zu... Danke schon mal.

    0
    0
  • Jonas W. 24.10.2012 Link

    Danke, hat super funktioniert!(:
    ein frage hab ich aber noch: kann ich die sd-karte rausholen wenn das gerät ausgeschaltet ist?

    0
    0
  • Vincent G. 24.10.2012 Link

    @ Großer Irrer Drongo, natürlich kannst du noch mit Root Updates durchführen. Woher hast du den diesen Schwachsinn (entschuldige die Ausdrucksweise)

    0
    0
  • Nils G. 24.10.2012 Link

    Ein grosses plus für android? Ja auf jeden Fall, aber nur wenn so etwas von haus aus gehen würde und nicht mit der Holzhammermethode ins System eingefrimelt werden muss. (Ob der Aufwand jetzt groß oder mehr klein ist spielt da mal keine Rolle)
    WEr meint der Speicher reiche aus hat wohl noch nicht mehr als 3 GL Spiele installiert noch ne Navi Software und aus die Maus. BEdenkt man das der Wandel Zwangsläufig auf Monstergrosse Software hinausläuft finde ich es haarsträubend wie man solche Speichererweiterungen nicht wenigstens selber wählen kann, oder würde heute im PC Sektor noch jemand beim OS sagen Festplatten über 200GB brauchen wir nicht?

    0
    0
  • Torsten 24.10.2012 Link

    Hab auf dem S2 CM9 drauf. Da kann man auch einstellen, dass die externe SD als interner Speicher genutzt wird.

    Jedenfalls toller Blog, weil er zeigt was möglich ist.

    0
    0
  • Nils G. 24.10.2012 Link

    Oh ganz neben bei gibt es im store die App external 2 internal laut beschreibung macht die genau das, allerdings auch nur beim s3 soweit ich das erlesen habe

    0
    0
  • Marcus B. 24.10.2012 Link

    @Torsten

    Jo richtig, das ging auch nur, da das S2 noch ne eigene Partition (2gb) für Apps hatte, und somit der restliche interne Platz ganz bequem, unabhängig vom System, als richtiger Massenspeicher genutzt werden konnte... *seufz*

    0
    0
  • vincent M. 24.10.2012 Link

    was sind eigentlich die Vorteile von Root ???????
    Und wie installier ich dann Costum Roms aLos ZB stock ICS ?

    0
    0
  • Nils G. 25.10.2012 Link

    @vincent lese Dich einfach in die bazilionen Forumeinträge die es hier gibt ;-)

    0
    0
  • Chrome 25.10.2012 Link

    Man sollte drauf achten, dass der interne Speicher i.d.R. ein gutes Stück schneller arbeitet . Also ist die SD auch nicht bei jeder Anwendung sinnvoll. Zudem kann "gltosd" Programme mit großem Inhalt (zB gameloft games) auch so auf SD verschieben . Wer ähnliches wie oben beschrieben auch für andere smartphones sucht , sollte mal nach "directory bind" googlen. Gehen sollte zumindest s1/s2 /note1 .. weiter hab ich mich damit nicht beschäftigt .

    0
    0
  • Grosser Irrer Drongo 25.10.2012 Link

    @Vincent Gerstenberger: aus diversen Foren, wo es heißt, dass bei root, wo ja die recovery ersetzt wird, keine OTA updates mehr installieren kann. schlimmstenfalls. bestenfalls ist dann nur root weg. was auch nicht schön wär, falls dann auch der Tausch der MicroSD rückgängig gemacht würde.

    0
    0
  • Vincent G. 25.10.2012 Link

    @Grosser Irrer Drongo: nein, keine Sorge. Ich habe Root und diverse Roms genutzt. Solange du eine offizielle (Stock) Rom benutzt kannst du Updaten. Wenn du fragen hast schreib mir ne Mail. LG ;)

    0
    0
  • MM71 25.10.2012 Link

    Mein frau hat ein Galaxy S3 in Deutschland gekauft, hat dieses artikel gelesen und mochte ihre S3 jetz auch rooten, aber is dass schon moglich nach demn Jellybean update. (jro03c.i9300xxdlih)

    Ich selber habe eine internationale S3 und da geht es schon.

    0
    0
  • Vincent G. 25.10.2012 Link

    @MM71 geht genauso...

    0
    0
  • Michael.K 26.10.2012 Link

    geht das auch mit s2 ???

