X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Samsung bedroht Google: Wird das X Phone das erste iPhone mit Android?

Andreas Seeger
85

Der eine kontrolliert die Software, der andere die Hardware und zusammen bilden sie das erfolgreichste Team im Smartphone-Markt. Aber Google und Samsung sind nur auf den ersten Blick ein Traumpaar. Google empfindet den Erfolg der Galaxy-Serie zunehmend als Bedrohung. Und diese Bedrohung könnte Entwicklungen einleiten, die niemandem nützen, allen schaden und trotzdem passieren.

Nach Angaben der Marktforscher von IDC werden 40 Prozent aller Android-Smartphones weltweit von Samsung produziert. Das macht den Verantwortlichen bei Google zunehmend Sorgen. Wie das Wall Street Journal (WSJ) schreibt, fürchtet man, dass Samsung seine beherrschende Stellung nutzen könnte, um Forderungen zu stellen. Der koreanische Hersteller könnte etwa einen größeren Anteil am lukrativen Geschäft mit mobiler Werbung verlangen. 

Kontrolle über den Bildschirm

Android gilt als sehr offenes und freies System und dieses Image täuscht schnell darüber hinweg, dass Google unsere Smartphone-Bildschirme kontrolliert: Die Suche, YouTube, Maps. Diese Dienste nützen uns, aber wir können sie nicht umsonst nutzen. Wir zahlen dafür an Google, auch wenn wir es nicht merken, mit unseren Daten und unseren Klicks. Nach Informationen des WSJ bekommt Samsung momentan 10 Prozent der Einnahmen aus mobiler Werbung, die über Geräte des Herstellers erwirtschaftet werden. 

Was passiert, wenn Samsung plötzlich zu Google sagt: Wir wollen 20 Prozent und wenn ihr ablehnt, dann machen wir es wie Amazon und ersetzen alle Google-Dienste durch Alternativen.

Samsung könnte auch verlangen, dass Updates früher auf seine Geräte kommen als bei anderen. Und wenn Google darauf eingehen würde, dann wäre das ein Schlag ins Gesicht aller anderen Hersteller. Sie würden dem Android-System auf längere Sicht den Rücken kehren und auf Alternativen umsteigen. 

Das ist die Achillesferse von Google und damit es nie dazu kommt, hoffen sie jetzt auf die neuen Android-Flaggschiffe von HTC und Sony, auf das One und das Xperia Z, und auf Neueinsteiger wie HP, so das WSJ.

Die Motorola-Karte spielen

Nach außen hin geben sich Samsung und Google gelassen, beide Firmen wollten den WSJ-Bericht nicht kommentieren. Aber im Inneren rumort es. Wie die Zeitung schreibt, soll Android-Entwicklungschef Andy Rubin auf einem Firmen-Meeting erklärt haben, dass der Kauf von Motorola auch eine Art von Absicherung ist, ein Schutzbrief also, falls ein einzelner Hersteller eine zu große Dominanz innerhalb des Android-Ökosystems entwickelt. 

Aber wenn Google die Motorola-Karte spielt, dann würde es wie Apple die Hardware- und die Software-Basis kontrollieren und am Ende würde ein System stehen, das so geschlossen wie iOS ist. Das von vielen herbeigesehnte Top-Modell Motorola X Phone könnte diese Entwicklung einleiten. 

Natürlich sind das alles nur Gedankenspiele, aber man sollte sie nicht als völlig absurd abstempeln. Als ich vor sechs Jahren auf Einladung von Samsung in Seoul war, erzählte mir ein hochrangiger Manager freimütig, dass man in ein paar Jahren Marktführer bei Telefonen sein wolle. Damals hatte Nokia mehr als 40 Prozent und ich dachte einfach nur: der spinnt doch.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
25 vor 13 Stunden

Galaxy Note 4: Metall, Plastik und ein flexibles Display

Magazin / Hardware
22 vor 6 Stunden

KitKat für Samsung Galaxy Note 2: Android 4.4.2 für freie Geräte wird verteilt

Magazin / Hardware
65 vor 4 Tagen

Galaxy Note 4 warnt per UV-Sensor vor zu viel Sonne

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Zeljko B. 26.02.2013 Link

    Samsung bedroht Google: Wird das X Phone das erste iPhone mit Android?

    müsste nicht statt Samsung Apple hin???

    0
    0
  • Andreas Seeger 26.02.2013 Link

    Nee, Samsung gehört da schon hin :-)

    0
    0
  • R.Baatz 26.02.2013 Link

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Samsung in 1 bis 2 Jahren anfangen könnte, seine eigene Suppe zu kochen. Ich meine bei der Menge an Geld, sollte es ja ein leichtes sein, Google ähnliche Dienste zu entwickeln. Und für den Nutzer wäre es einfach immer noch ein Samsung, nur eben mit z. B Samsung Road, anstelle von Google Maps.

    0
    0
  • Emir F. 26.02.2013 Link

    Wirklich spannender Bericht!

    Das wird noch sehr interessant. Wenn Samsung eine größere Monopolstellung einnimmt, dann kann es nur Probleme geben. Hoffentlich schaffen Sony und HTC dies zu verhindern. Ohne Wettbewerb wird es nichts mehr mit innovativen Produkten.

    0
    0
  • Marcel h. 26.02.2013 Link

    warum sollte Samsung anfangen mit meckern?! die sind doch hochzufrieden wie es für Sie läuft. ich denke nicht das da was kommt.

    0
    0
  • hilfemeinhandy 26.02.2013 Link

    hmm dann wird Google hoffentlich die Muskeln spielen lassen und dem S4 zeigen wo der Hammer hängt.

    0
    0
  • Taner D. 26.02.2013 Link

    Was hat der Betreff mit dem Inhalt des Berichts zutun? Garnichts! Es kommt einmal das Wort iPhone im Betreff vor, sonst nicht einmal! Lol?

