X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

T-Mobile TopApps - wirklich top?

Fabien Roehlinger
37

Wollt Ihr einen kleinen Einblick in den Arbeitsalltag von AndroidPIT?

Wir, bei AndroidPIT, sind immer auf der Suche nach den neuesten und besten Apps. Und glaubt mir: hier immer erfolgreich zu sein, ist eine echte Schweißarbeit. Natürlich ist das am Anfang nicht so. Da hat meine seine Lieblingsapps und findet auch immer wieder auf's Neue coole Programme, die man unbedingt teilen möchte. Nach einiger Zeit artet das aber in echten Stress aus, wenn man den Anspruch hat täglich eine neue, coole App zu präsentieren.

Umso interessanter fand ich die Pressemitteilung von T-Mobile in der vergangenen Woche, dass man exklusiv für seine Kunden eine Android App kostenlos zur Verfügung stellen würde, die einem dann die "Must-Haves" und die coolsten Apps des Markets präsentiert.

Ist das vielleicht Konkurrenz für AndroidPIT? Erleichtert mir diese App vielleicht die Suche nach coolen, neuen Apps? Aber es muss doch eine echte Kracher-App sein, wenn T-Mobile diese App nur exklusiv seinen eigenen Kunden zur Verfügung stellt, oder?

Fragen über Fragen - die wir in unserem Testbericht für Euch klären wollen...

 

2 ★★☆☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
WNW_1.0.1 3.0

Funktionen & Nutzen

Die Pressemitteilung von T-Mobile liest sich zunächst sehr gut. Die App "TopApps" will Empfehlungen aussprechen welche sich Besitzer Android-basierter Smartphones installieren können. Die neue App vereinfacht so die Suche im Android Market. Ziel ist es den Kunden mehr Auswahl zu bieten und die Anwendungsfreundlichkeit der Apps durch eine einfache, sowie schnelle Nutzung und Bezahlung noch weiter zu erhöhen.

Wie könnte die App wohl aussehen? Wird die App meinen Geschmack analysieren und mir darauf zugeschnittene Apps anbieten? Oder ist es eine Art Community, die mir ständig neue Programme vorschlägt und reinvotet? Oder ist es vielleicht gar eine Redaktion, die - ebenso wie wir hier bei AndroidPIT - Apps handverlesen aussortiert und so zur Verfügung stellt?

Nach der Installation ist man ziemlich schneller ernüchtert. Denn man stellt fest, dass es kaum Titel gibt, die einem vorgeschlagen werden. Die, in der Pressemitteilung angepriesene Suchfunktion fehlt völlig. Es werden ein paar Apps angeboten, die zwar sicherlich "Must-Haves" sind, aber allesamt wahrscheinlich schon jeder kennt:

Ja, stimmt! Das sind echte Kracher-Apps! Aber mal ehrlich: wer von Euch kannte diese noch nicht? Wir haben fast alle bereits irgendwann letztes Jahr getestet.

Dann: es gibt keine Suchfunktion! Ich weiss, ich weiss: wir bei AndroidPIT müssen da schön ruhig sein, da wir auch noch keine in unserer App haben. Nur für was brauche ich dann diese App? Sobald ich eine App installiert habe verschwindet diese in der Liste. Wer jetzt glaubt, dass eine weitere nachrutscht, der täuscht! Die Liste wird einfach nur kürzer. Sprich: wenn ich die paar Apps installiert habe, ist die Liste gänzlich leer...


Fazit
Natürlich wird es wohl so sein, dass man die App nach und nach mit Leben füllen will. Nur: warum launcht man eine solche App? Und warum bewirbt man diese dann auch noch mit einer Pressemitteilung? Das ist grober Unfug!

Die App hat momentan einfach gar keinen Nutzen. Würde sie nicht von T-Mobile kommen, würde man denken, dass diese sehr bald wieder von der Bildfläche verwinden würde. Das ist hier sicherlich anders. T-Mobile wird sich schon etwas dabei gedacht haben. Ich vermute mal, dass der Plan ist einen "Secondary Market" aufzubauen - sprich einen Market neben dem offiziellen Google Market. Ein Produktstart zu einem späteren Zeitpunkt wäre aber wohl sehr viel besser gewesen.

Ich ringe mich gerade - schweren Herzens - zu zwei Sternen durch, im Glauben, dass der Content, die Such- und die Bezahlfunktionen von T-Mobile irgendwann nachgeschoben werden. Aber eigentlich hat diese App derzeit keinen Nutzen!

