X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

The Room - Ein Rätsel-Spiel der Extraklasse

Thomas Weissenbacher
11

The Room war das Spiel des Jahres 2012 im Apple App Store. Seit kurzem ist es auch für Android erhältlich. Kann die Mischung aus mysteriöser Story und 3D-Rätseln rund um geheimnisvolle Geräte im Test überzeugen?

5 ★★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.55 1.05

Video

Funktionen & Nutzen

Testgerät
Samsung Galaxy Note 2
Android Version: 4.1.2
Root: Ja
Modifikationen: Nein

Details zur App
Verwendbar ab: Android 2.0.1
Größe nach Installation: Ca. 158 MB
Ice Cream Sandwich bzw. Jellybean optimiert: Ja

Berechtigungen
Netzwerkkommunikation
Speicher
Anrufe
System-Tools

Fazit zu den Berechtigungen
Die Berechtigungen von The Room zeigen keine Auffälligkeiten.

Auch wenn sich die Situation bei Apps im Allgemeinen gebessert hat: Viele Top-Spiele kommen nach wie vor zuerst für Apples iOS und erst danach für Android heraus. The Room ist so ein Spiel: Das Spiel des Jahres 2012 für iOS ist seit kurzem auch für Android verfügbar. Bis vor kurzem habe ich nie etwas von The Room gehört, bin aber sehr froh beim Stöbern im Play Store darauf gestoßen zu sein.

Das Spiel beginnt damit, dass man sich eine Hinterlassenschaft näher betrachtet. Ein Safe mit einem Brief darauf sieht erstmal nicht sehr spannend aus. Aber schon kurz nachdem man den Brief gelesen hat, erliegt man dem Bann des Spieles. Warum verschwand der Besitzer des Safes? Was befindet sich im Safe? Man folgt dem ersten Hinweis und hat schon kurz darauf den Safe geöffnet. Und von da an muss man immer mehr Rätsel lösen, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Was bedeuten die Sechsecke, die immer wieder auftauchen? Warum wurde der ganze Raum mit Symbolen und Zeichen bemalt, die nur mit einer speziellen Linse sichtbar werden? Und was hat es mit der geheimnisvollen Energie auf sich, die hier ein Mann erforscht hat? The Room ist kein einfaches Rätsel- oder Knobelspiel wie es sie zu dutzenden im Play Store gibt. Man muss die Geheimnisse der seltsamen Apparaturen ergründen, die oft wie alte Truhen oder Behältnisse aussehen und erst nach und nach immer mehr von sich preisgeben. Was anfangs sehr einfach aussieht, wird schließlich zu einer komplexen Maschinerie. Man muss versteckte Objekte finden, neue Fächer und Apparate in der Maschine aktivieren, Gegenstände manipulieren und so immer weiter vordringen. Kennt ihr das Buch bzw. den Film „The Da Vinci Code - Sakrileg“? Da kommt ein Kryptex vor, eine Art Behälter mit einer mechanischen Sicherung. Er gibt sein Geheimnis erst Preis, wenn man die richtige Kombination an den Ringen dreht. Die Behälter in The Room sind ein wenig wie dieses Kryptex, nur viel, viel komplexer. Aber man spricht damit dieselben Gefühle an: Neugier, Spannung und den Drang, dem Mysterium auf die Spur zu kommen.

Zuerst muss man sich bei den Gerätschaften erst einmal orientieren. Man untersucht jede Seite, sucht nach Schlüssellöchern oder Schaltern, und kurz darauf findet man auch schon ein Objekt, mit dem man loslegt, während der Rest des Gerätes noch ein Rätsel bleibt. All das wäre ohne die passende Atmosphäre aber nur halb so spannend. Und gerade da zieht das britische Entwicklerstudio Fireproof Games wirklich alle Register. Jedes Detail und jedes Objekt ist zur Gänze dreidimensional und, sofern es zu verwenden ist, voll animiert. Sogar so unscheinbare Dinge wie ein Schlüssel sind ein kleiner Apparat an sich, etwa wenn man den Schlüsselbart, der aus mehreren Teilen besteht, drehen muss damit er in das Schloss passt. Und kaum glaubt man, schon des Rätsels Lösung zu haben, springt auf einmal eine Klappe auf und eine Maschine in der Maschine erscheint, bei der weiter gerätselt wird. Danach erscheinen weitere Objekte und Rätsel, und so knobelt man sich immer weiter. Und auf der Suche nach weiteren fehlenden Objekten oder Hinweisen zeigt sich, dass man auf jedes Detail Acht geben muss. Setzt man das Okular auf, entdeckt man versteckte Hinweise, und später sogar Verstecke und Räume, wo man eigentlich nur ein Holzbrett sieht. Und immer wieder findet man Briefe, die mehr von der Geschichte offenbaren.

Fazit
Natürlich ist es Geschmackssache, ob man Rätselspiele mag. Aber es steht außer Frage, dass Fireproof Games mit The Room wohl eines der besten Android-Spiele überhaupt abgeliefert hat. Perfekt ist aber auch dieses Spiel nicht. Die kurze Spielzeit (etwa zwei Stunden, wenn man sich nicht stresst) ist wohl der größte Kritikpunkt. Trotzdem bekommt man ein spannendes Spiel mit Rätseln, die weder zu leicht noch zu schwer sind. Auch die Atmosphäre kann absolut überzeugen: Visuelle Aufmachung und Musik passen hervorragend und die geheimnisvollen Behälter wecken sofort die Neugier. Man kann den Forscherdrang nahezu greifen, wenn man wieder einen Schlüssel im Schloss dreht und mit Klicken und Rattern die Zahnräder in Bewegung versetzt werden. Die Rätsel sind auch recht abwechslungsreich, einzig im letzten Kapitel gibt es ein Element, dass sich ein paar Mal wiederholt. Ich kann The Room jedem Android-Benutzer, der keine Aversion gegen Rätselspiele hat, sehr ans Herz legen.