    0
    0
  • Joshua Hahn 26.02.2013 Link

    bringt einen zum Nachdenken

    0
    0
  • Dennis W. 26.02.2013 Link

    Eine neue Software müsste aber auch vom Konsumenten angenommen werden.
    Und was ist Amazon?

    0
    0
  • hilfemeinhandy 26.02.2013 Link

    was ist eigentlich mit dem TIZEN-Phone das Samsung auf der MWC vorstellen wollte?

    0
    0
  • Andreas Seeger 26.02.2013 Link

    @brazzident: Die werden wohl erst Mitte des Jahres kommen.

    Schöne Grüße aus Barcelona übrigens, ist saukalt hier!
    :-)

    0
    0
  • Denno E. 26.02.2013 Link

    Dieses Thema geht mir auch schon seit längerem durch den Kopf...aber wenn die anderen Hersteller nicht mehr gute Alternativen zu der Galaxy S Serie bringen wird Samsung seinen Vorsprung behalten/bausbauen. Mal sehen wie der erste Vergleich zwischen S4, Xperia Z und One ausfällt.

    0
    0
  • Sebastian B. 26.02.2013 Link

    Wenn Samsung Android komplett den rücken zu dreht machen die ein Eigentor find ich

    0
    0
  • Emir F. 26.02.2013 Link

    @Andreas Seeger Offtopic: Ich bin wirklich sehr neidisch. Barcelona ist eine wunderschöne Stadt.

    b2t: @Marcel h.: Ein Unternehmen ist darauf aus immer weiter zu wachsen. Von daher wollen so auch das es noch besser läuft.

    0
    0
  • Alexander W. 26.02.2013 Link

    Wenn die das machen wie Apple, dann sind die nicht mehr so gut. Die werden doch so oft gekauft weil man nicht so geknebelt ist.

    0
    0
  • Alexander Scharf 26.02.2013 Link

    @Tanner. Artikel nochmal lesen dann wird der Titel und der Zusammenhang damit auch klar.

    0
    0
  • Marius 26.02.2013 Link

    Das finde ich aber mal sehr weit hergeholt....

    Ok, Samsung hätte schon extreme Vorteile mit einem eigenen Ökosystem (App-Verkäufe, Werbeeinnahmen, DATEN) aber das Risiko ist viel zu hoch

    Schaut euch mal die Geschwindigkeit der Märkte an, schaut mal 5 Jahre zurück auf die Marktanteile.

    Samsung ist keineswegs auf der sicheren Seite, zumal Google und LG mit dem Nexus 4 in Sachen Qualität UND Preis bewiesen haben, dass man nicht auf Samsung angewiesen ist.

    0
    0
  • Tom 26.02.2013 Link

    soll Google doch die Hardware selber machen.

    0
    0
  • phip1611 26.02.2013 Link

    Samsung Muss zu Grunde gehen!

    0
    0
  • Jan-David S. 26.02.2013 Link

    bitte nicht
    hoffentlich ist Google so schlau das zu verhindern...

    0
    0
  • HyaeneLeipzig 26.02.2013 Link

    Ich frage mich echt, wie 40% der Android-Smartphone-Käufer sich solch hässliche Geräte zulegen kann....

    0
    0
  • flo 26.02.2013 Link

    Hmm... also Samsung sollte sich nicht zu weit wagen. Sonst wird Android irgendwann so wenig OpenSource sein wie WindowsPhone. Und wenn Samsung auf ein eigenes System setzt, enden sie wie Nokia mit Symbian...
    Samsung sollte sich mit seinen 10% zufrieden geben!

    0
    0
  • R.S. 26.02.2013 Link

    ich freu mich auch aufs Googlerola X Phone! - jedenfalls bis Ubuntu alles besser macht ;-)

    0
    0
  • mapatace 26.02.2013 Link

    Samsung drückt glaube ich 10 % an Google ab von den erzielten Werbeeinnahmen. Deswegen ein eigendes System durch setzen zu wollen? Eigendes Play Store hat Samsung schon, der Rest ist auch zu realisieren. Warum nicht ? Die Welt nur auf Android zu setzen ist auch gefährlich. Sehr schwer einzuschätzen.

    0
    0
  • Robert V 26.02.2013 Link

    Wow bisher erst ein Samsung bashing Kommentar.

    Zum Thema: ja für Samsung läuft es im Moment aber es geht IMMER noch mehr! Von daher gut möglich, dass sie versuchen sich einen weiteren Vorteil zu verachaffen.

    Übrigens gab es vor einiger Zeit im Manager Magazin einen Artikel über samsung als skrupelloses Unternehmen. Sie haben es ja schon in anderen Bereichen vorgemacht wie Sie vorgehen. Ich empfehle allen Interessierten sich das mal durchzulesen, ist recht spannend. Ich sage nur soviel sie wurden schon öfter unterschätzt.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Tim F. 26.02.2013 Link

    das bringt einen auf jeden Fall zum Nachdenken! Ich hoffe, dass es nicht soweit kommt. ich denke, der "Samsung-Hype" wird auch wieder nachlassen, dann wird eine andere Firma wieder stärker.

    0
    0
  • Simon H. 26.02.2013 Link

    Erstmal abwarten... die story macht ja gerade überall die runde. Ist zwar eigentlich schon erschreckend dass 8 der 10 beliebtesten Android Smartphones von Samsung kommen, aber ich glaube nicht dass das für immer so bleiben wird.

