X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Skype

Thomas Weissenbacher
20

Für viele ist Skype nach wie vor der Name wenn es um Internettelefonie oder Chat geht. Tatsächlich ist am PC Skype neben dem Windows Live Messenger (MSN) wohl eines der am meisten benutzen Programme zur Kommunikation. Aber kann Skype auch als App für Android überzeugen?

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.0.831 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testgeräte:

Samsung Galaxy Tab
Android Version: 2.2
Root: Ja
Modifikationen (CPU - Taktfrequenz geändert etc.): OCLF Lag-Fix

Samsung Nexus S
Android Version: 2.3.3
Root: Ja
Modifikationen: Nein

Details zur App:

Verwendbar ab: Android 2.1
Apps2SD: Ja
Verlangt Berechtigungen: Netzwerkkommunikation, Speicher, Anrufe, Ihr Standort, Ihre persönlichen Informationen, Hardware-Steuerelemente, Ihre Konten, System-Tools

Skype für Android ist eine Geschichte für sich! Zuerst gab es eine Beta Version, nach längerer Zeit dann endlich eine Vollversion, die aber wieder aus dem Market verschwand. Jetzt ist Skype aber seit einiger Zeit als Vollversion erhältlich und deshalb auf jeden Fall einen Test wert – mal sehen, ob sich die App seit der Betaversion verbessert hat! Den Test zur Skype Lite Beta findet ihr HIER.

In der Beschreibung der Skype App findet man den recht seltsamen Hinweis „Nur kompatible Telefone“. Das klingt für mich irgendwie nach „Skype funktioniert nur auf Geräten, auf denen Skype funktioniert“. Wenigstens wird es um den Zusatz ergänzt, dass es am Samsung Galaxy S erst ab Android 2.2 funktioniert. Ein Blick auf die Skype Homepage offenbart mehr Details:

Zur Installation sind mindestens 27 MB freier Speicherplatz auf Ihrem Handy notwendig, das eine Mindestprozessorleistung von 600 MHz aufweisen sollte. Unterstützte Bildschirmauflösungen sind: 320 x 240, 240 x 400, 320 x 480, 800 x 480 sowie 850 x 480.

Tatsächlich verbraucht Skype etwa 12 MB an Speicher, lässt sich aber auf die SD-Karte verschieben. Wenigstens etwas – trotzdem wäre es nett, wenn zumindest auf der Skype Homepage die kompatiblen Geräte gelistet wären. Aber bei der Masse an Android Geräten ist es vermutlich schwierig, alle kompatiblen zu listen. So bleibt nur der Blick in den Market, ob man Skype findet und installieren kann. Einen Hinweis zu den laut Skype unterstützten Bildschirmauflösungen möchte ich noch geben: Am Galaxy Tab, das eine Auflösung von 1024x600 hat und damit eigentlich nicht unterstützt wird, läuft Skype hervorragend und problemlos – soviel dazu.

Was erwartet man sich von einer App wie Skype? Ich würde sagen: Internettelefonie über 3G und Wlan, eine Chat-Funktion und eventuell Videotelefonie. Letzteres bietet Skype leider nicht! Videotelefonie soll zwar in naher Zukunft integriert werden, aber in der Testversion die momentan im Umlauf ist und die Videotelefonie bietet, wurden gravierende Sicherheitsmängel festgestellt, weshalb sich der Einzug der Videotelefonie in die offizielle Skype App wohl verzögern dürfte. Zudem hat Skype gegenüber Programmen wie Nimbuzz oder Fring einen klaren Nachteil: Während diese sogenannten „Multi-Messenger“ mit mehreren Programmen (etwa Windows Live Messenger (MSN) oder Yahoo!) zusammenspielen, bietet Skype eben nur Kommunikation über Skype. Aber trotz der Multi-Messenger ist die offizielle Skype App ein Muss für jeden Skype Benutzer, denn Skype legt seine Schnittstellen nicht offen, sodass Nimbuzz, Fring und Co. keine Skype-Integration bieten können.