    0
    0
  • Bronko 26.10.2012 Link

    gelesen ausprobiert Läuft danke Fuer die Anleitung



    S3

    0
    0
  • Christoph Müller 07.11.2012 Link

    Habe es bei mir auf meinen Note 2 installiert. Sehe aber drei Nachteile:
    1. ALLE musiktitel werden doppelt im mp3-player angezeigt!
    2. kann es nicht mehr deinstallieren da kein /etc/init.d ordner vorhanden
    3. wie kann ich auf den 10GB internen nun speichern? er zeigt nur noch extern die 59,XXgb an...

    Eine Frage:
    sind normale updates ohne probleme weiterhin möglich? oder muss ich dann root und die microsd neu aufsetzen?

    ansonsten muss ich sagen, es läuft hervorragend.

    0
    0
  • Andreas Stein 23.12.2012 Link

    Moin Moin,
    ist das die einfachste Methode um den Speicher der SD Karte als Internet Speicher anzulegen?
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=QUF7R0mmk00#!
    Hab mein Note 2 jetzt 3 Tage und der interne Speicher ist voll, grrrr

    Ich habs probiert, im zweiten Anlauf hats geklappt, wahnsinn, jetzt habe ich 59 GB Internen Speicher ... man muss nur beachten BusyBox auch zu installieren ...

    0
    0
  • Florian Thiele 29.12.2012 Link

    hey ich möchte alles stock behalten außer diesen mod. welchen kernel brauche ich dafür ? muss ich iwelche custom roms installieren ? Bitte Antwort!

    0
    0
  • Sven Motz 16.01.2013 Link

    Hallo,

    ich habe mal mein SGS3 nach der Beschreibung "bearbeitet" und nun wird mir auch 64 GB interner Speicher in den Einstellungen "Speicher" angezeigt, aber im Anwendungsmanager habe ich nach wie vor 11 GB Speicher!
    Hat jemand einen Tipp was ich falsch gemacht haben könnte?

    0
    0
  • Florian Thiele 16.01.2013 Link

    @sven : ja das ist bei mir auch so, (galaxy note 2, 32 gb) hat aber bei mir keine auswirkungen. ich kann weit aus über 10 gb apps installieren und es läuft alles tadellos :)

    0
    0
  • Sven Motz 16.01.2013 Link

    ...na dann bin ich mal gespannt! Scheit bei mir auch so zu sein! Ich werde mal berichten sobald ich an den 10 GB kratze...

    0
    0
  • Florian Thiele 16.01.2013 Link

    alles klar :) sollte aber nichts passieren :) hast du es auf der stock rom gemacht oder auf cm10?

    0
    0
  • Andreas Stein 22.01.2013 Link

    Moin Moin,
    bei wem von Euch laeuft das stabil?

    0
    0
  • Florian Thiele 22.01.2013 Link

    http://www.youtube.com/watch?v=QUF7R0mmk00

    ich habe diese methode im video genutzt..ist wohl so ähnlich wie die hier aber ich glaube einfach einfacher erklärt ..und funktioniert bei mir tadellos! auf 4.1.1 schon und jetzt auch wieder auf 4.1.2. mach es genau wie dort beschrieben und BUsybox nicht vergessen ;) viel glück..

    0
    0
  • Sven Motz 23.01.2013 Link

    ...scheint wirklich deutlichst einfacher zu sein! Bei mir klappte es auf jeden Fall auch mit der anderen Methode und es läuft auch stabil! :-)

    0
    0
  • Thomas 10.02.2013 Link

    Mich würde mal interessieren, was sind die Vorteile und was die Nachteile?

    0
    0
  • Sven Motz 10.02.2013 Link

    Vorteil: Kein Problem mit geringem Speicher bei Apps
    Nachteil: Root (ob Nachteil oder nicht)! Sonst noch keine Nachteile erkannt... :-)

    0
    0
  • Thomas 10.02.2013 Link

    Also ich möchte ja gerne z.b.: große App`s auf die externe Speicherkarte ablegen, deren Daten genauso und auch den Cache davon.
    Außerdem Die Backups von Titanium Backups, egal ob nun gesamtes Systembackups mit allen drum und dran oder von einizelnen App`s usw.

    Leider wird meine externe Speicherkarte (http://www.androidnext.de/schwerpunkt/64-gb-speicherkarte-android) erkannt, aber in App2SD wird sie nicht erkannt -.-

    Wer kann mir dann da weiter helfen? MFG

    0
    0

Author
8

Android 4.4.3 bald ist es soweit