    0
    0
  • Jay 26.02.2013 Link

    bla bla bla... natürlich wird Samsung weiter wachsen wollen! die frage ist nur, über welche Leichen sie zu gehen bereit sind! es könnte schon stimmen, dass sie mehr von Google haben wollen werden. es konnte aber auch sein, dass sie einfach "nur" verlangen, dass sie die alleinigen nexus Bauer sind! wie auch schon erwähnt wurde, ist die Gefahr mit einem eigenen system einfach viel zu groß. da spielen so viele Faktoren eine rolle! ich denke, dass das auch schon versucht wurde! parallel zu den Android Geräten von Samsung lief z.b. noch das wave 3 mit Bada! super Gerät seiner zeit, aber das Betriebssystem lies es unter bzw eben baden gehen. das wird der Beweis für Samsung gewesen sein, dass es besser ist auf Android zu setzen. seit dem gab es ja nur noch Android! die sind nicht ja nicht dumm und unterschätzen sollte man sie alle male nicht! immerhin haben die u.a. auch einen eigenen Whatsapp Konkurrenten! ...nur mal so als Bsp

    0
    0
  • Marius 26.02.2013 Link

    @R.S. was soll Ubuntu denn besser machen ?

    Meinst du etwa das verkorkste Cyanogenmod 10.1 mit Ubuntu Theme ohne Funktion was Ubuntu gerade unter dem Namen Ubuntu Touch für Nexus Geräte als Preview herausgebracht hat ? Sicher nicht.
    Da hat Mozilla noch mehr Chancen

    0
    0
  • Marcel L. 26.02.2013 Link

    Samsung sollte es lieber nicht wagen die apple und microsoftkarte zu ziehen und Forderungen an seinen "Zulieferer" (in diesem Falle Software) stellen. Ich hab ja "Angst", dass andere Hersteller Google den Rücken zuwenden, da Samsung ihnen den Rang abläuft. Wenn das passiert werde ich auf jeden Fall mitziehen. Ich mag Android nicht, weil es das BESTE mobile System der Welt ist, sondern weil ich mir aussuchen darf was ich will und von wem ich es will. Samsung strebt meiner Meinung nach wirklich eine Monopolstellung an und das mag ich garnicht! Bashing oder nicht, Samsung macht seine Sache gut, aber man kann ja einfach auch nicht drauf stehen oder? Ich habe/hatte Samsungtechnik...bisher alles sehr schnell kaputt gegangen...daher hab ich mir geschworen nie wieder Samsung zu kaufen. Bin gespannt auf das Xphone, mochte Motorola immer gern.

    0
    0
  • User-Foto
    Li qiang 26.02.2013 Link

    von mir aus kann Samsung gerne Android verlassen .haben eh kein schönes phone.nur etwas bessere Hardware.

    0
    0
  • Michel k. 26.02.2013 Link

    wenn samsung das abziehen würde würde ich 1. samsung hassen und 2. NICHTS mehr anfassen bzw. kaufen wo Samsung draufsteht

    0
    0
  • Alexander W. 26.02.2013 Link

    Vor ca 2 Jahren war HTC das tollste, hab aber jetzt auch das Note 2 von Samsung. Fond es super, aber sollten Sie so ein Mist machen, war es mein letztes. Mir ist das Design eigentlich Wurst, da mir die Funktionen wichtiger sind und es eh in Case und Tasche und Co verpacke.

    0
    0
  • Michel k. 26.02.2013 Link

    @Marcel
    meine meinung

    0
    0
  • Guido M. 26.02.2013 Link

    Google soll er erstmal lernen, wie Logistik funktioniert. Die schaffen es ja noch nicht einmal, dass das Nexus 4 bzw. für Nexus 7 das Zubehör (Dockingstation) ausreichend verfügbar ist. Deshalb ist für mich Samsung in dieser Hinsicht immer vorzuziehen.

    0
    0
  • Jupp S. 26.02.2013 Link

    wenn man meint ein x phone, bei dem hardware und software von google kommen, würde automatisch zu einem geschlossenem system wie beim iphone führen würde, der hat ganz einfach nicht die vor- und nachteile vom iphone verstanden.

    der vorteil von "allem aus einer hand" ist, dass die software auch ideal auf die hardware abgestimmt ist. es kommt alles aus einem guss und läuft desswegen auch perfekt zusammen. das gleiche hat man auch bei den apple desktops/laptops und sicher auch bei googles nexus reihe.
    dass apple mit dem iphone ein geschlossenes system betreibt hat damit rein gar nichts zu tun. es ist geschlossen, weil das betriebssystem nicht opensource ist und weil man (ohne jailbreak) keine apps installieren kann, die nicht durch die apple-zensur durchlaufen haben.

    beides wäre beim xphone nicht der fall und somit wäre das xphone auch nicht weniger geschlossen als die vorherigen nexus modelle. im prinzip wäre es eigentlich einfach nur ein weiteres nexus. nur das es nicht nexus heißt (wer weiß, vielleicht doch) und der hersteller diesmal halt google gehört.

    0
    0
  • Patrick Platz 26.02.2013 Link

    Mir ist es eigentlich egal. Ich kauf zum Zeitpunkt X das Handy welches am besten meinen Anforderungen entspricht. Und so hässlich sind Samsung Handys auch nicht. Mal davon abgesehen kauft doch auch keiner einen Ferrari mit Käfermotor, oder?

    0
    0
  • Julian Schwind 26.02.2013 Link

    Ganz ehrlich....

    Google hat das Chromebook Pixel für 1500$
    Wird demnächst Glass raus bringen auch 1500$
    Wenn das XPhone auch ein Premium Smartphone wird und auch wenn es nicht wirklich zu Android passt, auch in der Preisklasse liegt. So zwischen 1100 und 1500$ mit Meister Technik wo jedes Smartphone alt ausgehen lässt.

    z.B.