Aber nun zur App selbst! Neue Benutzer können über die App einen neuen Account erstellen, Nutzer mit einem vorhandenen Skype-Account müssen nur ihre Anmeldedaten eingeben und können sofort loslegen. Beides funktioniert reibungslos, nach einigen wenigen Sekunden ist man eingeloggt. Nach dem ersten Start wird man gefragt, ob man die Kontakte des Android-Telefonbuchs mit Skype abgleichen will – Skype-Kontakte werden natürlich automatisch in der App geladen und auch deren Profilbilder werden angezeigt. Ein Klick auf einen Kontakt öffnet einen Bildschirm, auf dem übersichtlich Informationen und Optionen zum gewählten Kontakt angezeigt werden. Neben Informationen zum Kontakt (Skype-Name, Sprache, Geburtstag etc.) kann man sich verpasste Anrufe und Nachrichten anzeigen lassen oder den Kontakt zu den Favoriten hinzufügen. Am unteren Bildschirmrand befinden sich zwei große Buttons um den Kontakt anzurufen oder einen Textchat zu starten.

Neben dem Reiter „Kontakte“ gibt es noch „Anrufen“, „Profil“ und „Ereignisse“. Letzterer zeigt das aktuelle Skype-Guthaben (das für Anrufe auf Festnetznummern oder normale Mobilfunknummern verwendet wird) und neue Ereignisse, wie Chatnachrichten oder verpasste Anrufe. Über „Anrufen“ kann man die eben erwähnten Festnetz- und Mobilfunknummern über ein Nummernfeld wählen oder aus dem Telefonbuch aussuchen. Sehr praktisch ist, dass man ein Land aussuchen kann und dessen Vorwahl ausgewählt wird – damit muss man sich keine Ländervorwahlen merken. Unter „Profil“ kann man die Details zum eigenen Profil ansehen und ändern. Dazu gehört das posten einer Statusnachricht (der Ort (besser gesagt: die Stadt, denn genaue Ortsangaben wie Adresse werden nicht übermittelt), an dem man sich gerade befindet wird automatisch erkannt und mitgepostet), das Ändern des Profilbildes (einfach das momentane Profilbild anklicken und aus der Galerie ein neues wählen), das Ändern des Status (etwa von „online“ auf „beschäftigt“) und das Erwerben von Skype-Guthaben ebenso wie das Ändern der Profildetails wie Name, Wohnort, Telefonnummer und Email.

Ich habe einige Zeit gesucht bevor ich herausfand, wie man Skype beenden kann! Denn wenn man die App verlässt, läuft sie im Hintergrund weiter (erkennbar am Skype Logo in der Statusleiste) um Anrufe und Textnachrichten zu empfangen. Das ist ja auch gut so, trotzdem möchte man sich ausloggen können! Seltsamerweise funktioniert das ausschließlich dann, wenn man sich im Reiter „Profil“ befindet. Drückt man dann die Menü-Taste des Android Gerätes, erscheint die Option „Abmelden“. Andere Optionen sind:

  • Funktionsübersicht: Drei „Folien“, die einige Skype-Funktionen präsentieren. Das wird auch nach dem ersten Start der App angezeigt.
  • Einstellungen: Enthält Einstellungen zum automatischen Starten und Anmelden, den Benachrichtigungen, Klingelton, Kontakte und Synchronisierungsoptionen.
  • Hilfe: Öffnet eine Hilfe-Seite im Browser. Hier musste ich etwas schmunzeln, denn einer der Punkte die hier erklärt werden ist „Wie bekomme ich Skype für mein Android-Telefon?“.
  • Info: Information zur Programmversion und Copyright.

Soviel zu den Funktionen von Skype! Aber wie gut funktioniert Sprachtelefonie und Chat? Um mich kurz zu fassen: Sehr gut. Sowohl über Wlan als auch 3G (ein entsprechend guter Empfang vorausgesetzt – obwohl für Sprachtelefonie auch ein etwas langsameres Netz genügt) war die Sprachqualität sehr gut und kaum ein Unterschied zur normalen Telefonie zu merken. Die Sprachtelefonie funktionierte vom Nexus S aufs Galaxy Tab und von beiden Geräten aus auf den PC hervorragend, auch die Latenzzeit war sehr gering, wenn auch spürbar (etwa eine halbe Sekunde). Die Anrufe wurden immer korrekt angezeigt, auch wenn die Skype App nur im Hintergrund lief, reibungsloser kann es nicht gehen. Der Textchat verlief ebenso problemlos, die Nachrichten werden in Sprechblasen angezeigt was die Konversation sehr übersichtlich macht.

Fazit: Skype für Android beherrscht zwar (noch) keine Videotelefonie, dafür sind Sprachtelefonie und Textchat hervorragend umgesetzt. Auch die sonstigen Funktionen der App lassen nichts zu wünschen übrig – egal ob man das Profil seiner Kontakte ansehen, dass eigene Profil ändern oder Guthaben aufladen will. Neben der fehlenden Videotelefonie (die sich aber verschmerzen lässt) gibt es nur einen Punkt, der ein kleines bisschen negativ auffällt: Die Option „Abmelden“ würde ich immer anzeigen, wenn man in der App die Menü-Taste drückt, und nicht nur im Reiter „Profil“. Ansonsten ist Skype rundum gelungen!

