Jetzt mit AndroidPIT und Vodafone eins von drei Huawei P8 direkt zum Verkaufsstart gewinnen

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Verfasst von:

Samsung Galaxy S4 im Test: Top, aber kein Überflieger

Verfasst von: Johannes Wallat — 24.04.2013

Über das Samsung Galaxy S4 wurde in den letzten Monaten gefühlt mehr geschrieben als über alle anderen Android-Smartphone zusammen. Andreas konnte es Mitte März in New York schon einmal in Augenschein nehmen, heute ist das Hype-Telefon dann endlich bei uns in der Redaktion eingetroffen. Ob es den hohen Erwartungen gerecht werden kann, erfahrt Ihr in meinem Test.

Bewertung

Pro

  • Display
  • Performance
  • Kamera
  • Akku
  • Software-Features

Contra

  • Kunststoff-Look
  • Aussehen der Benutzeroberfläche

Samsung Galaxy S4: Design & Verarbeitung

Dass das Galaxy S4 fast genau so aussieht wie das Galaxy S3, wussten wir schon. Beim Auspacken wurde mir diese Ähnlichkeit noch einmal bewusst: Wüsste man es nicht besser, könnte man denken, ein brandneues S3 vor sich liegen zu haben. Die Unterschiede stecken im Detail: Ein breiter Kunststoffstreifen in Chrom-Optik umrandet das Gehäuse, der physische Homebutton, von dem sich Samsung nicht trennen möchte, hat eine etwas andere Form als beim S3, der Akkudeckel hat eine dezente Gitter-Textur, die nur sichtbar wird, wenn man schief draufschaut. Trotz des größeren Displays wirkt das S4 nicht größer als das S3, eher etwas schmaler und dazu deutlich eckiger und kantiger.

sgs4 2
Ein schicker verchromter Rahmen umrandet das Gehäuse des S4. / © AndroidPIT

Beim Material setzt Samsung auf das bewährte glänzende Plastik, bei unserem Testgerät in strahlendem Weiß. Der Kunststoff-Look ist Geschmackssache. Der Akkudeckel aus dünnem Polycarbonat ist sehr biegsam, an der Verarbeitung ist ansonsten aber nichts auszusetzen. Insgesamt gefällt mir die leicht veränderte Formensprache: Auch wenn die Änderungen minimal sind, wirkt das Design des S4 klarer und aufgeräumter, weniger verspielt, insgesamt hochwertiger als beim S3.

sgs4 3
Polycarbonat und Gitter-Textur: die Lautsprecher des Galaxy S4 in der Nahaufnahme. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy S4: Display

Das Display bietet mit seiner Full-HD-Auflösung die höchste Schärfe, die es derzeit gibt und steht damit auf einer Stufe mit dem HTC One oder dem Sony Xperia Z. Während bei den anderen Herstellern aber LCD-Bildschirme zum Einsatz kommen, setzt Samsung auf die Super-AMOLED-Technik. AMOLED-Displays sind für hohe Kontraste, intensive Farben und gute Schwarzwerte bekannt. Im Direktvergleich mit dem sehr guten Display des HTC One habe ich aber festgestellt, dass das HTC noch heller und brillanter strahlt als das Galaxy S4. Im Gegenzug werden schwarze Flächen auf dem HTC-Display in einem mittleren Grau dargestellt, was besonders auffällt, wenn man das S4 direkt daneben legt.

Der Betrachtungswinkel ist beim S4 erstklassig: Auch bei fast waagerechtem Blick aufs Display verändern sich die Farben nicht und die guten Kontraste bleiben erhalten.

htcone sgs4
Im direkten Vergleich mit dem HTC One werden die Unterschiede deutlich. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy S4: Software

Das Gerät wird derzeit überall als “Life Companion” beworben, als Begleiter für alle Lebenslagen. Damit das kalte Stück Technik zu einem persönlichen Assistenten wird, hat Samsung das Android-System (Version 4.2.2) mit einer großen Anzahl von Software-Funktionen aufgepeppt, die in dieser Masse kein anderer Hersteller bietet. Die vom der Galaxy-Serie bekannte TouchWiz-Oberfläche wurde, abgesehen von einem neuen Einstellungsmenü, kaum verändert. Es sind die Extra-Apps und -Fuktionen, die den Unterschied ausmachen. Die hier komplett vorzustellen, würde den Rahmen meines Testberichts sprengen. Ich möchte hier nur auf ein paar Kernfeatures eingehen, die komplette Software folgt dann in einem separaten Artikel.

