Jetzt mit AndroidPIT und Vodafone eins von drei Huawei P8 direkt zum Verkaufsstart gewinnen

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Verfasst von:

Samsung Galaxy S4 Active im Test: Harte Schale, High-End-Kern

Verfasst von: Johannes Wallat — 07.08.2013

Das Galaxy S4 Active von Samsung ist in diesem Jahr nach dem Xperia Z das zweite High-End-Smartphone, das nicht nur gegen Wasser und Staub geschützt ist, sondern auch gut aussieht und mit seinen inneren Werten in der technischen Oberliga mitspielt. In meinem Testbericht erfahrt Ihr, ob das S4 Active den hohen Erwartungen gerecht werden kann, die man an ein Gerät aus der S4-Serie stellt.

galaxy s4 active 1
© AndroidPIT

Design und Verarbeitung

Samsung hat sich beim S4 Active nah am Original-S4 orientiert, unterstreicht aber mit einigen Akzenten dessen Robustheit und Outdoor-Tauglichkeit. Das Gehäuse ist etwas dicker, Ober- und Unterseite sind mit gummierten Kunststoffecken versehen, der Micro-USB-Anschluss ist hinter einer Klappe versteckt, der Kopfhöreranschluss liegt hingegen frei. Vier dicke Nieten halten das Gehäuse fest zusammen.

galaxy s4 active 15
Gummierter Kunststoff an den Ecken... / © AndroidPIT
galaxy s4 active 17
... und dicke Nieten unterstreichen auch optisch die Outdoortauglichkeit des S4 Active. / © AndroidPIT

Der abnehmbare Akkudeckel mit seinem feinen Wabenmuster ist aus mattem, glatten Kunststoff, die quadratische Kameralinse trägt zum etwas kantigeren Look bei. Auf der Vorderseite sind die auffälligsten Akzente die drei Hardwarebuttons unterhalb des Displays, deren Oberfläche texturiert ist und auf denen die chromglänzenden Symbole reliefartig aufgesetzt sind. Auch der Powerbutton und die Lautstärkewippe haben eine texturierte Oberfläche. 

galaxy s4 active 13
Die Hardware-Tasten unterm Display sind texturiert...  / © AndroidPIT
galaxy s4 active 14
... ebenso wie die Lautstärketaste und der Power-Knopf. / © AndroidPIT

Zum robusten Eindruck trägt neben dem kantigen Design auch das Gewicht bei: Mit 151 Gramm ist es deutlich schwerer als andere Smartphones gleicher Größe. Die Verarbeitung ist zudem gut und tadellos, breite Spaltmaße und lockere Teile finden sich nicht. 

Outdoor-Tauglichkeit

Im Outdoor-Bereich macht das S4 Active durch die robuste Verarbeitung eine gute Figur: Zum Buddeln im Sandkasten taugt es, also übersteht es es auch den Strandausflug unbeschadet, allerdings gelangt einiger Sand in die offene Kopfhörerbuchse, den man durch Klopfen entfernen muss. Oder man spült es im Wasser ab, denn auch die Wasserdichtigkeit konnte das Handy im Test meiner ukrainischen Kollegin Valerie beweisen. Das Video könnt Ihr ab morgen hier anschauen, und auch wenn man kein Russisch versteht, die Botschaft wird klar.

Vorsicht ist aber geboten, denn die empfindlichen Teile im Geräteinnern sind nur durch eine Gummidichtung auf der Innenseite des Akkudeckels geschützt. Wenn ihr diesen nicht fest verschließt, kann schnell Wasser ins Gehäuse dringen. 

Display

Das Display des S4 Active misst 5 Zoll in der Diagonalen und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Damit liegt es mit dem S4 gleich auf. Anders als sonst bei Samsung üblich, ist im S4 Active aber kein AMOLED-Display, sondern ein IPS-Display mit LCD-Panel verbaut. Das ist vor allem für die Lesbarkeit unter freiem Himmel gut, da LC-Displays mit Hintergrundbeleuchtung arbeiten. Im Direktvergleich mit dem Bildschirm des Galaxy S4 weist das S4 Active das deutlich hellere und klarere Bild auf, außerdem die reine Darstellung von weißen Farbbereichen. Bei voller Helligkeit wirkt das Display des S4 Active somit bedeutend heller und strahlender. 

galaxy s4 active 10
Deutlich sind die Unterschiede zwischen den Displays des S4 Active (links) und des S4 (rechts). / © AndroidPIT