Hinweis: Die App verlangt viele Berechtigungen. Die Funktionen von Skype setzen aber jede dieser Berechtigungen voraus, womit keine Berechtigung zu Unrecht verlangt wird.

Bildschirm & Bedienung

Skype ist sehr ansprechend designt und wirklich einfach zu benützen, ohne dabei an Funktionsumfang einzubüßen. Die Einteilung in die vier Karteireiter macht die App sehr übersichtlich und alle Funktionen sind 1A umgesetzt. Selbst wenn man die App das erste Mal verwendet ist die Bedienung ein Klacks – damit zeigt Skype vor, wie eine App aufgebaut werden sollte!

Speed & Stabilität

Während der ganzen Testphase gab es nicht einen Absturz. Ich konnte lediglich einen Gesprächsabbruch verzeichnen. Skype läuft durchgehend flüssig, nur beim schnellen Hin- und Herwechseln zwischen den Karteireitern konnte ich hin und wieder eine leichte Verzögerung feststellen.

Preis / Leistung

Skype ist kostenlos im Android Market verfügbar und enthält keine Werbung!

Screenshots

Skype Skype Skype Skype Skype

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Skype

Skype für Android – Videoanrufe völlig ortsunabhängig

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Auch interessant

Magazin / Updates
7 vor 1 Woche

Skype 5.0: Update verknüpft Kontakte automatisch mit der App

Magazin / Updates
9 vor 2 Monaten

Skype Translate: Sofortübersetzung bei Video-Chats ab Ende 2014 möglich

Magazin / Updates
10 vor 4 Monaten

Skype jetzt akkuschonend: Update erlaubt ganztägigen Betrieb

Magazin / Apps
38 vor 7 Monaten

Fünf essentielle Apps für jedes Smartphone

Magazin / Updates
7 vor 10 Monaten

Updateticker: Die neuesten App-Updates aus dem Google Play Store

Magazin / Updates
20 vor 10 Monaten

Skype 4.3: Update bringt Probleme und bald auch Werbe-Einblendungen

Magazin / Updates
7 vor 11 Monaten

Updateticker: Die neuesten App-Updates im Google Play Store

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Martin Giesens 17.04.2011 Link

    Solange die Videofunktion für Android nicht integriert ist (wie dies bereits schon länger bei Apple der Fall ist), solange ist diese App für mich komplett witzlos!

    0
    0
  • Denowa 17.04.2011 Link

    Es wurde eine große Sicherheitslücke in Skype entdeckt!!!

    Also erst einmal die Finger davon lassen ...

    http://www.android-hilfe.de/news-ankuendigungen/95882-vorsicht-ernste-sicherheitsluecke-der-skype-app-fuer-android-entdeckt.html

    0
    0
  • User-Foto
    Thorb 17.04.2011 Link

    Nach nen paar Minuten beginnt das Gespräch zu ruckeln und unbrauchbar. Auf meinem Hero gings gut heute auf meinem DHD nicht mehr. Warum werden so viele Sachen kaputt entwickelt. VLC Media Player (PC) hat das gleiche Problem.

    0
    0
  • Michael B. 17.04.2011 Link

    ich brauch kein skype
    habe sipdroid
    -> man kann per internet kostenlos auf festnetz anrufen
    -> z.B. wenn man im ausland ist

    0
    0
  • Penguin6 17.04.2011 Link

    Was ist das für ein Keyboard?

    0
    0
  • Michael V. 17.04.2011 Link

    Mobilversion und Desktopversion synchronisieren sich leider nur unzureichend...

    D.H. Chats die ich am PC geführt habe, werden nicht auch automatisch auf meinem Androidphone angezeigt.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Ludwig Hubert 17.04.2011 Link

    blogeintrag von gerade eben:
    "Skype-Skandal": ernsthafte Sicherheitslücke entdeckt!
    http://bit.ly/hv3E6a

    0
    0
  • Hiro010 17.04.2011 Link

    Ich finde skype toll! hat mir schon unglaublich viel Geld gespart

    0
    0
  • Daniel 17.04.2011 Link

    akkufresser!!!!!!!!!!!!!!!!!

