X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Springpad - "Ich notiere..."

Anton S.
10

Gehirn wie ein Sieb? Schon wieder vergessen den Müll rauszubringen? Und die Frau läuft auch schon Sturm, weil die Kinder nicht von der Schule abgeholt wurden. Alles Szenen aus dem Alltag, ohne die das Leben wohl viel seiner Würze verlieren würde. Wenn die Würze jedoch überhand nimmt, kann es kritisch werden. Ein kleines Tool auf Deinem Androiden kann da bereits wahre Wunder bewirken - und bestimmt einiges an Ärger ersparen. Vergesslichkeit vergessen - ob das klappt?

Springpad hilft Dir mit Deinen täglichen Aufgaben fertig zu werden. Notizen, Aufgabenlisten, Bilder und viel anderes Zeug kannst Du in der App hinterlegen. Und wenn Du möchtest, erinnert sie Dich auch an Wichtiges. Was Springpad noch kann, liest Du im Test.

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
2.0.3 4.5.7

Funktionen & Nutzen

Getestet mit: HTC Desire
Version: Android 2.2

“Springpad saves the things you want to remember on the web on your phone. Notes, tasks, lists, wines, recipes and more. Scan barcodes, take photos, search nearby places. Snycs with springpadit.com”

Springpad ist ein Werkzeug, mit dem Du Deine Notizen, Aufgabenpläne und was sonst noch so anfällt speichern kannst. Dabei kann alles, was Du in der App hinterlegst, auch online auf springpadit.com synchronisiert werden. Somit hast Du ein gutes Backup für Deine Geistesblitze jeglicher Art. Ein Account wird für diesen Service benötigt, eine lange Registrierung entfällt jedoch. Alles, was Springpad zu wissen braucht, ist Deine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Falls Dir das zu umständlich ist, kannst Du dich auch mit Deinem Facebook, Twitter, Google oder Yahoo Account einloggen. An dieser Stelle auch der erste Nachteil an Springpad: Loggst Du Dich einmal aus dem Service aus, benötigst Du unbedingt eine Internetverbindung, um wieder an Deine Notizen zu kommen. Der zweite Punkt, der störend ist: Springpad merkt sich die Benutzerkonten nicht, die Du bereits einmal eingegeben hast. So heißt es jedes Mal aufs Neue wieder das einzugeben, was Springpad bereits wissen sollte.

In der Hauptansicht findest Du den Punkt „Friends Stuff“. Haben andere Personen auf springpadit.com ihre Notizen für Dich freigegeben, bekommst Du sie hier angezeigt. Die Struktur, in der Du Deine Geistesblitze speichern kannst, ist ziemlich einfach. Du richtest so viele Notizbücher ein, wie Du brauchst. Innerhalb dieser Notizbücher kannst Du nun alles Speichern, was Dir so in den Sinn kommt. Ob es nun Notizen, Aufgabenpläne, Bilder und Sprachnotizen. Die Quick Notes kannst Du nutzen, um schnell mal was zu speichern. Dabei steht Dir nur ein Textfeld für das Wesentliche zur Verfügung.

Jede Deiner Notes kannst Du kategorisieren. Das funktioniert jedoch auch anders herum. Mit Add by Type wählst Du zuerst aus, was Du überhaupt speichern möchtest und Springpad zeigt Dir sofort das richtige Fenster, um es eintragen zu können. Folgendes kannst Du hier auswählen:

  • Note
  • Task
  • Business
  • Restaurant
  • Wine
  • Product
  • Book
  • Movie
  • TV Show
  • Album
  • Shopping List
  • Packing List
  • Check List
  • Recipe

Das Besondere: Wählst Du beispielsweise Book, Movie oder TV Show aus, gelangst Du in eine Suchmaske, die Online nach Deiner Sache sucht und dabei auch Deinen Standort, für ortsbezogene Informationen, in die Suche miteinbeziehen kann. Wird nichts gefunden, kannst Du Deine Sache einfach selbst erstellen. Mit einigen Weinen klappt das ganz gut, jedoch wird nicht immer alles gefunden, was Du in die Suchmaske tippst. Natürlich kannst Du auch nach Büchern, Filmen, Alben, Restaurants, Geschäften, TV-Shows oder Rezepten suchen.

Sortieren und Suchen sind Standardaufgaben, die auch Springpad beherrscht. Die Suchfunktion findet auch notizbuchübergreifend. Sortieren kannst Du nach dem Bearbeitungszeitpunkt, Beliebtheit oder dem Namen.

Und um noch einmal zum Sieb zurückzukommen: Springpad kann Dich auch an bestimmte Aufgaben und Taks erinnern. Dabei kannst Du so viele Erinnerungen einrichten, wie Du es für nötig hältst und dabei einen Erinnerungstext mit angeben.

Wer kann so böse sein und Deine geheimen Notizen einfach so lesen, ohne Dich zuvor gefragt zu haben? Ist eigentlich auch egal – in den Einstellungen hast Du die Möglichkeit eine PIN zu vergeben, die bei jedem Start der App verlangt wird. Auch so musst Du Dir keine großartigen Gedanken machen, denn ohne PIN, wirst Du keine Notes zu Gesicht bekommen.

Android ohne Widgets wäre echter Käse. Und so bringt Dir Springpad zwei hervorragende Widgets mit auf Dein Android Phone. Ein 2x4 oder ein 1x4 Widget kann Deine Produktivität steigern. So kannst Du nun vom Homescreen aus direkt Notizen erstellen, ein Photo für eine Notiz aufnehmen, Barcodes Scannen und die Ergebnisse speichern oder per Geotag Ergebnisse zu Deinem Standort erhalten. Mit dem größeren Widget bekommst Du noch eine kleine Übersicht über die zuletzt angelegten Notes.