sc1 touchwiz menu
Vertraute Ansicht: Der Startbildschirm der TouchWiz-Oberfläche (rechts) und das erweiterte Einstellungsmenü. / © AndroidPIT

Zentral ist beim Galaxy S4 die Idee, möglichst viel durch Gesten, Bewegung und Sprache zu steuern und die Bedienung dadurch so intuitiv und einfach wie möglich zu machen. Dazu gehören zum Beispiel die "Smart Screen"-Optionen: Das Scrollen mit den Augen (Smart Scroll), die Anpassung der Bildschirmausrichtung an den eigenen Blickwinkel (intelligente Drehung) oder das Unterbrechen der Videowiedergabe, wenn man nicht auf's Display guckt (Smart Pause).

Das Scrollen nur mit den Augen funktionierte im Test nicht gut, der Bildschirminhalt hat sich nur bewegt, wenn ich dabei den Kopf geneigt habe. Gewöhnungsbedürftig ist das auf jeden Fall: Hebt man den Kopf wieder, scrollt auch die Seite wieder nach oben.

Die intelligente Drehung klappte dagegen. Wenn ich mit dem Kopf auf der Seite lag und das Handy entsprechend waagerecht hielt, erkannte das Smartphone meinen Blickwinkel und behielt den Bildschirm im Porträtmodus. Smart Pause blieb in meinem Test wiederum ohne Effekt, das Video spielte trotz Weggucken weiter. 

sc2
Das S4 bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Gesten- und Sprachsteuerung. / © AndroidPIT

Die Sprachsteuerung machte mir, wenn sie funktionierte, im Test großen Spaß: Fotos können zum Beispiel über Befehle wie "Klick" oder "Lächeln" ausgelöst werden. Die Kamera hat bei Sprachbefehlen aber eine Latenzzeit von einer guten Sekunde. Das ist zu lang für echte Schnappschüsse. Den Wecker konnte ich über den Befehl "Stopp" erst nach wiederholtem Rufen zum Aufhören bringen. Diese Funktion ist also noch recht unzuverlässig und birgt schon früh morgens Frustpotential.

Auch die Gestensteuerung funktioniert noch nicht ganz optimal: "Air View", mit dem man Informationen zum Beispiel zu E-Mails sehen kann, wenn man den Finger in geringem Abstand über das Display hält, hakte in meinem Test bei E-Mails, in der Galerie und im SMS-Ordner funktionierte die Vorschau aber. Überzeugen konnte mich der "Quick Check": Das Handy zeigt bei ausgeschaltetem Bildschirm die wichtigsten Statusinformationen wie Datum, Uhrzeit, verpasste Anrufe und Nachrichten und den Akkustand, wenn man die Hand über den Sensor hält. Die Informationen könnten aber auch etwas schneller sichtbar werden.

sc3
Das Menü für die Gestensteuerung und die Bildschirmansicht mit Quick Check. / © AndroidPIT

Um die zahlreichen Samsung-Apps wie "Chat On" oder den Übersetzer "S Translator" zu nutzen, musste ich mir erst einen Samsung-Account anlegen. Danach hatte ich außerdem Zugriff auf den App-Store "Samsung Apps", in dem es zahlreiche von Samsung ausgewählte Apps gibt.

sc4
Zahlreiche Apps bietet Samsung über seinen eigenen App-Store an. / © AndroidPIT

Mein Eindruck von den unerschöpflichen Software-Features: Samsung hat eine Menge guter Ideen, aber das  Feintuning fehlt. So ganz rund lief mein "Lebensbegleiter" im Test noch nicht. Ein erstes Software-Update dürfte bald nach Marktstart folgen.

Samsung Galaxy S4: Performance

Das Galaxy S4 kommt in zwei Prozessor-Varianten auf den Markt - wir haben die Version mit dem Quadcore-Chipsatz Snapdragon 600 bekommen. Das kann man schade finden, da der hauseigene Exynos 5 Octa-Prozessor laut Benchmark-Tests noch einmal deutlich mehr Leistung bringt. Doch es gibt wohl nur wenige Nutzer, denen der 1,9-Gigahertz-Chipsatz von Qualcomm nicht reichen wird.