Software  

In Sachen Software steht das S4 Active dem S4 in nichts nach. Android 4.2.2 wird komplettiert von Samsungs TouchWiz-Aufsatz, auch die zahlreichen Möglichkeiten der Steuerung mittels Bewegungen und Gesten, Sprache sowie intelligenter Gesichtserkennung  (Smart Screen) sind auf dem S4 Active vorhanden. Damit unterscheidet es sich vom S4 Mini und dem S4 Zoom, die zwar beide das S4 im Namen tragen, aber aufgrund fehlender Sensoren einige dieser Funktionen nicht mitbringen. 

s4 active sc 3
Die hohe Berührungsempfindlichkeit (links), die wir schon vom S4 kennen, ist beim S4 Active auch dabei, außerdem eine praktische Taschenlampen-Funktion (rechts). / © AndroidPIT

Ein paar Extra-Funktionen hat das S4 Active zudem: So kann man zum Beispiel bei ausgeschaltetem Bildschirm die Taschenlampe per Tastendruck starten. Neben dem üblichen Software-Paket aus Samsung- und Google-Apps ist auf dem S4 Active noch die Kartensoftware ape@map vorinstalliert. Die für ein Jahr lizenzierte kostenlose Pro-Version der App bietet Offline-Navigation per GPS und zeigt Wander-, Rad- und Skirouten in Deutschland, Österreich und Südtirol an, außerdem Karten der balearischen und der kanarischen Inseln.

s4 active sc 1
Wandern und Radfahren mit ape@map - die Software ist auf dem S4 Active für ein Jahr kostenlos. / © AndroidPIT

Prozessor und Leistung

Das S4 Active kommt mit dem gleichen Prozessor wie das S4 auf den Markt, dem Quadcore-Chipsatz Qualcomm Snapdragon 600 mit 1,9-Gigahertz Taktrate und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Damit ist das Smartphone auf dem neuesten technischen Stand und liefert mehr Leistung als die meisten anderen Android-Phones. Entsprechend flüssig ist auch die Bedienung, die Mikroruckler, die mir in meinem Test des S4 aufgefallen waren, traten beim S4 Active nicht auf. 

Kamera

Die Kamera des S4 Active löst mit 8 Megapixeln auf und bietet damit etwas weniger als die High-End-Konkurrenz und das Original-S4. Die zahlreichen voreingestellten Aufnahme-Modi sind aber auch beim Active-Modell an Bord, darüber hinaus verfügt das Smartphone über einen Wasser-Modus, der speziell für Aufnahmen unter Wasser gedacht ist. Dabei wird die Lautstärketaste zur Kamera- oder zur Aufnahmetaste. 

s4 active sc 2
Das Modus-Menü des S4 Active mit dem speziellen Unterwasser-Modus. / © AndroidPIT

Eine wirklich geeignete Unterwasserlandschaft konnten wir in unserer Büroumgebung leider nicht finden, die nächstgelegenen Brunnen liefern unter der Oberfläche nur verschwommen grüne Bilder. Aber auch spannende Aufnahmen wie dieses Foto der Frontkamera sind so möglich.  

s4 active camera 4
Halb über und halb unter Wasser: Das S4 Active kurz vor dem Tauchgang. / © AndroidPIT

Die Testaufnahmen, die ich bei gutem Licht am hellichten Tag gemacht habe, konnten mich leider nur bedingt überzeugen. Im populären 16:9-Format haben die Bilder nur 6 Megapixel, zudem waren alle Aufnahmen trotz der guten Aufnahmebedingungen leicht unscharf und detailarm.

s4 active camera 3
Bei Tageslicht macht das S4 Active ausgewogene Bilder, allerdings mit wenig Details und leicht unscharf. / © AndroidPIT

Das ist besonders schade, weil doch der Unterwasser-Modus beim S4 Active der Smartphone-Fotografie neue Einsatzfelder eröffnet. So macht das S4 Active zwar absolut akzeptable Fotos, kann aber nicht so einen Eindruck schinden wie das Galaxy S4. Und für richtige Unterwasserfgotos sollte man ohnehin auf eine Kamera zurückgreifen, die für diese Zwecke gebaut wurde. 

s4 active camera 2 hdr
Diese HDR-Aufnahme macht einen guten, natürlichen Eindruck... / © AndroidPIT
s4 active camera 1
... ebenso wie diese Makroaufnahme. / © AndroidPIT

