Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Runtastic PRO Laufen & Fitness - Langzeittest/Update

Nima Begli
17

Wer früher noch Überblick über seine sportlichen Aktivitäten haben wollte, musste zu Stift und Papier greifen. Mit den heutigen Apps ist das nicht mehr ganz so umständlich. Runtastic PRO Laufen & Fitness ist eine der Apps, die es versteht, alle Sportarten tracken zu können. Ist es aber wirklich die All-in-One-Lösung?

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
4.0 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Der folgende zitierte Text stammt von Anton und ist der Testbericht aus dem vergangenen Jahr. Dieser Text wird hier zitiert, da viele Funktionen und Aspekte von Runtastic in diesem gut dargestellt werden.

 

runtastic PRO bedient so ziemlich jede erdenkliche Sportart. Von Radfahren über Laufen bis hin zu Badminton und Curling ist so ziemlich alles dabei, das mit der App getrackt werden kann.

Alle Daten bei jedem Training griffbereit

runtastic PRO zeigt Dir alle Daten rund um Dein Training an. Du erhältst Informationen zu

  • Dauer
  • Distanz
  • Geschwindigkeit (sowie Durchschnitt)
  • Pace (sowie Durchschnitt)
  • Kalorien
  • Steigung
  • Herzfrequenz
  • Zeit

Dauer und Distanz finden sich immer auf dem Display, die anderen zwei Einheiten sind frei von Dir konfigurierbar. Das aktuelle Wetter und die Temperatur wird anhand Deines Standortes bestimmt, und in der Pro-Version bekommst Du die aktuellen Zeiten für den aktuellen Sonnenauf- und Sonnenuntergang angezeigt.

It’s all about the workout

Drei verschiedene Workout-Typen stehen zur Verfügung. Entweder du lässt Dein Training gewöhnlich tracken, setzt ein Workout-Ziel, oder gibst Dein Workout manuell ein. Das Trainieren nach bestimmten Zielen ist in vielen Fällen motivierender als ein einfaches „Drauf-los-Laufen“. Als persönliches Ziel lässt sich eine bestimmte Distanz, Zeitdauer, Zeiteinheit pro Kilometer oder verbrauchte Kalorien setzen.

Tracks in Google Maps

All Deine Bewegungen können per GPS getrackt werden. Der Vorteil darin ist ganz klar, dass Du immer weißt, wo Du unterwegs warst. In der Pro-Version ist es außerdem möglich Bilder während des Trainings mit der Smartphone-Kamera aufzunehmen, die dann entlang der Workout-Karte in Google Maps angezeigt werden.

Historie – Frühere Erfolge im Überblick

In der Historie werden als Deine Trainings abgelegt, mitsamt aller zugehörigen Informationen. Jedes Workout kann von hier aus mit allen aufgezeichneten Details aufgerufen werden. Durch die Synchronisierung mit den runtastic Servern gehen die Daten auch bei einem Wechsel des Geräts nicht verloren und es entfällt der Zwang alle Daten mit einem Backup sichern zu müssen. Zu jedem Training bekommst Du außerdem ausführliche Graphen und Tabellen über Deine Leistungen.

Die Gemütslage kann über das eigene Trainingsergebnis entscheiden. runtastic PRO frägt Dich nach dem Training wie Du Dich fühlst, auf welchem Belag Du gelaufen bist und wie das Wetter war.

Einstellungen anpassen

Einstellungen wie Einheiten, Countdowns vor dem Start und Sprachausgabe können einfach beeinflusst werden. Auch wenn der Speicher auf dem eigenen Android nicht groß ist, gibt es mit runtastic PRO keine Probleme. Alle Dateien können auf die SD-Karte ausgelagert werden.

Live Tracking & Social Media

Facebook verbindet sich mit runtastic PRO ebenso elegant wie Twitter. Was etwas stört, ist, dass keine personalisierte Facebook und Twitter Nachricht gepostet werden kann. Stattdessen wird ein voreingestellter Text auf die eigene Pinnwand geheftet.

Live Tracking lässt Deine Freunde und Bekannten sehen, wo Du gerade unterwegs bist, mit welcher Geschwindigkeit am derzeitigen Höhenmeter ackerst.