Und - ach ja... ONE MORE THING!!! Die App kann sowieso ausschließlich von T-Mobile Kunden verwendet werden. Aber liebe Vodafone- und O2-Kunden: nicht traurig sein! Sooo viel verpasst Ihr hier nicht!!

 

Bildschirm & Bedienung

Das Look&Feel der App ist ansprechend. Sehr viel mehr kann man aber auch schon nicht mehr dazu sagen. Es gibt ja keine echten Funktionen: keine Bewertungen, Rezensionen, Statistiken oder sonst irgendwas. Klickt man auf eine App, wird man direkt in den Market gelinkt. Dort kann man dann die App downloaden.


Fazit
Ich kann nicht mal hier sehr viel mehr ausführen, da man sich auch bei der Menüführung auf "Minimalismus" festgelegt hat - was ja grundsätzlich absolut okay und richtig ist. Aber es ist so sehr schwer echtes Fleisch für einen Testbericht zu finden.

 

Speed & Stabilität

TopApps läuft schnell und ohne Abstürze. 

Preis / Leistung

TopApps kann von T-Mobile Kunden kostenlos aus dem Android Market heruntergeladen werden. Kunden anderer Telefongesellschaften können TopApps nicht herunterladen. 

Screenshots

T-Mobile TopApps - wirklich top? T-Mobile TopApps - wirklich top? T-Mobile TopApps - wirklich top?

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Deutsche Telekom AG

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Anton S. 08.03.2010 Link

    Ich hab mir schon fast gedacht, dass die sowas bringen. Das könnte ich wohl mit ein wenig Aufwand auch schreiben. #fail

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 08.03.2010 Link

    Ich bin mir sicher, dass da noch mehr kommen soll. Aber wie kann man so etwas als großer Konzern auf die Kunden loslassen und sogar noch mit Pressemitteilungen ankündigen?

    0
    0
  • Sabine V. 08.03.2010 Link

    Wieder mal Schönrederei, die Leute von T-Mobile - grins. Aber irgendwie muss man ja die Aufmerksamkeit seiner Kunden erregen, nicht wahr?

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 08.03.2010 Link

    Die Idee ist ja grundsätzlich richtig und gut. Aber ich glaube einfach, dass es in einem Konzern viel zu schwierig ist eine solche Idee wirklich durchzudrücken bzw. durchzubekommen. Da müssen viel zu viele Leute dran glauben, dass es funktioniert. Und es gibt immer Themen, die NOCH wichtiger sind.

    Was ich nicht verstehe: wieso hat sich T-Mobile nicht einfach ein Partner für dieses Thema gesucht? Wäre wohl besser gewesen...

    0
    0
  • Martin Schumacher 08.03.2010 Link

    ich denke auch, dass sie nach und nach die App mit Content füllen. In jedem Fall fragen sie im Moment Entwickler, ob sie die App mit Bild und Teaser verwenden dürfen. Zumindest haben sie mich gefragt... :D

    0
    0
  • Ralf GalaxyII 08.03.2010 Link

    <<Wieder mal Schönrederei, die Leute von T-Mobile - grins. Aber irgendwie muss man ja die Aufmerksamkeit seiner Kunden erregen, nicht wahr?

    DAS haben die doch schon durch die fast täglichen Meldungen über ihre selbst verschuldeten Datenskandale ;-)

    0
    0
  • Käpt'n Andreas V. 08.03.2010 Link

    Öhm, nicht hauen jetzt ... ichkannte noch alle empfohlenen Apps :-)

    0
    0
  • Käpt'n Andreas V. 08.03.2010 Link

    edit: kannte nicht

    brauch dringend ne andere Tastatur ; -)

    0
    0
  • Hauke S. 08.03.2010 Link

    Was soll das denn? Testet ihr demnächst auch eifon-apps und bewertet die mit "ja,eigentlich ganz toll kann aber von Android-usern nicht genutzt werden. Aber trotzdem 10 Sternchen!"?

    0
    0
  • User-Foto
    Sebastian P. 08.03.2010 Link

    @Hauke: Bei Android ist es nun mal so, dass nicht jeder jede App "offiziell" downloaden kann. Das liegt an der unterschiedlichen Hardware, Ländern und Providern...