In meinem Test gab es immer mal wieder kleine Momente, in denen das S4 für eine Millisekunde hakte, zum Beispiel beim Wischen durch die Homescreens oder beim Öffnen und Schließen von Apps. Diese Ruckler ließen sich aber nicht reproduzieren. Insgesamt läuft das S4 tadellos, setzt sich aber in Sachen Leistung nicht so deutlich von seinen Konkurrenten ab wie gedacht.

sc5
Gute Benchmark-Ergebnisse - die schärfsten Konkurrenten von Sony und HTC fehlen in der Liste aber. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy S4: Kamera

Die Kamera steht beim S4 wie auch bei anderen Herstellern ganz weit vorne, wenn es um innovative Softwarelösungen geht. Entsprechend hat auch Samsung seinem Vorzeigegerät eine Menge Zusatzfunktionen spendiert. 

Front- und Rückkamera lassen sich zum Beispiel gleichzeitig nutzen. Das Foto zeigt dann das Motiv und in einer Bildecke die Person, die auf den Auslöser drückt. Eine tolle Funktion und ein nettes Feature, zum Beispiel für Gruppenfotos, auf denen sich in Zukunft auch der Fotograf verewigen kann, oder für andere Spielereien. Auch bei Videochats kann man die Doppel-Kamera nutzen.

foto1
Die doppelte Kamera macht auch im Büro Spaß. / © AndroidPIT

Fotos lassen sich außerdem mit bis zu neun Sekunden langen Soundschnipseln anreichern, ähnlich wie wir es vom HTC One mit “Zoe” kennen: Wenn ich ein Foto mit einer Aufnahme verknüpfe, wird beim Anschauen das Bild gezeigt und die Audioaufnahme abgespielt. So kann man entweder kurze Erklärungen einsprechen oder auch Atmosphäre aufnehmen, zum Beispiel aus dem Fußballstadion, von Parties oder Straßenszenen. 

sc6
Das Kameramenü hat eine ganze Reihe nützlicher Voreinstellungen. / © AndroidPIT

Die Funktionen “Animiertes Foto” und “Radierer” bieten ebenfalls neuartige Aufnahmemethoden: Die Kamera nimmt das Motiv über mehrere Sekunden auf, ein Software-Algorithmus trennt bewegte von unbewegten Pixeln. Die bewegten Bereiche  lassen sich dann aus dem Foto entfernen – etwa eine Person, die vor der Sehenswürdigkeit vorbeiläuft, die man eigentlich fotografieren wollte. Umgekehrt lassen sich die dynamischen Hintergrund-Objekte auch zu einer animierten Bildcollage zusammen fügen: Die oder der Liebste lächelt statisch im Vordergrund, während hinten die U-Bahn vorbei fährt. Die Genres Foto und Video werden so auf einzigartige Weise kombiniert.

sc7
Ein Foto kann mit dem Radierer von bewegten Elementen befreit werden. / © AndroidPIT

Die HDR-Funktion ist zwar heutzutage keine Besonderheit mehr, doch Samsungs Software leistet in meinem Test gute Dienste. Auch im normalen Gebrauch macht das Galaxy S4 gute Bilder für eine Smartphone-Kamera. Der Automatikmodus funktioniert zuverlässig, Makroaufnahmen gelingen gut, das Bildrauschen hält sich in Grenzen. Bei Kunstlicht geht aber auch die S4-Kamera in die Knie. 

Samsung Galaxy S4: Akku

Der Akku des Galaxy S4 hat eine Kapazität von 2600 Milliamperestunden. Das ist mehr als bei den meisten anderen Top-Smartphones auf dem Markt und verspricht eine Laufzeit, die etwas über den üblichen Werten von ungefähr einem Tag liegt. Wie lange die Kraftzelle in der Praxis durchhält, kann ich nach meinem kurzen Test noch nicht sagen. Ein Update an dieser Stelle folgt in den nächsten Tagen.

Samsung Galaxy S4: Technische Daten

Das Galaxy S4 spielt in Sachen Hardware an der absoluten Obergrenze. Viel mehr ist derzeit nicht machbar. 