Rundum-Sorglos Paket im Web

Das Portal rund um runtastic ist für jeden Sportler Gold wert. Hier werden alle Informationen, die während des Trainings aufgezeichnet wurden gesammelt und dargestellt.

runtastic PRO kann auch zu einem Facebook für Sportler werden. Du kannst den Aktivitäten Deiner Freunde folgen und Motivationssprüche auf die Pinnwand schreiben.

Was runtastic PRO weiterhin zur Rundum-Sorglos App werden lassen kann, ist das Zubehör. Zwar gibt es Dinge wie Trittfrequenz-Messer und Schrittzähler nur als Version für das iPhone, jedoch ist der runtastic Herzfrequenz-Messer auch für Android verfügbar. Gewöhnliche Bluetooth-Brustgurte saugen nicht zu selten stark am Akku, der runtastic Gurt funktioniert etwas anders. Ein spezieller Clip wird in den Kopfhörerausgang gesteckt (Musik hören ist jedoch weiterhin möglich), der für die Signale des Brustgurts aufnimmt und an die App weiterleitet.

Vorteile zur Basic-App

  • Sprachausgabe
  • Live Tracking
  • Motivationen
  • Pulsanzeige
  • GeoTagging
  • Workouts
  • Fotos aufzeichnen
  • Keine Werbung
  • Vorhersage für Sonnenauf- und Sonnenuntergang

Vorteile

  • Umfassende Sport-Tracking App
  • Sprachausgabe zur Motivation
  • Bilder GeoTagging
  • Wetter
  • Online Portal
  • Community
  • Live-Tracking

Nachteile

  • Abfahren einer vorgegebenen Strecke fehlt
  • Kein Pre-Caching der Karten
  • Community nicht in der App verfügbar
  • Anfeuern nur durch Online Portal

 

Nach über einem Jahr ist es auch bei Runtastic PRO Laufen & Fitness soweit, dass ein Langzeittest an der Tagesordnung steht. Runtastic PRO begleitete mich innerhalb der letzten 12 Monate bei meinen sportlichen Aktivitäten und ist einer der Gründe, warum der Sport auch in Zeiten des starken inneren Schweinehundes einen wichtigen Anteil am Alltag einnahm. Denn Runtastic PRO verfolgt das Prinzip der "Gameification", welches spielerische Elemente nutzt um - zum Beispiel beim Sport - die Motivation aufrechtzuerhalten.

Seit Antons Test vor mehr als 12 Monaten hat sich in der Funktionsvielfalt der Applikation nichts Gravierendes getan. Die Funktionalität war ohnehin schon sehr weitreichend und hat die Anforderungen vieler Hobbysportler erfüllt. Mit der Einführung des Intervalltrainings wurde die Funktionspalette um einen weiteren wichtigen Baustein erweitert. Beim Intervalltraining kann man auf voreingestellte Programme zugreifen oder eigene Abläufe erstellen. Hier fehlt mir persönlich nur eine Art Communitymarktplatz auf dem die verschiedenen Intervallarten ausgetauscht werden können. Somit bleibt bei individuellen Trainingseinheiten nur das Ausprobieren oder das Zurückgreifen auf das gute alte Internet (wobei hier immer die individuelle Leistungsfähigkeit bedacht werden muss).

Ein weiterer Kritikpunkt ist die fehlende Integration von kompetitiven Trainingseinheiten. Bei Endomondo ist es zum Beispiel möglich gegen frühere Läufe/Einheiten anzutreten und sich somit im Wettkampf zu verbesern. Der nächste logische Schritt ist dann das Antreten gegen Freunde und Bekannte. Runtastic ist bekanntlich unter anderem eine soziale Plattform auf der Freunde und Bekannte ihre sportlichen Fortschritte präsentieren können. Warum dann nicht auch virtuell gegeneinander antreten?

Natürlich sind dies nur kleine Kritikpunkte im Angesicht des sonst sehr guten Gesamtpakets. Innerhalb des letzten Jahres habe ich mich persönlich mit einigen Mäkeln abgefunden (der fehlenden Möglichkeit auf Streamingdienste zuzugreifen) und einige wurden ausgebessert (Intervalltraining). Die wohl wichtigste Erkenntnis ist, dass die Entwickler hinter Runtastic Schritt für Schritt Verbesserungen durchführen. Deshalb hat Runtastic einen festen Platz auf dem Smartphone und in meinem sportlichen Alltag.