    3,0 GHz oder höher ( 4 Kerne minimum)
    3500 - 7000 mAh Akku
    Android 5.0, Full HD Display ( 5 Zoll)
    64 GB Interner Speicher bis 128 GB ( Nicht erweiterbar)
    Unter 140g wiegen würde
    Und zu guter Schluss noch
    Nexus X heißen würde

    Würde für ein Jahr wahrscheinlich Wettrüsten der Superlative.

    PS. Ich weiß das die Preise nicht die Endpreise sind. Und das Die Daten frei erfunden sind. Aber es wäre eine Trumpfkarte.

    PS2. Ich würde mein "Nexus X" kaufen.

    0
    0
  • XXL 26.02.2013 Link

    Wenn Samsung innerhalb der Android-Plattform noch mehr Marktanteil hat, dann wird das definitiv so kommen, das habe ich schon vor über einem Jahr das erste mal prophezeit. Samsung wird so oder so in irgendeiner Weise künftig ihr eigenes Süppchen kochen (z.B. eigenes OS).

    In einer Beziehung hat Samsung unterdessen bereits iPhone-Status...
    Es ist ja keinesfalls so, dass das S3 das einzig gute Smartphone wäre. Samsung hat halt einfach einen iPhone-Status bekommen in der Zwischenzeit. Selbstverständlich meine ich damit in keinster Weise das Design oder die Verarbeitung ;-) Die Sache ist folgendermassen: Vielleicht 70% haben keinen grossen Plan, was Smartphones angeht, und schon gar nicht, wenn es das erste ist. Was macht man also wenn man keinen Plan hat? Man kauft einfach das, was die anderen auch kaufen, auch wenn es ebenso gute Alternativen gibt oder bessere Smartphones für die eigenen Bedürfnisse. Somit hat man dann wenigstens das Gefühl, man hätte die richtige Wahl getroffen, auch wenn man damit etwa so individuell ist wie ein Sandkorn am Strand.

    0
    0
  • jemiel 26.02.2013 Link

    samsung ist etwas sauer.weil Google nicht schnell mit den Updates rüber kommt.ich verstehe das auch.ein top modell hat Bedürfnisse.und die will Google nicht immer erfüllen.mit der Android Reihe.mal ganz erlich, wieso sollte samsung immer so lange warten.ich finde die sollten samsung den Rücken stärken und die nicht immer warten lassen.es gibt zu viele android Geräte. das kann nicht gut gehn!

    0
    0
  • Karsten Jaskula 26.02.2013 Link

    Sehr spannender Bericht ! Danke !

    Titel passt vollkommen...leider für halbintelligente nicht begreifbar. ;D

    Ich glaube kaum dass Samsung mehr vom Kuchen haben will...zumindest noch nicht jetzt. Der Schuss könnte nach hinten losgehen aber sollte Samsung in den nächsten Jahren noch mehr Macht erhalten könnte das wieder ganz anders aussehen.

    Ich glaube mal dass sich durch das XPhone wenn es denn gut wird, Google's Position eh manifestiert. Das XPhone wird ein Statussymbol dafür sein, dass jede Rebellion zwecklos ist ! :D

    0
    0
  • jemiel 26.02.2013 Link

    es lebe samsung.egal ob Plastik oder nicht.fast jeder hat es gekauft!

    0
    0
  • Marcel L. 26.02.2013 Link

    wann kommt eigentlich n blog zum samsung-iphone names "PQ", dem TIZEN Developer Smartphone? So ein grausames UI...zeigt mal wieder was Samsung erreichen will...eine direkte apple-Kopie

    0
    0
  • bandovacar 26.02.2013 Link

    @Julian: "Die Daten frei erfunden sind"
    Allerdings, 64 bis 128 GB Speicher sind sehr unwahrscheinlich, es hat schon einen Grund, warum es kein N4 32GB für 400€ gibt, obwohl dies sicher gut verkauft worden wäre.

    Und nur weil die Brille (die erste ihrer Art) und ein Premium-Notebook (schwer mit Premium-Phones vergleichbar) 1500$ kosten, wird das X Phone ziemlich sicher nicht so teuer. Es handelt sich wie gesagt um ein komplett anderes Produkt. Außerdem ist Motorola erfahren in der Smartphone-Produktion und wird daher die Produktionskosten relativ gering halten können.

    Der einzige Grund für ein derart teures Phone wäre, wenn Google wie Apple die Gewinnspanne drastisch erhöht, was wenn man sich die aktuellen Nexus-Geräte ansieht unwahrscheinlich ist.

    Im Gegenteil, eher wird das X Phone "subventioniert", ähnlich wie es schon beim N4 der Fall ist. Aber die von dir genannten Specs sind schon ein Leckerbissen, mal sehen was kommt.

    Und wie sich Samsung ohne Android entwickeln würde (denke auch dass es früher oder später dazu kommen wird) und wie/ob es dann weiterhin so stark gekauft wird, ist auch spannend zu verfolgen

    0
    0
  • vincent M. 26.02.2013 Link

    OHA Wie Gruselig wie Weit die Macht eines Unternehmens Reichen kann.... Und ich hab noch Ein Galaxy S3 :/

    0
    0
  • mapatace 26.02.2013 Link

    Na zumindest hat Samsung jetzt mal richtige gute Konkurrenz bekommen. Sind einige Top Modelle auf dem Markt, an denen wird sich S4 messen müssen. Wenn ich mir die Redaktion vom 8zoll Tablett in Erinnerung bringe, sollte Samsung sich nicht so sicher fühlen. Ein guter Ruf, siehe Nokia, ist keine Garantie auf die Ewigkeit. Nexus 5, I iPhone, Motorola X, die Modelle kommen ja noch erst.

    0
    0
  • Marcus B. 27.02.2013 Link

    Na aber warum ist es denn so?? Weil Samsung extrem viel aus Android rausholt, von der Optik mal abgesehen, und technisch sehr viel ausgereiftere Produkte anbietet als die Mitbewerber!! Man ist mit einem Samsung Androide "out-of-the-Bix" smarter unterwegs als bei den puren Nexen zum beispiel.