Bildschirm & Bedienung

Gute Grafik garantiert noch lange kein gutes Spiel. Aber wenn Atmosphäre, Spielprinzip und der Rest schon sehr gut sind, ist eine gute Grafik noch das Sahnehäubchen. Und genau so ist es bei The Room: Die voll dreidimensionale Grafik ist schlichtweg hervorragend, und alles wurde mit viel Liebe zum Detail designt. Das Spiel mit Licht und Schatten sorgt auch noch für ein Atmosphäre-Plus und nur wenn man sich so weit wie möglich an Objekten befindet, werden Texturen etwas verwaschen. Das fällt aber eher unter technische Limitierung. Auch bei der Steuerung gibt es nur sehr wenig Anlass zur Kritik: Objekte werden mit einem Finger gedreht, mit einem Doppelklick zoomt man auf bestimmte Elemente. Mit einer Zweifinger-Geste zoomt man wieder heraus. Bei mehreren interaktiven Elementen nebeneinander kann es ab und an vorkommen, dass man mal auf das falsche zoomt, aber das kommt nur selten vor. Zudem ist das Spiel komplett auf Deutsch.

Speed & Stabilität

The Room läuft am Galaxy Note 2 trotz der hervorragenden Grafik stets flüssig und ohne Stabilitätsprobleme. Am großen Display und dank der hohen Auflösung kommt die Grafik noch besser zur Geltung. Kurz gesagt: Es lief im Test schnell, stabil und ohne Probleme.

Preis / Leistung

The Room ist für 1.79€ werbefrei im Google Play Store erhältlich. Das ist wirklich ein fairer Preis, im Gegensatz zu anderen Spielen hat man es aber auch schnell durch und der Wiederspielwert hält sich sehr in Grenzen. Eine Wertung in dieser Kategorie ist daher schwierig; der eine Stern Abzug wird von mir vergeben, weil man eben mit Spielen wie Temple Run etc. für ähnlich viel Geld insgesamt oft länger Spaß hat. Trotzdem - nicht einmal 2€ bringen hier ein Android Spiel auf höchstem Niveau.

Screenshots

The Room - Ein Rätsel-Spiel der Extraklasse The Room - Ein Rätsel-Spiel der Extraklasse The Room - Ein Rätsel-Spiel der Extraklasse The Room - Ein Rätsel-Spiel der Extraklasse

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Fireproof Games

Auch interessant

Magazin / Apps
3 vor 2 Monaten

Denksport mal anders: 6 tolle Puzzle-Games für Android

Magazin / Apps
7 vor 6 Monaten

App-Deals: Aktuelle Angebote und Schnäppchen im Google Play Store

Magazin / Updates
9 vor 11 Monaten

Updateticker: Die neuesten App-Updates im Google Play Store

Magazin / Apps
7 vor 11 Monaten

App-Deals: Schnäppchen aus dem Google Play Store

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Zeronix 08.05.2013 Link

    Wurde schon erwähnt, dass man es nur über den Taskmanager beenden kann?
    Naja, das klasse Gameplay macht das wieder wet.

    0
    0
  • Tip_Top 08.05.2013 Link

    Habe das Spiel schon etwas länger durch humble. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht! Empfehle hierzu allerdings ein großes Display um die Details genießen zu können. Ging mit dem Z sehr gut! Sehr zu empfehlen, sehne mich nach einem Update mit weiteren Rätseln!

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 08.05.2013 Link

    @Zeronix: Das wurde anscheinend erst vor kurzem gefixt. Wenn man im Hauptmenü "Zurück" am Gerät drückt, wird es beendet - zumindest scheint es bei mir nicht als im Hintergrund aktiv auf und unter "Neue Funktionen" im Play Store steht auch was dazu

    0
    0
  • Zeronix 08.05.2013 Link

    @ Thomas :
    Danke, werde es mal testen :-)
    Trotzdem ein klasse Spiel.

    0
    0
  • joe 09.05.2013 Link

    errinert mich irgendwie an das PC Spiel Myst,
    wenn´s noch wer kennt
    :-)
    bin ja schon älter :-)

    0
    0
  • Andreas Semper 09.05.2013 Link

    Myst, ja das passt :-)

    0
    0
  • Bernd S 10.05.2013 Link

    Ab Android 2.0?
    Warum ist dann "Gerät nicht kompatibel" (Sony Xperia U, Android 2.3)?
    :-(

    0
    0
  • ©h®is 13.05.2013 Link

    schönes Spiel
    danke thomas :)

    0
    0
  • Dennis W. 20.05.2013 Link

    Ich kann es nicht runterladen. Nicht kompatibel mit HTC Desire HD und Android 4.2.2.

    0
    0
  • Dennis W. 20.05.2013 Link

    Sollte das Spiel noch Hardware Anforderungen haben sollte dies schon erwähnt werden. Nicht jeder hat High end Smartphones!

    0
    0
  • Stephan Fuchs vor 9 Monaten Link

    Absolut umwerfend!
    Etwas kurz, doch die kostenlose Erweiterung macht dies wieder wett.
    Ich habe noch kein besseres Spiel unter Android gespielt. Durchdacht und genial umgesetzt!
    Gespielt auf Odys Titan 8" Tablet.

    0
    0