Bildschirm & Bedienung

Runtastic hat in dieser Kategorie einiges verändert, auch wenn die grafische Präsentation und die Bedienung ohnehin schon sehr gut aufgestellt waren.

So wurde in den letzten Tagen ein sehr nett anzusehendes Design ausgerollt, welches frischen Wind in die Präsentation der Applikation brachte. Runtastic PRO Laufen & Fitness sieht nun deutlich moderner aus und unterstützt die "Pull-In"-Funktionalität, welche aus diversen Google Apps bekannt ist. Mir persönlich fehlt etwas die "Swype"-Geste zwischen den einzelnen Kategorien.

Eine Funktion, welche aber eher in den Bereich "Komfort" gehört, ist die Verhinderung von versehentlichen Eingaben. Das Beenden der Aufnahme ist nämlich nur nach vorheriger Entsperrung möglich. Bei anderen Applikationen bin ich aufgrund des Laufarmbandes einige Male versehentlich auf die "Beenden"-Taste gelangt und dies verursacht bei einer langen Trainingseinheit natürlich Frust.

Speed & Stabilität

Auch auf Low-End Geräten läuft Runtastic PRO Laufen & Fitness ohne jegliche Probleme. Die App ist schnell, zuverlässig, hat keine Hänger und stürzte auch im Test nicht ab.

Das Finden des GPS-Signals geschieht innerhalb weniger Sekunden.

Preis / Leistung

Runtastic PRO Laufen & Fitness ist für 4,95 Euro verfügbar. Der etwas hohe Preis ist jedoch für ambitionierte Nutzer einen zweiten Blick wert.

Screenshots

Runtastic PRO Laufen & Fitness - Langzeittest/Update Runtastic PRO Laufen & Fitness - Langzeittest/Update Runtastic PRO Laufen & Fitness - Langzeittest/Update

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Florian Gschwandtner

Entwicklung von mobilen Fitnessapplikationen - runtastic PRO

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • -em- 29.07.2013 Link

    Ne, find ich ja super, dass ihr hier schön die neueste Version testet und zum Kauf anratet und die User, die schon bei euch gekauft haben, auf 3.6.4 hängen lasst. ( seit Wochen )

    App 5 Sterne
    Kauf bei androidpit 0 Sterne

    Sorry, würde gerne etwas anderes geschrieben haben
    euer -em-

    0
  • EKOisGPSy 29.07.2013 Link

    Is ausserdem NICHT *.hrm kompatibel, also für Polar Uhren Besitzer nutzlos.

    0
  • s kl 29.07.2013 Link

    und wie sieht es mit der Genauigkeit aus? Mit Endomondo und S2, S3 oder HTC ist es jedes mal unterschiedlich. Das nervt. Und mir ist es egal ob die Hardware schuld ist oder nicht. Die Entwickler sollen sich was einfallen lassen, dass die Ergebnisse nicht mehr so stark abweichen. Hattest du auch mal mit anderen Apps die Ergebnisse gegen geprüfte? Oder die Strecke ausgemessen? Würde mich wirklich interessieren. Was nützen die meisten Funktionen, wenn die Basis nicht zuverlässig läuft.

    0
  • PeterShow 29.07.2013 Link

    @-em-

    Das ist einer der Gründe warum ich keine Apps mehr bei AndroidPit kaufe. Auch bei Amazon würde ich keine kaufen. Da nehme ich nur die Gratis-Apps mit.

    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 30.07.2013 Link

    @-em-

    Dazu kann ich dir leider nichts Genaueres sagen. Da könntest du mal bei der zuständigen Abteilung nachfragen.

    @s kl:

    Also ich laufe regelmäßige die gleiche Strecke und mit Runtastic und meinem Nexus 4 habe ich eine Abweichung von knapp 1%-3%. Das ist für mich noch im Rahmen. Bei Endomondo hatte ich jedoch ähnliche Ergebnisse.