    0
    0
  • Nico R. 27.02.2013 Link

    Das ist die dümmste Überschrift die ich je gelesen habe...

    0
    0
  • Conqueror 27.02.2013 Link

    Asiaten sind und waren schon immer ergeizig komme was da wolle. Ein Versagen von Zielen ist quasi eine Todsünde. Das können die meisten Europäer nicht nachvollziehen. Aus diesem Grund kann ich mir schon vorstellen dass Google den Kürzeren ziehen wird. Beinflussen kann dies der Kunde nur durch kluge Kaufentscheidungen, z. B. Samsung nicht immer zu favorisieren.

    0
    0
  • User 27.02.2013 Link

    Bei dem Autor weiß ich schon, dass alles, was er schreibt, nur ein paranoider Haufen Sch*** ist, der niemals eintreten wird.

    0
    0
  • Frank K. 27.02.2013 Link

    "Aber wenn Google die Motorola-Karte spielt, dann würde es wie Apple die Hardware- und die Software-Basis kontrollieren und am Ende würde ein System stehen, das so geschlossen wie iOS ist."

    Also der Zusammenhang ergibt sich mir überhaupt nicht. Wieso ist ein Produkt, bei dem die Hardware und Software von einem Hersteller kommen, dass es ein geschlossenes System ist? Den Punkt müsste man definitiv noch ausführen, denn für mich ergibt das keinen Sinn. (gerade gesehen; Jupp S. hat es schon richtig erkannt und erklärt)

    0
    0
  • Dominic 27.02.2013 Link

    Normalerweiße bin ich von den Beiträgen her hier auf AndroidPit immer sehr zufrieden. Aber mal vom Stil unabhängig ist das ja mal der größte Blödsinn den ihr hier hättet verzapfen können.

    0
    0
  • D4rk50L 27.02.2013 Link

    Finde das Gedankenspiel interessant, jedoch in der Fassung ungenügend. Es wird, wie hier schon mehrmals erwähnt, nicht wirklich darauf eingegangen warum ein Smartphone "geschlossen" sein soll wenn Software und Hardware aus dem gleichen Haus kommen und ebenso wenig wird ausreichend darauf eingegangen welche Vorteile Samsung von Google hat.

    Der Artikel vermittelt den Eindruck, dass Android nur soviel Erfolg hat, weil es Samsung gibt. Ich behaupte jetzt aber einfach mal Samsung hat nur soviel Erfolg weil es Android gibt.
    Bevor es Samsung Geräte mit Android gab, war es der letzte Hersteller den ich gekauft hätte. Das Betriebssystem empfand ich einfach nur als häßlich.

    Kurz gesagt: der Artikel ist eine einseitige Betrachtung, und hat das Potential der Thematik nicht ausgenutzt

    0
    0
  • matze 27.02.2013 Link

    Nachdem hier so viele negative Kommentare zu dem Artikel gefallen sind, äußere ich mal meine Meinung. Ich finde sowohl den Titel, als auch den Inhalt gut gewählt und sehr interessant. Bitte mehr davon!
    Zum Inhalt: Natürlich geht es jedem Hersteller sei es Hardware oder Betriebssystem oder beides immer darum eine marktbeherrschende Stellung zu erreichen. Das ist der Kapitalismus. Für uns stellt sich doch letztlich nur die Frage :
    Werden wir aus USA, aus Korea, aus China oder aus Taiwan regiert?

    0
    0
  • Benjamin A. 27.02.2013 Link

    Mir fehlt irgendwie die Argumentation, warum das System geschlossen sein soll/muss, wenn Google die "Motorola-Karte" ausspielt. Google hätte doch viel mehr davon, Samsung echte Konkurrenz zu machen.
    Samsung ist doch nur so stark, weil sie einerseits gute Geräte bauen und andererseits wissen, diese auch zu vermarkten. Und deren Erfolg kam doch auch erst mit Android. Tizen wird zeigen, wie abhängig man von diesem System geworden ist.
    Die Motorola-Karte kann daher für mich nur sein, der Welt zu zeigen, dass die Amis auch noch top Geräte bauen können und jetzt auch die Software bestens verstehen. Das kann funktionieren.

    @jemiel: Bitte was?! Samsung ist für die Updates seiner Geräte selbst zuständig. Die Updates für Android kommen so schnell, wie bei keinem anderen OS - und wenn die Hersteller dann noch zusätzliche Arbeit reinstecken müssen, ist das nicht Googles Schuld. Nicht Google hat TouchWiz erfunden, das macht Samsung ganz alleine - und sich damit die Arbeit schwer. Aber es scheint sich ja zu lohnen.

    0
    0
  • jemiel 27.02.2013 Link

    ja und .wenn samsung sein eigenen updates raus bringt.dann geht das ganze etwas schneller. den ganzen Schlamassel.das ganze warten.wenn samsung wircklich zuerst seine Updates bekommt.wieso mussten dann so viele s3 lte oder das s2 oder das note1 so lange warten google beliefert die nicht pünktlich. und so muss samsung warten und.warten.bei den ganzen Gräten die samsung rausbringt sollten die wircklich ein zahn zulegen!

    0
    0
  • D4rk50L 27.02.2013 Link

    @jemiel
    Wenn du wirklich glaubst Google sei schuld wenn das Samsung Smartphone mal wieder ewig hinterherhinkt mit Updates, dann bist du der am meisten verblendete Samsung Fanboy der mir je begegnet ist

    0
    0
  • Dino Earl 27.02.2013 Link

    ich hoffe das dieses jahr ein nexus mit 5,5" rauskommt. dann geht mein Note1 in rente und ich bin immer up do date was die software betrifft. meine kreditkarte kanns kaum erwarten geschröpft zu werden.