Akku

Der Akku hat die gleiche Kapazität wie beim S4 und gehört mit 2.600 Milliamperestunden zu den leistungsstarken Kraftzellen im 5-Zoll-Bereich. Auch bei der Laufzeit tun sich das S4 und das S4 Active nicht viel, bei durchschnittlicher Nutzung mit mobilem Internet, Nachrichten schreiben, Fotos knipsen und kurzen Telefonaten kommt das S4 Active locker durch den Tag, mit den entsprechenden Energiespareinstellungen sind auch gute anderthalb Tage kein Problem. Eine endgültige Aussage zur Akkulaufzeit kann ich aber nach dem kurzen Testzeitraum noch nicht treffen.  

Technische Daten und Preis

Das S4 Active hat mit seinen technischen Daten eines der derzeit attraktivsten Gesamtpakete auf dem Smartphone-Markt. Das 5-Zoll-Display mit seiner Full-HD-Auflösung ist gestochen scharf, der Prozessor unter den schnellsten, die aktuell verfügbar sind, der Akku ist zudem angenehm ausdauernd. Das hat allerdings auch seinen Preis: Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Euro ist das S4 Active kein Schnäppchen, wenn auch rund 70 Euro günstiger als das S4. Über Amazon sind beide derzeit ab rund 500 Euro zu bekommen.  

Das S4 Active:  Die wichtigsten technischen Daten
Prozessor 1,9 GHz, Quad-Core, Qualcomm Snapdragon 600
Arbeitsspeicher 2 GB
Display 5 Zoll, LCD 1.920 x 1.080 Pixel
Interner Speicher 16 GB, durch microSD erweiterbar
Kamera 8 MP (Rückseite), 2 MP (Front)
System Android 4.2.2, TouchWiz UI
Abmessungen 139,7 x 71,3 x 9,1 mm
Gewicht 151 g
Akku 2.600 mAh

 

galaxy s4 active 6
Wasser auf der Linse: kein Problem für das S4 Active. / © AndroidPIT

Fazit

Ich bleibe dabei: Das S4 Active ist das bessere S4. Wer sich für das robuste Outdoor-Phone entscheidet, nimmt allerdings das hohe Gewicht und die etwas größeren Maße in Kauf. Wenn Ihr das S4 also eh schon zu groß findet, lasst lieber die Finger vom Active. Der abnhembare Akkudeckel ist zwar ein Risikofaktor für den effektiven Schutz gegen Wasser, ergibt aber bei einem Outdoor-Smartphone, das auch mal ein paar Tage nicht in die Nähe einer Steckdose kommen könnte, absolut Sinn. Einziger Wermutstropfen ist die Kamera, die mich zumindest in meinem oberflächlichen Foto-Test nicht so recht überzeugen konnte. Ansonsten hat Samsung mit dem S4 Active eine ideale Ergänzung für sein Portofolio und eine High-End-Alternative zum Xcover 2 geschaffen: Die Zielgruppe, die ihr Handy viel im Freien benutzt und dabei auf Robustheit und Langlebigkeit angewiesen ist, bekommt hiermit ein Top-Gerät, bei dem auch die inneren Werte und der Look nicht mehr viel zu wünschen übrig lassen.

Johannes bekam vor vier Jahren sein erstes Android-Smartphone, und das hat ihm so gut gefallen, dass er dem kleinen grünen Männchen seither treu geblieben ist. Ausführliche Testberichte, Vergleiche und Kameratests sind sein Steckenpferd, er liebt neue Hardware und stürzt sich auf alle Geräte und Gadgets, die in der Redaktion eintreffen. Seine Mission ist die Suche nach dem perfekten Smartphone, doch als gebürtiger Westfale ist er nicht so leicht zufrieden zu stellen. Sachdienliche Hinweise nimmt er jederzeit gerne entgegen!

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Johannes Wallat 14.08.2013 Link zum Kommentar

    @Felix W.: Einen direkten Vergleich zwischen dem S3 und dem S4 Active haben wir nicht gemacht, deshalb kann ich dir auch keine klare Antwort geben. Generell sind die Smartphone-Kameras von Samsung gut, im Vergleich zu anderen Android-Herstellern, wenn du es aber an der Kamera festmachen willst, würde ich dir eine Testrunde empfehlen.