Schnell mal eine Einkaufsliste erstellen? Springpad wird Dir dabei eine gute Hilfe sein. Eine Abhakliste ist schnell erstellt und die Produkte, die Du benötigst schnell eingetragen. Diese Funktion findest Du unter dem Stichwort Shopping List. Ähnlich zur Shopping List, kannst Du auch Checklisten für alles erstellen, was Du für wichtig hältst. 

Vorteile

  • sehr intuitive Bedienung
  • schickes User Interface
  • Verwaltung der Aufgaben auch am PC
  • gutes Widget
  • ortsbezogen Suchen
  • Barcodes scannen
  • Web-App auf www.springpadit.com 
  • Apps2SD-Unterstützung

Nachteile

  • keine Accountverwaltung (Eingabe der Zugangangsdaten bei jedem Login)
  • ausloggen bei nicht bestehender Verbindung verhindert späteren Zugriff auf Notizen
  • nur auf Englisch

Fazit:

Springpad ist ein nützlicher und sehr empfehlenswerter Helfer für den Alltag. Allen voran das Design steigert schon stark die Lust, die App zu benutzen. Und wenn Du sie benutzt, ist es mit der Vergesslichkeit vielleicht bald wirklich dahin. Einzig der Vorgang rund um das Einloggen sollte noch verbessert werden.

Bildschirm & Bedienung

Das Design ist große Klasse und zudem auch noch individualisierbar. Aus 12 Themes kannst Du Deine Lieblingsoptik wählen. Die Themes werden jedoch erst bei Bedarf aus dem Internet in die App geladen. Zur besseren Übersicht wählst Du zu jedem Deiner Notizbücher eine passende Farbe.

Die Bedienung von Springpad ist äußerst intuitive. Die Menü-Taste wird ab und an für Funktionen wie das Sortieren gebraucht. Das wirklich Wichtige findest Du jedoch auf dem Screen. Das Sortieren nach Typ funktioniert auch äußerst problemlos. In der Notiz-Übersicht kannst Du nach einem Tap auf den Namen Deines Notizbuchs auswählen, ob nur noch Tasks, Notizen oder anderes Zeug gebündelt dargestellt werden soll.
Das Widget erspart Dir auch etliche Taps. Notizen zu erstellen geht so deutlich schneller von der Hand.

 

Speed & Stabilität

Springpad lief im Test flüssig und ohne Absturz.

Preis / Leistung

Springpad kannst Du kostenlos im AndroidPIT App Center oder im Android Market herunterladen.

 

Screenshots

Springpad - "Ich notiere..." Springpad - "Ich notiere..." Springpad - "Ich notiere..." Springpad - "Ich notiere..." Springpad - "Ich notiere..." Springpad - "Ich notiere..."

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Spring Partners

Springpad - Everyday life, done better

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Auch interessant

Magazin / Updates
7 vor 6 Monaten

Updateticker: Die neuesten App-Updates aus dem Google Play Store

Magazin / Updates
10 vor 8 Monaten

Updateticker: Die neuesten App-Updates im Google Play Store

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Chris Unsterblich 19.12.2010 Link

    Sieht ganz nett aus ^^ (first)

    0
    0
  • Patrick H 19.12.2010 Link

    gleich mal versuchen

    0
    0
  • chiefmasterbridgebuilder 19.12.2010 Link

    Verwende die App schon lang. Das Problem mit dem Login hab ich nicht.

    0
    0
  • Christian H. 19.12.2010 Link

    Ich benutze die App ebenfalls seit geraumer Zeit und habe keine Probleme.

    0
    0
  • Til Schneider 19.12.2010 Link

    (das is jez nix zur app:)
    wie heißt die app bzw wo gibts die apk. datei für die batteryanzeige in der statusleiste in %?

    0
    0
  • Martin Giesens 19.12.2010 Link

    Mein Favorit ist und bleibt "Task List ToDo List" von Lorsoft!

    0
    0
  • Alex 20.12.2010 Link

    hatte die app auch mal. aber fand die gar nicht gut und bin auch mit der Menüführung nicht zurecht gekommen.

    0
    0
  • Martin Schumacher 20.12.2010 Link

    Versteh ich nicht. Bei mir (GalaxyTab & Galaxy S) werden Nutzername und Passwort gespeichert. Ich hab mich an beiden Geräten einmal angemeldet und fertig.

    0
    0
  • Anton S. 20.12.2010 Link

    @Martin
    @Alex

    Das Problem taucht auf, wenn man sich einmal versehentlich abmeldet und anschließend keine Internet-Verbindung hat. So kommt man nicht mehr an seine Notizen, egal wie. Es wird immer der Login verlangt, der dann aber nicht verifiziert werden kann, aufgrund der nicht vorhandenen Datenverbindung.

    Im Endeffekt wiegt dieser Punkt bei der Bewertung nicht allzu viel. Die Entwickler sollten sich eventuell trotzdem Gedanken machen, wie man das besser lösen könnte.

    0
    0
  • Quakdroid 24.01.2011 Link

    Da stecken gute Ideen drin, aber meiner Meinung nach ist der Service (noch) nicht zu gebrauchen.

    Wollte deutsche Filme adden und es wurde nix gefunden, auch andere Sachen waren nur zum Teil verfügbar.

    0
    0

Author
2

Google Kamera HDR+