    0
    0
  • Simon P 27.02.2013 Link

    Im Grunde fängt die Verdongelung der Android-Geräte - je nach Hersteller - schon schleichend an:
    - fest verdrahteter Akku
    - kein microSD Slot
    - kein Massenspeicher-Modus bei Anschluss an PC

    0
    0
  • Moppi 27.02.2013 Link

    Google denkt genau wie Samsung"bloß nicht zu sehr abhängig vom anderen machen". Samsung hier alsTeufel und Google als heiligen zu feiern ist leider auch sehr engstirnig gedacht. Da hätte ich mir in dem Bericht genauso gewünscht zu fragen, was denn Google alles mit seiner"Macht" alles anstellen könnte.

    0
    0
  • User-Foto
    Flash Fan 27.02.2013 Link

    Naja, wäre schon blöd, wenn Google nicht mehr alle Hersteller gegen einander ausspielen kann...
    Bei dem Spiel gibt es keine Guten oder Bösen!

    0
    0
  • Sascha B. 27.02.2013 Link

    Zum Titel: Ironie und alles in der Umgebung von 'gepflegt mitdenken' ist i.d.R. nicht massenkompatibel.

    Sicherlich darf man Samsung nicht unterschätzen, aber letztendlich entscheiden die Käufer und das sind wir.

    0
    0
  • Michael Denk 27.02.2013 Link

    Zum Nachdenken bringt es einen schon
    Wobei ich mir das nicht vorstellen kann, das sich Samsung so einen Schnitzer erlauben würde

    0
    0
  • JOMO 27.02.2013 Link

    Ich als stolzer SGS2 kaufe nicht primär ein Samsung Gerät weil es von Samsung ist sondern weil es leistungsstark und innovativ ist und das wichtigste es ist Android drauf. Was heisst i würde nie ein Samsung gerät kaufen welches kein Android drauf hat. Ich denke da bin ich nicht der Einzige hier. Falls also, für weches es absolut keine Beweise gibt, Samsung sein eigenes Ding dreht um von Google los zu kommen, dann verlieren sie ganz schnell an marktanteil. Heute definieren die Verkäufer in den Läden die Smartphones über ihr Betriebssystem und nicht primär über die Hardware. Du kaufst in ersterliniE ein Android, Apple oder Windows Gerät. Und nicht ein Samsung, LG, HTC...

    0
    0
  • Benjamin A. 27.02.2013 Link

    @jemiel du hast da etwas grundsätzlich falsch verstanden. Updates für die Galaxy Geräte kommen nicht von Google, die kommen von Samsung. Wie schnell das geht, liegt ganz allein in Samsungs Macht. Google entwickelt das pure Android, stellt den Code unglaublich schnell zu Verfügung und dann liegt es an den Herstellern, wie schnell sie es für ihre Geräte herausbringen.
    Hersteller, die auf annähernd pures Android setzen, sind da natürlich in der Regel schneller als Samsung. Samsung muss ja erstmal seinen ganzen TouchWiz-Kram portieren, testen, anpassen, erweitern und weiter testen. Erst dann kann es irgendwann veröffentlicht werden.

    Aber nochmal: Das ist nicht Google schuld.

    Und wenn Samsung meint, es kann es mit eigener Software besser/schneller, steht es ihnen ja frei, das zu tun. Mit BADA etc. ist man aber schon gescheitert. Tizen ist der nächste Versuch. Ich glaube aber, dass auch Tizen keine großen Stücke vom Kuchen bekommt.

    0
    0
  • Christoph V. 27.02.2013 Link

    Man muss sich aber auch mal in die Situation von Samsung reinversetzen: Was, wenn google Android nicht mehr frei verfügbar macht oder gar einstellt? Dann steht Samsung ohne System da - deshalb ist es nur logisch und richtig, dass sich Samsung ein eigenes OS mittelfristig aufbaut. Sonst ist Samsung auf Gedeih und Verderb auf Google angewiesen, und dass kann sich Samsung nicht leisten.

    Es muss natürlich nicht so kommen, aber ein Konzern dieser Größe muss alle möglichen Optionen einplanen.

    0
    0
  • geht nixAn 27.02.2013 Link

    JOMO hat es auf den Punkt gebracht.

    0
    0
  • Christoph V. 27.02.2013 Link

    @ Benjamin:

    Samsung ist nicht wirklich mit BADA gescheitert, in Q3 2012 haben sie davon 1 Mio. mehr Geräte verkauft als es bei WindowsPhone der Fall war - das nenne ich nicht gerade gescheitert. Aus dem Stand heraus 5 Mio. Geräte verkaufen, das kann kaum ein anderer Hersteller. Jetzt wird es mit Tizen verschmolzen.

    0
    0
  • Gaby S. 27.02.2013 Link

    Schließe mich auch voll und ganz JOMO an.

    Ich favorisiere auch nicht in erster Linie Samsung und vergöttern tu ich es schon gar nicht, aber solange ich mit meinen Samsung-Androiden zufrieden bin, werde ich mir weiter Samsunggeräte kaufen.
    Und ich will auch nicht gleich und jetzt das neueste FW-Update. Ich sag nur Verschlimmbesserung von 4.1.1 auf 4.1.2 (Akkulaufzeit). Unter 4.1.1 war sie okay, aber jetzt unter 4.1.2 hab ich Angst, dass mein Note 2 nicht den ganzen Tag durchhält. Ich habe nichts dazu installiert und mein Nutzungsverhalten ist auch das gleiche geblieben.
    Sicher wäre es besser, wenn Samsung starke Konkurrenz hat. Da würde ich mir wünschen, dass HTC stärker wird. Hatte ein Wildfire und ein Desire HD. Die beiden haben sehr träge reagiert, weshalb ich zu Samsung gewechselt bin. LG kenne ich noch nicht. Und ich muss auch sagen, dass mir die Benutzeroberfläche vom puren Android nicht so sehr gefällt. Hatte das Nexus S (das, glaube ich, auch von Samsung erzeugt wurde).