    • Typ:
    • Smartphone
    • Modell:
    • GT-i9505
    • Hersteller:
    • Samsung
    • Abmessungen:
    • 137 x 70 x 7,9 mm
    • Gewicht:
    • 130 g
    • Akkukapazität:
    • 2600 mAh
    • Display-Größe:
    • 5 Zoll
    • Display-Technologie:
    • AMOLED
    • Bildschirm:
    • 1920 x 1080 Pixel (441 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 2 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 13 Megapixel
    • Blitz:
    • LED
    • Android-Version:
    • 4.2.2 - Jelly Bean
    • Benutzeroberfläche:
    • TouchWiz
    • RAM:
    • 2 GB
    • Interner Speicher:
    • 16 GB
    • Wechselspeicher:
    • microSD
    • Chipsatz:
    • Qualcomm Snapdragon 600
    • Anzahl Kerne:
    • 4
    • Max. Taktung:
    • 1,9 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0

Abschließendes Urteil

Der Vierkernprozessor des S4 ist ein wahres Kraftpaket, das Display ist eines der besten am Markt. Doch an diesem Limit kratzt auch die Konkurrenz von HTC oder Sony. In Sachen Hardware sind die Grenzen erreicht - also müssen sich die Hersteller über die Software von der Konkurrenz absetzen. Wie das geht, zeigt Samsung mit dem S4 vorbildhaft. Der Konzern positioniert sich selbstbewusst an der Spitze der Android-Hersteller, frei nach dem Motto: Immer ein bisschen mehr als die anderen. Der Fundus an Zusatzfunktionen ist schier unerschöpflich, bis man sich mit dem Handy wirklich vertraut gemacht hat, dürfte es eine Zeit dauern.

Was das Design angeht, hängen die Koreaner aber hinterher: Hier muss sich Samsung mit Sony und vor allem HTC messen lassen, die mit ihren aktuellen Vorzeigegeräten deutlich weiter sind. Die Veränderungen des Plastikgehäuses im Vergleich zum Galaxy S3 sind minimal und reichen zumindest bei meinen Kollegen und mir nicht aus, um Begeisterungsstürme zu entfachen. Mir gefällt das S4 deutlich besser als das S3, trotzdem würde ich mir von Samsung mehr Mut zu innovativem Design wünschen.

Johannes bekam vor vier Jahren sein erstes Android-Smartphone, und das hat ihm so gut gefallen, dass er dem kleinen grünen Männchen seither treu geblieben ist. Ausführliche Testberichte, Vergleiche und Kameratests sind sein Steckenpferd, er liebt neue Hardware und stürzt sich auf alle Geräte und Gadgets, die in der Redaktion eintreffen. Seine Mission ist die Suche nach dem perfekten Smartphone, doch als gebürtiger Westfale ist er nicht so leicht zufrieden zu stellen. Sachdienliche Hinweise nimmt er jederzeit gerne entgegen!

63 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sören 27.02.2014 Link zum Kommentar

    der Hammer

    0
  • nick d. 06.05.2013 Link zum Kommentar

    Naja das S3 war ja auch im Gegensatz zum S2 nicht der Überflieger! Ungewöhnlich finde ich in diesem Bericht die Aussage zum Display! Eigentlich ist ein Amoled Display brillanter, wird auch in vielen anderen Test beschrieben! Habt ihr die Helligkeit vom S4 gedimmt?

    Und warum ein Glas oder Alugehäuse das verklebt ist jetzt so viel besser ist als ein Kunststoffgehäuse zum Öffnen, verstehe ich auch nicht! Auch diese Materialien sind nicht gerade geeignet (was ist mit einem Magnesium oder Kevlar Gehäusen?).

    Das Gerede um das Design und Gehäuse ist in meinen Augen eh Blödsinn, die meisten Leute werden eine Tasche oder Bumper benutzen um die 700€ teuren Geräte zu Schützen, da alle bei einem Fall aus 1,5m mehr oder weniger stark beschädigt werden!

    Interessant ist am S4 jedoch Android 4.2, da war HTC noch nicht fähig zu! Wo wird das erwähnt?

    Ich besitze ein S4 seit dem 1. Verkauftag, ich bin Umsteiger vom S3. Benötigen werde ich das in keiner Weise, ist halt mein Spielzeug!