    Ich versteh den Kommentar nicht!

    Zum Test: Dann fehlt mir ja nichts, wenn ich nicht bei T-Mobile bin!

    0
    0
  • User-Foto
    Manuel Syed 08.03.2010 Link

    sehr subjektiiv bewertet

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.03.2010 Link

    @Hauke: was genau meinst Du? Ich verstehe den Punkt nicht?!

    @Manuel: warum ist das subjektiv bewertet? Wie würdest Du es bewerten? Bzw., was wäre bei dieser App eine objektive Bewertung? Ich bin da sehr offen für konstruktive Kritik...

    0
    0
  • Johnny Blaze 09.03.2010 Link

    @manuel

    aber echt! wie kann man so ne geniale app nur so schlecht reden? liegt bestimmt daran, dass Androidpit nicht zur 24stündigen release-Party auf dem dach des burj Dubai inkl. koks und nutten bis zum abwinken eingeladen war.


    die app ist einfach nur billig und das muss unverblümt gesagt werden..

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.03.2010 Link

    @Johnny: :-))

    Ich meine es ernst: ich bemühe mich wirklich immer um eine objektive Bewertung, auch wenn das natürlich nicht immer einfach ist. Etwas Subjektives fließt natürlich immer mit. Aber hier habe ich zB gleich erwähnt, dass die fehlende Suchfunktion in der TopApps-App bei AndroidPIT auch fehlt - und wir da eigentlich schön ruhig sein müssten.

    Meine Bitte wäre, dass wenn Ihr etwas kritisiert dann auch gleich konkret aufführt warum etwas kritisiert wurde. Nur so können wir es verbessern. Pauschale Aussagen wirken nämlich sonst auch subjektiv... ;)

    0
    0
  • axim noise 09.03.2010 Link

    also ich verstehe haukes zynischen kommentar so, dasz diese app wirklich jeglicher linuxphilosophie entbehrt und eher in die firmenpolicy von geschaeftsallianzen wie t-mobile und apple paszt. nur das mit den 10 sternchen ist wirklich ueberzogen, da die app ja verdienter weise ne schlechte bewertung bekommen hat.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.03.2010 Link

    @axim: das verstehe ich auch! Aber wir müssen doch solche Apps auch testen, zumal sie groß beworben werden. Ich denke, dass es auch unsere Aufgabe sein muss Apps zu testen (und den Bericht zu veröffentlichen), selbst wenn die Qualität der App nicht gut ist. Vor allem dann, wenn die App in sehr vielen Blogs (bitte googelt mal danach) groß angepriesen wurde.

    Das ist zumindest meine Meinung..

    0
    0
  • Hauke S. 09.03.2010 Link

    Hi,

    ich wollte damit nur sagen, das es doch imho überflüssig ist, Apps zu testen, die nur von einem beschränkten (nein, das ist nicht doppeldeutig gemeint ;-) ) Nutzerkreis installiert werden können.

    Und zu der App an sich: Das Teil scheint komplett über zu sein. Wird wohl eher etwas sein, um später die Leute mit noch mehr T-Werbung zuzumüllen. (Reine Vermutung wg. kostenlos + T-Com)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.03.2010 Link

    @Hauke: Sehe ich völlig ein! Normalerweise würden wir so etwas auch nicht testen. Aber der Werberummel war einfach relativ groß im Vorfeld, so dass ich natürlich wissen wollte was dahinter steckt. Und so geht es vielleicht auch einigen AP-Lesern draußen... :)

    0
    0
  • Markus Schaumann 09.03.2010 Link

    Was ist denn so schlecht an der App? Dass es bisher nur wenige, aber dafür sehr gute, Vorschläge sind? Dass sie von T-Mobile kommt? Oder eher einfach nur, dass sie irgendwie als Konkurrenz zu AndroidPIT gesehen wird?!

    Die Bedienung ist kinderleicht, die Übersichtlichkeit hervorragend und der Content für den Anfang gut überlegt. Da spielt es gar keine Rolle, ob die Apps jetzt schon lange bekannt sind oder nicht - das wendet sich doch hauptsächlich an Neueinsteiger. Und nur weil eine App schon lange bekannt ist, verliert sie doch nicht an Wert empfohlen zu werden.

