X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

"Seal" - und nur Du kannst Deine Android Apps starten

Fabien Roehlinger
15

Habt Ihr Kollegen? Ich habe welche! Und was für welche... Denn die sind, - ach so, das können die jetzt ja auch lesen. Dann nochmal:

Stellt Euch vor, Ihr hättet Kollegen, bei denen Ihr kein Gerät offen liegen lassen könntet, weil sonst die gesamte Firma ein E-Mail mit den Bildern der gestrigen Party bekommen würde. Oder stellt Euch vor, Ihr hättet Kinder, und Ihr möchtet vermeiden, dass die ausgerechnet das neue blutige Killerspiel öffnen (und vorher finden), vor dem Ihr sie vorher jeden Tag fünf Mal gewarnt habt. Oder stellt Euch vor, Ihr habt eine Frau und Ihr wollt nicht... - ach, nee, das führt jetzt zu weit! Nichts ist auffälliger als ein gelöschter Browserverlauf...

Stellt Euch einfach vor, Ihr hättet Daten und Programme auf Eurem Telefon, die Ihr schützen wollt - und zwar ohne eventuell das ganze Telefon zu einem Hochsicherheitstrakt deklarieren zu müssen. Die Android App "Seal" kann Euch dabei helfen.

Ihr wollt wissen wie? Lest es in unserem Testbericht nach...

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.3 1.5.1

Funktionen & Nutzen

Mit der Android App "Seal" kannst Du festlegen, ob man für den Start einer App ein Passwort benötigt, oder nicht. Auf diese Weise lassen sich Programme vor unbefugtem Zugriff schützen. Widgets können dabei nicht geschützt werden. Selbst bei geschützten Apps wurden beim Test die Daten in das Widget reingezogen.


Jede App kann durch die Passworteingabe geschützt werden - inkl. Telefon & Co.
Unter Android ist fast jede Telefonfunktion eine App - die somit auch explizit von "Seal" geschützt werden kann. Das hat den großen Vorteil, dass zum Beispiel auch die Einstellungen des Telefons vor ungewollten Zugriffen geschützt werden kann. Oder eben auch das SMS-Menü. Wenn man eventuell unvorsichtig alle Apps vor fremden Zugriffen schützt, kann einem Seal in brenzligen Situationen zum Nachteil erwachsen. Ob einem die Eingabe eines Passworts wirklich leicht fällt, wenn man bedroht wird? Oder wenn man schnell den Notarzt rufen möchte?


Nachteile von Seal
Der größte Nachteil von Seal ist wahrscheinlich auch seine größte Stärke: man kann einzelne Programme/Apps schützen! Warum das ein Nachteil sein sollte? Das ist sicherlich abhängig von der jeweiligen Person. Normalerweise sperrt man ja immer ein gesamtes Telefon, um es zu schützen. Dies ist aber im täglichen Gebrauch oft sehr lästig und umständlich, da man tatsächlich IMMER das Gerät entsperren muss um selbst Kleinigkeiten zu erledigen.

Beim Testen habe ich mir dann die Frage gestellt: warum sperre ich mein Telefon überhaupt? Man tut es doch eigentlich, um die Privatsphäre zu schützen - und zwar in der Regel nicht gegen Zugriff von Leuten, die man nicht kennt (Diebstahl), sondern eben die man kennt! Und hier liegt der Hund begraben: irgendwie ein komisches Gefühl, wenn man das Telefon vom Partner verwenden möchte und alles funktioniert - außer E-Mail, SMS und Bilder :-)


Vorteile von Seal
Ich finde es tatsächlich sehr praktisch, dass man nicht mehr das gesamte Telefon für die eigene Privatsphäre schützen muss, sondern nur ausgewählte Applikationen sperren kann. Auf diese Weise können "unkritische" Funktionen wie das Telefon ohne Eingabe von Entsperrmustern oder Passwörtern benutzt werden.

Es können außerdem "Situationen" eingegeben werden, die verschiedene (Ent-)Sperrungen vornehmen. So kann man zum Beispiel einer Situation "Zuhause" ein anderes Profil zuweisen als "Im Büro".


Fazit
Für Leute, die gerne die Sicherheit haben wollen, dass niemand auf ihre persönlichen Daten innerhalb von Apps zugreifen kann, aber trotzdem die Freiheit haben möchten nicht vor jedem Benutzen des Telefons einen Code einzugeben, ist "Seal" sicherlich ein Segen. Allerdings muss man sich auch bewusst sein, dass Daten über Widgets dennoch abrufbar sein können... Dies gilt zwar nicht für neue Daten - wie zum Beispiel E-Mails, die noch nicht abgerufen wurden - aber beispielsweise auch für bereits empfangene Mails.

Ab und an kann einem "Seal" auch auf die Nerven gehen. Zum Beispiel, wenn man gerade eine App entsperrt hat, diese aber wiederum Zugriff auf die Einstellungen des Telefons haben möchte, um dort etwas zu verstellen. Dann muss man erneut das Passwort eingeben. Diese Situation ist mir zwar bisher erst einmal passiert. Aber sollte es häufiger vorkommen, würde es für Stirnrunzeln sorgen.