    0
  • Felix W. 14.08.2013 Link zum Kommentar

    Wie ist die Kamera verglichen mit dem S3? Ich überlege meine S3 durch das S4 Active zu ersetzen da ich sehr viel draussen bin. Aber die S3 Kamera ist nun meine wichtigste Kamera.

    0
  • User-Foto
    David@01 10.08.2013 Link zum Kommentar

    @Lars, auch die Werbung ziehlt auf dieses Feature ab. Ansonsten gebe ich dir Recht die AGBs wollen denn Hersteller gleich wieder schützen. Das ist doch ein Witz!

    0
  • Lars B. 09.08.2013 Link zum Kommentar

    @David@01: Wieso verarsche? Jeder der Lesen kann, kann auch die Warnhinweise erkennen...
    Was ich allerdings nicht sonderlich befürworten kann, ist der Unterwasser-Kamera Modus des S4 Active, das verleitet nun wirklich dazu, das ding mit auf Tauchreisen zu nehmen.

    @Steffen: bisher hab ich nur positives über das Display gelesen - von brüchen (noch) keine Spur.

    0
  • Michel Schmidlin 09.08.2013 Link zum Kommentar

    Ich warte ja immer noch darauf, dass sich endlich ein Hersteller dazu durchringt, ein echt wasserdichtes Gerät zu bauen (ohne blöde Abdeckungen fürs Laden die halten ja offenbar nix (siehe Xperia Z und offenbar auch S4 Active). Das wäre nämlich denkbar einfach. Alle Verbindungen kann man heute kabellos lösen (Bluetooth für Kopfhörer, Induktion fürs laden, WiFi für die Datenübertragung). Ein stabiler Body und fertig ist das _echte_ Outdoorhandy. Meinetwegen könnte man sogar noch einen abnehmbaren Akkudeckel machen, der wird ja nicht ständig an- und abgemacht.
    Spricht irgendwas gegen so ein Gerät? Ach ja stimmt, das würde dann zu lange halten und die Hersteller könnten nicht alle paar Monate ein neues Gerät an den Kunden bringen.
    ...danke Kapitalismus.

    0
  • Steffen D. 09.08.2013 Link zum Kommentar

    Gibt es schon Erfahrungen mit der Stabilität des Displays? Beim S4 soll es ja schon einige Risse etc. durch hohe Spannung auf das große Display gegeben haben. Wäre bei einem Outdoorhandy ja nicht gerade förderlich ;-) Ein "belastbares" Display wäre mir viel wichtiger als die Sache mit wasserdicht oder nicht!

    0
  • User-Foto
    David@01 09.08.2013 Link zum Kommentar

    Ich frage mich warum die Geräte eine IP 56-57 Zertifizierung bekommen haben. Wenn diese nur kurzzeitig standhält, ob Samsung Sony ect. Das ist für mich Verarschung am Kunden! Siehe etliche Probleme bei YouTube.

    0
  • Hans Meiser 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Endlich mal wieder ein Smartphone mit dem man sich nicht die Finger abschneidet weil es so dünn ist. Das wird der Nachfolger für mein S3LTE. Dann brauch ich auch kein Otter-Case mehr.

    0
  • HTCDesire HTCDesire 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Hab immer gesagt, Samsung soll von AMOLED weg.... IPS.Displays sind einfach besser.... schön hier beschrieben...

    gummierte Ecken... klasse... könnte meinetwegen jedes Handy haben... irgendwann fällt es uns allen doch mal runter...

    würde das S4 aktive dem S4 vorziehen... auch wenn ich keine Outdoor-Hobbys wie wandern, klettern, biken im Wald etc. habe

    0
  • Lars B. 08.08.2013 Link zum Kommentar

    @Groesser Manitu... Also, sollte es auch wohl Feuerfeste Phones geben was?
    Ist bisher keines, und es gibt doch immer wieder unglaubliche idioten die es schaffen das Smartphone in die Mikrowelle zu legen... Wie soll ein Hersteller denn die gesamte Dummheit ausschließen?!

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." - Albert Einstein.

    0
  • Clemens C. 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Ich finde auch, dass das S4 Active das bessere S4 ist..vor allem auch im Design, oder SamsungPit?! ^^

    0
  • Grosser Manitu 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Na ja weil der hersteller wenn er etwas macht es vielleicht von Anfang an richtig machen sollte. Dies schließt die "Dummheit" der Nutzer mit ein. nicht abnehmbarer akkudeckel und die Öffnung mit speziellen Dichtungen abschließen wäre eine Idee. Ein Handy das wasserdicht sein soll aber der hersteller darauf keine Gewähr gibt ist eine lachnummer.