    Ich finde den Test sehr subjektiv und es gibt genügend Apps, die nichts mit AndroidPIT zu tun haben und stattdessen getestet werden könnten. Sooooooooooo wahnsinnig viel wird hier ja nun auch wieder nicht getestet. Über die Zeit gerechnet vielleicht gerade einmal eine halbe App am Tag. Und das englische AndroidPIT-App ist ja mal echt für die Katz'! Da gibt es nur gähnende Leere statt "hundreds of Android Apps"!!!

    Also konstruktive Kritik: Mehr Tests und weniger auf Andere schielen ;-)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.03.2010 Link

    @Markus: objektiv wäre es, wenn Du Dir die Gesamtzahl unserer Tests ansiehst. Da würdest Du feststellen, dass es mehr als ein Test pro Tag sind.

    Ja, bei der englischen App hast Du Recht. Wir sind halt nur zu zweit (bei T-Mobile hüpfen ein paar mehr Leute rum) und wir ackern uns wirklich jeden Tag ab, damit wir den Content hier reinbekommen. Aber wir bemühen uns mehr englischen Content zu produzieren.

    0
    0
  • Markus Schaumann 09.03.2010 Link

    @Fabien: Lass es von mir aus knapp über 1 App pro Tag sein, wenn man das alte AndroidPIT mit dazurechnet. Ihr habt die Site ja glaube erst vor einem halben Jahr mitsamt Content übernommen.

    Aber wie auch immer, über solche Kleinigkeiten zu reden lenkt nur von meiner richtigen Aussage ab, dass der Test sehr subjektiv ist. Denn Nutzen hat die T-Mobile App durchaus und Nutzer wird sie genügend finden.

    Ihr wollt doch nach eigener Aussage bald Geld hier verdienen. Da kann ich nur eines sagen: In der Zeit, in der wir hier diskutieren, hättest Du schon eine weitere App testen können ;-)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.03.2010 Link

    @Markus: das stimmt! Aber trotzdem sind Deine Informationen nicht ganz richtig... ;)

    Und übrigens: im Test steht ja, dass sie Nutzen haben wird, sobald sie mit Leben gefüllt ist. Deswegen auch zwei, anstatt einen Stern. Ich kann nur den Ist-Zustand bewerten.

    0
    0
  • l g 09.03.2010 Link

    Typisch. Immer diese Developer die ihre Produkte am Kunden testen. Da bringt T-Mob ein App raus das noch nicht einmal richtig fertig ist.

    Ich habe von diesem großen Werberummel über diese App allerdings nichts mitbekommen. Erst durch diesen Test hier. Würde es den nicht geben wäre die App wahrscheinlich längst im Nirvana verschwunden. Im Moment hat sie im Market 100-500 Downloads. Däfür aber schon 22 durchaus positive Bewertungen.

    Es gibt doch eine Suchfunktion in dieser APP. Die leitet den Suchbegriff aber sofort in den Android Market weiter. Somit ist für mich klar worauf diese APP abzielt. Je mehr User sie nutzen desto eher kann T-Mobile ein gewisses Entgelt dafür nehmen dort Apps für vermeintlich gut anzupreisen und alle stürzen sich drauf wie die Fliegen auf die Scheiße.
    Also eine WERBEAPP! Willkommen Kapitalismus a la T

    0
    0
  • axim noise 09.03.2010 Link

    also ich verstehe fabiens gesichtpunkt komplett. journalistisch betrachtet, testet man halt auch apps, welche man vieleicht persoenlich links liegen lassen wuerde.

    aber ich musz noch einmal etwas zu den "die app ist doch gar nicht so schlimm kommentaren" sagen.
    also den absoluten +++punkt hat android ja wohl durch linux und der damit automatisch angeschlossenen community. diese community steht fuer open source konzepte in verschiedenen abstufungen.
    das was ich bei dieser t-mobile app sehe, ist einfach nur properitaere shice. die haben einfach nix verstanden. und ich persoenlich bin sehr dafuer t-mobile abzuflamen, wenn sie bei android genauso auftreten, wie in ihrer apple allianz... meins,meins,meins...
    aber echt sorry, ich wuensche denen alles schlechte fuer die app und wenn mich mal wieder ein newbie nach den sinnvollsten androidapps fragt, dann werden mir verschiedene foren mit netten androidusern einfallen. u.a. auch dieses hier...

    in diesem sinne... macht weiter so...