    Samsung sollte sich nicht so sehr auf der sicheren Seite fühlen. Siehe Nokia's einstige Vormachtstellung. Und wo sind sie jetzt? Nirgends.
    Samsung sollte bei Android als OS bleiben.

    0
    0
  • mittei 27.02.2013 Link

    Ist es eigentlich nötig, in einem Android-Forum permanent den Vergleich bzw. Querverweis auf Apple Produkte zu ziehen.
    Sicher war der Konzern aus Cupertino bis vor kurzem noch Marktführer was Smartphones und Tablets angeht, wenn die Herren allerdings so weiter machen wie die letzten Monate, kräht in kürze kein Hahn mehr danach ( siehe Nokia)

    0
    0
  • jemiel 27.02.2013 Link

    samsung ist ein liebling für alle geworden.und ja ich bin ein samsung fan.von s1 auf s2 von s2 auf s3 lte. bomben gerät muss ich sagen.und zu htc hatte das one s und das one x.auch sehr gut.ich bin aber bei mein s3 lte geblieben. ich brauch auch für das nächste jahr kein handy mehr.das ist das schicke.es veraltet kaum :-) während bei anderen Geräten der lack weck kommt.oder der akku kaput geht!

    0
    0
  • Patrick Peter 27.02.2013 Link

    Samsung ist sauer, weil Google nicht schnell mit Updates rauskommt? Das ist doch ein Witz, ich hatte bis Dezember ein SGS2 und sobald eine neue Android Version draußen war, gab es sehr schnell die Möglichkeit über ein Custom Rom auf diese Version upzudaten. Bis Samsung dann mal ein Update rausbringt vergehen mindestens 6 Monate. Wer ist also verantwortlich dafür, dass die Updates so ewig dauern? Bin froh jetzt beim nexus zu sein, da bin ich immer frisch versorgt. ;)

    0
    0
  • hilfemeinhandy 27.02.2013 Link

    "der Gerät wird nie müde"

    0
    0
  • Michael F 27.02.2013 Link

    Das könnte auch den sagenhaften Preis des Nexus 4 erklären, das ist evtl. eine erste Maßnahme von Google.
    Sehr interessanter Bericht!

    0
    0
  • hilfemeinhandy 27.02.2013 Link

    @Michael F

    Google hat mehrere Maßnahmen im Ärmel, sonst würde so ein Bericht erst gar nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Nexus4 ist schon was feines....

    0
    0
  • marco pollo 27.02.2013 Link

    ich bleib bei ANDROID

    0
    0
  • Wolfgang P. 27.02.2013 Link

    Es ist eigentlich egal ob es Android mit Google oder mit Samsung ist, oder ob Samsung mit "eigenem" OS, durchsetztem wird sich alles, dass ein komplettes Angebot mit allem aus einer Hand liefert. Amazon macht es ja schon vor. Und schlussendlich ist Samsung ein Unternehmen dass auf Gewinn ausgerichtet ist. Und man sollte sich von der asiatischen Höflichkeit nicht täuschen lassen. Profit steht immer im Vordergrund. Als Apple mit dem IPhone kam konnte es sich keiner vorstellen. Dann kam vor nicht einmal 5 Jahren Android und wieder konnte es sich keiner Vorstellen, wurde als etwas für Nerds abgetan. Also hier ist wirklich alles möglich. Sowohl Samsung als auch google spielen sicherlich sämtliche Zenarien durch und sind beide in einer guten Position für eine mögliche Veränderung. Und nochmal, hier geht es m das große Geld, der PC Markt verliert extrem an Bedeutung, Smartphones, Tablets und das Mobile Internet sind die Zukunft. Und Ethik ist nicht jedermanns Sache im Business.

    0
    0
  • J. David S. 27.02.2013 Link

    würde, hätte, könnte.. blah..

    keine Fakten ;)

    Ich glaube nicht, dass es dazu kommt, dass Samsung sich großartig quer stellt.
    Wieso sollten sie das auch mache. Samsung profitiert von Google und Android wie kaum ein anderer Hersteller. Eben weil es Android auf Samsung ist und kein Windows oder sonst was.

    0
    0
  • Frank K. 27.02.2013 Link

    @J. David S.:

    Das stimmt so nicht. Samsung profitiert kaum von Google/Android. Mit Android konnte Samsung erst so erfolgreich werden, aber diese Zeit des Aufstiegs ist nun vorbei. Es ist weitbekannt, dass sich die Endkonsumenten (und nicht Technikinteressierte, welche keine 10% ausmachen) für einen Hersteller entscheiden und nicht ein Betriebsystem. Man entscheidet sich zwischen Apple, HTC und Samsung; nicht zwischen Android oder iOS. Wer Samsung kauft, kauft ein Galaxy und nicht ein Android Gerät.

    Deswegen muss man (ich respektive) immer beim Nexus 4 erst einmal breit erklären, dass es kein LG Smartphone ist, sondern ein Google Smartphone. Aber das wissen eben die meisten nicht (ist auch nicht schlimm). Man schaut auf die Rückseite und da steht LG. Genauso hört man oft, was Samsung alles so tolles kann und ironischerweise werden dann oft typische Basisfunktionen von Android aufgezählt. Dahinter steht meist jedoch keine Arroganz oder Fanboygehabe, sondern es werden Funktionen einfach mit dem Hersteller assoziiert (wie es vor 10 Jahren eben noch bei den Handys war). Ich finde das persönlich nicht schlimm, da sich eben nicht jeder für Technik so interessiert wie "wir", aber so tickt eben der Markt und das muss man berücksichtigen.

