X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Talking Translator /Dictionary - Gewusst wie!

Christian Brüggemann
4

Immer wieder hat man bei Auslandsaufenthalten Probleme mit der unbekannten Sprache, denn auch mit Englisch kommt man manchmal nicht weiter! Für diese Fälle gibt es dann viele Übersetzungsapps auf dem Markt, jedoch helfen diese auch nicht immer, wenn man mit der Aussprache wenig Erfahrung hat.

In diesen Fällen könnte dir dann "Talking Translator /Dictionary" weiterhelfen, denn diese App unterstützt auch die Sprachausgabe der übersetzten Wörter und Texte. Wie sich die App in der Praxis schlägt, erfahrt ihr im heutigen Testbericht.

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
2.4 5.2

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Motorola Defy Mini
Android-Version: 2.3.6
Root: Nein
Modifikationen: Keine
(Ist das ein Scherz?: Leider nicht.)

Der Startbildschirm von "Talking Translator /Dictionary" ist ziemlich übersichtlich gehalten. Alle wichtigen Funktionen lassen sich von hier aus aufrufen und verwenden. Es gibt zwei Textfelder, von dem das Obere zur Eingabe des zu übersetzenden Textes gedacht ist. Hier lassen sich aber natürlich auch wahlweise nur einzelne Wörter eintragen. Praktisch: Beim Start der App wird direkt die Tastatur eingeblendet, sodass man direkt mit der Eingabe loslegen kann. Über die Eingabemaske kannst du dann noch Ein- und Ausgangssprache festlegen und die Übersetzung starten.
Über einen kleinen Knopf in der Mitte kannst du außerdem Ein- und Ausgangssprache schnell miteinander vertauschen, um eine Konversation übersetzen zu können.

Wahlweise kann zur Eingabe auch die normale Spracherkennung von Android genutzt werden. Übersetzungen können per Knopfdruck auch gesprochen oder über andere Apps geteilt werden; beides sehr nützliche Funktionen. Die Übersetzung erfordert eine Internetverbindung, was im Ausland natürlich ein Hindernis sein kann. Technisch wäre es allerdings aber auch schwierig zu lösen, so viele Wörterbücher lokal auf dem Gerät zu speichern, mitsamt entsprechenden Text-Zu-Sprache-Algorithmen. Da sich aber immer mehr Reisende im Ausland Prepaid-SIMs mit Datenvolumen kaufen, oder einen Tarif nutzen, der auch Datenverbindungen im Ausland verwenden kann, wird dieses Problem immer kleiner werden. Genau die selbe Einschränkung gilt beispielsweise auch für Apps wie Google Maps, die gerade im Ausland sehr hilfreich sein können.

Praktisch finde ich auch den integrierten Verlauf, der sich alle übersetzten Begriffe und Sätze samt Originaleingabe merkt. Interessant ist die Zusatzfunktion, die letzten SMS auslesen zu können und direkt übersetzen zu lassen, wobei diese Funktion wohl eher bei Emails sinnvoll wäre, zumal SMS meist Abkürzungen enthalten, die Übersetzungsprogramme nicht verstehen.
Cooler ist da schon die Funktion "Word of the Day". Rechts oben kannst du in diesem Menü die gewünschte Sprache auswählen, woraufhin dir eine Vokabel samt englischer Übersetzung und einer Anwendung im Kontext angezeigt wird. So kannst du jeden Tag etwas für deine Sprachkenntnisse tun! Diese Funktion lässt sich auch als Widget auf dem Homescreen nutzen, jedoch lässt sich dabei keine Sprache einstellen, was ich etwas schade finde. Ein besonders großer Verlust ist es aber nicht.

Die Qualität der Übersetzungen ist so, wie man es von Google Translate kennt. Man sollte demnach natürlich nicht zu viel erwarten, jedoch bleibt zumindest der Sinn einer Phrase in den meisten Fällen erhalten, auch wenn sich hier und da immer mal wieder ein Fehler einschleicht. Populärere Sprachen werden besser übersetzt als weniger populäre, ganz wie es auch bei Google Translate der Fall ist. Zwar werden selbst Sprachen wie Latein grundsätzlich unterstützt, jedoch ist die Qualität der Übersetzungen nicht immer gut.