    Ehrlich gesagt gefällt mir das HTC One etwas besser, jedoch habe ich mit HTC schon über genug Lehrgeld bezahlt (z.B. HTC Legend, und 1. Desire). Die Geräte wurden nach kurzer Zeit nicht mehr aktualisiert, Reparaturzeit in der Garantie beim Legend: 2 Monate! Desire oft abgestürzt.
    Sporadische abstürze hat auch das HD und das One von meinem Kollegen! Wenn ich das irgendwann verdaut habe, schaue ich mir wieder ein HTC an.

    Beim S4 finde ich die Unausgereiftheit erschreckend, definitiv lief mein S3 flüssiger! Die Samsung Software (Samsung- Hub, Apps etc.) ist ein Witz, da geht nichts - warten, warten, warten!

    Folgende schwerwiegende Fehler hat das S4 (nach einer Woche Erfahrung):
    - Smart Stay mangelhaft (blicke oft auf einen schwarzen Bildschirm, S3 kann das)
    - Das S3 Mini meiner Frau läuft flüssiger (Zusammenspiel Hardware Software bei der Prozessor Taktung?)
    - Bei Benutzung von rechenintensiven Apps während des Ladens wird der Akku nicht weiter geladen, Abhilfe schafft: anstecken/abstecken- laden geht weiter.
    - WLan minimal schlechter als beim S3
    - Zusatzfeatures müssen noch zu ende programmiert werden! Dringend! Vielleicht kann man diese dann benutzen!?

    Ich bin ziemlich zuversichtlich das Samsung bald ein riesen Update raus bringt, kein High End Geräte Käufer kann mit dem jetzigen Zustand zufrieden sein! Ich will mein S3 zurück ****Heul**** :-)

    0
  • hilfemeinhandy 27.04.2013 Link zum Kommentar

    Hab viele Kommis hier gelesen und bin sehr erstaunt.

    - die meisten sind angepisst weil ihr S3 jetzt "alt" ist.
    Jungs, das S3 besonders in der LTE Version ist der Hammer und fast genauso gut wie das S4 und das ONE!


    - das S4 hat zu viel Plastik
    Nein echt? Polycarbonat hat sich in vieler Hinsicht bewährt. Man bekommt keinen höheren Status wenn man ein Alu Handy besitzt. Smartphones sind keine Statussymbole sondern alltägliche Gebrauchsgegenstände.


    - HTC ONE ist das beste
    Hmm stimmt. Aber es spricht eben nicht jeden an. Design ist schlecht, Menü komplett schwarz (no go!) größer und dicker als das S4. Erwähnenswert finde ich auch, das ONE ist aus einigen Schichten zusammengeklebt und nicht geschraubt, lasst euch nicht von dem Alu auf der Rückseite blenden. Das S4 ist da komplett geschraubt und kann ohne Probleme repariert werden.


    - Warum sollte ich für ein Plastik Handy 650€ ausgeben
    Das gleiche frage ich mich. Nokia 3310 tuts auch. Das S3 ist auch gut, nur im Falle eines Sturzes ist das Glas hinüber (einige Fälle in meinem Umfeld bekannt).


    Hier wird wieder beleidigt und getrollt was das Zeug hält. Ein Zeichen dafür, dass einige geistige Spätzünder hier im Forum unterwegs sind.

    Trotzdem sollte man etwas Anstand in öffentlichen Foren haben, denn im wirklichen Leben hätte man euch für diesen Umgangston den Hintern versohlt.

    @Androidpit

    Super Tests, weiter so!

    0
  • coral 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Sein wir doch mal ehrlich, ein S 3 für 350 Euro ist immer noch für alle Anwendungen mehr als ausreichend.
    Warum sollte ich 300 Euro mehr ausgeben ?
    Damit ich beim Benchmark ganz oben stehe ?
    Diese ganzen Softwarefunktionen sind doch pure Spielereien.
    Ne Samsung ,wenn ich schon 650 Euro auf den Tisch knalle will ich auch ein SP das nicht nach Plastik allerlei aussieht.
    So muss ich leider zur Konkurrenz greifen. Schade eigentlich wäre ich gerne bei Samsung geblieben.

    0
  • Tobi K. 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Ja geh deinen Eltern oder wem auch inner auf die Nerven. Nerv mich net mit deinen Unnützlichen Kommentaren. Schau Chip HTC One ist Platz 1.