    0
    0
  • Markus Schaumann 09.03.2010 Link

    Ach da würde ich mich nicht so auf T-Mobile fixieren. Es werden sicher noch andere versuchen, durch Rankings Geld zu verdienen. Wobei ich nicht glaube, dass das zu T-Mobile's Strategie gehört ...

    Aber was mir aufgefallen ist, ist dass in letzter Zeit zwar viel gebloggt wird und viel Aufwand in die englische Seite gesteckt wurde, aber die Anzahl der Tests hier nicht merklich gestiegen ist. Bei rund 500 getesteten Apps hier auf AndroidPIT und Pi mal Daumen einem Test am Tag kann aber noch lange nicht von einem ordentlichen Querschnitt die Rede sein. Ganz im Gegenteil, es tummeln sich mitlerweile doch über 30.000 Apps rum! Und es kommen täglich mehr Apps rein, als hier getestet werden. Der Aufwand ist wohl doch höher als gedacht?

    Da traue ich dann doch eher einem Grossen zu, dass sie der Flut Herr werden, als einer Zwei-Mann Firma. Was natürlich nicht heissen soll, dass ich AndroidPIT schlecht fände. Ganz und gar nicht! Aber klein ... ;-)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.03.2010 Link

    Naja, also ich bezweifel, dass T-Mobile eine Redaktion aufbauen wird. Sonst hätten sie es im Vorfeld getan. Was ich vermute, ist, dass sie auf Empfehlungsmarketing aufsetzen. So hätte ich es zumindest gemacht.

    Wir werden noch in diesem Jahr auf eine Art "Predictive Data Model" aufsetzen, um so auf den eigenen Geschmack zielgerichtete Vorschläge für Apps geben zu können.

    Wir sollten auch eines nicht verwechseln: Testberichte zu Apps und alle Apps! Wir haben hier alle Apps aus dem Market! Wir testen nur jeden Tag eine. Wenn man überlegt, dass hinter jedem Test ca. 6 Mannstunden stecken, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass T-Mobile das machen möchte. Das würde sich bei deren Overhead erst recht nicht rechnen.

    0
    0
  • axim noise 09.03.2010 Link

    also ich glaube nicht, dasz es t-mobile um den apps markt geht. das ist das selbe wie mit apple. everyone wants to have it, but it's only in my shop...
    hier wurde einfach nur eine entwicklung beobachtet und reagiert.
    nur halt schlecht und dilletantisch...
    wenn t-mobile wirklich wissen wuerde was sie da machen, dann mueszte ihnen eigentlich klar sein, dasz man mit einer "best of app"-app, nur fuer t-mobile kunden, niemanden an sich bindet. eher im gegenteil. man erregt argwohn, weil man mit etwas geld verdienen will, was andere kostenlos anbieten.
    und bitte mich jetzt nicht schon wieder falsch verstehen. mit geldverdienen meine ich die kundenbindung durch exklusivitaet und nicht mit dem "app-geschaeft".

    0
    0
  • Markus Schaumann 09.03.2010 Link

    @Axim: Och ich glaube dass T-Mobile die App einfach bei ihren Vertragshandys auf dem Home-Screen platzieren wird und jeder Neuling erstmal die darin angepriesenen Apps runterladen wird. Wenn sie dann sehen, dass es funktioniert, werden sie sie ganz schnell auf eine höhere Stufe heben.

    @Fabien: Hört sich cool an mit dem Predictive Data Model! Wird wohl ein Mix aus Predictive Modeling und Data Mining? Aber bitte nicht so schlimm wie bei Amazon! Die Empfehlungen dort gehen oftmals sowas von an meinem Geschmack vorbei, dass ich eher genervt davon bin, als das es mir Mehrwert bieten würde ;-)

    Ach und oben hast Du etwas von meinen Informationen geschrieben. Keine Ahnung welche "Informationen" Du meintest. Ich lese nur oft im Impressum, Datenschutzbestimmungen und EBundesanzeiger und so weiter bei Seiten, die mich interessieren. Da sehe ich dann dass eine AG hinter AndroidPIT steht mit anscheinend nur zwei Leuten, in den Datenschutzbestimmungen die Rede von Bankdaten ist und eine sogenannte "ACAN Investment AG" aus der Schweiz seit August 2009 die Mehrheit an Euch hält. Zusammen mit den Infos von Dir, dass Ihr noch kein Geld verdient und dem Eindruck, dass nicht wirklich viel Wert auf App-Testing gelegt wird (Anzahl der Tests sind gefühlt rückläufig), macht mich das stutzig ...