    0
  • Lars B. 08.08.2013 Link zum Kommentar

    "Glaubwürdig wird wasserdicht erst, wenn es darauf Garantie gibt. Und das ist wohl nicht der Fall. Hier wird das Risiko einseitig zum Käufer, Verbraucher ausgelegt. Mich würde ja mal die Einschätzung der Verbraucher Zentrale interessieren, wie die das Sehen. Wird sicher noch lustig werden. Oder auch nicht."

    ...falsch... wieso sollte ich als Hersteller Garantie auf Wasserdichtigkeit geben, wenn es immer mal wieder aus dummheit der Nutzer passiert, dass das Gerät einen Wasserschaden bekommt. Z.B. wenn die Verschlusskappen nicht richtig geschlossen werden etc.
    Selbst wenn das ganze Gerät mit einem SChutzfilm überzogen wird, würde es immer wieder Leute geben, die natürlich alles testen müssten und so den schaden verursachen. Somit macht Samsung es richtig, genau wie Sony,...

    0
  • Philipp B. 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Endlich mal ein Samsung-Gerät, das ein bisschen nach etwas aussieht. Aber dass die Hardware-Tasten nicht beleuchtet sind, geht gar nicht...

    0
  • Don Camillo 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Hallo zusammen, ich hatte das Telefon ca. eine Woche, bin auch sehr zufrieden damit gewesen, das Display ließ sich auch viel besser im Freien ablesen, leider musste ich es aber nach einer Woche zurückschicken. Der Grund: der USB Eingang, der mit einem Kunststoffdeckel verschlossen ist, war nicht hundert prozentig dicht. Bevor ich das Active einem Wassertest unterzog, gab es eine sprichwörtliche Trockenübung. Ich habe mit der Ober und Unterlippe den geschlossenen USB Eingang umschlossen und leicht in die Öffnung gepusten. Das Ergebnis war leider erschreckend, beim rein Pusten als auch beim Ansaugen konnte Luft entweichen!! Wasser wäre zwar nicht sofort eingedrungen, wäre aber nur eine Frage der Zeit gewesen. Da Samsung auch beim Active Wasserschäden ausschließt, habe ich den Versuch auch gar nicht mehr unternommen. Fazit: für eine Outdoortour gerade noch geeignet, da es sicherlich Spritzwasser geschützt ist, aber nicht Wasserdicht und somit hielt mein Gerät nicht das, was die Werbung ganz klar verspricht. Vielleicht habe ich nur ein Montagsgerät erwischt mag sein, ich bin jedenfalls auf das normale S4 umgestiegen. Für meine Outdoortouren gehts dann einfach in eine Otterbox. Vielleicht können ja andere Besitzer ähnliches berichten?

    0
  • mapatace 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Glaubwürdig wird wasserdicht erst, wenn es darauf Garantie gibt. Und das ist wohl nicht der Fall. Hier wird das Risiko einseitig zum Käufer, Verbraucher ausgelegt. Mich würde ja mal die Einschätzung der Verbraucher Zentrale interessieren, wie die das Sehen. Wird sicher noch lustig werden. Oder auch nicht.

    0
  • Dirk B. 08.08.2013 Link zum Kommentar

    @Conqueror: das XZ, was auch als "wasserdicht" bezeichnet wird, bietet z.B. die Möglichkeit des Ladens per Dockingstation. Da muss man keinen der Flaps aufmachen. Lediglich einmal bisher 2 derer aufgemacht: SIM und SD. die beiden anderen, Ladebuchse und Kopfhörer habe ich noch nie aufgemacht. 2. Dockingstation direkt mitbestellt und Kopfhörer läuft via BT.

    0
  • matze 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Moin zusammen, ich finde diese Outdoor Varianten wirklich nett, aber sowas sollte es auch etwas kleiner geben, dann wäre es praktisch. So in der Größe meines SGS2, das wäre toll...

    0
  • Marcus B. 08.08.2013 Link zum Kommentar

    schöner Test!

    0
  • mapatace 08.08.2013 Link zum Kommentar

    Gefällt mir von allen S Geräte am besten, soweit ich das aus der Ferne bewerten kann. Das betrifft aber erstmal nur der Optik. Alles andere wird die Zeit erst zeigen und gegebenenfalls bestätigen... oder auch nicht.

    0
Zeige alle Kommentare