    0
    0
  • Alex 17.04.2011 Link

    ohne Video nutzlos. Nutze Tango für Videotelefonie, weil Skype es nicht kann.

    0
    0
  • Garzun 17.04.2011 Link

    Ich finde den durchweg positiven Eindruck der hier von Skype gezeigt wird nicht ganz zutreffend.

    Nehmen wir die Anmeldung :
    Skype hat meine Login Daten gespeichert und ist eingestellt sich beim starten automatisch einzuloggen. Funktionieren tut dies leider nicht immer(ich muss dann selbst einloggen drücken)

    Chatfunktion:
    Es ist richtig, dass der textchat ganz gut funktioniert, allerdings manchmal auch mit erheblichen Verzögerungen (vor allem wenn man sowohl die mobile als auch Desktop Funktion benutzt)

    Was komplett gegenüber der Desktop Version fehlt: der Versand von Dateien(hier sollten Photos zumindest gehen siehe WhatsApp)

    Stabilität:
    Skype hat sich während eines Gesprächs bei mir schon komplett abgeschossen und mein System gleich mit.

    Oberfläche / Bedienung:
    Die Oberfläche macht einen ordentlichen Eindruck, die beenden Funktion ist aber wirklich versteckt. (wie oben beschrieben entweder über die Menütaste auf der Profilseite oder aber durch ändern des eigenen Status auf abmelden)

    Akkuverbrauch:
    Skype verbraucht recht viel Akkuleistung, in Verbindung mit dem oben beschriebenem schwierigen Beenden sehr ärgerlich!

    Sicherheit:
    Skype hat wie bereits in einigen Kommentaren erwähnt anscheinend einige große Probleme mit der Sicherheit. Den original E-mail Text gibts hier:
    http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/422781/Skype-warnt-user-vor-boesartigen-apps

    Alles in allem würde ich insgesamt für diese Mängel einen Stern weniger geben.

    Ich nutze Skype For Android übrigens trotzdem^^

    0
    0
  • Garzun 17.04.2011 Link

    Vor lauter Aufregung hab ich es glatt vergessen: Die Videofunktion fehlt wirklich! Unter iOS gehts doch auch!

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 18.04.2011 Link

    @Penguin6: Das Samsung-Keyboard vom Galaxy Tab :)

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 18.04.2011 Link

    "Videotelefonie soll zwar in naher Zukunft integriert werden, aber in der Testversion die momentan im Umlauf ist und die Videotelefonie bietet, wurden gravierende Sicherheitsmängel festgestellt, weshalb sich der Einzug der Videotelefonie in die offizielle Skype App wohl verzögern dürfte."

    Soweit ich das verstanden habe gibts die Sicherheitsprobleme nur in der Betaversion (die Version mit Videotelefonie)

    0
    0
  • Wilfried Ahlborn 18.04.2011 Link

    Die Videofunktion bei iOS geht doch wunderbar. Warum muss Android da mal wieder hinterher hinken. Auch das Umbenennen des angezeigten Skype Namens kann ich nicht finden und muss dafür extra den PC bemühen.

    0
    0
  • Jochen 18.04.2011 Link

    Ich weiß nicht warum hier immer so gejammert wird. Ich war neulich im Urlaub weit weg und war froh, dass ich über Skype kostenlos mit der Heimat telefonieren konnte. Seid doch froh, dass solche Sachen mit einem 'Handy' möglich sind. Vor einiger Zeit hätte man noch ein Vermögen für solche Telefonate bezahlt.

    0
    0
  • Matthias H. 18.04.2011 Link

    Akufresser vom Herrn!

    Mir ist unverständlich wie ein App was einem dermaßen den Aku leer saugt 4 Sterne bekommen kann. Der Nutzen von Skype ist eben mobil mit Skype erreichbar zu sein. Dieser Nutzen erfüllt sich für mich nicht wenn mein Telefon mit leerem Aku in der Tasche liegt.

    0
    0
  • Christian Grasser 18.04.2011 Link

    Wo bekommt man denn diese beta mit videotelefonie? Jemand einen link?

    0
    0
  • Michael B. 20.04.2011 Link

    Ich boykottiere Skype,solange den Android Usern Features vorenthalten werden. in den usa wird verizon benutzern videotelefonie demnächst ermöglicht,trotzdem gobt es keine Pläne,dies auch in der “normalen“ Version zu ermöglichen.

    0
    0
  • Caroline Schnöll vor 9 Monaten Link

    Meinen Acount hat Skyp als abgelaufen hinausgeworfen - dachte es ist kostenlos

    0
    0