    0
  • Estoy 30.07.2013 Link

    Was heißt "Pace" eigentlich? :-D

    0
  • PeterShow 30.07.2013 Link

    Ich bin lange mit der App geradelt und bin sehr zufrieden. Inzwischen gibt es ja auch die Rad-App von Runtastic für Andorid. Jetzt nutze ich die.

    @St G.

    Pace heißt Tempo. Im Sport nennt man so die Angabe Minute/Kilometer.

    Also im Gegensatz nur normalen Geschwindigkeitsangabe (z.B. km/Stunde), wird hier das Verhältnis umgekehrt, statt wie viel Strecke schafft man in einer bestimmten Zeit, wie viel Zeit braucht man für eine bestimmte Strecke. Und da nimmt man meist 1 km.

    12 km/h wären also in Pace 5 m/km. Je niedriger die Zahl je schneller.

    0
  • Carsten 30.07.2013 Link

    Wie im Bericht geschildert. Die Funktionen sind umfangreich und schon seit Monaten fix. Eine Weiterentwicklung Richtung Wettbewerbsmöglicheit zwischen Freunden und Teams wäre wichtig.

    0
  • nina s. 30.07.2013 Link

    Lächerlich! Ihr braucht hier die App über AndroidPit nicht schön reden weil dort immer noch die alte Version angeboten wird uns seit Wochen bzw. Monaten kein update gibt. Reine abzocke. AndroidPit nie wieder.

    0
  • Henry Schubert 30.07.2013 Link

    Ich habe nur Problem mit der app, braucht ewig mit der GPS Ortung, GPS extrem ungenau teilweise 100m daneben bei Freiluft, wenn eine Nachricht kommt und ich die lese dann zurück in die app spinnt die app total zeigt Geschwindigkeit von mehreren 100km/h an.
    Ich bin Zurück zu Endomondo, ist zwar auch nicht perfekt funktioniert aber. Habe übrigens ein lg4xhd

    0
  • Peter Müller 30.07.2013 Link

    Ich benutze die App schon recht lange und war zufrieden. Mit der neuen Version 4 ist das allerdings anders. GPS funktioniert nicht mehr, verspieltes unfunktionelles Design (was soll dir Karte auf der Startseite - schaut man ja ständig bein Laufen drauf). Man hätte stattdessen mehr auf Stabilität der integrierten Funktionen legen sollen. Ich bedauere jedenfalls die Ausgabe für die Pro Version. Werde mich wohl nach einer Alternative umschauen müssen. Schade :-(

    0
  • matze 31.07.2013 Link

    ... Oder man kauft sich eine anständige GPS Uhr. Die funktioniert und ist viel leichter...

    0
  • Lumpenpupser 01.08.2013 Link

    Was mich an der Apple stört, ist die Sprachausgabe, die sich leider nicht deaktivieren lässt. echt nervig, wenn man Musik hören will beim Laufen.

    0
  • Sonček Nuhanović 06.08.2013 Link

    Im direkten Vergleich mit anderen Apps u. der runtastic. auf iOS fehlen pro Kilometer immer ca. 50m! Auf verschiedenen Android mit 2.x und 4.2 getestet. Bei nem Halbmarathon fehlen also ca 1 km...

    0
  • mutrus 12.08.2013 Link

    Hallo!
    Ich habe gerade runtastic aktualisiert (4.0.1) und PRO Version gekauft. Leider kann ich den Button für Einstellungen anpassen nicht mehr finden. Könnt ihr mir vielleicht weiter helfen?

    0
  • User-Foto
    Peter W. vor 10 Monaten Link

    Habe den Fehler gemacht, bei AndroidPit zu kaufen - Updates nur sehr spät

    0
  • Willi B vor 10 Monaten Link

    War anfangs super zufrieden mit der App aber seit einiger Zeit keinerlei Updates mehr. GPS ganz aus dem Ruder, GPS verloren. Es fehlen auf 10 km immer 700 - 800 m. Sreckenaufzeichnug sehr ungenau. Problem anscheinend bei allen Android Handys, so wie ich es ersehen kann. Schade für die Gold version die ich habe und nicht richtig nutzen kann, da die App sehr ungenau ist.

    0