    [Was JOMO schreibt, findet hier natürlich viel Zuspruch und Anklang, ist aber Unfug. Einfach zu sagen, Samsung ist so erfolgreich, weil es die besten Produkte baut (selbst wenn dem so ist), ist wieder eine völlig unzureichende Analyse ohne Tiefe und Detail; aber das würde jetzt meinerseits zu ausschweifend werden.]

    Zudem muss man bedenken, dass man immer sehr unbedacht Touchwiz, Sense und Co als Oberflächen bezeichnet, was aber nicht korrekt ist (und auch ein weit verbreiteter Irrglaube). Das kommt noch aus der Zeit von Windows Mobile, wo Skins möglich waren und HTC der Vorreiter in Skins gewesen ist. Bei Android sieht es mittlerweile etwas anders aus. Die OEMs bauen auf Androidbasis ihr eigenes Betriebsystem. HTC Sense ist kein Skin, keine Oberfläche; wir reden hier über eine eigene Version von Android. Genauso Touchwiz etc. Hier wird nicht nur ein Skin drüber gelegt oder an der Oberfläche etwas getunet. Systemdateien, Kernels, Bootloader, Roms... Eigentlich alles unterscheidet sich von der AOSP Version von Android. Das ist auch der Grund, weshalb a) die Hersteller so fest an ihren Anpassungen hängen und b) es völlig utopisch ist, dass irgendwann einmal zwischen Herstellerinterface und Stock gewechselt werden kann, wie es sich viele vorstellen. Das Android, von dem wir immer reden, ist ein Patchwork unzähliger Betriebsysteme, bei dem Google lediglich die Kompatibilität gewährleistet. Zu sagen, Touchwiz wäre nur eine Oberfläche von Android kommt dem gleich zu sagen, Android wäre nur eine Oberfläche von Linux.

    Und hier liegt das Problem für Google. Mit Android lässt sich kaum Dominanz oder Macht ausüben, da es ein offenes Betriebsystem ist. Wenn Google Android zu einem geschlossenen Betriebsystem machen würde (und das wäre weitaus weniger schlimm als viele denken, denn auch ein geschlossenes Android ließe sich Rooten, Flashen und Modden), dann würde sich Samsung einfach die aktuellste 'offene' Android Version nehmen und mit dieser dann ein eigenes Betriebsystem aufbauen. Das ist auch der Grund, weshalb sich Google momentan noch Amazons Kindle Konkurrenz gefallen lässt.

    Leider sieht man an den Kommentaren, dass die meisten immer noch das verträumte und harmonische Bild der Android Allianz (der Hersteller) haben und alle auf Android setzen, weil sie es so toll finden. Nichtsdestotrotz sieht die Welt der großen (Technik-)Konzerne deutlich anders.

    0
    0
  • Gaby S. 28.02.2013 Link

    @mittei
    Die können nicht anders. Scheinbar ist Apple immer noch das Maß aller Dinge. Mir unverständlich.

    Die Überschrift des Artikels find ich etwas verwirrend.

    0
    0
  • Zeljko B. 28.02.2013 Link

    ok, zum 2. Kommentar: warum gehört da jetzt Samsung hin
    Apple=IPhone "inhaber"
    Samsung=....
    also wenn die ein IPhone mt android rausbringen müssten die doch patent probleme mit apple bekommen, sprich es würde der Logik nach apple hin kommen, oder?

    0
    0
  • Michael W. 01.03.2013 Link

    "Samsung könnte auch verlangen, dass Updates früher auf seine Geräte kommen als bei anderen. Und wenn Google darauf eingehen würde, dann wäre das ein Schlag ins Gesicht aller anderen Hersteller. Sie würden dem Android-System auf längere Sicht den Rücken kehren und auf Alternativen umsteigen."

    Das liegt doch nicht an Google?! Die Hersteller haben es doch selbst in der Hand wie schnell sie die aktuellen Android-Versionen auf die eigenen Geräte portieren. Das dauert doch nur deshalb immer so lange weil sie den ganzen Sense, TouchWiz & Co. Kram immer anpassen müssen. Man sieht ja an den Alternativen wie Cyanogen, dass es auch schneller geht!

    0
    0
  • Gaby S. 03.03.2013 Link

    Was? Google will Motorola kaufen? Hab ich beim ersten Lesen glatt übersehen. Na, wenn sich da nicht wieder mal Apple querlegt, wenn das Gerät wirklich X Phone heißen sollte.

    0
    0
  • Dieter.B. 04.03.2013 Link

    "Das liegt doch nicht an Google?! Die Hersteller haben es doch selbst in der Hand wie schnell sie die aktuellen Android-Versionen auf die eigenen Geräte portieren. Das dauert doch nur deshalb immer so lange weil sie den ganzen Sense, TouchWiz & Co. Kram immer anpassen müssen. Man sieht ja an den Alternativen wie Cyanogen, dass es auch schneller geht!"

    Es gibt zu dem Thema ein tolles Interview mit HTC, daraus sieht man, dass nicht die Portierung der Android Versionen so lange dauert, sondern die Prüfung, Fehlerkorrektur und letztendlich auch die "Abnahme" durch Google. Da diese Endkontrolle bei Google viel Zeit (und wahrscheinlich Geld) kostet und Google mittlerweile Updates in sehr kurzen Abständen auf den Markt wirft ist es irgendwie verständlich wenn die Hersteller bei manchen (weniger wichtigen) Updates erstmal abwarten. Bei den letzten Updates hat sich Google ja auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert - man hat immer mehr das Gefühl, die Nexus-Besitzer werden hier zu Beta Testern.

    0
    0
  • Tobii Brill 20.04.2013 Link

    lol

    0
    0