    0
    0
  • Michael Maier 09.03.2010 Link

    @all:

    Seht ihr das auch so, dass auf Androidpit wenige Apps getestet werden?

    Das ist jetzt zwar ein Stück weit "Off Topic" (eigentlich hätte ich mich in diese Diskussion gar nicht eingemischt, wenn nicht diese Kritik aufgekommen wäre), aber die Aussage, es gäbe auf Androidpit wenige Tests kapier ich einfach nicht. Hier gibt es einen Test pro Tag, ich kenne sonst nur noch eine Android Seite, die ab und zu (allerdings sehr kurze) Tests bringt.

    "Soooo wahnsinnig viel wird hier nicht getestet..."????

    Mhhhhh.... und wo gibts sonst noch jeden Tag einen Test?

    Sorry, aber da ich selbst Tests schreibe, weiß ich, dass in jedem Test einige Stunden arbeit stecken (auch wenn das viele wahrscheinlich nicht denken).

    Würde mich einfach ma interessieren, ob noch jemand denkt, es wäre wenig jeden Tag einen Test über eine App zu bringen.

    0
    0
  • User-Foto
    Lars S. 09.03.2010 Link

    Hey ich meld mich dazu mal:

    Ich persönlich finde nicht, dass es zu wenig Tests sind, installiert man davon jede 5. app hat man dann trotzdem noch schnell genug sein Phone zu! Aber ich verstehe wenn manche mäkeln, schließlich sind auch viele Apps dabei, die nicht jeder für sich selbst brauchen kann. Da kanns dann schonmal eine leichte Enttäuschung geben, wenn man endlich mal wieder auf einen Test wartet (und ich merk das an mir selber, den ganzen Tag online...da will man dann irgendwann einen neuen Test...) und der dann über eine App ist die einen nicht interessiert... diese Gefahr könnte man mit zwei Apps verringern, allerdings ist das halt auch der doppelte Zeitaufwand!

    ach und wegen dem Zeitaufwand: hab im moment semesterferien... sag bescheid
    wenn du was abgeben willst!

    Gruß Lars

    0
    0
  • Ralf GalaxyII 09.03.2010 Link

    gibts hier t-mobile mitarbeiter die diese (eigentlich) unnütze app auf biegen und brechen schön reden wollen oder gar müssen?
    wird ja immer peinlicher für t-mobile ;)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 10.03.2010 Link

    @Markus: die ACAN Invest ist nur unsere Hauptaktionärin. Wir betreiben schon immer diese Seite. Es ist nur eine Person im Mai ausgeschieden und ich habe dann AndroidPIT Vollzeit übernommen.

    Jeder, der meint, es wäre möglich eine solche Seite mit zwei Tests pro Tag am Leben zu halten, den lade ich gerne ein das 3-4 Monate zu machen. Den Eindruck, dass man hier nicht viel Wert auf App-Tests legt, finde ich nicht nur falsch, sondern er kränkt mich tatsächlich... AndroidPIT ist nicht nur ein Vollzeitjob, sondern es ist eine Knochenarbeit, die täglich - auch am Wochenende - weit über ein normales Maß Aufmerksamkeit, Begeisterung und Leidenschaft erfordert.

    Das mag sich sehr emotional lesen, ist aber tatsächlich so! Wie gesagt: ich lade jeden ein mal täglich einen Testbericht zu schreiben bzw. schreiben ZU MÜSSEN! Es wird ja immerhin von der Community erwartet. Und wir sehen es auch als unsere Aufgabe an diesen Anspruch zu erfüllen.

    0
    0
  • Markus Schaumann 10.03.2010 Link

    @Fabien: Es steht mir fern hier irgendwen zu kränken. Meine Aussage wurde auch falsch verstanden, denn zum einen heisst "Soooooo viele Apps ... nicht" nicht "wenige" sondern schlicht "nicht so viele" und 1 App pro Tag sind nicht so viele. Zum anderen geht es mir nicht um Eure Arbeit und den persönlichen Aufwand, den Ihr betreibt. Der ist gigantisch, wie man hier jeden Tag sehen kann und Ihr habt meinen vollen Respekt!