    0
  • Andreas Seeger 26.04.2013 Link zum Kommentar

    @PeterShow: Ja, machen wir nächste Woche.

    0
  • PeterShow 26.04.2013 Link zum Kommentar

    @AndroidPit
    Könnt ihr mal einen Kamervergleich S4 vs HTC One machen?

    @Tobi K.
    Ich hatte auch schon einige Trolle in der Hand! Die sind alle gleich! Und geruckelt haben sie alle ;-)

    0
  • Tobi K. 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Ich hatte mehrere in der Hand jedes davon rucjelte, Peter uhh ich bin ein Troll. Ihr seid Idioten! Kein Plan aber drauf losmeckern

    0
  • mapatace 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Nach meiner Auffassung stimmt vor allem der Preis nicht, ist einfach zu teuer. Oder besser gesagt, ist das Geld nicht Wert.

    0
  • User-Foto
    Tom 25.04.2013 Link zum Kommentar

    mir gefällt das flyphone am besten, ist zwar auch Plastik aber sehr umfangreich und absolut 3d. Der Testbericht auf YouTube hat mich voll überzeugt ;-)

    ... und zum S3, HTC oder Sony Z. Jeder wird sich das kaufen, welches besser zu seinen Bedürfnissen passt und für denjenigen wird es für sich das Top Phone sein. Ausserdem wollte ich selber sowieso nicht, dass jeder mit dem gleichen Phone zum läuft.
    Fazit: Gusta und Ohrfeig'n san verschied'n

    0
  • PeterShow 25.04.2013 Link zum Kommentar

    Achja die Kamera soll überragend sein. Also besser als die von HTC One..

    0
  • PeterShow 25.04.2013 Link zum Kommentar

    @Tobi K.

    Du bist der einzige der behauptet das S4 ruckle.. Wie viele S4 hast du schon in der Hand gehabt du Troll???

    0
  • Tobi K. 25.04.2013 Link zum Kommentar

    Und wobei? Im Ruckeln und Fehlfunktionen, aber mehr nicht. Haut mal Argumente raus, bevor ihr einfach irgendwas sagt von "übertreffen"

    0
  • PeterShow 25.04.2013 Link zum Kommentar

    @Tobi K.

    Auch so und Golem.de ist auch von Samsung gekauft?

    http://www.golem.de/news/galaxy-s4-im-test-nur-ein-quantensprung-1304-98930.html

    "Samsung hat angekündigt, dass sein Galaxy S4 die Konkurrenzgeräte weit übertreffen wird. Das Übertreffen ist gelungen, weit jedoch nicht, wie unser Test gezeigt hat. "

    Also das S4 übertrifft Konkurrenzgeräte aber nicht weit. Nichts anderes sagt AndroidPit...

    0
  • Tobi K. 25.04.2013 Link zum Kommentar

    Juckt mich nicht was ihr über meine Meinung denkt. Ich hab die beiden Geräte getestet. Das One ruckelt nicht, das S4 schon. Und wenn ihr dann mit eurem Bericht kommt, dass das S4 sich etwas abhebt, dann frag ich mich, was grad mit euch geht. Da merkt man eigentlich, dass ihr Samsung eher bevorzugt.

    0
  • Johannes Wallat 25.04.2013 Link zum Kommentar

    @zip zippy: Dieses Thema werden wir auch noch einmal ausführlicher behandeln - zu gegebener Zeit :-)

    0
  • zip zippy 25.04.2013 Link zum Kommentar

    Kann hier jemand etwas zur Funktionenalität des IR-Auges sagen? Soll das S4 ja genau wie das One auch haben, habe ich aber noch nichts drüber gelesen...

    0
  • mehmet erdogan 25.04.2013 Link zum Kommentar

    s4 ist super meine favorite

    0
  • DjegoX 25.04.2013 Link zum Kommentar

    für den anfang guter bericht...

    versteh nicht was die ganzen komischen kommentare sollen!? als ob erwartet wird das dass gerät fliegen und schiessen kann!

    das ist ein erster eindruck vom gerät da steht nichts von einem intensiven test... also locker bleiben und abwarten...

    0
  • android l. 25.04.2013 Link zum Kommentar

    @ thomas wand zu 100% passt der nicht.

    0
Zeige alle Kommentare