Fazit

Letztendlich kann man sich auf Übersetzungsapps natürlich nicht verlassen, in vielen Fällen kann man sich so aber zumindest auf die Sprünge helfen, oder sich über weniger komplexe Dinge unterhalten. Der Einkauf in einem fremdsprachigen Supermarkt kann so definitiv erleichtert werden, zumindest dann, wenn man eine Internetverbindung hat. Dass die Qualität in diesem Fall dann aber stimmt, unterstreichen die mittlerweile über 5 Millionen Downloads der App "Talking Translator /Dictionary" und eine durchschnittliche Bewertung von 4 1/2 Sternen im Play Store.

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung von "Talking Translator /Dictionary" ist ziemlich einfach, da sich mit Ausnahme der SMS-Funktion alle wichtigen Funktionen auf dem Startbildschirm befinden, ohne dass die App dabei überladen wirkt.

Das Design der App ist für eine einfache Übersetzungsapp ebenfalls gelungen, sodass es auch in diesem Punkt mit einer kleinen Ausnahme nichts auszusetzen gibt. Mich stört lediglich, dass die Menüpunkte, die sich hinter dem Android-Menüknopf verbergen, keine Symbole haben, jedoch ist dies nicht besonders schlimm.

Speed & Stabilität

"Talking Translator /Dictionary" läuft schnell und stabil. Obwohl Übersetzungen online abgerufen werden, was auch für die Wiedergabe der Aussprache gilt, sind die Verzögerungen ziemlich gering. Sie liegen bei wenigen Sekunden, sofern eine halbwegs gute Internetverbindung vorhanden ist.

Preis / Leistung

"Talking Translator /Dictionary" ist kostenlos und werbefinanziert erhältlich. Die Werbung stört zwar nicht, kann jedoch gegen einen Preis von 2,49 € entfernt werden.

In der kostenlosen Variante ist außerdem die Nutzung der "Word of the Day"-Funktion, sowie der SMS-Funktion auf 50 Anwendungen beschränkt. Diese Beschränkung gilt bei der Pro-Version natürlich nicht.

Screenshots

Talking Translator /Dictionary - Gewusst wie! Talking Translator /Dictionary - Gewusst wie! Talking Translator /Dictionary - Gewusst wie!

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

GreenLife Apps

GF Apps builds useful apps for daily life.

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • swissroland 01.12.2012 Link

    Warum soll ich bitte das app nehmen und auch noch mit werbung, oder bezahlen wenn ich die nimmer habe will, wenn es google translator gibt?
    Das teil kann alles!

    0
    0
  • Selam Boran 01.12.2012 Link

    " zumindest dann, wenn man eine Internetverbindung hat" finde ich schon im Ausland sehr schwierig, zumindestens im Supermarkt etc. Im Hotelzimmer habe ich ja immer WiFi...

    0
    0
  • Max Payne 02.12.2012 Link

    Fragwürdige Berechtigungen erforderlich.

    0
    0
  • Sandra L. 02.12.2012 Link

    Danke für diesen wie immer ausführlichen Testbericht. Gerade die Erwähnung, dass die Apple den Verlauf speichert, hat mich dazu bewogen, sie zu installieren. ich verwende sonst Leo, aber gerade diese Funktion vermisse ich dort, auch die Möglichkeit der Satz-Übersetzung. Ich schaue viele meiner Filme/Serien auf englisch an, und da ist diese Apple eine prima Hilfe.

    PS: Dank root und LBE habe ich der App die überschaubaren, aber unnötigen Rechte bis auf WLAN beschnitten. Keine App braucht meine imei-nr.

    0
    0

Author
2

WM Freunde - Eine App zur Fußball Weltmeisterschaft