 

Bildschirm & Bedienung

"Seal" hat ein sauber aufgeräumtes User Interface, mit dem schnell und intuitiv das Programm bedienen kann. Über die Statusleiste lässt sich "Seal" übrigens auch schnell aus- und einschalten. Auf diese Weise kann man auch die oben beschriebenen Nachteile umgehen - sofern man daran denkt!

Für die Sperrung und Entsperrung des Telefons kann ein beliebiges Passwort, bestehend aus Zeichnen oder Nummern (gerne auch in Kombination), oder dem bei Android beliebten Entsperrmuster gewählt werden.

 

Speed & Stabilität

"Seal" läuft schnell und flüssig. Es gab während unseres Tests keinerlei Abstürze. Irgendwelche Beeinträchtigungen des Telefons konnte man nach der Installation nicht feststellen. 

Preis / Leistung

"Seal" kostet 2,49 Euro im Android Market und im AndroidPIT App Center. Ganz schön happig... 

Screenshots

"Seal" - und nur Du kannst Deine Android Apps starten "Seal" - und nur Du kannst Deine Android Apps starten "Seal" - und nur Du kannst Deine Android Apps starten "Seal" - und nur Du kannst Deine Android Apps starten "Seal" - und nur Du kannst Deine Android Apps starten

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Sebastian Schuler

Entwickler von Seal, Stats und SMODA Widget.

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ronny Rennert 08.04.2011 Link

    ich hab ein Sperrmuster eingestellt, das ist auch effektiv;-)
    Zumal mein Handy nie offen daliegt und auch nicht aus der Hand gegeben wird.
    Frauen und Handys werden nicht verborgt hehe.

    0
    0
  • Ronny Rennert 08.04.2011 Link

    ich hab ein Sperrmuster eingestellt, das ist auch effektiv;-)
    Zumal mein Handy nie offen daliegt und auch nicht aus der Hand gegeben wird.
    Frauen und Handys werden nicht verborgt hehe.

    0
    0
  • Achim Hilscher 08.04.2011 Link

    Den ganzen Browser sperren ist aber auch nicht unbedingt unauffällig!
    ;-)

    0
    0
  • Matthias Berlin 08.04.2011 Link

    Gerät sperren und fertig.

    0
    0
  • Patrick Körner 08.04.2011 Link

    Naja, mal ehrlich, wer Freunde hat, wo man das Phone nicht mal liegen lassen kann oder gar der Partner meint schnüffeln zu müssen, der sollte sich mal über seinen Freundeskreis Gedanken machen...Und woanders sollte man sein Phone eh nicht unbeaufsichtigt liegen lassen.
    Diese App gehört meiner Meinung nach in die Kategorie Überflüssig, und das zu dem Preis...

    0
    0
  • Hiro010 09.04.2011 Link

    "Seal" kostet 2,49 Euro im Android Market und im AndroidPIT App Center. Ganz schön happig...

    Und dann noch 3 Sterne geben?

    0
    0
  • derHaifisch 09.04.2011 Link

    Es fehlt leider die Information, dass in Seal auch ein Plugin für Tasker/Locale/... integriert ist, sodass man bedingungsbezogen sperren und entsperren kann.

    0
    0
  • derHaifisch 09.04.2011 Link

    Ach mist, jetzt kann ich nicht editieren:
    Für den, der alle Screenshots durchliest, dem bleibt die Info doch nicht verborgen. Aber sie gehört eventuell doch in dem Testtext. :)

    0
    0
  • Der Falkner 09.04.2011 Link

    Stimme Patrick völlig zu... btw. schickes Batterie-icon... und was ist das für eine App mit der >10 oben links in der Ecke...?

    0
    0
  • matt_jackson 09.04.2011 Link
    0
    0
  • Alex 09.04.2011 Link

    das alles und noch viel mehr lau
    zdbox

    0
    0
  • Pascal... 09.04.2011 Link

    Verwende die app schon länger,der Preis ist hoch aber für die App lohnt es sich allemal

    0
    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 09.04.2011 Link

    Also bei mir kams schon vor, dass ich mein Handy (das galaxy tab) jemandem gab und derweil was andres getan habe... kurz vor meinen nachrichten konnte ich ihn aufhalten, Sowas ist alles... aber sicher nicht nutzlos.

    0
    0
  • Thomas L. 22.04.2011 Link

    ich denke da zb an meine Kinder die immer ganz heiß auf mein galaxy und die spiele sind oder die Musik... die haben aber nichts bei meinen sms etc zu suchen. kann durchaus sinnvoll sein :-)

    0
    0
  • Marvin 26.06.2011 Link

    gibt es alternativen dazu ?

    danke für antwort

    0
    0
  • Kev T 08.01.2012 Link

    Bei getjar gibt's die App gratis. Soweit ich weiß ist das legal (die finanzieren sich durch Werbung,..)

    http://answers.yahoo.com/question/index?qid=20111207190155AAs8Ydu

    0
    0

Author
6

HTC One Dual Sim 802d hat cofface root - Update installieren geht nicht - Wie werde ich das wieder los?