    Ich frage mich nur, wie es weitergehen kann, wenn 1 App pro Tag getestet, aber mitlerweile rund 300 Apps pro Tag neu reinkommen? Da liegt doch der springende Punkt. Naja, und wenn ich selber die Zeit hätte mitzutesten, dann wäre ich hier nicht so ein aufmerksamer Leser, sondern täte schon lange mitmachen ;-)

    Ich weiss ja nicht wie weit es mit Eurer Vorfinanzierung aussieht, aber ich meine schon, dass mindestens 2 Apps pro Tag, besser 3 Apps, getestet werden sollten. Zumal es wenig bringt, wenn die App, die an einem Tag getestet wurde, mies ausfällt. Ich will hier ja nicht Ratschläge bekommen, was sich nicht lohnt zu installieren, sondern was eine gute Bewertung bekommen hat und sich lohnt und da kann es durchaus mal vorkommen, dass eine ganze Woche nichts dabei ist ... Wenn Ihr Euch ein so schickes Büro und viele Dienstreisen leisten könnt, dann wären doch vielleicht auch ein paar berliner Studenten drin? Mit einer strukturierten Arbeitsteilung (einer macht den Vortest und Stichpunkte, der naechste Screenshots, der dritte bewertet, der vierte kontrolliert oder Du selbst) sollte das dann wie am Schnürchen laufen.

    Denn überseht bitte nicht bei all Eurem Einsatz die Relation zwischen der Anzahl der Tests und der Anzahl der Apps und vor allem dem Wachstum von Letzterem. Denn das ist exponentiell und auf dem besten Wege noch diesen Monat die 40.000 Apps zu durchbrechen!

    0
    0
  • Michael Maier 10.03.2010 Link

    ich kenne wie gesagt keine Androidseite die auch nur annähernd so viele Tests bringt wie Androidpit. auch auf keiner anderen Plattform kenne ich was vergleichbares. gibt sowas fürs iPhone oder andere Plattformen?

    für mich sind die Bemerkungen, die Menge der apps betreffend, nicht nachzuvollziehen.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 10.03.2010 Link

    @Markus: Du hast Recht, wenn Du sagst, dass die Apps überproportional steigen. Auch das mit dem Büro ist natürlich (an sich) richtig, wenn wir dafür wirklich Geld bezahlen müssten. Wir sind hier aber mehr oder weniger kostenfrei Untermieter, weil das "friends & family" ist.

    In dem Moment, in dem mehr Testberichte angefordert und gesponsort werden, können wir auch mehr testen. Wir werden diese dann natürlich nach außen geben. Unser Budget lässt aber leider aktuell nicht mehr zu. Aber je mehr Apps kommen, desto wichtiger wird es natürlich auch für App-Entwickler werden solche Tests zu erhalten. Wenn sie diese - wohlgemerkt für kleines Geld - anfordern können, wird auch die Anzahl der Tests ansteigen. Wir haben ja dann die Möglichkeit solche Tests an Externe zu vergeben. Was auch wichtig ist: das Sichten der Apps fällt weg. Die ersten Monate ist es leicht zu schreiben: man hat sein Repertoire an Apps, das man eben testet. Das "Dranbleiben" ist wirklich Knochenarbeit...

    Deine Argumentation ist aber natürlich völlig richtig. Nur wird eben der Aufwand unterschätzt... Würde mir aber nicht anders gehen.

    0
    0
  • tobias m. 11.03.2010 Link

    hät es gern gestaltet, ist im Markt aber nicht mehr verfügbar...:(

    0
    0
  • Sunny Müller 13.03.2010 Link

    Also ich finde diese Diskussion mehr als undankbar. Ich bin froh, dass es überhaupt jemanden gibt der sich die Mühe macht sich in diesen riesigen Sumpf von Apps zu stürzen und ich kann auch noch kostenlos die Früchte davon tragen. Wo gibt es denn sonst heutzutage noch was umsonst? Ich will es ja nicht beschreien, aber wenn die Jungs hier 2, 3 Apps am Tag reinstellen sollen, dann müsste man dafür doch auch was zahlen. Ich find es super, so wie es ist und ich freu mich über jeden Test! Denn auch ein negativ ausfallender Test nimmt mir Arbeit ab.

    Das ist das erste Mal das ich überhaupt ein Kommentar schreibe, aber das hat mich echt aufgeregt.

    Ihr macht das super! Lasst euch nich ärgern, weiter so!

    0
    0

Author
17

Galaxy s4 Beste Displayschutzfolie für wenig Geld